Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Diskutiere im Thema Was hilft einem Messie WIRKLICH? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.932

    AW: Was hilft einem Messie WIRKLICH?

    Bleibt trotzdem, das du keinen Menschen in eine Klink zwingen kannst, auch wenn es für ihn besser wäre. Das hat Verpeilerin ja schon beschrieben.
    Es hat Gründe warum das so geregelt ist, auch wenn es immer wieder Menschen gibt, wo man sich wünscht, dass es anders wäre.

  2. #22
    ellipirelli

    Gast

    AW: Was hilft einem Messie WIRKLICH?

    Laciriel schreibt:
    Meines Erachtens hat dein Klient bereits die therapeutische Distanz überschritten und eine Objektivität kaum mehr möglich.

    abgesehen davon, das ich von Ferndiagnosen nichts halte..

    eine "therapeutische Distanz" ist vom Therapeuten zu wahren.
    Die kann kein Klient überschreiten, sondern nur der Therapeut...


    @verpeilerin- und da macht mich seit Tagen dein Satz "niemand anders kommt an ihn ran"(sinngemäß) tatsächlich auch stutzig.
    Weil da auch "Stolz" mitschwingt--- abgesehen von der guten Tatsache, das wenigstens irgendjemand zu dem Klienten Zugang hat...
    Der Grad, sich dann als "alleinigen Retter" zu begreifen, ist extrem schmal..
    Und sehr ungesund

    Ich schreib das nicht, um dich zu ärgern, sondern weil ich diese Falle zu gut kenne...
    Geändert von ellipirelli (25.11.2014 um 21:13 Uhr) Grund: Zitat repariert

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Was hilft einem Messie WIRKLICH?

    Hallo.
    war lange nicht mehr im Forum und wurde sicher schon für tot gehalten.
    Hier bin ich wieder! smile
    Das Thema interessiert mich. Ich hab ein Chaos und habe mich lange für ein Messi gehalten.
    Dann habe ich realisiert, dass evt. bei mir eher das ADHS schuld ist. Mir war vor Allem das
    Aufräumen ein Mysterium. Wie machten das die Neuronormalen? Wieso konnte ich das nicht?

    Inzwischen, mit Hilfe von Ritalin, bzw. Concerta kann ich das auch. Stolpere zT noch über meine
    Ansprüche und meine Verletzungen aus der Vergangenheit. (Meinungen zu meinem Problem und
    Lösungsvorschläge... die mir nie genutzt haben.)

    .... zurück zu dem Thema was "hilft" (das oben war der Versuch, den Unterschied Messie/ADHS zu
    beschreiben):
    Um meine Meinung zu verdeutlichen, dass hier noch nicht geholfen werden kann, erzähle ich kleine
    Geschichten aus meiner Vergangenheit.

    Meine Mutter hat sich mit dem Alkohol zu Tode gesoffen! Sie hatte mal einen Klinik-Entzug gemacht,
    der eine Weile geholfen hat. Bei der Beerdigung ihres 2.Mannes hat sie mich in der kleinen Kirche,
    in der vordersten Reihe und total besoffen ganz laut gefragt: "Gell, ich darf mich zu Tode trinken?"
    Meine kurze, ebenfalls laute Antwort war "Ja!" Ich war der einzige Mensch, der ihr so direkt die
    Erlaubnis gab. Ohne Moralische Wertung ihrer Handlung. Sie wusste aber auch klar, dass ich
    ihr von Herzen eine Genesung gewünscht hätte.

    Mein Sohn hat eine HeroinSucht hinter sich. Zumindest ist er seit 15J. cleen. Das kann natürlich
    wie bei jedem Süchtigen jederzeit ein Rückfall erleiden. Aber ich hatte ihm schon früh gesagt:
    a) den Weg musst Du ohne meine Hilfe gehen
    b) solange Du darauf wartest, dass die Welt dir den Entzug und die Lebenseinstellungsänderun
    abnimmt, solange bleibst Du da drin hängen.
    e) wenn Du weg willst gibt es von der Gesellschaft einiges an Hilfe. Wenn Du wirklich willst
    (nicht das "ich sollte" oder ein "ab Morgen"), dann hast Du eine grosse Chance und dann hast
    Du viel, sehr viel an Erfahrung, erworben. Dies hast Du dann den Anderen voraus.
    Er sagte später: "ich habe 10 J. meines Lebens verloren" und meine Antwort: "Du hast 10 J. intensive
    Erfahrung, die kein Studierter je nachvollziehen kann. Sie hat ganz sicher einen Sinn.

    Hilfe.... ist ein komplexes Thema. Wer weiss denn, was wirkliches Helfen ist?
    Und manchmal findet die Hilfe in einem zu frühen, oder falsch verstandenen Kontext statt.
    Es gibt sogar Hilfe, die die Genesung hinaus zögert.

    Fazit: Meine ganz persönliche, subjektive Meinung: Je eher dieser Messie selber ganz am Boden ist, um
    so eher wird er verstehen, dass er Hilfe braucht und diese dann auch annehmen können. Wie sie dann
    aussieht, kann jetzt noch nicht verstanden werden. Denn Tatsache ist: er will jetzt keine Hilfe!!

  4. #24
    ellipirelli

    Gast

    AW: Was hilft einem Messie WIRKLICH?

    susi53 schreibt:
    Es gibt sogar Hilfe, die die Genesung hinaus zögert.

    Tatsache ist: er will jetzt keine Hilfe!!

    für den ersten Satz--- ich wusste, das weder "Abhängigkeit" noch "erlernte Hilflosigkeit" greift, du hast es super formuliert..

    Satz 2 möchte ich gern ergänzen: Hilfe nur i.S.v. "Aufmerksamkeit"-- aber nichts, was grundlegend und tatsächlich was ändert....
    Häufiges Problem mit Klienten, die hoffen (nichtmal "wollen"), das etwas anders wird----- dabei aber bitte alles bleiben soll, wie es ist..

  5. #25
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Was hilft einem Messie WIRKLICH?

    ellipirelli schreibt:
    für den ersten Satz--- ich wusste, das weder "Abhängigkeit" noch "erlernte Hilflosigkeit" greift, du hast es super formuliert..

    Satz 2 möchte ich gern ergänzen: Hilfe nur i.S.v. "Aufmerksamkeit"-- aber nichts, was grundlegend und tatsächlich was ändert....
    Häufiges Problem mit Klienten, die hoffen (nichtmal "wollen"), das etwas anders wird----- dabei aber bitte alles bleiben soll, wie es ist..

    Jo, wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass!

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    AW: Was hilft einem Messie WIRKLICH?

    Hallo liebe Chaotengemeinde, vielen Dank für die vielen Anregungen. Ich habe heute nochmal ausführlich mit meinem besagten Klienten gesprochen. Er will sich in der Wohnung nicht konkret helfen lassen und hat auch keinen großartigen Leidensdruck.Wir haben jetzt erstmal die Wochenstundenzahl von 6 auf 2-3 reduziert und vereinbart, dass er auf mich zukommt, wenn er wohnungsmäßig ganz konkret Hilfe von mir möchte und ich mich sonst komplett raushalte.Es fällt mir nicht ganz so leicht, weil ich den weiteren Wohnungsvermüllungsverlauf und seine Folgen vor mir sehe, aber gut. Ich denke es ist richtig so. Wie hat sich Dein AD(H)S in Deinem soz. Arbeitsfeld bemerkbar gemacht? Ich finde es manchmal echt schwer und habe Angst "enttarnt" zu werden. Gerade in Bereichen, die mir sowieso schwer fallen.Sperre mich in einen Bus mit 10 akuten Psychotikern ein- ich käme klar, überhäufe mich bis zum Kragen mit Papieren, Jobcenteranträgen Abheftekram und Pc-Aufgaben- ich dekomensiere. Echt sch...,das dieser Teil auch zu meinem Job gehört
    LG Verpeilerin

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    AW: Was hilft einem Messie WIRKLICH?

    Die letzte Frage war für Ellipirelli

  8. #28
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Was hilft einem Messie WIRKLICH?

    öhmmm, wieso werde ich eigentlich ignoriert???

    Ich habe mir doch schließlich so viel Mühe gegeben, einen Denkansatz einer selbst (mittelgradig) Betroffenen zu geben.... *schnüff*


    Patient: "Ich fühle mich von allen Menschen ignoriert." Psychiater: "Der Nächste bitte!"

  9. #29
    ellipirelli

    Gast

    AW: Was hilft einem Messie WIRKLICH?

    verpeilerin schreibt:
    Die letzte Frage war für Ellipirelli

    ?? welche letzte Frage??

  10. #30
    *schnüff*

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 2.168

    AW: Was hilft einem Messie WIRKLICH?

    verpeilerin schreibt:
    Hallo liebe Chaotengemeinde, vielen Dank für die vielen Anregungen. Ich habe heute nochmal ausführlich mit meinem besagten Klienten gesprochen. Er will sich in der Wohnung nicht konkret helfen lassen und hat auch keinen großartigen Leidensdruck.Wir haben jetzt erstmal die Wochenstundenzahl von 6 auf 2-3 reduziert und vereinbart, dass er auf mich zukommt, wenn er wohnungsmäßig ganz konkret Hilfe von mir möchte und ich mich sonst komplett raushalte.Es fällt mir nicht ganz so leicht, weil ich den weiteren Wohnungsvermüllungsverlauf und seine Folgen vor mir sehe, aber gut. Ich denke es ist richtig so. Wie hat sich Dein AD(H)S in Deinem soz. Arbeitsfeld bemerkbar gemacht? Ich finde es manchmal echt schwer und habe Angst "enttarnt" zu werden. Gerade in Bereichen, die mir sowieso schwer fallen.Sperre mich in einen Bus mit 10 akuten Psychotikern ein- ich käme klar, überhäufe mich bis zum Kragen mit Papieren, Jobcenteranträgen Abheftekram und Pc-Aufgaben- ich dekomensiere. Echt sch...,das dieser Teil auch zu meinem Job gehört
    LG Verpeilerin
    Ich vermute, sie meint diese.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Unsicher bezüglich ob das Medikament wirklich hilft!!!
    Von ladynight im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 20:37
  2. Fluoxetin, Medikinet adult, Strattera, ... was hilft wirklich bei Erwachsenen?
    Von ads-chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 19:28
  3. Orthomolekulare Therapie? Hilft es wirklich?
    Von apocal im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 3.12.2012, 20:29
  4. Messie!!
    Von Metamorphosa im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 23:13
  5. "ADS (ADHS) - was wirklich hilft" - Ettrich, Murphy-Witt
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 19:08

Stichworte

Thema: Was hilft einem Messie WIRKLICH? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum