Seite 10 von 28 Erste ... 56789101112131415 ... Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 273

Diskutiere im Thema Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #91
    Ehem. Mitglied 7

    Gast

    Daumen hoch AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Katharina schreibt:
    wie ist es wenn Motivation da ist, aber das Aufschieben trotzdem eine Leidenschaft ist und dann wenn Zeitdruck da ist der Tot-stell-reflex eintritt!?
    Bis zu meinem Burn Out war Zeitdruck meine Energiequelle, aber das ist leider weg.

    Ja, die lieben Wecker...

    Aber gut ist es auch, wenn man mal eine Wecker- Pause einlegt. Sonst stumpft man ab.

    Vor Jahren kam ich trotz 4 - 5 Wecker nicht aus dem Bett. Ich verteilte sie im Zimmer um Aufstehen zu müssen, aber ich ging nach dem Abschalten gleich wieder ins Bett...

    Dafür waren meine Eltern wach.
    Schön fomuliert Katharina "Tot-stell-reflex" , den kenne ich auch!
    Un die Geschichte mit den Weckern könnte meine sein. Hab hier auch vier Wecker stehen, muss aber regelmäßig die Klingellaute ändern, sonst stellt sich der tot-stell-reflex-ein.

    Hier hat man immer was zum lachen - herrlich - ihr seid großartig!

  2. #92
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    oh ja - das Aufschieben der unangenehmen Dinge - ich kann auch ein Lied davon singen.

    Ich habe im Schlafzimmer einen Schreibtisch, den ich überhaubt nicht mehr sehe vor lauter Briefen. Wichtiges und unwichtiges - ich kann es nicht unterscheiden. Ich muss alles aufbewahren.

    Ich habe mal einen tollen Tip im Fernsehen gesehn, um seine Papiere zu ordnen.

    Man nimmt farbige Ordner und beschriftet sie mit zB "Versicherung" "Auto" "Miete" ect. Dann hängt man sie in so einen Hängeorderkasten. Jedes Mal wenn man Post bekommt, soll man diese nach dem Lesen in den entsprechenden Ordner werfen. 1x in der Woche nimmt man sich 10 Minuten und heftet die Schreiben in den "richtigen" dicken Ordner (wo sie halt hinsollen).

    Super Idee - ich hatte mir sofort so einen Kasten mit Ordnern gekauft. Am Anfang klappte das Einwerfen noch - aber es haperte dann schon am endgültigen Abheften. Jetzt klappt noch nicht einmal das Einwerfen.

    Mein Schreibtisch im Büro ist ähnlich chaotisch. Und in meine Schubladen dürfen auch keine Kollegen reinschauen.

    Ich hasse telefonieren, sogar Freundinnen oder Familie anrufen schiebe ich weiter.

    Oh Gott - und dann die Einkommenssteuererklärung - ich werde jedesmal angemahnt.

    Gibt es wirklich keine Tipps wie man damit umgehen soll. Ist es ADHS typisch und somit nicht änderbar?
    Dann sollten wir uns einfach damit abfinden - und glücklich und zufrieden die "anderen" beobachten, wie sie alles toll ordnen. "Das Genie beherscht das Chaos" - der Dumme muss aufräumen.

  3. #93
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Wenn was Größeres ansteht bzw akut funktioniert es meist recht gut...aber an den Kleinigkeiten des Alltags bleib ich hängen , bzw schiebe sie hinaus .
    Ein kleines Beispiel... müßte 2 beglaubigte Kopien machen , wäre absolut kein Aufwand , alles in der Nähe , dann noch nen Brief und alles zur Post bringen ... kam schon wieder die erste Abmahnung ...und immer noch liegt alles unerledigt im Schrank ...

    Wieso klappt das bei akuten Sachen(zumindest auf den letzten Drücker) und an den Kleinigkeiten scheitere ich ...das ärgert mich ...nehm es mir vor ...und dann bleibt es doch liegen ...

  4. #94
    Ehem. Mitglied 7

    Gast

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Aus dem Alltag einer ADHS-Frau

    Wenn ich frage: »Was ist Ordnung?« bekomme ich die Antwort:
    »Ordnung ist ein System, in dem

    1. man alles findet, was man braucht,
    2. sich auch andere zurechtfinden.«

    Gut - also räume ich auf, mache Ordnung. Tage später brauche ich etwas von dem, was ich »ordentlich« aufgeräumt habe und - glaubt es oder glaubt es nicht - muss es suchen, weil ich vergessen habe, wo ich es hingetan habe. Das Gesuchte endlich in Händen - und der Ort, wo ich gesucht habe, sieht aus wie ein Schlachtfeld.

    Unterstellt man nun die These, ADSler brauchen länger, um bestimmte Dinge zu lernen, müsste ich nun nur anfangen, alles wieder so aufzuräumen, wie es vorher gewesen ist. Nach dem 10. Suchen würde ich dann blind wissen, wo etwas liegt. Richtig! Aber - und das kann wirklich nur glauben, wer das Problem kennt - ich weiß nicht mehr, wie es vor meiner Suchaktion ausgesehen hat.

    Ergo: Räume ich zwar wieder auf und alles sieht wieder schön ordentlich aus - nur anders als vorher. Beim nächsten Mal, wenn ich wieder etwas brauche, ... werde ich wieder suchen müssen und das Spiel geht von vorne los.
    Ich gebe zu, in den meisten Fällen sind es Kleinigkeiten, aber viele kleine Suchaktionen kosten viel Zeit.

    Nun könnte ich mir schon vorstellen, dass andere sich in meinem System zurechtfinden, wenn ich aufgeräumt habe, aber was habe ich davon?
    Vor allem ist es ja auch so, dass das System eigentlich gar keines ist, weil es immer anders aussieht. Das weiß ich, weil ich oft genug höre: »Lege es immer an den gleichen Platz, dann weißt Du, wo es ist und jeder andere auch.«
    Mir geht es genau so! Und wer wundert sich da noch, dass man solche Dinge vor sich herschiebt?

    Liebe Grüße ... Silence

  5. #95
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    ... das kenne ich auch ...kenne meine Wohnung auswendig , dachte mal ich müsse den Schrank"ordentlich" einräumen ...jetzt finde ich manches nicht mehr ...

    und selber mir Druck machen funktioniert auch nich, weil ich ja genau weiß , das es eigentlich kein echter Druck ist ...wird dann unter nich so wichtig gespeichert ... das blöde ist ich weiß genau , was noch alles zu erledigen ist, sprich die Liste unerledigter Dinge kreist ständig in meinen Gedanken ...aber anstatt es zu erledigen schiebe ich es vor mir her ...

    aber ein erfolgserlebnis kann ich verbuchen ...ich zwinge mich die Kontoauszüge wenn sie kommen , sofort einzuheften ...da ich die für Anträge immer wieder mal brauch, war das immer ne stundenlange Suchaktion , bis ich die alle , oder den ,den ich brauchte fand ...

  6. #96
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    ich hab irgendwann mal mit der "augen zu und durch" taktik angefangen. alles was mir unangenehm erschien, nahm ich so schnell in angriff, dass es "erledigt" wurde, bevor ich mich zu lange mit dem warum, wie, wann, etc. herumschlagen konnte. (vor allem im büro) mit dem Erfolg, dass alle Arbeiten, die ich auf diese Weise "erledigte", schluderig, falsch oder ungenau waren.

    Deshalb hab ich wieder angefangen, aufzuschieben.

    Ich habe totalen Horror vor Telefonaten wenn ich nicht genau weiss, was ich wie sagen kann / soll / muss / darf. das schiebe ich gerne heraus oder ab.

    Kundenmeetings sind der Horror. ich arbeite lieber für mich oder im Hintergrund. da weiche ich auch aus wie es geht. Wobei das ja nichts mit aufschieben zu tun hat. aber mit meinem job.

    bevor ich noch mehr abschweife... setz ich einen .

  7. #97
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Prokrastination Dein Name ist .... Enolem!

    Ich glaub, ich hab das erfunden. Dabei hab ich schon sehr viele Taktiken ausprobiert, aber schlussendlich hat die Prokrastination immer gesiegt. Aber ich bin jetzt auch soweit, dass ich sag, ich bin ein Chaot. Und ich kann mich entweder biegen und versuchen mich anzupassen, oder dazu stehen, dass es ist wie es ist. Und ich freu mich über jeden kleinen Erfolg.

    LG
    Enolem

  8. #98
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Auweh, das ist genau mein thread im Moment:

    Gestern habe ich nach mehreren frustrierenden Teilerfolgen endlich eine Grundreinigung des Bades geschafft - aber nur, weil morgen der Klempner kommt.

    Zimmer sieht auch schon um einiges leerer aus als sonst, das muss aber nicht blitzen.

    Das Frustrierende daran: ich habe an sich schöne Strategien, zB jahrealte Einräumsysteme bei Schreibtisch und Schrank, aber ich brauche soviel Energie, um mit dem Räumen anzufangen, dass ich selten weit komme. Mal ganz abgesehen von Störungen, durch die ich meinen eigenen Namen vergessen könnte, wenn ich den nicht schon sooo lange hätte.

    Mein Ziel ist nicht ein toll aussehendes Zimmer - die mit den schönen freien Oberflächen ist meine Mutter - ich möchte alles finden. Aber selbst das System mit den fixen Gewohnheiten funktioniert nur, wenn ich mich an Bruders Regel halte: alles SOFORT erledigen. Mit jedem Aufschieben wird es nämlich schwieriger, weil ausser der Aufschieberitis auch noch ein zunehmend schlechtes Gewissen zu überwinden ist.

    lg
    lola

  9. #99
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 178

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Das kenne ich , ich habe die Wecker oft in der ganzen Wohnung verteilt. Mein größter Trick war, den Wecker im Bad zu verstecken. So musste ich mir gleich das Gesicht mit kalten Wasser waschen. Aber allgemein: Seid ihr auch manchmal so grantig in der Früh?

  10. #100
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten

    Hej erinraven

    Grantig .... überleg... nicht direkt , außer ich werde am Frühen morgen schon mit Fragen bombadiert

    mein Körper ist zwar anwesend , aber ich bin noch abwesend ...das dauert dann bis ich voll da bin ...

    ...also denkbar ungünstiger Zeitpunkt morgens anliegende Aufgaben zu besprechen , die werden dann nicht aufgeschoben , sondern schlichtweg kommen nicht an...

    ...ich sag dann, alles auf einen Zettel schreiben und auf meinen Platz legen , sonst vergeß ich es...ähmm kommt dann auch trotz Zettel vor das Vergessen ... aber nicht so oft , wie wenn man es nur mir sagt ....

Stichworte

Thema: Prokrastination - Dysfunktionales Aufschiebeverhalten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum