Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Selbstverletzung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 101

    Selbstverletzung

    Es ist schon wieder passiert

    Ich dachte mich im Griff zu haben .....ne leider nicht habe mich heute wieder selbst verletzt.
    Habe noch nicht mal ne Ahnung wie es dazu gekommen ist weil es keinen direkten Auslöser gab.

    Irgendwann sehe ich aus wie ein Zebra......heul

    Jede Narbe die zurückbleibt errinnert mich wie unfähig ich bin.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Selbstverletzung

    Hi,
    ich kann mir vorstellen , dass es dir damit nicht gut geht.
    Aber nach jeden beendeten Tag, gibt es wieder einen neuen.
    Und nach jeder Niederlage, kommt die kraft wieder Siegen zu wollen.
    Drum guck doch mal nach, was dir noch fehlt von deinen skills.
    Und weg von negativen Gedanken und überlege mal, was wurde mir gut tuhen.
    lg

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 101

    AW: Selbstverletzung

    Ich danke dir für deine Worte Sonnenstern !


    Wenn das so einfach wäre .....weg von negativen Gedanken

    Versuche ich auch immer wieder funktioniert aber eben nur kurze Zeit
    und dann sind die wieder da.

    Wenn ich ehrlich bin sind meinen größten Stützen meine Hunde die sofort merken
    wenn´s mir nicht gut geht.

    Der ältere von beiden läßt mich derzeit nicht aus den Augen und liegt immer neben mir
    vermutlich auch deshalb weil die beiden damals alles mitbekommen haben
    als mich der Krankenwagen abgeholt halt.

    Hm die Kraft Siegen zu wollen .....weiß ich nicht ich mache halt weiter keine Ahnung ob ich Siegen will.

    Da ist soviel was ich besiegen müßte,was ich seit Jahren versuche zu besiegen...........

  4. #4
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Selbstverletzung

    Also erstmal liebe Shila, darfst du das nicht auf deine "Unfähigkeit" schieben, das is Blödsinn
    Ich habe mich auch mal eine Zeit lang geschnitten und oft auch ziemllich heftig, ich seh auch aus wie ein Zebra, aber es tut mir nicht leid, jede Narbe gehört nun zu mir und erzählt halt eine Geschichte...
    Ich wies nicht, bist du diagnostizierte Borderlinerin? Also ich bin's
    Mir hat das Dbt, das ich 2 Jahre lang in ambulanten Borderline Gruppen gemacht habe sehr gut geholfen, aber alles braucht seine Zeit
    Negative Gedanken kann man mit Skills manchmal echt gut wegschieben, mir hilft das sehr

    Ich hab jetzt schon lange aufgehört mich zu schneiden, ich weis auch, das es mir nie wieder passieren wird, ich bin durch damit.

    Ich finds toll das du so liebe Hunde hast, Tiere sind die besten und liebsten Freunde!!!!!
    Weist du, wie ich mein Schneiden überwunden hab?

    1. Aus Angst vor Keimen! Ich hab sowieso ne Keimphobie und die bezieht sich besonders auf meine lieben Kanarien, ich hab immer Angst sie krank zu machen, so hab ich auch nen Waschzwang entwickelt, weil die immer von meiner Hand gefüttert werden wollen und so müssen meine Hände und Arme auf die meine Kanrien sitzen halt sauber sein... Also kein Schneiden mehr

    2. Irgendwann fing ich an mich tatowieren zu lassen, unter anderem natürlich auch Bilder und Symbole von meinen geliebten treuen Vögeln und da war mir meine Haut plötzlich was wert und ich konnte sie einfach nicht mehr verletzen

    Ich wünsch die alles Gute
    LG Canary

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 101

    AW: Selbstverletzung

    Hallo Canary

    danke für deinen Beitrag

    Haben mir gut getan deine Worte und ich denke du hast auch in vielem recht.

    Vermutlich liegt es auch daran das ich mich nicht/noch nicht so annehmen kann wie ich bin.

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 101

    AW: Selbstverletzung

    Hallo

    Ich könnte mich ......ehrlich
    Immer und immer wieder hab´s schon wieder getan

    heul.................

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Selbstverletzung

    Du schaffst das. Du bist stark, sonst wärst du nicht hier, nicht mit einem Verhalten das zeigt dass du seit irgendwann stark sein musstest. Es gibt auch andere Weisen stark zu sein, die nicht wehtun, und die sind die bessere Stärkestufe.
    Immer bedenken, mittlere Stärke sieht zebra aus, lass die frei galoppieren und halt deinen Körper gesund. Sieht scheisse aus, also finde was anderes.
    Mach dir zB in Ruhe deine Liste, wo Hunde usw drauf stehen , damit lenkst du dich irgendwann ab, um an Skills zu kommen, die auch praktisch nutzen.
    Du hast die Kontrolle auf dich, das bist du. Mach einfach, das eine das nur gut tut, lenk dich ab.
    Andere glauben an dich, das musst du nicht allein übernehmen, alles gut.

    So würde ich am Allermeisten sowas meiden wollen, und durch +-wie Canary, aber nicht durch wiederholen.
    Schneiden soll Dir eine Lehre sein, keine Regelmässigkeit, das kannst du besser, Starke kämpfen und schlagen sich nicht.
    Mach Dir einen Text der dir wie richtig zu denken sagt und du nochmal liest, und du kannst stolz auf dich sein, wenn du nächstes mal drauf gehört hast, ohne dass was Schlechtes passiert. Viel Erfolg, das kann man können.

    Geändert von coccinelle ( 6.10.2014 um 07:01 Uhr)

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Selbstverletzung

    hallo shila,

    rückfälle passieren. nimm es dir selbst nicht übel.

    wenn du wieder einen Rückfall hattest ist es ein schritt zurück und nicht gleich wieder alles auf 0. es dauert ein Weilchen bis man(n)/frau dies aufgenommen hat.

    stell mir das immer als berg mit einer wahnsinnig langen und steilen treppe vor. die treppe steht für den weg (für mich für die therapie und die fortschritte). wenn ich einen rückfall hatte, stell ich mir vor, dass ich ein, zwei oder drei, vier stufen wieder zurückgegangen bin (je nach rückfall).

    stell dir vor, was es für eine anstrengung ist immer wieder von vorne anfangen zu müssen.

    wir vergessen leider immer wieder wie viel wir schon geschafft haben. dieses bild hilft mir das im hinterkopf zu behalten.

    vllt. hilft es dir auch ein wenig.

    lg, psycho-bunny

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.274

    AW: Selbstverletzung

    Gelöscht................
    Geändert von jetztaber (29.10.2014 um 00:44 Uhr)

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 212

    AW: Selbstverletzung

    Hi Shila,

    Mach dir keine Vorwürfe wenn du's mal nicht schaffst durchzuhalten.

    Wenn wir davon reden dass das Ganze eine Schlacht ist, die man verlieren oder gewinnen kann, ich mein das Ganze, dann würd ich die einzelnen Situationen, die du als "Niederlage" siehst, eher mit dem Abschlachten eines der Bogenschützentrupps, die auf dem Rückzug waren, vergleichen. Natürlich durch gepanzerte Reiter. Es ist nicht die ganze Schlacht, und dass die Bogenschützen sich wehren können ist, halt nur mal sehr unwahrscheinlich.

    Halt was ich mir vorstellen kann, ist das Problem dahinter viel komplexer. Wahrscheinlich hast du viele Gesellschaftsnormen aufgenommen, denen du nicht entsprichst, fühlst dich deswegen als "unpassend". Aber das bist du nicht :-), auch wenn ich dich nicht kenne. Niemand ist unpassend. Auch wenn sich manche A...löcher danach verhalten.

    Wenn man sich unpassend in der Welt fühlt, führt das direkt zum Gefühl, dass man sich was antun sollte.
    Verstärkt wird das meistens dadurch, dass man irgendwie diese bösartige "Logik" versteht und fast glaubt, wennman selbst zu den "passenden" gehören würde würde man genauso hart urteilen?

    Sich selbst zu verletzen ist jetzt nichts was einem selbst egal wäre, aber der Grund wieso du dann, wenn du's wieder gemacht hast sooo böse auf dich bist, ist der nicht eher, weils von der Gesellschaft als was sooo schlimmes wahrgenommen wird?

    Halt ich denk das fatale sind einfach diese norm Bilder, die dir entweder über einen ungefilterten Kanal zugespielt werden, sodass du dich nicht davon trennen kannst,
    oder du hast sie dir selbst erbaut auf die Vermutung hin, dass die Gesellschaft diese Bilder eigentlich als norm sehen könnte(oder vielleicht sollte?).

    Darauf mein ich nicht nur bildliche Bilder wie äusserliches, sondern auch vom sozialen Verhalten, von der Leistungsfähigkeit usw... sind ja viel zu viele, und es mischt sich dann einfach in schlechten Momenten zu einem extremst wiederlichen Gefühl zusammen. Meist weil man glaubt grade eine Bestätigung seiner "unpassendheit" erfahren zu haben.

    Ich weiss man kann sich sehr schlecht dagegen wehren :-/, aber meiner Meinung hilft es wenn man sich bewusst macht was vor sich geht und man damit nicht einverstanden ist(Es lebe der Trotz! ). Damit kann man glaub ich das Gefühl zu gewissen Teilen weniger ernst nehmen, womit's schneller weggeht. Es braucht wie alles Zeit und Geduld, und eben die Bogenschützen die gerade auf dem Feld sind... denen kann man nicht helfen, aber vielleicht haben sie Glück ;-)

    Und bitte sags mir wenn ich weeeiit davon entfernt bin, weil auch andere Ursachen, sind wohl eher zu bekämpfen als das Symptom :-) Und ich denke es beeinhaltet eher viel Denkarbeit an deinem Weltbild, als einfach eine Tätigkeit zu unterlassen, die man irgendwie in manchen blöden momenten einfach ned schafft zu unterlassen.

    Hmmm mir ist grad aufgefallen, dass schon länger her is^^, wie geht's dir jetzt mittlwerweile dabei?

    mfg Gordn

Seite 1 von 2 12 Letzte
Thema: Selbstverletzung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum