Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Diskutiere im Thema ADHS und Ticstörung/Tourette im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Chaos13

    Gast

    ADHS und Ticstörung/Tourette

    Hallo an alle,

    wollte mal fragen, wer von euch schon von Kindesbeinen an einem ADHS mit Ticstörung oder auch Tourette leidet und welche Erfahrungen ihr gemacht habt. Wie geht es euch heute als Erwachsene damit, wie schlimm seid oder wart ihr betroffen. Gibt es auch einige von euch, wo das Tourette sich in der Pubertät oder im jungen Erwachsenenalter verabschiedet hat? Habt ihr Medis eingenommen?

    Ich wäre über jede Erfahrung sehr dankbar, da ich in meiner Familie jemandem habe, der betroffen ist. Ihr helft mir sehr damit, wenn ihr mir da was als betroffene oder ehemals betroffene etwas zu schreiben könnt.

    Vielen vielen Dank jetzt schon mal.

    Lg Chaos13

    Hallo nochmal,
    diesen Beitrag wollte ich eigentlich in ADHS und Komorbiditäten haben. Wie kann ich es verschieben??
    Geändert von Chaos13 (20.03.2014 um 07:43 Uhr)

  2. #2
    Chaos13

    Gast

    AW: ADHS und Ticstörung/Tourette

    Hallo noch mal,

    hat keiner zum ADHS komorbid eine Ticstörung oder Tourette? Was natürlich Gott sei Dank ja gut ist, in erster Linie, dass es hier keiner hat. Dachte nur, vielleicht tummelt sich der eine oder andere Erwachsene hier im Forum, der betroffen ist und hätte mir seine Erfahrungen erzählen können. Es ist ja auch keine Seltenheit diese Tics zum ADHS und ich dachte mir, es müsste hier doch jemandem geben. Na, vielleicht hat es nur noch nicht der Richtige gelesen, mal schauen.

    lg Chaos13

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: ADHS und Ticstörung/Tourette

    Ich habe nur gelesen, dass es eine Nebenwirkung von MPH sein kann, dass man die bekommt?
    Einer meiner Profs hatte auch welche. Und er ist offensichtlich trotzdem Prof geworden. Also?
    Schlimm? Naja, hängt vom Ausmaß ab.. Aber wenn man etwas dagegen hätte tun können, hätte der Prof es bestimmt gemacht.
    Nimmst Du denn MPH? Hast Du das familiäre Risiko abklären lassen für Dich?

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 185

    AW: ADHS und Ticstörung/Tourette

    Ich habe erst als Erwachsene von meinem ADS erfahren. Vorher hatte ich eine schwere Depression mit starken Halsnacken -Ticks. Diese fingen erst leicht an und wurden mit der Zeit immer stärker. Diese Ticks sind bei mir erst vollständig zurückgegangen, als ich Methylphenidat einnahm.

  5. #5
    Chaos13

    Gast

    AW: ADHS und Ticstörung/Tourette

    Hallo,
    vielen Dank für die Info. Ich bin nicht selber betroffen, nur soviel, es ist kein Erwachsener und verwandt mit mir 1. Grades, wenn ihr wisst, was ich meine. Es ist ja ein Erwachsenen-Forum, daher nur die Info. . Ich wollte gern von betroffenen die jetzt erwachsen sind wissen, wie deren Verlauf war, da ich selber nicht betroffen bin.

    Ach so, diese Krankheit wurde auch nicht durch Ritalin ausgelöst sondern war schon da.

    Jasmin, wurde bei dir Tourette diagnostiziert? Hast du Medis dagegen genommen etc.? Wie geht es dir heute, würde mich freuen über mehr Info.

    Lg Chaos13

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: ADHS und Ticstörung/Tourette

    Tourette kann sowohl eine Komorbidiät von ADHS sein (oder umgekehrt) und es liegt neurologisch gesehen "auf der gleichen Flugbahn". Die Reiz- und Wahrnehmungsübertragung ist bei beiden gestört.
    Bei den Nur-ADHSlern, sehr abhänig von ihrem Gemütszustand (das ist ja auch bei den Tourettis so), Schlafstatus, also wie fit ist der Körper und der Geist an sich, und je nach dem geht die Verarbeitung mal sehr schnell, mal zu schnell, mal zu langsam. mal blockiert sie. Was sowohl für die Reizübertragung als auch die Reaktion darauf gilt.
    Und bei Tourette stottert sie quasi.

    Ich kenne ein paar Tourettis und sie gehören alle in die "Hyperfraktion". Niemand ist ein langsamer, ruhiger Mensch. Alle haben ordentlich Temperament und mit der Impulskontrolle - nicht nur über die Ticks - sind auch viele eher im schwächeren Bereich.

    ich habe "nur" ADHS, aber wenn ich mit einem Tourette-Betroffenen länger im gleichen Raum bin und mit ihm rede, dann kann es passieren, dass ich den Drang habe mitzuticken. Die meisten haben ja motorische Ticks, da ist es dann wirklich eine Konzentrationsübung für mich, die nicht nachzuahmen. Ich lies mir sagen, den Tourette-Betroffenen geht es auch so, wenn es um andere mit Tourette geht?

    Ich kann zum Druckabbau aber auch selbst Ticks auslösen, was mir manchmal hilft, wenn ich gerade keinen Sport machen kann - im Auto z.B. Das leitet Druck ganz gut ab bei mir.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 185

    AW: ADHS und Ticstörung/Tourette

    Chaos13 schreibt:
    Hallo,
    vielen Dank für die Info.
    Jasmin, wurde bei dir Tourette diagnostiziert? Hast du Medis dagegen genommen etc.? Wie geht es dir heute, würde mich freuen über mehr Info.

    Lg Chaos13
    Hallo Chaos13

    Um auf deine Frage zu antworten, ich hatte nur eine Tick-Störung, kein Tourette, diese konnte ich selbst nicht unterdrücken, sie hatte mich aber ziemlich belastet. Mit der Einnahme von Methylphenidat ging der Tick vollständig zurück.
    Junie konnte den Zusammenhang ganz gut erklären.
    Lg

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 59

    AW: ADHS und Ticstörung/Tourette

    Als Kind hatte ich sehr viele Ticstörungen.
    Wenn ich z.b. eine bestimmte Bewegung oder ein bestimmtes Geräusch 5-6 mal hinter einander gemacht hatte, konnte ich nichtmehr damit aufhören.

    Das hat sich im Erwachsenenalter etwas gebessert.
    Nun tic ich nur noch wenn ich alleine bin und mich z.b. über etwas sehr freue. Dann fange ich an zu quitschen und wenn ich mich sehr freue mit den Armen zu zucken. Aber nur wenn ich alleine bin.
    Manchmal entgleitet es mir auch vor dem einschlafen.

    Mit Tourette habe ich " eigentlich " kein Problem. Denke ich zumindest.
    Ich muss nicht laufend Schimpfwörter benutzen, allerdings fluche ich während meinen Wutanfällen oftmals wie ein Brauereikutscher um die Wut etwas unter Kontrolle zu halten.
    Besondern bei Frustmomenten.

    Ich muss dann auch besonders schlimme Schimpfwörter benutzen und Aussagen tätigen, damit der Druck nachläßt.

    Aber auch das nur wenn ich alleine bin. In der Öffentlichkeit habe ich mich ganz gut im Griff und die heiße Lava fließt eher nach innen als nach außen.

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 1.910

    AW: ADHS und Ticstörung/Tourette

    Teech schreibt:
    Ich muss nicht laufend Schimpfwörter benutzen, allerdings fluche ich während meinen Wutanfällen oftmals wie ein Brauereikutscher
    um die Wut etwas unter Kontrolle zu halten. Besondern bei Frustmomenten.

    Ich muss dann auch besonders schlimme Schimpfwörter benutzen und Aussagen tätigen, damit der Druck nachläßt.
    Oh jaaa … und dabei ärgere ich mich oft, weil mir die Schimpfwörter ausgehen
    bzw. weil es so schlimme Worte gar nicht gibt,
    die meine Wut und meinen Ekel angemessen Ausdruck verleihen könnten!

    Und was bin ich froh, allein zu leben … denn würde mir wer zuhören … er wäre entsetzt.

    Obwohl: ich vermute, daß die brachiale Intensität meiner (Ex-Lehrerinnen-)Stimme doch im ganzen Dorf zu hören ist...

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: ADHS und Ticstörung/Tourette

    Mhhh.. Hast du denn bei diesem Verwandten bevor er auf der Welt war sozusagen schon MPH genommen? Du bist nicht betroffen aber es scheint doch einen Zusammenhang zu geben zwischen ADS und Tourette und eben auch zwischen MPH und Tourette. Der Hammer wäre ja, wenn herauskäme, dass MPH bei Schwangerschaft zu Tourette oder Tics bei Kindern führen würde!

    Ansonsten freue ich ich mich, dass es auch Leute gibt, bei denen Tics und Tourette weggegangen sind unter MPH - die Packungsbeilage von Medikinet Retard sagt: Tics und Tourette sind eine Kontraindikation für die Einnahme...

    Da ist noch so viel Forschungsbedarf, davon können sich noch Generationen von Wissenschaftlern ernähren.
    Geändert von slippyamelia (22.03.2014 um 23:26 Uhr)

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Tics... Zwangsläufig das Tourette-Syndrom?
    Von nando im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 2.06.2013, 22:44
  2. ADHS und Ticstörung
    Von AndyCologne im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 23:48
  3. Psychomotorische Agitiertheit oder Ticstörung / Tourette-Syndrom?
    Von XPFchaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 13:00

Stichworte

Thema: ADHS und Ticstörung/Tourette im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum