Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema AD(H)S und PTBS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 367

    AD(H)S und PTBS

    Die Auswirkungen einer Post Traumatischen Belastungsstörung (PTBS) kann den Symptomen von AD(H)S ähneln: Hochsensibiltät, Neigung zur Depression, verändertes Stressverhalten, Vergesslichkeit, … Angstörungen. Ursache ist jedoch eine "geänderte Verdrahtung" im Gehirn. Dieses hat auch Auswirkungen auf diverse Botenstoffe im Gehirn und der Informationsverarbeitung.

    Problem in der Behandlung ist die Qualifikation durch einen Arzt. Neben der Dauer der Ausbildung und Fachmethodik kommt erschwerend hinzu, das die Erkenntnisse sehr neu sind.
    Ein wesentlicher Forschungsschub erfolgte nach erhöhtem Aufkommen von PTBS bei Soldaten nach deren Einsätzen (besonders der neueren Kriege der USA).

    Dadurch entstehen neue Betrachtungsweisen zu diversen Punkten in der AD(H)S Betrachtung, die jedoch hier nur als Denkanstoß aufgelistet sind, auf Grund der Anforderungen an fachliches / Wissenschaftliche Kenntnisse zur tieferen Diskussion wenig nützen.
    • - Bei der Frage, ob unsere Eltern von AD(H)S betroffen sind/waren, ist davon auszugehen, das durch Erlebnisse in der Kindheit mit hoher Wahrscheinlichkeit (zusätzlich oder alleinstehend) für die Kriegsgeneration und vielleicht auch der nachfolgenden Generation PTBS vorhanden sind. Inwiefern autoritärer mit physischer Gewalt eingehende Erziehung auch als PTBS zu werten ist, kann ich nicht eindeutig klar abgrenzen und tiefer ausführen..
      • Ggf. kann es zu einer Antitherapie gekommen sein, wenn statt therapeutische Hilfe ausblieb (üblich bis Mitte/Anfang der 1990ziger Jahre) und das Trauma familienintern versucht wurde auszuarbeiten (pers. Anmerkung)

    • - Neuere Forschung auf verschiedenen Feldern zeigen eine genetische Veränderung biologischer Natur durch biografische Erlebnisse:
      • Auswirkung vermehrtem Auftreten von Zuckerkrankheit wird auf die Ernährungssituation 1943-1947 bei einigen Generationen zurück geführt (Studie Niederlande)
      • Die genetische Veränderung durch Lebenserlebnisse scheint in der Genforschung geklärt.

    • Aufgrund der Ähnlichkeit der Auswirkung von PTBS bei Kindern mit den typischen Symptomen bei Kindern mit AD(H)S kann davon ausgegangen werden, das einzelne Diagnosen falsch sind. Besonderes Manko - das Vorkommen von Gewalt (physisch oder sexuell) wird hauptsächlich den in "Bildungsfernen Schichten" aufgedeckt/unterstellt.
    • Es ist erwiesen, das Betroffene in einer Behandlung Erlebnisse "eingeredet" werden kann. Als allgemeines Schul bespiel wird genannt: Wormser Prozesse/Spatzennetz. Es gibt hierzu auch allgemeine Ausarbeitungen.


    Wesentlicher Unterschied ist, das PTBS-Betroffene auf dem Trauma-ähnliche Situationen, abhängig von der Aufarbeitung aufgrund persönlicher Dispositionen / Betreuung, ähnlich reagieren. Wer im Bekanntenkreis PTBS-betroffene (und die haben wir nach den Auslandseinsätzen der BW) hat, kann dies an klaren Beispielen belegen.

    Was ist aber mit den inzwischen aus der Öffentlichkeit und auch aus dem persönlich verdrängtem Trauma. Hier Hilfe zu suchen und zu finden ist oft schwierig, auch weil Lebenskrisen in Form von Depressionen auftreten und dann das Schnelle auffinden von Kompetenter Hilfe schwierig ist - die Notaufnahmen und Kriseninterventionsteams der psychiatrischen Kliniken dürften hiermit überfordert sein.

    Ähnlich sind auch die wirkenden Behandlungen: Sportliche Betätigung mit entsprechender Betreuung, wobei die Betreuung nicht vordergründig ist. Allein das vermitteln von klaren Regeln (wie es in einigen Kampfsportarten gelebt wird) kann schon eine Betreuung sein.
    Ergebnisse zeigen, das soziale Kontakte bei der Bewältigung eine PTBS hilfreich sein können/sind. Ein Manko im Kindesalter oder bei komplexen familiären Krisen ist die Tendenz wegzuschauen und sich eben nicht einmischen zu wollen. Gerade für Kinder sind soziale Kontakte, deren Verlässlichkeit und Unabhängigkeit von Täter und Täterschützer eine oft ungünstige Variable, die gleichzeitig eine prägnante Lektion des Lebens ist.


    Quellen:
    Wissenschaftlich: http://www.szondi.ch/Texte/documents/texte2.2013.pdf
    Betroffene (triggerwarnung, da teilweise heftig und sehr direkt formuliert wird!: Sexueller Missbrauch -- Inzest -- UTU's Texte für Überlebende
    Geändert von datBär (12.01.2014 um 16:02 Uhr)

  2. #2
    ellipirelli

    Gast

    AW: AD(H)S und PTBS

    Hallo Bär!

    bei dem Link zu UTU`s Texten setz bitte nachträglich UNBEDINGTnoch ne Triggerwarnung!!!!

  3. #3
    ellipirelli

    Gast

    AW: AD(H)S und PTBS

    @bär: danke!

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 142

    AW: AD(H)S und PTBS

    wow, was für grusselige Texte.....

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 750

    AW: AD(H)S und PTBS

    ok für mich gilt definitiv die triggerwarnung, deswegen kann ich mir das nicht ansehen, aber ich bin mir nicht sicher, ob man eben auch beides haben kann und oder das eine das andere bedingt, so wie es z.b. hier auch angedeutet wird.

    ADHS ist keine Störung es ist ein Symptom für unmenschliche Erziehung - YouTube

Ähnliche Themen

  1. Adhs ,PTBS.BPS.Depresionen Schwerbehinderungsausweis?
    Von Kappe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 5.12.2014, 11:04
  2. Krisenintervention bei komplexer PTBS
    Von SweetChilli im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 2.02.2014, 19:29
  3. Unterscheidung AD(H)S, Disso, Hochsensibilität, PTBS etc: Wie?
    Von Fliegerlein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 13.05.2013, 14:47
  4. ADHS und PTBS
    Von Patty im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 22:05

Stichworte

Thema: AD(H)S und PTBS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum