Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 42

Diskutiere im Thema ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Hey Hirschin, Vertrauen ist gut ... Kontrolle ist besser ... meine Schilddrüsenerkrankung ist eine sogenannte "Autoimmunerkrankung" deshalb wurden bei mir ebenfalls

    Antikörper im Blut nachgewiesen

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 94

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Ich habe auch eine Schilddrüsenunterfunktion (latent, aber genug, um es zu merken) und seit ich die Tabletten(L-Thyrox) einnehme sind die Symptome auch zurückgegangen.
    ADS-mäßig hatte es keinen Einfluss, aber wenigstens komme ich jetzt morgens wieder aus dem Bett, das ist ja schonmal ein Anfang.

  3. #13
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Ich habe auch Hasimoto und eine Schilddrüsenunterfunktion. Ich nehmei L-Thyroxin und bin schon bei 150mg angelangt und nach der letzten Blutuntersuchung müßte ich eigentlich noch mal eine hörere Dosis nehmen. Ich nehme L-Thyroxin schon über 10 Jahre, aber ich habe ehrlich gesagt nie etwas davon gemerkt..Ich könnte genauso gut nur Placebo-Tabletten nehmen.. ich will jetzt noch mal ein anderes Präperat ausprobieren...

    Hauptproblem ist bei mir die Antrieblosigkeit, schlechte Haut und brüchige Nägel könnten auch noch von der Unterfunktion kommen. Ansonsten habe ich auch nichts, was mit der Schilddrüsenunterfunktion in Verbindung bringen würde. Für meine Antriebslosigkeit könnten allerdings auch noch genug psychologische Probleme in Frage kommen... (natürlich kann auch beides reinspielen ... psychologische Probleme, die mich herunterziehen plus weniger Energie zur Verfügung wegen der Unterfunktion so dass vielleicht 'nur etwas antriebslos' in 'totale Antriebslosigkeit' umspringt).

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Rina Oka schreibt:
    Für meine Antriebslosigkeit könnten allerdings auch noch genug psychologische Probleme in Frage kommen... (natürlich kann auch beides reinspielen ... psychologische Probleme, die mich herunterziehen plus weniger Energie zur Verfügung wegen der Unterfunktion so dass vielleicht 'nur etwas antriebslos' in 'totale Antriebslosigkeit' umspringt).
    Tja, da ist es natürlich immer schwer rauszufinden was zuerst da war. Das ist wie mit dem Huhn und dem Ei. Fakt ist aber, dass beide sich gegenseitig verstärken / vermindern können.

    Das meinte ich z.B. damit, dass meine ganzen "Befindlichkeiten" sich verschlechtern, wenn meine SD-Werte nicht ok sind.

  5. #15
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Ich habe auch eine Hashimoto Thyreoiditis und nehme seit ca. 6 Jahren entsprechende Schilddrüsenhormone. Mittlerweile bin ich bei 125 mg.
    Die ADHS wurde erst ca. 1 Jahr später diagnostiziert und behandelt.

    Ich habe mal nicht daran gedacht, meine Werte regelmäßig kontrollieren zu lassen, wurde immer müder und antriebsloser, kurzatmiger, leistungsschwächer und habe zugenommen, obwohl ich nicht mehr gegessen habe, zudem war ich depressiver und wesentlich dünnhäutiger als sowieso schon...

    Als ich dann auf die Idee kam, den TSH überprüfen zu lassen, empfing mich mein Arzt mit der Frage, ob ich müde sei, was ich bejahte. Er entgegnete nur, dass das bei meinen Werten nicht verwunderlich sei. Ich hatte einen TSH von 14 (!!!).
    Als die Dosierung einhergehend mit einer engmaschigen Kontrolle erhöht wurde, ging es mir wieder erheblich besser und mein Gewicht regulierte sich so einigermaßen.

    Meiner Erfahrung nach beeinflussen sich AD(H)S und Schilddrüsenfunktionsstörung en nicht, sondern verursachen z.T. ähnliche Symptome, wobei eine Hyperaktivität eher die Ursache einer Überfunktion der Schilddrüse ist, weil die Stoffwechselaktivität erhöht ist, während der Stoffwechsel bei einer Unterfunktion eher verlangsamt ist.

    Gerade wenn da noch Depressionen hinzukommen, ist die Unterscheidung zwischen Unterfunktion und den Symptomen einer Depression sehr schwer zu unterscheiden.

    Mir ist es schon häufiger so ergangen, dass ich dachte, mein TSH würde nicht mehr im Rahmen sein, bei einer Kontrolle aber das Gegenteil der Fall war.

    Seitdem ich meine Depris besser im Griff habe, fällt es mir diese Unterscheidung leichter.

    LG Tanja

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Ja, wovon die Depression kommt ist echt nicht einfach zu sagen. Es können sich mehrere Ursachen gegenseitig fördern.

    Zugenommen hab ich, weil ich mehr esse.(Frust, Antidepressiva) Aber vielleicht geht mal was runter, wenn ich wieder mehr Antrieb habe.
    Heute merke ich wieder die Stimmungsaufhellung durch das Euthyrox!

    Brüchige Nägel...vielleicht wirds besser.

    Zur Zeit hab ich noch die Allergie auf Grünzeug, das im September blüht- macht mich auch müde....

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Hallo Katharina,

    ob ich Hashimoto habe, weis ich nicht. Ich weis aber sicher, daß meine Oma was mit den Schilddrüsen hat, meine Mama und meine Tante (Schwester meiner Mama)! Meine Mama hat, soviel ich weis, Unterfunktion und nimmt L-Thyroxin ein!
    Ich selbst habe mit dem Gewicht Probleme. Habe zwar schon prima abgenommen, aber seit gut 1 1/2 Jahren einen Stillstand. Gewicht geht, so sehr ich mich auch dafür anstrenge, nicht weiter nach unten! Des weiteren bin ich immer zu müde, schwitze nachts, obwohl ich nicht großartig zugedeckt bin, trage z.Zt. kurzärml. Schlafanzug. Habe immerzu ein dauerhüsteln, als ob ich einen Frosch im Hals habe, der nicht weggehen will! Habe, seit ich 16 J. alt war, immer wieder Rückenprobleme (LWS-Syndrom), Nackenschmerzen und immer wieder Druckkopfschmerzen! Bin dauernd müde und antriebslos! Und Muskelverspannungen!

    Bin gespannt, ob bei der Untersuchung auf AD(H)S auch Blut abgenommen wird und auch die Schilddrüsenwerte kontrolliert werden!

  8. #18
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Hallo NaMa,

    bei einer vernünftigen Diagnosestellung wird IMMER auch Blut abgenommen, um die Leber- und Schilddrüsenwerte zu kontrollieren.

    Wichtig ist hier nur, dass nicht nur der TSH-Wert bestimmt wird, sondern auch t3 und t4 (freie Schilddrüsenhormone im Körper). Nur wenn man alle drei Werte betrachtet und in Zusammenhang setzt, wird klar ob und was evtl. nicht stimmt.

    Du hast ja schon ein paar Symptome aufgeschrieben, die durchaus zu einer SD-Störung passen würden.
    Bzgl. des Hüstelns: ist denn der Halsbereich etwas verdickt?

    Alles Gute

    @Katharina: freut mich, dass Du zumindest eine kleine Verbesserung spürst.
    Bei Dir kommt aber auch echt ´ne Menge "Mist" zusammen. Da ist es wirklich schwierig zu sagen, welche Symptome jetzt woher kommen.

    Ich wünsch Dir, dass deine Allergie sich hoffentlich bald wieder verabschiedet. Dann wird es auch schon besser.

    Mit brüchigen Nägeln habe ich tatsächlich kaum Probleme, dafür aber mein Sohn (der immer gerade so in der Norm ist, aber dennoch (für mich) auffällige Symptome zeigt).
    Seine Nägel sehen ständig aus wie abgekaut, was er aber definitiv nicht macht.

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Hey Leute,

    Ich finde die Kombination S-UF und ADHS besonders interessant, weil bei mir nämlich mal Werte gemessen wurden, die auf eine Unterfunktion hindeuten, aber niemand hat mich je darauf untersuchen lassen, weil alle Therapeuten der Meinung gewesen waren, das könne bei meiner Lebhaftigkeit wohl kaum sein....

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 193

    AW: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto)

    Es gibt hier auch Hashis! Ich fasse es nicht.

    Ich bin 15 Jahre lange mit absoluter Müdigkeit und Verspannungen durch die Welt gelaufen und keiner hat es herausgefunden. Endlich vor ca. 3 Jahren sagte mir ein Frauenarzt! dass er meint, ich hätte Hashimoto.

    Er hatte recht und dann ging es auch sehr schnell viel besser. Aber jetzt ist die Müdigkeit seit geraumer Zeit wieder schlimmer. Meine Ärztin (ein Goldstück)ist wirklich fit auf dem Gebiet Hashimoto und läßt mich ausprobieren.

    Ihr neuestes Projekt ist, Versuche mit Schweinehormonen. Bei manchen Leuten, mit extremer Müdigkeit, soll das wohl besser helfen.

    Sie macht jetzt eine Weiterbildung und in ca. 4 Wochen darf ich probieren

    Die brüchigen Nägel und Haarausfall hatte ich schon vorher. Geholfen hat aber dabei: Vitamin D und eine Ernährungsumstellung auf basische Lebensmittel und mein Heilpraktiker hat einen Mineralstoffmangel festgestellt.. Ich war total übersäuert. Es heißt ja, man kann nicht übersäuern. Mir hat es aber geholfen. Meine Kinder haben auch beide Hashimoto und bei ihnen hilft die gleiche Methode.

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erneute leichte Verunsicherung bzgl. Diagnose, weil Schilddrüsenunterfunktion
    Von postaldude im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 6.12.2012, 11:37
  2. ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?
    Von Noel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 6.11.2012, 15:37
  3. ADHS / Schilddrüsenunterfunktion
    Von Lenny im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 23:04
  4. Methylphenidat (Ritalin) und Morbus Hashimoto Thyreoiditis
    Von Kathy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 04:27

Stichworte

Thema: ADHS und Schilddrüsenunterfunktion (Hashimoto) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum