Seite 22 von 28 Erste ... 1718192021222324252627 ... Letzte
Zeige Ergebnis 211 bis 220 von 273

Diskutiere im Thema Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #211
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Hallo Ihr Leidensgenossen,

    Ich verzweifel auch immer wieder hier.
    Ich kann mich nicht motivieren. Ich mach alles andere aber nicht die wirklich wichtigen Dinge.
    Bin ich ein bockiges kleines Mädchen gegen mich selbst. Ist das Trotz???
    Warum kann ich nicht die anfallenden wichtigen Dinge erledigen? Es wird von Monat zu Monat schlimmer... Ich hab gehofft diese Phase geht vorbei.
    Was hält mich/uns zurück???

  2. #212
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Bin auch gerade dabei!
    Anstatt zu machen, "verplämerle" ich mich in Anderem

  3. #213
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Hallo Coco,

    [quote=coco;116235
    Wie gesagt immoment habe ich im Zimmer einen Berg den ich nicht bewältigen kann.
    Ich schlaf schon auf dem Sofa im Wohnzimmer weil ich meinen Kleiderschrank an einem guten Tag ausgellert hatte um alles aufzuräumen und plötzlich hatte ich das riesen chaos das ich nicht mehr bewältigen kann.[/quote]

    das Bild amüsierte mich - konnte mir die Situation richtig gut vorstellen.

    Nun, natürlich würde ich sagen: so schlimm, dass ich dann auf den Sofa schlafen würde, würde es bei mir nicht werden - ich würde alles irgendwo anders im Schlafzimmer 'zwischendeponieren'

    Anderenseits kann ich mir vorstellen, dass dadurch auch der 'nötige Druck' aufgebaut wird, um dann am nächsten oder übernächsten Tag endlich wieder die Sachen in den Kleiderschrank einzuräumen - auch wenn man dann vielleicht das eigentliche Ziel mal auszumisten etc. mal wieder aufgibt. (Bei mir liegen auch noch Kleidungsstücke auf nem Sessel, wobei ich einige davon in ne Tüte stecken wollte um sie zur Altkleidersammlung zu bringen - ich verdränge dies mal schnell wieder - die liegen da schon ne ganze Weile)

    Wie lange hats denn bei Dir gedauert? Würde mich echt interessieren!

    Gruß,
    Smaragdina

  4. #214
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Hallo,
    mich würde mal interessieren, ob Ihr das kennt:
    Ich habe so Ablaufpläne im Kopf, die riesig lang zu scheinen sind. Um im obigen Beispiel mit den Schlafzimmerschrank zu bleiben (da kann ich mich gut reinversetzen und da es mich gerade nicht betrifft, irgendwie leichter darstellbar - eines meiner Probleme ist gerade die Küche ...):
    Ziel: Alles sortieren, ausmisten, Schrank mal gründlich reinigen
    - Zuerstmal alles rausräumen (wurde ja gemacht)
    - geeigneten Lappen suchen zum Auswischen
    - Beim Finden: Chaos an dieser Stelle vorgefunden
    - Überlegen, wie man die Putzutensiellien besser ordnen könnte und Dinge, wo dort nicht hingehören an einen geeigneteren Platz bringen könnte
    - geeigneteren Platz suchen
    - merken, das ist jetzt aber zuviel Aufräumaktion
    - diesesmal damit zufrieden geben und mit Lappen in Schlafzimmer
    - Auswischen klappt mal
    - Lappen irgendwo hingelegt
    - nun am besten erstmal Tüte für Altkleidersammlung suchen
    - Tütenchaos (soviele habe ich nicht mehr, versuche es zu vermeiden Tüten irgendwo mitzunehmen) aufsuchen
    - bei der letzten Tütensuchaktion zu hektisch gewesen
    - Tüten könnte man auch mal wieder zusammenlegen und ungeeignete Größen aussortieren
    - eher auf einen späteren Zeitpunkt verschoben nach der Hälfte des Versuches
    - Kleidungsstücke auf Bett sortieren oder vielleicht auch dabei schon einräumen?
    - Irgendwann hoffentlich die Entscheidung
    - anfangen einen Teil einzuräumen
    - bei einem Kleidungsstück überlegen: will ich das wirklich weggeben?
    - Platz zur Zwischenablage suchen: Entscheidung später
    etc.

    Kann gerne über eine beliebig lange Zeit gehen und jede möglichen Abzweigstellen mit beinhalten (z.B Tütenaktion fertigbringen)
    und hoffentlich ruft jemand zwischen durch mal an...
    und dann kommt doch noch ne Sache dazwischen, die dringender zu machen wäre ...
    und ...

    Mein Problem ist wie gesagt gerade die Küche und natürlich ist es mir peinlich und diese Ablaufpläne entwickeln sich auch beim Versuch des Aufräumens. Ich bin alleinelebend und niemand kommt gerade in meine Küche rein. Endtermin: 24.1. - da kommt jemand.

    Gruß,
    Smaragdina

  5. #215
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Hallo Smaragdina,

    Ich sage nur so viel dazu:

    Ich schlafe immernoch auf der Wohnzimmercouch.


  6. #216
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Hallo Coco,
    von außen betrachtet scheint sowas immer einfacher, als wenn man in der Situation selbst ist. Woran hängst? Vielleicht hilft es ja darüber zu schreiben und Schritt für Schritt dabei den Kleiderschrank aufzuräumen.

    (Und hilft mir dabei meine Küche zu verdrängen )

    Ich sitze noch ne Zeit am Rechner, muss noch ne schriftliche Aufgabe erledigen verbunden mit Nachdenken und Nachlesen (entsprechende Literatur liegt neben mir) und im Internet nachschauen.

    Also, wenn Du magst...

    Gruß,
    Smaragdina

  7. #217
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Bin leider immoment nicht zuhause
    Aber wenn ich Zuhause bin wäre das Super.
    Ich weiß einfach nicht wie Ich anfangen soll.
    Es ist ein einizges Chaos.

    Ich habe auch noch extrem viel Kleidung das ist mein Problem.

    Weiß nicht mehr weiter.

  8. #218
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Okay. Ich bin dann da

  9. #219
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 49

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Danke sehr nett.


  10. #220
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Smaragdina schreibt:
    Hallo,
    mich würde mal interessieren, ob Ihr das kennt:
    Ich habe so Ablaufpläne im Kopf, die riesig lang zu scheinen sind. Um im obigen Beispiel mit den Schlafzimmerschrank zu bleiben (da kann ich mich gut reinversetzen und da es mich gerade nicht betrifft, irgendwie leichter darstellbar - eines meiner Probleme ist gerade die Küche ...):
    Ziel: Alles sortieren, ausmisten, Schrank mal gründlich reinigen
    - Zuerstmal alles rausräumen (wurde ja gemacht)
    - geeigneten Lappen suchen zum Auswischen
    - Beim Finden: Chaos an dieser Stelle vorgefunden
    - Überlegen, wie man die Putzutensiellien besser ordnen könnte und Dinge, wo dort nicht hingehören an einen geeigneteren Platz bringen könnte
    - geeigneteren Platz suchen
    - merken, das ist jetzt aber zuviel Aufräumaktion
    - diesesmal damit zufrieden geben und mit Lappen in Schlafzimmer
    - Auswischen klappt mal
    - Lappen irgendwo hingelegt
    - nun am besten erstmal Tüte für Altkleidersammlung suchen
    - Tütenchaos (soviele habe ich nicht mehr, versuche es zu vermeiden Tüten irgendwo mitzunehmen) aufsuchen
    - bei der letzten Tütensuchaktion zu hektisch gewesen
    - Tüten könnte man auch mal wieder zusammenlegen und ungeeignete Größen aussortieren
    - eher auf einen späteren Zeitpunkt verschoben nach der Hälfte des Versuches
    - Kleidungsstücke auf Bett sortieren oder vielleicht auch dabei schon einräumen?
    - Irgendwann hoffentlich die Entscheidung
    - anfangen einen Teil einzuräumen
    - bei einem Kleidungsstück überlegen: will ich das wirklich weggeben?
    - Platz zur Zwischenablage suchen: Entscheidung später
    etc.

    Kann gerne über eine beliebig lange Zeit gehen und jede möglichen Abzweigstellen mit beinhalten (z.B Tütenaktion fertigbringen)
    und hoffentlich ruft jemand zwischen durch mal an...
    und dann kommt doch noch ne Sache dazwischen, die dringender zu machen wäre ...
    und ...

    Mein Problem ist wie gesagt gerade die Küche und natürlich ist es mir peinlich und diese Ablaufpläne entwickeln sich auch beim Versuch des Aufräumens. Ich bin alleinelebend und niemand kommt gerade in meine Küche rein. Endtermin: 24.1. - da kommt jemand.

    Gruß,
    Smaragdina
    Ja.... genau so!! Könnte beliebige weiter solche Abläufe zufügen.
    Mist! - Hab mich ein Leben lang gefragt, warum das für die "Andern" kein Problem ist, das Aufräumen.

Stichworte

Thema: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum