Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Ärztephobie, wer weiß Rat? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 90

    Böse Ärztephobie, wer weiß Rat?

    Ich mache mir ständig Soregn, dass ich krank sein könnte, einen Arzt suche ich schon seit fast 10 Jahren nicht mehr auf. Wobei ich sagen muss, das ich eine extrem schlimme Zahnarztphobie ,durch sehr hohen Leidensdruck und einem darauf spezialisierten Arzt, überwunden habe.
    Noch keinen Blutdruck würde ich mir messen lassen. Kennt das jemand so extrem???

    Fruehlingsmo(tte)

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Ärztephobie, wer weiß Rat?

    Hallo ()- Motte,

    nachdem Du mich gestern so nett begrüßt hast, werde ich Dir heute antworten:
    Eine Zahnarztphobie hatte+ habe ich auch ... ansonsten ist es mir einfach zu blöd zum Arzt zu gehen, da >90% keine Ahnung haben und man ihnen seine Diagnosen "auf dem Silbertablett" präsentieren muss ( jo.. ich weiß, klingt sehr verallgemeinernd) ..

    Wovor hast Du denn genau Angst? Vor den Untersuchungen? Wenn ja, vor welchen? Vor dem ewigen Warten im Wartezimmer (was für mich schon beim Friseur eine aufgabe ist- das Warten). Davor, dass der Arzt etwas "finden" könnte?

    Gruß von pingpong

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Ärztephobie, wer weiß Rat?

    Hallo pingpong,

    ja bin sehr empfindlich, schreckhaft und habe Angst vor Diagnosen. Bin 2 x Notoperiert worden, jedesmal unverhoffter Dinge zum Arzt- und dann der Schock. Hab kein Vetrauen, kann mich nicht in andre Hände geben, Kontrollverlust.
    Zum anderen brauch ich auch kaum Ärzte, bzw, behandle ich mich selbst. Ich hab Angst, dass hinter jedem Fetzchen veränderter Haut, hier ein Fleck, dort ein Hinweis, irgendetwas dahintersteckt. Beim Blutdruckmessen könnte ja einer von 180 rauskommen. Ich glaube Kontrollverlustängste würde es treffend beschreiben......
    Hab überlegt speziell dazu mal eine Verhaltenstherapie zu machen, um mich den Ängsten zu stellen. Ist schwierig einen Platz zu bekommen...

    Gruß Fruehlingsmo(tte)

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Ärztephobie, wer weiß Rat?

    Hallo Frühlingsmotte,

    das mit dem Kontrollverlust kann ich gut verstehen. Mir erging es jeweils so bei den Operationen - V.a. wegen der Narkosen.
    Ich habe auf diese jeweils auch immer ganz seltsam reagiert - den Operateur nach dem Aufwachen übelst beschimpft, habe wohl ganz klar gesprochen, weiß aber nicht mehr, dass ich gesprochen habe (vielleicht kennt das auch jemand?)
    Deshalb lasse ich Operationen- wenn irgend möglich - immer in Lokaler Betäubung machen.

    Aber Du hast ja auch jeden Grund, misstrauisch zu sein- wenn Du schon 2x notoperiert werden musstest. Was war denn da los?

    Ich denke, wenn Du einen Arzt hättest, dem Du vertrauen kannst, weil erkompetent ist und der sich Zeit nimmt und Dir alles in Ruhe erklärt, wäre - auch ohne Therapie - Dein Problem zumindest nur noch halb so groß..

    Gruß von pingpong

    Nachtrag: andererseits sind viele Ängst auch irreal. So wie meine Angst vor einem Umzug

  5. #5
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Ärztephobie, wer weiß Rat?

    Uuuh - ich kann es GAR nicht ab, wenn ich nicht weiß, was passiert....

    Das betrifft noch nichtmal einen speziellen Arzt, ich muss einfach wissen, was die mit mir machen, sonst ist HILFLOSIGKEIT und UNKONTROLLIERTE Reaktion dran, sowieso und immer....ich kann da noch nicht mal was für... mein Körper macht das dann mit mir.....

    ...selbst, wenn ich weiß was passiert, und mein Kopf das auch weiß, reagiert mein Körper - peinlicherweise! - sehr oft manchmal GANZ anders...

    Liebe Grüße!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Ärztephobie, wer weiß Rat?

    Ja, ich merke ihr versteht was ich meine, und das mit dem Arzt des Vertrauens ist halt so ne Sache? Mein momentaner Hausarzt, eigentlich nur so auf dem Papier, ist überhaupt keine Vetrauensperson, ich habe ihn nur gewählt, weil den, den ich 20 Jahre zuvor hatte(zu ihm hatte ich Vertrauen) abgewählt hatte, weil ich mit seiner Art und Weise(Flapsig, unsensibel im Sprechen...) nicht mehr klar kam. Ich weiß es war eine zweischneidige Sache, denn mit ihm hätte ich auch über Ängste reden können. Na ja aber musste mich mal wieder schützen.

    Ich müsste vielleicht mal "googeln" und speziell Ärzte( gibts ja auch bei Zahnärzten) die auf Phobien spezialisiert sind ausfindig machen.
    Hat jemand Erfahrung damit?

    Grüße aus dem Taunus

    Fruehlingsmo(tte)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 258

    AW: Ärztephobie, wer weiß Rat?

    hallo Frühlingsmotte,

    leider kann ich Dir bezüglich guter Ärzte und einem Zahnarzt mit Erfahrung mit Phobiepatienten nicht weiterhelfen. Aber ich habe ganz gute Erfahrungen mit Mundpropaganda gemacht.

    Wünsch Dir viel Erfolg!

    Gruß pingpong

    P.S. was mich interessieren würde: ist die Panik vor "Kontrollverlust" bzw. vor Zahnärzten/Ärzten etwas ADHS-spezifisches ?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 258

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 90

    AW: Ärztephobie, wer weiß Rat?

    Danke pingpong,
    was ich bisher so mitbekommen habe, ist Kontrollverlustangst zumindest ein sehr häufiges Erscheinungsbild bei ADHS.
    LG Fruehlingsmo(tte)

  10. #10
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Ärztephobie, wer weiß Rat?

    hey, mensch - es gibt immer noch so etwas wie eine freie Arzt-Wahl, und das aus gutem Grund...wechsele den Arzt, wenn Du ihm nicht vertraust - denn DAS ist KEINE gute Grundlage für eine Behandlung, egal welcher Art.....

    DU hast die WAHL

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ich weiß genau was ich nicht will ,aber was will ich denn ???
    Von Dori im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 9.08.2010, 19:41
  2. Ich weiß nicht,ob ich das schaffe...
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 00:03

Stichworte

Thema: Ärztephobie, wer weiß Rat? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum