Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Diskutiere im Thema AD(H)S und Kopfschmerzen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.955

    AW: AD(H)S und Kopfschmerzen

    Dabei fällt mir ein, ich hatte mal so ein pflanzliches Mittel gegen Übelkeit mit Anis. Was ganz toll war, denn von Anis wird mir ... übel.

    Danke dir Trine für den Link. War mir alles total unbekannt. Bisher hiess es immer bei den Ärzten, dass die Übelkeit ja wohl nicht so schlimm sein könnte oder von der Migräne stammen würde. Auch wenn ich beides verbal widerlegte. Ggf. wurde auch argumentiert mit: "Da müssen Sie halt durch!" oder "Probieren sie es halt noch einmal aus!" (Reicht so rund ein halbes dutzend Mal mit 2 - 3 verschiedenen Präperaten nicht?) - Naja, Ärzte halt.

  2. #32
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 161

    AW: AD(H)S und Kopfschmerzen

    danke für den tipp mit dem schmerztagebuch.

    werde die kopfschmerzen mal bei der ärztin ansprechen.

    ps: spürt ihr einen wetterumschwung auch stark. meine mutter ist und war immer wetterfühlig und ich spüre es auch. kann das auch am ADHS liegen oder ist es vererbbar?

    lg,
    pb

  3. #33
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 134

    AW: AD(H)S und Kopfschmerzen

    ich habe Wetterfühligkeit bis vor ein paar Jahren immer als Humbug abgetan, bis es mich nach den Schwangerschaften auch erwischt hat.

    Migräne hatte ich schon mit 13, 14 Jahren und damals nur mit Autogenem Training etwas dagegen getan. das half auch lange.

    die Migräne ist selten geworden, aber dafür habe ich eben seit 8 Jahren ca. diese Wetterfühligkeit, die mich nervt. die Übelkeit bei starken Kopfschmerzen kann ich gar nicht ab. Mit Ingwer geht es ein bisschen, aber ich darf nur nicht versuchen, durch Kopfmassage was lindern zu wollen, dann schießt der Brechreiz so richtig ein.

    Mir ist bei meiner aktuellen Traumatherapie mit Körperwahrnehmungsübungen aufgefallen, dass andere, weit von der vermeintlich schmerzauslösenden Stelle entfernten Körperstellen ursächlich dafür sind (für Kopfschmerzen und Übelkeit), und dass die Psychosomatik da viel mit reinspielt. Geht es mir psychisch gut, flauen auch die Kopfschmerzen ab.

    Mit Methylphenidat hat sich übrigens bei mir dahingehend nichts geändert. nur wenn ich die erste der zwei Tagesdosen von 20 mg Medikinet adult sehr spät einnehme (also nach 12 Uhr statt wie vorgesehen um 8, 9 Uhr), habe ich schneller die Reizschwelle überschritten und empfinde Kopfschmerzen als belastender.

  4. #34
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.955

    AW: AD(H)S und Kopfschmerzen

    Wetterumschwung kann bei mir tatsächlich auch Migräne auslösen. Soll wohl was mit dem Luftdruck und der Temperatur zu tun. Dazu gab es auch mal eine Studie, allerdings kann ich nicht sagen, wie vertrauenswürdig die ist. Aber das Problem mit den Studien kennt ihr ja selbst.

    Buntspecht schreibt:
    Mir ist bei meiner aktuellen Traumatherapie mit Körperwahrnehmungsübungen aufgefallen, dass andere, weit von der vermeintlich schmerzauslösenden Stelle entfernten Körperstellen ursächlich dafür sind (für Kopfschmerzen und Übelkeit), und dass die Psychosomatik da viel mit reinspielt. Geht es mir psychisch gut, flauen auch die Kopfschmerzen ab.

    Mit Methylphenidat hat sich übrigens bei mir dahingehend nichts geändert. nur wenn ich die erste der zwei Tagesdosen von 20 mg Medikinet adult sehr spät einnehme (also nach 12 Uhr statt wie vorgesehen um 8, 9 Uhr), habe ich schneller die Reizschwelle überschritten und empfinde Kopfschmerzen als belastender.
    Danke dir für die Infos.

    Da kann ich nur noch hinzufügen, dass ich - seit ich Melatonin nehme - einen Anstieg der Kopfschmerzen verzeichne, wenn ich tagsüber schlafe. Eine reine Vermutung von mir wäre, das sich durch die zusätzliche Einnahme mein Melatoninhaushalt stabilisiert und den natürlichen Schlaf auf die Nachtstunden (Dunkelheit) verlegt. Auch verkürzt es meinen Gesamtschlaf (auf rund 8-10 Std. im Vergleich zu vorher von 12 Std.+), wobei die Qualität gesteigert wird. Bisher wirkt sich auch das positiv auf die Schmerzen aus.

    Eine Reizüberflutung bringt mich jedoch noch immer schnell mich an den Rand von Kopfschmerzen. Da ich bisher undiagnostiziert und daher ohne Medis bin, erhoffe ich mir dahingehend eine Besserung. Daher ist es - für mich - besonders interessant, was Buntspecht dazu schreibt. Allerdings scheinen wir zumindest z. T. unterschiedliche Schmerzauslöser zu haben.

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Kopfschmerzen
    Von Para im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.2013, 15:32
  2. Kopfschmerzen
    Von mitch92 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 1.07.2012, 21:32
  3. MPH / Methylphenidat und Kopfschmerzen
    Von Philo im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 11:25
  4. Mph und Kopfschmerzen
    Von Philo im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 20:56
  5. medikinet kopfschmerzen
    Von bertha im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 13:34

Stichworte

Thema: AD(H)S und Kopfschmerzen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum