Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 33

Diskutiere im Thema ADS und Restless-Legs im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 107

    AW: ADS und Restless-Legs

    das mit den zuckenden beinen hab ich auch seit ein paar jahren, aber nicht so schlimm wie hier beschrieben wir. gsd. hab mich anfangs immer erschreckt, oje was ist da mit mir los. was mir weiter sorgen macht, ist das mir füsse und hände alle nase lang einschlafen, und ich meist ein taubes gefühl in den händen hab, und bein bein "verschwindet" oft, also ich spührs gar nicht und sacke nach unten bzw. muss mich schnell festhalten. das macht mich wahnsinnig. aber irgendwie vergess ichs oft, den doc dann zu sagen, bin eh meist nur da wenns um die kinder geht, mich lass ich gern schleifen. währ vill. sinnvoll mir ne liste zu schreiben und mit in die klinik zu nehmen, wird aber ne lange liste und irgendwie is es mir peinlich, bin ja noch jung da kanns ja nicht sein das überall was zwickt.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 15

    AW: ADS und Restless-Legs

    Das Einschlafen von Beinen &Co hängt häufig mit einem Vitamin B12-Mangel zusammen. Der führt gern zu Eisenmangel, was evt. bei dir auch das rls erklären könnte, zumal du das ja nicht schon immer hast. (außerdem auch Abgeschlagenheit, Matschbirne uvm.).

    Kannst ja mal testen lassen, oder einfach mal vom Müller die Eisen-Brause (ist auch viel B12 drin) ausprobieren, Sollte nach 2-3 Wochen besser werden, wenns daran lag. Hat bei manchen schon Wunder gewirkt.

    Liebe Grüße.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 40

    AW: ADS und Restless-Legs

    Hallo,

    mein Mann hat RLS und ich leide mit ihm darunter. Er nimmt das Medikament Restex und meint, dass er damit zufrieden ist. Aber ich bins nicht! Er ist abend total fertig und müde. Macht einen total nervösen Eindruck. Wenn er im Bett liegt, steht er fast immer nochmal auf, weil seine Beine zucken. Ich habe einen sehr leichten Schlaf und wache ständig auf von den schlagenden, zuckenden Beinen. Wir hatten auch schon Zoff deswegen, weil ich ihn aus dem Schlafzimmer geschmissen habe. Morgens wirkt er nicht ausgeschlafen. Er ist nun seit einem Jahr bei einem Neurologen in Behandlung. Er hat ihn auch schon gefragt, ob er vielleicht auch AD(H)S hat, weil unser Sohn betroffen ist, aber der Arzt hat das verneint. Er meint, dass man nicht alles auf AD(H)S schieben soll und kann und ob er wohl in der Kindheit sehr hippelig war. Mein Mann ist teilweise total tollpatschig, vergisst Sachen oder verlegt Schlüssel.

    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, was ich nun machen soll.

    Liebe Grüße

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 234

    AW: ADS und Restless-Legs

    er soll zu einem anderen Arzt gehen. Ich habe auch RLS, nicht sehr arg, aber manchmal wird es doch unerträglich.
    ich nehme kein medikament dagegen, nur Ritalin wegen ADHs.
    das zügelt auch meine beine.
    manchmal wenn ich sitze flippen meine beine aus und ich muss dann aufstehen und herumlaufen, weil ich es sonst nicht aushalte.
    Im liegen "laufe " ich auch manchmal. Oder ich wippe mit den Füssen.
    Am liebsten würde ich den ganzen Tag laufen.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 30

    AW: ADS und Restless-Legs

    Hallo potatofire,
    bei mir war's ähnlich. Dein Mann leidet sicher sehr darunter, auch wenn er sich nicht äussert.
    Ich habe mein RLS auch abklären lassen beim Neurologen (mit mobilem Schlaflabor und so). Zuerst hat er bei mir eine schwere RLS und ADHS diagnostiziert. Auf dann später (nach Schlaflaboruntersuchung) hat er das RLS als sehr gering eingestuft. Der Neurologe hat mir aber gleich heftige (Parkinson-)Medis verschrieben (habe sie aber nicht genommen).
    Meine "ADHS Betreuer" (Psychiater, Psychologin) sehen meine Zappelbeine primär vom ADHS bedingt (ich mittlerweile auch).
    Deine Schilderungen klingen auch eher so, als ob ADHS naheliegend wäre - speziell wenn euer Kind betroffen ist. Dein Mann soll's bei einem Spezialisten für "ADHS im Erwachsenenalter" probieren. Ist alles nicht so einfach, damit zurechtzukommen, sowohl für den Betroffenen als auch für die Beteiligten....
    lG
    ADHS'ler
    Geändert von ADHSler (31.05.2010 um 21:46 Uhr) Grund: Formulierung vereinfacht

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 33

    AW: ADS und Restless-Legs

    hallo habe auch ads und restlessleg muss nachts mindestens 2bis 3 mal aufstehen und mir die füsse massieren ausser den habe ich herrausgefunden dass wenn ich mitten in der nacht kaffe trinke nachher wieder besser einschlafen kann---lg hexli

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 1

    AW: ADS und Restless-Legs

    Ich bringe meine restless legs homöopathisch zur Ruhe.
    Ein klassischer Homöopath hat mir nach einer ausführlichen Anamnese das Konstitutionsmittel "Phosphor" empfohlen. Ich nehme es mittlerweile (bei Bedarf) in der Potenz Q. Wenn ich davon 3-4 Tropfen unter die Zunge träufle, beruhigen sich meine Beine, und ich kann schlafen. Am nächsten Tag bin ich allerdings besonders reizempfindlich. Aber immerhin ;-)
    Noch ein Tipp: hinter dem AD(H)S kann eine Kryptopyrrolurie stecken, eine Stoffwechselstörung, durch die der Körper laufend Vitamin B12, Zink und Mangan verliert. Man kann es durch einen Urintest feststellen. Therapiert wird mit einem Nahrungsergänzungsmittel, z.B. Kryptosan (von Capsumed in Österreich). Mir hilft es sehr. Ich nehme es seit 1 Jahr und kann seither endlich wieder erholsam schlafen

  8. #28
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 112

    AW: ADS und Restless-Legs

    schneeflocke schreibt:
    er soll zu einem anderen Arzt gehen. Ich habe auch RLS, nicht sehr arg, aber manchmal wird es doch unerträglich.
    ich nehme kein medikament dagegen, nur Ritalin wegen ADHs.
    das zügelt auch meine beine.
    manchmal wenn ich sitze flippen meine beine aus und ich muss dann aufstehen und herumlaufen, weil ich es sonst nicht aushalte.
    Im liegen "laufe " ich auch manchmal. Oder ich wippe mit den Füssen.
    Am liebsten würde ich den ganzen Tag laufen.
    Genau so geht's mir auch pennen geht nur mit ineinander verwurstelten Beinen und Decke zwischen geklemmt
    Erst mit mph ging das durchschlafen los Aber ich hab super muskel in Beinen vom vielen laufen und bewegen und ständigen anspannen der Muskel
    Kommt super für skifahren

  9. #29
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 216

    AW: ADS und Restless-Legs

    Ich muss ogar während des Joggens meine Hände immer anspannen und besonders den Rücken und Po. Einwach aus Drang. Beine nur abends halt, obwohl ich das eher unter Kontrolle habe. So extrem wie bei einigen hier, hab ichs zum Glück nicht...

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 172

    AW: ADS und Restless-Legs

    Ich habe auch Restex genommen, würde es aber nicht wieder tun. Es sei denn ich würde irgendwann Parkinson bekommen. Levodopa steht in dem Verdacht, das eigentliche Problem im Gehirn im Laufe der Jahre verschlimmern und dadurch Parkinson auslösen zu können.

    Ich bin der Ansicht das man auf keinen Fall nur eine Meinung hören sollte!
    Zudem weiß ich aus leidvoller Eigenerfahrung, dass sämtliche Ärzte die nicht auf Ad(h)s spezialisiert sind, garnicht in der Lage sind die Symptome entsprechend einzuordnen und eine genaue Diagnose dazu stellen zu können. Ich bin über die Diagnose auf RLS zu dem Verdacht auf Adhs gekommen, den ich aber gegen den widerwillen meiner Ärzte auf eigenen Faust bei einem spezialisten abklären lassen musste.
    Traurig aber wahr: selbst Ärzte sind nicht vor Vorurteilen gefeit.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Stichworte

Thema: ADS und Restless-Legs im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum