Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Hör-und Sprachverständnisprobleme im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    Hör-und Sprachverständnisprobleme

    Hallo! Ich höre ein wenig schlechter aber mein Hauptproblem ist, dass ich oft nur Bahnhof verstehe. Frei nach dem Motto: Was willst du aufs Brot? Wer ist tot? Hört sich vielleicht lustig an, ist es aber nicht, sondern es ist ziemlich peinlich und führt zu*Missverständnissen. Wenn jemand quer durch die Wohnung ruft, Nebengeräusche da sind (ein laufender Wasserhahn reicht schon) oder einer geht vor oder hinter mir und redet verstehe ich kein Wort und muss xmal nachfragen.Es hört sich so an, als wenn alle eine dicke Wolldecke im Mund hätten. Kurz zu meiner Vorgeschichte: Als Baby hatte ich mehrere schwere Mittelohrentzündungen.Mit 8J hat man dann festgestellt, dass ich total schlecht hören konnte (keine Ahnung wieso erst so spät) und habe zwei Mal diese Paukenröhrchen eingesetzt bekommen. Das Hörvermögen war dann wieder ok.Ich war letztens in der Uniklinik wegen der Sprachverständnisprobleme. Es gibt ja auch diese auditive Wahrnehmungsstörung.Aber die meinten, es läge nur an der Konzentration im Rahmen meines ADS.Wenn ich optimal med. eingestellt bin und es sei dann nicht besser soll ich wiederkommen.Sorry, dass es so lang geworden ist! Kennt das Problem vielleicht noch ein Mitchaot? LG Verpeilerin

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Hör-und Sprachverständnisprobleme

    Hallo Verpeilerin,

    ja, kennen tue ich das Problem mit dem ständig nachfragen müssen, aber eine wirkliche Lösung habe ich leider auch nicht.

    Mir ist allerdings aufgefallen, dass es mir sehr hilft, den Leuten beim Reden auf dem Mund zu schauen (leider nicht immer möglich). Wenn ich versuchen müsste, nur von den Lippen abzulesen, würde ich gnadenlos scheitern. Aber als zu sätzliche Unterstützung zum Hören bringt es dann doch etwas.

    Bei vielen Nebengeräuschen ist es so, dass ich bestimmte Spach-Stimmlagen besser verstehe als andere. Männer mit hohen Stimmen (oder Frauen mit sehr tiefen) sind für mich in solchen Situationen am schwierigsten zu verstehen. Wenn ich in Gruppen von Leuten die ich kenne unterwegs bin (Mittags mit Kollegen in der Kantine, mit Freunden in der Bahn, etc.), weiß ich inzwischen welche Leute ich besonders schwer verstehe (entweder von der Stimmlage, oder weil sie einfach sehr leise reden) und versuche dann immer, mich möglichst nahe zu diese Leuten zu setzten. Ist manchmal umständlich, das "unauffällig" zu organiseren, aber ein paar gute Freunde wissen inzwischen auch, dass ich das gernoch so mache.

    LG,
    hüpfi

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 159

    AW: Hör-und Sprachverständnisprobleme

    Bei mir ist das auch, ist mir auch sehr unangenehm, gerade wenn man jemanden beim weggehen anspricht (Kneipe oder Discothek) und dann 3x nachfragen muss. Mein Hörvermögen an sich ist aber normal, zumindest war es das vor 10 Jahren oder so.
    Ich bin froh dass ich jetzt wenigstens weiß woran das liegt. Disco mochte ich sowieso nie, gehe deswegen auch nirgends mehr hin wo ich automatisch gestresst bin.
    ich merke aktuell wieder dass das für mich Einer der Hauptgründe ist warum ich keine Gruppensituationen mag, auf Einzelpersonen kann ich mich viel leichter konzentrieren, auch wenn ich dann manchmal gedanklich abschweife.
    Das mit dem Mund hilft, vor allem wenn man die Leute kennt.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Hör-und Sprachverständnisprobleme

    Parabel schreibt:
    Ich bin froh dass ich jetzt wenigstens weiß woran das liegt.
    Hallo Parabel,

    meinst du damit, dass du jetzt weißt, dass es an der ADHS liegt?

    Dass man öfter etwas auf nicht auf Anhieb versteht, kann ganz sicher an der Konzentration liegen. Und dass es viel Konzentration braucht um dauerhaft bei Nebengeräuschen zuzuhören ist auch klar.
    Aber ehrlich gesat: wenn man es auch beim 3. Mal nachfragen immer noch nicht verseht, würde ich das nicht mehr allein mit ADHS begründen. Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass selbst bei stark ausgeprägtem ADHS die Konzentration nicht für die 3. Sekunden ausreicht, die es zum Nachfragen braucht. (Aber da mag ich mich irren, oder dich einfach falsch verstanden haben.)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Hör-und Sprachverständnisprobleme

    Ich Reihe mich mit ein, als Kind lange Zeit Mittelohrentzündung gehabt. Ebenso passiert es mir, dass ich gesagtes Häufig nicht verstehe und nachfragen muss. Das ist mir jedoch sehr unangenehm. Frage ich nicht nach und gebe unpassendes Feedback, stehe ich ebenso blöd da.

    Auf die Lippen achten ist etwas schwierig - da ich mein Gegenüber mit Blickkontakt halten möchte.

    ~gesendet von unterwegs~

  6. #6
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Hör-und Sprachverständnisprobleme

    verpeilerin schreibt:
    Es hört sich so an, als wenn alle eine dicke Wolldecke im Mund hätten.
    Gehörprobleme sind mit ADHS eng verbunden. Ich habe daher mal einen Gehörproblem-Thread eröffnet (hier).

    Bezüglich deines Problems schlage ich vor, dass du dich mal über AVWS, der Auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung - auch eine Kinderkrankheit - informierst. Falls du in der Nähe von mir wohnst, kann ich die einen guten Arzt empfehlen, der AVWS bei Erwachsenen untersucht.

    Quelle:
    Unbenanntes Dokument

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    AW: Hör-und Sprachverständnisprobleme

    Hallo Steintor, wegen der Abklärung des AVWS war ich ja in der Phoniatrie der Uniklinik Essen. Die haben alles auf das ADS geschoben und mich weggeschickt. Wäre vielleicht einen Versuch wert nochmal einen Experten aufzusuchen, wenn der nicht am anderen Ende der Welt ist.Ich wohne in Wuppertal. LG Verpeilerin

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Hör-und Sprachverständnisprobleme

    keyoshix78 schreibt:
    Auf die Lippen achten ist etwas schwierig - da ich mein Gegenüber mit Blickkontakt halten möchte.
    Tja, mir kommt es dagegen ehrlich gesagt sogar gelegen, dass man dann nicht so viel Blickkontakt halten muss... Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich Augenkontakt nicht im "normalen Maß" halten kann. Ich habe dann immer gleich das Gefühl, nur zu starren wenn ich versuche meinem gegenüber in die Augen zu sehen -- aber vielleicht kommt es mir auch nur so vor und das "starren" ist genau das, was eignetlich normal wäre.
    Naja, aber auf jeden Fall finde ich es einen ganz schönen Kompromiss, auf den Mund zu sehen. Man muss keinen Augenkontakt halten, schaut im Prinzip aber schon hin, d.h. für die anderen sollte es nicht ganz irritierend sein. Und vielleicht sehen sie ja sogar, dass man auf den Mund schaut, was für eine Unterhaltung ja auch "angemessen" ist (im Vergleich zu in der Gegend rumschauen oder auf die Füße starren, etc.).

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 184

    AW: Hör-und Sprachverständnisprobleme

    Hallo Steintor, so wie ich Dich verstanden habe, hast Du ADHS und AVWS. In der Uni Essen meinten sie ja, ich solle wiederkommen, wenn meine Konzentration auf einem normalen Level ist und das Sprachverständnisproblem immer noch da ist. Das Medikinet wird jetzt zwar langsam auf 40mg erhöht, aber wenn die Aufmerksamkeit und Konzentration trotzdem nicht besser werden, was dann? Kann man das AVWS trotzdem diagnostizieren? Woher weiß man was was ist? Wie behandelt man das? Logopädisch? LG Verpeilerin

  10. #10
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Hör-und Sprachverständnisprobleme

    Mein HNO-Arzt hat mich zweimal auf AVWS untersucht, einmal mit und einmal ohne Medikinet. Er konnte meine Beobachtung, es bestünde eine Abhängigkeit des AVWS vom Methylphenidat, nicht bestätigen. Ich habe damals aber Elontril genommen. Überhaupt ist das AVWS seit Beginn der Medikation besser geworden. Ich brauche in Kneipen nicht mehr die Hand hinter die Ohren zu halten, um meinen Gesprächspartner verstehen zu können.

    Therapie wäre Logopädie. Dabei wird das aufmerksame Verstehen trainiert.

    Gesendet von meinem GT-I9300

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Hör-und Sprachverständnisprobleme im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum