Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Diskutiere im Thema Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 108

    Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches?

    Hallo ihr Lieben,

    ich hoffe ihr lacht euch jetzt nicht kaputt, aber ich habe zu diesem Thema eine Sache beizutragen. Seit meiner Kindheit (und ich weiss immer noch nicht wo genau das herkommt) habe ich Angst vor Knöpfen!!!!

    Es geht so weit, dass ich zum Beispiel niemals mit einer Knopfbettwäsche (also immer nur Reißverschluss) schlafen könnte, geschweige denn eine Bluse tragen. Man hat mich darüber immer belächelt und zugegeben, ich finde es auch voll bescheuert! Ich weiss ja schliesslich, dass mir ein Knopf nichts antun kann (wenn ich das so schreibe, könnte ich zambrechen vor lauter lachen) aber trotzallem ist und bleibt da dieser Ekel.

    Habt ihr auch irgendwelche komischen Dinge, die euch ausmachen und wo vielleicht Andere immer eher belächelt oder den Kopf geschüttelt haben!?

    LG,
    Ainee

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches?

    Hi ainee,
    also du hast schon recht, wenn du sagst, dass deine phobie vor knöpfen etwas seltsam klingt, ich musste auch schmunzeln, als ich das gelesen habe.
    Wenn ich jetzt jedoch daran denke, dass das vor allem beim anziehen doch zu größeren problemen führen kann (ich selbst besitze keine hose, außer jogginghose, ohne knopf), ist vielleicht doch gar nicht so witzig.
    Ich weiß jetzt natürlich nicht wie du zu deiner phobie stehst. Wenn du sie schon seit deiner kindheit hast, scheinst du ja entweder nicht so ein großes problem damit zu haben oder diese sehr therapieresistent zu sein.

    Ich selbst habe, glaube ich zumindest, keine phobien. Zwei ticks begleiten mich jedoch auch schon seit meiner kindheit. Der erste, jetzt gott sei dank wieder etwas abgeklungen, lässt mich, wenn ich an der straße entlanggehe, eine linie von jedem abgeschlossenen gegenstand auf meiner straßenseite quer über den weg denken, die ich dann abwechselnd mit dem linken und rechten fuß übertreten muss, sodass beide seiten die gleiche anzahl übertreten.
    Hierbei werden verschiedene gegenstände in verschieden kategorien gewertet. Mann nehme z.b. ein parkendes auto an dem ich vorbeilaufe. Ich ziehe eine linie vom anfang des autos quer über den gehsteig und übertrete diese mit dem linken fuß.
    Die linie vom anfang des ersten rades übertrete ich mit dem rechten fuß und die linie des endes desersten rades wieder mit dem linken. So verfahre ich auch beim rest des autos. Anfang zweites rad rechter fuß. Ende zweites rad linker fuß. Ende auto rechter fuß. So übertrete ich mit jedem fuß je zwei radabschlusslinien und eine autoabschlusslinie.
    Bei einer entstehenden ungleichheit muss diese beim nächsten auto ausgeglichen werden.

    Das ganze ging dann irgendwann so weit, dass ich mit zeitweise geschlossenen augen rumgelaufen bin, um die linien nicht sehen zu können. War echt nervig und ich hab dann bewusst ungleichheiten entstehen lassen, auch wenn ich dabei ein schlechtes gefühl bekommen hab. Nach ner zeit wars dann irgendwie weg.

    Du solltest es vielleicht auch mal mit einer längeren "schocktherapie" versuchen.

    Der zweite tick ist der, dass ich, wann immer ich etwas trinke, so viele schlucke nehmen muss wie sich aus folgender rechnung ergeben: y=x*4+1 x=alle positiven rationalen zahlen und null
    Muss dann also 1,5,9,13... schlucke nehmen. Nicht unbedingt schlimm außer wenn man nach dem zweiten schluck wasser merkt, dass es zu viel kohlensäure hat, dann platzt einem beim fünften schluck der kopf.

    Liebe grüße
    Ivel-Knievel

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches?

    Ainee schreibt:
    Hallo ihr Lieben,

    ich hoffe ihr lacht euch jetzt nicht kaputt, aber ich habe zu diesem Thema eine Sache beizutragen. Seit meiner Kindheit (und ich weiss immer noch nicht wo genau das herkommt) habe ich Angst vor Knöpfen!!!!



    Habt ihr auch irgendwelche komischen Dinge, die euch ausmachen und wo vielleicht Andere immer eher belächelt oder den Kopf geschüttelt haben!?

    LG,
    Ainee
    Das ist ja interessant!
    bei mir ist es definitiv die Angst vor......... Löchern. Es gibt eine Lochphobie, die hat sogar einen Namen, findet man auf Wikipedia - aber das bezieht sich auf löchrige Strukturen wie z.B. beim Schwamm. Bei mir sind es hingegen Löcher, die nicht da sein sollten, z.B. im Handschuh, in Kleidern, Taschen, Tüten,.................. Als Kleinkind war es noch schlimmer, aber weggebracht hab ich die Angst nie. Das Gefühl ist schwer zu beschreiben, da die Angst nicht rational erklärbar ist ------- aber es ist definitiv eine! Ich nehme an, es fühlt sich ähnlich an wie bei den Knöpfen.

    Achja, und früher, als Kleinkind, habe ich morgens immer die Tasse (die dann konsequenterweise durch einen Becher ersetzt wurde) auf den Boden geschmettert, wenn ich genug getrunken hatte.

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 168

    AW: Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches?

    Ich habe panische Angst davor, mich übergeben zu müssen. Im moment ist das zum Glück nicht so allgegenwärtig, aber es gab schon Phasen, da hat das so sehr mein Leben bestimmt, dass ich das Haus nicht verlassen hab, weil ich Angst hatte, mich auf der Straße irgendwo anzustecken.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 1.910

    AW: Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches?

    Prunus schreibt:
    Ich habe panische Angst davor, mich übergeben zu müssen. Im moment ist das zum Glück nicht so allgegenwärtig, aber es gab schon Phasen, da hat das so sehr mein Leben bestimmt, dass ich das Haus nicht verlassen hab, weil ich Angst hatte, mich auf der Straße irgendwo anzustecken.
    Mit diesem Thema habe ich mich vor einigen Jahren intensiv auseinandersetzen müssen - es betraf meine Tochter,
    damals Teenager.
    Das war ganz und gar nicht lustig, sondern sehr extrem und einschränkend (so wie du es auch beschrieben hast!)

    Massive Phobie vorm Anstecken in Schule und Öffentlichkeit, deshalb ging sie äußerst ungern aus dem Haus.
    Das auch deshalb,
    weil sie sehr große Angst hatte, entweder selbst erbrechen zu müssen (was sie aber eigentlich kaum tat),
    aber vor allem, weil sie panische Angst davor hatte, zufällig mitansehen zu müssen, wenn sich jemand anderer übergibt!!!
    Auch wenn es - wie so oft - nur im Fernsehen vorkam: PANIK…ohne Ende.
    Dazu kam noch:
    extrem häufiges Hände waschen bis hin zu schweren Problemen mit der Haut(!!!), die sich schon ablöste…,
    nur sehr eingeschränkte Auswahl an "akzeptablen" Lebensmitteln
    Angst vor Keimen, Schmutz usw.
    und sie hat alles, was sie aß immer nur mit Küchenrolle/Papier-Taschentuch angefasst. - Und sogar ihr Handy…!

    Anfangs konnte/wollte ich das ja kaum glauben - aber dann hat sie selbst intensiv recherchiert und herausgefunden, daß
    das EMETOPHOBIE heißt und es auch Literatur dazu gibt. (Wenn du willst, kann ich das Buch mal raussuchen.)

    Als wir mit dieser selbsterstellten Diagnose bei Psychologin/Psychiaterin vorstellig wurden, hatte bis dato noch keine einzige
    was davon gehört!

    Meine Tochter hat dann Tropfen verschrieben bekommen - ich hab vergessen, wie die heißen, kann sie aber gerne fragen -
    die hatte sie immer bei sich und vor jeder noch so kleinen Nahrungsaufnahme genommen.
    Die haben ihr zumindest die ärgsten Ängste genommen …
    Und reden, reden, reden...

    Mir klopft jetzt noch das (Mutter)Herz, wenn ich an diese Zeit zurückdenke….

    Alles Gute, und wenn du noch Frage hast, gerne.
    LG, Gretel

  6. #6
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 168

    AW: Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches?

    @Gretel: Danke! Heute kann ich mit der Phobie ganz gut leben, so einen Schub, wie ihn Deine Tochter hat, hatte ich zuletzt vor 10 Jahren. Heute schränkt es mich nicht mehr groß ein, aber ich merke doch in entsprechenden Momenten, dass es mich immernoch begleitet. Ich selbst übergebe mich nie, das letzte mal vor 15 Jahren. Ist schon irre, was es so für Phobien gibt, die keiner kennt. Ich war damals auch in einem Selbsthilfeforum für Menschen mit Emetophobie. Villeicht wäre das auch etwas für Deine Tochter? Ich bin da aber auch schon lange nicht mehr.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 1.910

    AW: Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches?

    Liebe Prunus,
    na gottseidank hat sich das Thema bei ihr mittlerweile auch "herausgewachsen" - sie ist jetzt 23 - und dieses Thema ist für sie erledigt …
    zumindest läßt sie sich nicht mehr abhalten, zu LEBEN, wie es ihr Spaß macht.

    (Obwohl - ich muß sie mal fragen, was tief in ihr drin noch davon übrig ist…?!)

    Außer, daß sie immer noch nicht gerne schmutzige Sachen anfasst … nur wenn's unbedingt sein muß.
    Aber sie führt einen selbständigen Haushalt und da muß man / frau wohl oder übel auch putzen.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches?

    Ich hatte früher sehr viele Phobien und Tics, auch Zwänge. Am schlimmsten war die Angst nicht mehr vom Schlaf aufzuwachen. Die hatte ich sehr lange. Es wurde erst nach der ADHS Diagnose besser. Jetzt ist es ganz weg.

    Ich habe aber noch eine Insektenphobie und die wird leider immer schlimmer. Inzwischen ekle ich mich sogar vor Schmetterlingen Also, ich find die schon schön zum Ansehen aber ich flippe aus, wenn die mich berühren. Total doof.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 33

    AW: Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches?

    Ich hab angst vor Häuser... fühl mich immer so beobachtet von ihnen

  10. #10
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 236

    AW: Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches?

    Ich habe Angst vor Hunden und Angst vor Nachtfaltern.
    Als Kind hatte ich Angst vor Federn - ich glaube, dass ich heute federn immer noch unangenehm finde, aber ich habe kaum Kontakt damit.
    Ich finde meine o.g. Ängste nicht so wichtig oder störend und weniger ernst zu nehmen. Hunde laufen mir maximal 1x täglich über den Weg und Nachtfalter gibt es nur im Sommer.

    Ich nehme meine sozialen Ängste sehr viel ernster, weil mir diese Situationen viel häufiger begegnen und ich ihnen nicht entkommen kann.
    Die Angst vor Konflikten, vor Kritik, vor Überforderung, vor Mobbing, vor dem Versagen, dass andere mich schlecht behandeln, dass andere mich nicht verstehen können und kein Verständnis zeigen, vor verunsichernden Fragen, auf die ich antworten muss...

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Schimpfthread um IV (oder ähnliches)
    Von mj71 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 22:44
  2. Mainz: Neue Ansätze gegen soziale Phobien (Studie)
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 4.02.2013, 08:39
  3. Erlebnisse mit Naturheilverfahren , Heilpraktikern oder ähnliches?
    Von windhauch im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 21:39

Stichworte

Thema: Habt ihr irgendwelche Ticks, Phobien oder Ähnliches? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum