Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 42

Diskutiere im Thema ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Hallo!

    Ja, zwei Seelen in einer Brust ;-)

    Ich fühle mich seit Ewigkeiten müde, erschöpft und mein Gewicht ist auch ein Problem. Nun hab ich darauf die Antwort: Schilddrüsenunterfunktion. Ich nehme nun seit 3 Tagen Euthyrox 50mg und fühle mich nun wach! (War bei einer Schilddrüsenspezialistin) Ein Wahnsinn! Meine ADHS ist aber gleich wie vorher- nun ist meine "Quirlizität" aber nicht mehr durch Müdigkeit gedämpft.
    In Summe aber ist die Lebensqualität schon nach 3 Tagen Schilddrüsenhormoneinnahme besser!

    Kann mir jemand von seinen Erfahrungen berichten? Bin gespannt!

    LG!

  2. #2
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Mit Hashimoto habe ich leider keine Erfahrungen und werde diese Erfahrungen auch nie sammeln könne, da ich keine Schilddrüse mehr habe. Was mich aber interessiert, ist, wie die Ärztin auf Hashimoto gekommen ist? Ich hatte Basedow.
    Geändert von Steintor (26.08.2013 um 02:24 Uhr)

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Hallo,

    ich habe auch seit meinem 16. Lebensjahr eine Unterfunktion. Mit der richtigen Medi-Einstellung geht es mir soweit gut (extreme Müdigkeit, Frieren etc. ist dann weg). Wenn ich sie ein paar Tage nicht nehme, merke ich durchaus das meine Werte sich verschlechtern (ist dann auch im Blutbild zu sehen).
    Mein ADHS-Symptome blieben leider. Sind aber meine SD-Werte nicht i.O. verschlechtern sich auch die ADHS-Auswirkungen.

    Bei Hashimoto müssen deine Blutwerte regelmäßig überprüft werden, da diese arg schwanken können und Du sonst von einer Unter- in eine Überfunktion pendelst.

    @Steintor: einen ersten Hinweis auf Hashimoto geben die Antikörper (TPO-AK) im Blut. Wird im Regelfall standardmäßig mit überprüft. Dann wird z.B. durch eine Szintigrafie der Verdacht bestätigt.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Ich war im Jänner hatte im Jänner eine Blutkontrolle mit allen möglichen Werten. Und da fiel auf, daß mein TSH erhöht ist. Deswegen warf ich einen Blick in andere Labor-Befunde von mir,die ich über die Jahre machte und sah, daß nicht nur das TSH öfters und einmal ordentlich erhöht war, sondern auch Antikörper gegen meine Schilddrüse da sind. Geärgert aht es mich, da die Laborbefunde von Internisten kamen, die nie auf das achteten- ist echt eine reife Leistung von ihnen, da die Werte sogar dick gedruckt sind und neben dem Ergebnis die Normalwerte in Klammer stehen!
    Frieren tu ich nie...mir ist immer zu warm. Aber ich hab auch nicht so ein Schmerzempfinden- ist wahrscheinlich eine ADHS-Sache ;-)

    Ich habe kein Morgentief mehr und bin vormittags nicht mehr träge! Kurz bevor ich meine Schilddrüsenuntersuchung hatte, habe ich mein Efectin (SNRI, Venlaflaxin) halbiert, da es mir den Blutdruck rauftreibt. Nun ist mein Blutdruck zu niedrig. Man kann halt nicht alles haben ... das Blutdruckmittel mußte ich schon halbieren. Nun warte ich auf meinen nächsten Termin bei meinem Psychiater, der sehr genau ist und schau wie wir mit dem Efectin und dem Blutdruckmittel weitermachen (er und mein Chef rieten mir der Sache mit der Schilddrüse nachzugehen). Man sollte ja nicht zuviel auf einmal ändern, sonst kennt man sich nicht mehr aus.

    Kontrolltermin habe ich wieder.
    Meine Schilddrüsenwerte waren immer eher im unteren Bereich der Norm (fT3 und fT4). TSH im oberen Referentbereich oder drüber, Autoantikörper waren auch immer leicht erhöht/ordentl. oben. Die SD ist leicht vergrößert.

    Die meisten Internisten tun soweit ich weiß erst was, wenn die Werte voll aus der Norm sind, dabei liest man in Fachliteratur schon von Problemen im subklinischen Bereich. Und ich kanns bestätigen: auch wenn die Hormone noch nicht gravierend aus dem Ruder laufen, hat man gesundlheitliche Folgen.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Ohne Worte.... Und ja, auch Werte die nur leicht aus der Norm sind machen durchaus Symptome!

    Was wurde jetzt weiter bei Dir gemacht?

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Hatte die Blutuntersuchung, Szintigraphie und Sono. In 6 Monaten wieder Kontrolle. Bis dahin Euthyrox 50.

    Wenn schon nach wenigen Tagen der Einnahme des Schilddrüsenmedikaments bei mir so gute Effekte da sind, bin ich gespannt, ob ich irgendwann mal meine Antidepressiva absetzen kann.
    Geändert von Katharina (26.08.2013 um 15:33 Uhr)

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Hallo Katharina,

    wer lesen kann ist klar im Vorteil... das hattest Du ja schon alles geschrieben. Sorry.

    Eine Blutuntersuchung erst in 6 Monaten finde ich, ehrlich gesagt, viel zu lang. Gerade in der Einstellungsphase müsste spätestens nach drei Monaten geschaut werden, wie deine Werte sind. Bei Hashimoto noch viel öfter...

    Hast Du eine Möglichkeit die Werte zwischendrin von deinem Hausarzt kontrollieren zu lassen?

  8. #8
    Zotti

    Gast

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Hallo ich habe Hashimoto. Ich nehme L-Tyroxin, jetzt weiß ich gar nicht wie lange, ich glaube seit letzes Jahr. Mir geht es seitdem viel besser, früher hatte ich immer
    wochenlang grippale Infekte. Seit letztem Jahr nehme ich aber noch die Amphetamintropfen und auch dadurch geht es mir besser. Auf jeden Fall bin ich früher sehr
    oft krank gewesen, so wie Grippe und lag dann oft im Bett tagelang.

    Jetzt bin ich manchmal etwas kränklich, doch nur 1 - 2 Tage und ansonsten bin ich immer fit. Allerdings nicht mehr so überdreht wie früher. Ich mache immer etwas,
    bin immer in Bewegung und fühle mich insgesamt viel stabiler. Allerdings ist vor ein paar Wochen die Schilddrüse getestet worden und jetzt muß ich anstatt 50 mg L-Thyroxin 75 mg nehmen.

    Mir geht es auf jeden Fall durch diese Tabletten viel viel besser.

    LG Zotti

  9. #9
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Seit April 2000 genieße ich meine Schilddrüsenunterfunktion und nehme täglich ´ne halbe Stunde vor dem Frühstück 75 mg L-Thyroxin ein, seit einem Jahr vergrößert sich mein

    Schilddrüsenrest (nach der OP 2000) minimal, die Blutbilduntersuchungen 2 x pro Jahr sind im grünen Bereich, ich lasse mich überraschen und bleibe locker

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 7

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Ich war im Jänner hatte im Jänner eine Blutkontrolle mit allen möglichen Werten. Und da fiel auf, daß mein TSH erhöht ist. Deswegen warf ich einen Blick in andere Labor-Befunde von mir,die ich über die Jahre machte und sah, daß nicht nur das TSH öfters und einmal ordentlich erhöht war, sondern auch Antikörper gegen meine Schilddrüse da sind. Geärgert aht es mich, da die Laborbefunde von Internisten kamen, die nie auf das achteten- ist echt eine reife Leistung von ihnen, da die Werte sogar dick gedruckt sind und neben dem Ergebnis die Normalwerte in Klammer stehen!
    Ja, ganz oft werden die Untersuchungen an kleine Unternehmen ausgelagert, die den ganzen Tag nichts anderes machen als einen bestimmten Test. Ein Freund von mir arbeitet bei so einer Firma. Für die ist das nahezu Fließbandarbeit. Da ist es ganz normal, dass auf nichts geachtet wird, als auf den Bereich, um den es gerade gehen soll. Das sie natürlich sogar dick gedruckt sind, ist echt mal krass...

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erneute leichte Verunsicherung bzgl. Diagnose, weil Schilddrüsenunterfunktion
    Von postaldude im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 6.12.2012, 11:37
  2. ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?
    Von Noel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 6.11.2012, 15:37
  3. ADHS / Schilddrüsenunterfunktion
    Von Lenny im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 23:04
  4. Methylphenidat (Ritalin) und Morbus Hashimoto Thyreoiditis
    Von Kathy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 04:27

Stichworte

Thema: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum