Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema Führen eines Schmerztagebuchs im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Führen eines Schmerztagebuchs

    Ich diktiere meins einfach ins Handy nach Weckereinstellung. Das habe ich immer dabei.
    Schön, wenn du es nur drei Monate machen musst!
    Dann hast du ja wahrscheinlich nichts chronisches? Sei froh'.


    Die Wut kenne ich, sie kommt vom Schmerz und davon, dass es ungerecht verteilt ist. Manche Menschen haben halt Pech! Mir hilft das Schmerztagebuch um abzuschätzen, wann ich zur Akkupunktur muss. Ist die einzige Behandlung, die mir hilft. Medikamente sind keine Alternative (zur Dauereinnahme jedenfalls nicht..).

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Führen eines Schmerztagebuchs

    Danke dir für die neuen Ideen!

    Nichts chronisches? Nun ja, ich habe seit mittlerweile fast 10 Jahren Schmerzen und mein 2. Neurologe sagte mir: Gewöhnen sie sich dran, sie werden es nie wieder los. Okay, diese Ansicht teile ich nicht unbedingt, ausserdem finde ich es kontraproduktiv einem Patienten zu sagen, das man es lebenslang behält, wenn es durchaus Hoffnung gibt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich ja noch nicht einmal viele Medis dagegen getestet. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.

    Die Wut kam bei mir nicht von ungerechter Verteilung, weil das, was ich durchlitten und auch jetzt noch habe, wünsche ich echt keinem Menschen. Sie resultierte eher daraus, dass mein Leben, meine Perspektiven und meine Lebensqualität von jetzt auf gleich locker auf 0 ging oder sogar ins Minus rutschte. Ich war wütend auf den Schmerz, weil er mir so viel raubte und auch auf mich, weil ich nicht auf mich aufgepasst respektive nicht auf mein Umfeld gehört hatte. Immerhin konnte ich meinen damaligen Wechsel zwischen Bett und Sofa inzwischen einstellen und habe wieder ein Stück Lebensqualität zurück. Meine beruflichen Perspektiven haben sich allerdings seit dem nicht wirklich verbessert. An meinem Leben arbeite ich noch. In der Zeit ist halt viel liegen geblieben, aber das schaffe ich hoffentlich noch nach und nach. Da spielt dann aber auch das AD(H)S mit rein.

    Momentan lebe ich so weit ohne Medis. Ich nehme hin und wieder eine Ibu, da ich feststellte, dass es zumindest teilweise hilft.

    Schreibst du es dann vom Diktierten ab oder wie legst du das deinem Arzt vor? Welche Daten hälst du fest? Welche Schmerzgradeinteilung hast du? - Ich denke, das wäre tatsächlich eine Möglichkeit. Zumindest hätte das die Chance länger zu "überleben".

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 359

    AW: Führen eines Schmerztagebuchs

    Du hast eine PN

  4. #14
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Führen eines Schmerztagebuchs

    Äh? Nö.


    Wer mieine PN gefunden hat, leitet sie bitte an mich weiter?

    Okay, sie kam an, vermutlich war der Weg länger.
    Geändert von ChaosQueeny (23.03.2014 um 02:19 Uhr)

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.392

    AW: Führen eines Schmerztagebuchs

    hallo chaosqueeny

    das mit den schmerzen kenne ich auch--- seit diagnose ads und behandlung mit medikinet adult---

    kann ich dinge anders sagen benennen über ein thema reden und habe einiges ändern können

    auch dinge aufschreiben fällt mir leichter zb. listen tagebücher ernährung etc fallen mir leichter
    auch wenn ich mich aus angst verkrampfe das kann ich dann auch benennen---

    auch wenn mich andere runterdrücken und gut rat--schlägeverteilen sollen vor ihrer eigene türe kehrenund mich in ruhe lassen

    auch dinge personen die mir nicht guttun kann ich so besser registrieren
    ansonsten vt-therapie
    grüßle träum

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5.933

    AW: Führen eines Schmerztagebuchs

    Danke dir!

    Vor den Medis steht ja erst einmal die Diagnose. Angemeldet habe ich mich zwar, allerdings lassen die sich offenbar jede Menge Zeit. Ich wollte es halt nur lieber in einer Klinik machen lassen, als bei einem einzelnen Arzt. Nach meiner Beobachtung wird eine Klinik weniger in Frage gestellt. Aber es gibt mir Hoffnung, dass ich eines Tages dann doch mal regelmässige Arbeiten verrichten kann.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Amphetaminsulfat / Dexamphetamin Präparate und führen vom KFZ!
    Von knoevenagel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 7.11.2013, 13:45
  2. Kann Amphetamin zu Lungenhochdruck führen?
    Von Gangnam im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.08.2013, 21:36

Stichworte

Thema: Führen eines Schmerztagebuchs im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum