Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 53

Diskutiere im Thema Ständig verspannt und Magenprobleme im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Ständig verspannt und Magenprobleme

    Bei Magenproblemen hilft oft einfaches Bullrich-Salz. Gibts für 2 Euro im Supermarkt und bekämpft euer Lieblingsessen im Magen
    Hatte schon als Kind Sodbrennen... Kann auch genetisch bedingt sein..

    Insgesamt kann man immer nur raten sich mal in seinen Magen zu versetzen... d.h. mit dem Magen denken.. Hilft oft schon
    Ähnliches gilt für die einzelnen Muskelpartien.. Macht Lockerungsübungen. Auch wenn ihr unterwegs seid.. wichtig sind auch Dehnungsübungen. Vor allem auch Dehnung der verschiedenen Beinpartien.. Kostet Überwindung, ist aber Pflicht
    Theoretisch ist der Mensch in der Lage, fast jeden Muskel einzelnd zu aktiveren bzw. zu deaktiveren.. Dafür muss man ein gewisses Körperbewusstsein entwickeln... Mein Hauptproblem ist die erhöhte Grundspannung loszuwerden..

  2. #42
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Ständig verspannt und Magenprobleme

    Sghrn schreibt:
    Insgesamt kann man immer nur raten sich mal in seinen Magen zu versetzen... d.h. mit dem Magen denken.. Hilft oft schon
    Wie meinst du das, Sghrn?

    Sich vorstellen, das man morgens schon den 3. Kaffee intue hat, aber noch keinen Bissen feste Nahrung und sich dann die inneren Vorgänge vor Augen führen?

    L.G.
    happypill

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 245

    AW: Ständig verspannt und Magenprobleme

    Ich hatte als Kind und Jugendliche schlimm mit Magenkrämpfen zu tun. Wurde auch nichts gefunden.
    Besser wurde es erst, als ich daheim auszog und aufhörte, alles "runterzuschlucken".
    Der körper sagt einem nämlich genau, was da gerade sache ist.
    Jetzt habe ich seit einem Jahr schlimme Rückenbeschwerden. War letztes Jahr mal bei der Ostheopatin, hat auch geholfen. Aber ist mir zu teuer (eine Sitzung 80 ,- Euro). Seitdem war ich deswegen nicht mehr beim Arzt, leide lieber, als dort im Wartezimmer zu sitzen, Krankengymnastik verschrieben zu bekoimmen, KG suchen, dann denen erklären was los ist, regelmäßige Termine, Übungen, "Sie müssen mehr Sport machen"........ Da kann ich dann wieder Magenprobleme bekommen bei der ganzen Vorstellung.

    Ich will einfach nicht drüber nachdenken. Ich will überhaupt nicht mehr nachdenken. will nur meine Ruhe.

    Der Rücken sagt "Du schulterst zu viel ". Ich sage: "Und wer sollte mir was abnehmen?? Wenn ich es nicht mache, wird es garnicht gemacht!" Und das sind ja auch nur die allerwichtigsten Sachen: Kinder, und ich selbst, manchmal mein Mann, Der Haushalt wird nur soweit gemacht, dass es nicht eklig wird, von gut zu schweigen. Mein Studium mehr schlecht als recht, eigentlich komme ich nicht vorwärts. Eigentlich kommt garnichts vorwärts. Ich versuche nur immer wieder, dass wenigstens meine Kinder nicht leiden. Alles "drückt mich nieder".

    Da schreit eben mein Rücken für mich.

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Ständig verspannt und Magenprobleme

    Hallo zusammen,

    Auch ich habe tierische Magen schmerzen. Das war aber nicht immer so. Erst seit dem ich alleinerziehend geworden bin und das Gefühl habe für alles alleine zuständig zu sein, der Stress mit den Kindern, 35 std. Woche und alle anderen Temine und der Haushalt bescheren mir ständig Magenschmerzen.Schulter und Nacken schmerzen, sind bei mir ein dauer Zustand und damit einhergehend bekomme ich Kopfschmerzen und Migräne.Ich habe heraus gefunden, das es hilft Magnesium zu nehmen.Wir ADHSler haben sowiso ein Mangel an Magnesium und meine Verspannungen sind viel besser geworden.Probiert es doch mal aus
    Bei mir kommen auch noch Krämpfe im inneren Oberschenkel dazu, die sind so schlimm, das ich Minuten lang mein Bein nicht bewegen kann und es sehr schmerzhaft ist.


    LG Juliloui

  5. #45
    ADLer

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.384

    AW: Ständig verspannt und Magenprobleme

    huhu,

    wir versuchen es übrigens auch grad mit magnesium..

    u

    glauben , es hilft.

    LG an

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 419

    AW: Ständig verspannt und Magenprobleme

    @happypill

    ups, hab die frage ganz übersehen.
    damit mein ich, dass man sich bewusst auf seinen magen konzentriert, so wie man sich auch bewusst auf andere organe oder körperteile konzentrieren kann.
    Gibt ja auch Leute, die meinen, es wäre besser, bestimmte Fehlstände einfach zu ignorieren, was ja auch eine Art Methode für Wohlbefinden sein kann. Zumindest mein ich mit in den Magen versetzen nicht, dass man sich selbst verdauen soll oder sonst irgendeinen Schweinkram *g*

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Ständig verspannt und Magenprobleme

    Hollo zusammen,

    ja, auch ich leide unter Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich.
    Ja, auch mein Magen macht immer wieder Probleme.

    Ich betreibe seit einiger Zeit Thai-Chi, Yoga, und Pilates, seit dem sind die Verspannungen
    deutlich zurückgegangen.
    Wichtig war, dass ich völlig unvoreingenommen und ohne Erwartungen an diese Dinge
    herangegangen bin.
    Natürlich bedeutes dies kein Patentrezept, welches für jeden gilt, ich kann nur sagen, dass
    es mir sehr geholfen hat.

    Was den den nervösen Magen betrifft, so achte ich darauf, jeden Tag midestens drei Liter Wasser
    mit wenig Kohlensäure zu trinken.
    Offensichtlich wird so die Magensäure verdünnt, und der Druck lässt nach.

    Alles Gute für Euch!

  8. #48
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Ständig verspannt und Magenprobleme

    Sgrhn schreibt:
    @happypill
    ups, hab die frage ganz übersehen.
    macht nix...man gewöhnt sich dran

    damit mein ich, dass man sich bewusst auf seinen magen konzentriert, so wie man sich auch bewusst auf andere organe oder körperteile konzentrieren kann.
    Gibt ja auch Leute, die meinen, es wäre besser, bestimmte Fehlstände einfach zu ignorieren, was ja auch eine Art Methode für Wohlbefinden sein kann. Zumindest mein ich mit in den Magen versetzen nicht, dass man sich selbst verdauen soll oder sonst irgendeinen Schweinkram *g*
    Also ich hab das letztens mal probiert und hatte dann tatsächlich eher das Gefühl, zu "beobachten" wie sich mein Magen selbst verdaut... aber auf sonstigen Schweinkram bin ich nicht gekommen

    ...die Idee mit dem Wasser trinken hatte ich auch schon, aber ich hab den Eindruck, wenn der Magen zu voll ist...und sei es mit Wasser..dass das die Probleme verursacht bzw. verschärft... das finde ich seltsam...


    naja..ich hab ja auch was den Magen betrifft die Diagnose... "psychosomatisch".... vermutlich sollte ich auch wieder sowas wie Yoga machen...zur Entspannung. Hat mir damals gut getan....


    Nacken habe ich auch..da funktioniert das mit dem "darauf konzentrieren und bewusst entspannen" eigentlich auch immer ganz gut, wenn man es rechtzeitig macht...also gleich, wenn es los geht..


    L.G.
    happypill

  9. #49
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Ständig verspannt und Magenprobleme

    juliloui schreibt:
    .Wir ADHSler haben sowiso ein Mangel an Magnesium und meine Verspannungen sind viel besser geworden.Probiert es doch mal aus
    Bei mir kommen auch noch Krämpfe im inneren Oberschenkel dazu, die sind so schlimm, das ich Minuten lang mein Bein nicht bewegen kann und es sehr schmerzhaft ist.


    LG Juliloui
    Also diese Krämpfe im inneren Oberschenkel hab ich auch, das sind hÖLLENSCHMERZEN; IMMER NUR NACHTS. Hab dann sogar Schweißausbrüche vor Schmerz.
    Mache gar keinen Sport mehr, denn dann wird noch schlimmer...
    LG bushido

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Ständig verspannt und Magenprobleme

    Hallo,

    Verspannungen sind bei mir ein Dauerzustand, dazu gesellen sich auch noch Gelenkschmerzen
    sowie höllisch lautes knacken in den Gelenken. Sport hilft bei mir nur für den Moment. Denke,
    das liegt auch viel daran, das man abgelenkt ist und sich auf etwas konzentriert. Magenschmerzen
    habe ich auch oft. Habe aber bei mir festgestellt, das es eher so eine art "Seitenstechen" durch
    eine falsche Ahtmumg ist. Durch die Verspannungen ahtme ich sehr flach, was die schmerzen
    auslöst. Wenn ich mich hingegen kurz hinlege und bewust auch über den Bauch ahtme,
    sind die "Magenschmerzen" sehr schnell weg.

    Vielleicht ist das auch ein Weg für Euch

    LG Hyde

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Stichworte

Thema: Ständig verspannt und Magenprobleme im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum