Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema AD(H)S und Ecstasy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AD(H)S und Ecstasy

    Ich hatte mich bereits kurz vorgestellt, ich habe seit einiger Zeit den Verdacht ADS zu haben. Gestern Nacht ist mir plötzlich was eingefallen, was ich jahrelang vergessen hatte: In meiner Jugendzeit, so mit 18, 19 hatte ich ein paar Drogen genommen: Marihuana, LSD, Ecstasy. Und da fiel mir ein, dass ich 2 Mal Ecstasy probiert habe und beide Male keine Wirkung hatte. Bei LSD ja, da hatte ich Halluzinationen und so was und Kiffen hat mich halt immer sehr beruhigt. Aber Ecstasy - nichts. Alle waren am Abzappeln und ich dachte so toll, was soll ich jetzt machen? Ist schon komisch oder? Die Medikamente bei ADHS sind doch Amphetamine wenn ich das richtig mitbekommen habe, oder? Sollte ich das bei meiner Psychologin mal erwähnen?
    LG

  2. #2
    Mumford

    Gast

    AW: AD(H)S und Ecstasy

    Solange dieser Thread noch offen ist, versuche ich mal "neutral" zu antworten.

    Ja, würde ich unbedingt angeben. Bei meiner Befragung wurde ich sogar explizit auf Ecstasy angesprochen und sollte die Wirkung beschreiben.
    Nun, bei mir wirkt Ecstasy offenbar, wie bei anderen auch. Da konnte ich keinerlei Unterschiede zu meinem Umfeld feststellen -und umgekehrt mein Umfeld bei mir auch nicht.
    Mit Ecstasy habe ich nämlich langjährige Erfahrung, habe es aber schon seit 6-7 Jahren nicht mehr konsumiert. Muss es auch nicht mehr haben, war eben so eine Phase.

    Da es sich hier um illegale Substanzen handelt, ist es aber auch schwierig zu sagen, ob man wirklich reines MDMA konsumiert hat, oder vielleicht etwas anderes,
    wie z. B. Speed. Das ist eines der vielen Probleme, die das Verbot mit sich bringt -man kann nie sicher sein, was man bekommt!

    Speed hat bei mir nämlich so gut wie keine Wirkung gezeigt, was auch anderen sehr schnell aufgefallen ist.
    Die konnten gar nicht glauben, dass es bei mir irgendwie nicht anschlug -ich hatte sogar das Gefühl, dass es mich "nüchterner" macht.
    Daher fand ich die Wirkung dann auch ziemlich langweilig und bin sogar einmal davon eingepennt -während andere davon regelrecht hyperaktiv wurden!

    Auch das habe ich bei meinen Diagnosegesprächen angegeben.

    Gruß
    M
    Geändert von Mumford ( 2.07.2014 um 17:56 Uhr) Grund: Grammatik

  3. #3
    Nur eine Phase

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 481

    AW: AD(H)S und Ecstasy

    .... also, zum Arzt sollte man tatsächlich immer ehrlich sein, ansonsten machst du dir selber nur einen vor !!
    Du kannst es ihm sagen, er wird es zur Kenntnis nehmen.
    Du weisst, was passiert, oder nicht ....
    Sag ihm, ob du noch weiterhin Droigen nimmst, oder nicht.

    Dieses Thema, was du hier anschneidest, darfst du nicht !!
    Steht so in den Regeln.
    Alkohol, Drogen etc. sind hier nicht erlaubt.
    Könnte andere nur anregen.

    Du scheinst aber schon einiges bis viel ausprobiert zu haben.

    Laß es besser und laß dich testen und/oder diagnostizieren.
    Dann bekommste Medis und brauchst dir über Drogen und andere Dinge erst gar keine Gedanken machen.

    Ich hoffe nur für dich, daß du nicht einfach tatsächlich nur drauf sein willst, und nun was legales suchst ....
    Keine böse unterstellung, nur halt so ein Gedanke ....
    Glaube mir: Medikamente sind Medikamente und Drogen sind Drogen !!!!
    Medikamente helfen uns / demjenigen, der ADHS hat, aber du bist NICHT automatisch durch diese Medikamente auf Drogen.

    Hab da echtma keine falschen Vorstellungen ....

    Und das du in Südamerika lebst ....
    Sagemal stehst du schon unter Drogen !?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: AD(H)S und Ecstasy

    Danke für deine Antwort Mumford, gut zu wissen! Sorry, ich hoffe das Thema ist hier nicht verboten oder so. Wusste nicht in welchen Thread ich das hätte fragen können. Speed hatte ich leider nie ausprobiert, wäre ja mal interessant zu wissen wie da die Wirkung ist. Aber nun will ich nicht mehr … :-)

    Und Kerlemann keine Sorge, in Südamerika nehmen nicht alle Menschen Drogen. Ich bin 33 und habe seit über 10 Jahren nichts mit Drogen zu tun gehabt. Das war wie gesagt in meiner Jugendzeit ...

    Danke euch für die Antworten!

  5. #5
    Mumford

    Gast

    AW: AD(H)S und Ecstasy

    Kerlemann schreibt:
    Und das du in Südamerika lebst ....
    Sagemal stehst du schon unter Drogen !?
    Sorry, aber sowas muss doch nun wirklich nicht sein.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: AD(H)S und Ecstasy

    Fand ich auch ein bisschen unpassend. Und Kerlemann, warum sollte ich versuchen legal drauf zu kommen? Wenn Amphetamine bei mir keine Wirkung zeigen, würden mir die Medikamente doch gar nichts bringen … ? Versteh ich nicht so ganz ...

  7. #7
    Nur eine Phase

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 481

    AW: AD(H)S und Ecstasy

    Mumford schreibt:
    Sorry, aber sowas muss doch nun wirklich nicht sein, finde ich.
    .... entschu^ldige mich für diese Antwort !!
    Habe solche Gedanken und habs geschriben.
    Sollte auch nicht heißen, das alle Südamerikaner Drogen nehmen.

    Bin nur sehr mistrauisch und glaube halt nicht ....
    Noch nicht vorgestellt, gleich Drogenfragen und dann in Südamerika leben ....

    Und die Wirkung von Speed, du mußt es ja nicht ausprobieren ....

    Schön, das du keine Drogen mehr brauchst !!
    Oder willst, waren ja nur vielleicht Versuche ....!?
    Mancher versucht manches ... kann schonmal vorkommen ....

  8. #8
    Nur eine Phase

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 481

    AW: AD(H)S und Ecstasy

    Eskima059 schreibt:
    Fand ich auch ein bisschen unpassend. Und Kerlemann, warum sollte ich versuchen legal drauf zu kommen? Wenn Amphetamine bei mir keine Wirkung zeigen, würden mir die Medikamente doch gar nichts bringen … ? Versteh ich nicht so ganz ...
    .... so,oder ähnliche Fragen und Reaktionen kenne ich persönlich ....
    Leute fragen, machen und tun ....
    denken halt, dieses Medikament / wirkstoff macht *fröhlich* sehr oft erlebe ich es und wurde häufiger schon gefragt, ob ich denen mal so 2-3 Pillchen, wollen mal wissen und so weiter ....

    Sowas macht mich Einfach nur immer sehr schnell, sehr mistrauisch ....!!
    Ich sage nun auch nichts mehr und klinke mich aus !!

    Macht ihr mal ....

    Jeder macht so seine Erfahrungen, werde mich zu solchen Themen auch besser nicht mehr äußern ....

    Angenhmen Tag noch !!

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: AD(H)S und Ecstasy

    Das Thema wird ja sowieso bald gesperrt. Sorry, war wohl tatsächlich ne schlechte erste Frage als Neue im Forum. Es fiel mir nur einfach so plötzlich ein und ich wollte mal eine Meinung hören. Werde mich nun mehr den legalen Themen widmen.
    Danke und liebe Grüße!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.06.2010, 17:37

Stichworte

Thema: AD(H)S und Ecstasy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum