Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 23 von 23

Diskutiere im Thema !! Vollmond !! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: !! Vollmond !!

    Ich genieße den Vollmond. Ich finde es großartig, wenn es nachts so schön hell ist, das verleiht unserer Welt ein wunderschönes Bild. Als Kind bekam ich immer die Krise, wenn meine Oma reinkam und meinte, Sie müßte bei Vollmond die Vorhänge zuziehen, damit ich auch schlafen kann. Dass ich es toll finde, wenn der Mond reinscheint und ich dabei wunderbar einschlafen kann, wollte Sie halt nicht glauben ...

    Dass der Mond irgend einen direkten Einfluß auf uns haben kann, ist wissenschaftlich nicht haltbar. Es spricht alles dagegen. Aber natürlich glaube ich Dir, dass Du es so empfindest. Das tun viele. Wenn du Beschwerden hast und der Mond wird gerade voll dann ist es normal, hier einen Zusammenhang zu sehen. "Mustererkennung" nennen das die Wissenschaftler. Und unser Hirn erkennt ständig Muster, leider auch, wenn keine da sind. Viel besser erklärt das der Florian Aigner aus Österreich:

    Schneiden Sie jetzt Ihre Zehennägel! - futurezone.at

    Meine Empfehlung wäre: wirf den Mondkalender weg, der ist Humbug und bestärkt dich im schlechtesten Fall in deiner Meinung, dass es Dir bei Vollmond schlecht gehen muß. Versuche hinter die wahren Ursachen zu kommen oder einfach nur zu erkennen, dass Gereiztheit etc. nichts mit dem Mond zu tun haben.

    Viele Grüße
    Pierre Gynth

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: !! Vollmond !!

    Angel A schreibt:
    ich frage mich:

    wenn so etwas gewaltiges wie die "Gezeiten" vom Mond beeinflusst werden, warum dann nicht auch Menschen?

    ich denke schon, dass es mich beeinflusst. Ich spüre es. Außerdem schlafe ich sehr schlecht bei Vollmond.

    Angel A, das ist natürlich eine legitime Frage. Aber bei der Frage nach der Geezeitenkraft muß man folgendes berücksichtigen:

    1. Der Mond zieht ALLES an, nicht nur das Wasser. Du kannst auch an Land eine Gezeitenbildung nachweisen, aber die sehen wir halt nicht. Soll heißen: ALLES wird durch den Mond einen ganz winzigen ticken leichter. Das erwähne ich deshalb, weil viele Leute denken, der Mond würde die Flüssigkeiten anheben und weil wir aus viel Wasser bestehen, würde er uns so beieinflussen.

    2. Die Gezeitenkräfte des Mondes sind extrem gering. Ebbe und Flut erscheinen uns zwar gewaltig, aber wir sehen sie nur, wenn ausreichend Wasser da ist. Dann haben die geringen Kräfte genug Angriffsfläche, um überhaupt etwas zu bewirken. Meines Wissens ist bereits bei so einer großen Pfütze wie dem Bodensee keine Gezeitenbildung mehr nachweisbar. Wie gesagt, wird alles durch die Anziehung des Mondes etwas leichter. Auch wir, das ist richtig. Aber: wenn Du nur eine einzige Hautschuppe verlierst, ändert das an deinem Gewicht mehr, als es der Mond jemals könnte. Und wir verlieren jeden Tag eine Menge Hautschuppen.

    Deswegen hat die Anziehung des Mondes keinen Einfluß auf uns oder auf - nebenbei bemerkt - Bäume. Der einzige Unterschied zwischen "Mondholz" und normalem Holz ist der, dass Mondholz um einiges teurer verkauft werden kann.

    Viele Grüße
    Pierre Gynth

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: !! Vollmond !!

    Zudem muss man bedenken, dass die Gezeiten nicht nur dem Mond geschuldet sind, sondern auch der Sonne und der Erdrotation.
    Vollmond ist nur einmal im Monat. Die Erde dreht sich hingegen jeden Tag einmal um ihre Achse, zu Vollmond sind wir nachts dem Mond zugewandt, bei Neumond hingegen tagsüber - der Unterschied ist also einfach nur die Uhrzeit des Tages, in der wir dem Mond "am nächsten" sind.
    In sofern ist es schwer, die scheinbare Wirkung des Vollmondes auf Körper und Psyche (unabhängig von der durch den Vollmond bedingten Helligkeit) mit den Gezeiten zu vergleichen.
    Menschen neigen aber dazu, Muster und Erklärungen für etwas zu finden.
    So kann es sein, dass man an 7 Tagen des Monats schlecht drauf war, jedes Mal schaut man auf den Kalender, beim siebten Mal stellt man fest: "oh, gestern war Vollmond!" - die anderen 6 Ereignisse vergisst man hingegen, da sie nicht mit einem prägnanten Datum in Verbindung gebracht werden konnten. Sowas über Jahre hinweg gibt einem dann irgendwann das Gefühl, dass man immer an Vollmond schlecht drauf ist und es damit zusammenhängen muss.
    Auch heute gibt es übrigens noch viele Hebammen, die darauf beharren, dass an Vollmond besonders viele Kinder geboren werden und alle meinen, dass ihre Erfahrungen über die Jahre genau dies bestätigen würde.
    Man hat irgendwann mal sehr viele Daten gesammelt, ist ja recht einfach, wenn es um die pure Anzahl von Geburten geht, mit den Mondphasen verglichen und es besteht keinerlei Korrelation zwischen Mondphasen und Geburtenhäufigkeiten.

Seite 3 von 3 Erste 123

Stichworte

Thema: !! Vollmond !! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum