Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

Diskutiere im Thema Borderlins, ADHS, SVV im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4

    Borderlins, ADHS, SVV

    Hallo,
    ich habe als ich in der Grundschule war ADHS diagnostiziert bekommen. Allerdings verletze ich mich aus verschiedensten Gründen seit über einem Jahr selbst und weise auch andere sehr starke Symptome einer Borderline-Störung auf. Ich war bei einem Psychologen, der sich vor einem Monat wegen einem Therapieplatz melden wollte (hat er natürlich nicht). Deshalb kann ich auch niemanden fragen. Zum reden hab ich hier auch niemanden, weil alles heile Welt ist bei uns im Dorf und keiner mein Problem verstehen würde.
    Deshalb würde ich mich einfach freuen wenn es hier Leute gäbe, die selbst Erfahrung mit SVV, ADHS (natürlich ) und/ooder Borderline gemacht haben. Dass man sich einfach mal austauschen kann
    Und kann Borderline überhaupt mit ADHS auftreten? Oder kann es sein dass ich garkein ADHS habe, sondern das einfach nur frühe Anzeichen von Borderline waren?
    Ich freue mich über Nachrichten und Antworten
    Liebe Grüße

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Natürlich kann es gemeinsam auftreten, wurde im anderen Thread zu Borderline auch schon erwähnt.
    Tatsächlich ist die AD(H)S-Quote unter Borderlinern sogar überdurchschnittlich hoch.
    Wie schon im anderen Thread erwähnt, kann Borderline auch durch unentdecktes AD(H)S begünstigt werden.
    Eine Persönlichkeitsstörung ist ja erstmal "nur" eine Anhäufung von Symptomen, man könnte auch sagen:
    Es haben sich Verhaltensweisen und Denkmuster manifestiert, die schädlich sind und BL ausmachen.
    Beispiel: Sitze mit Person X und Person Y am Tisch. X und Y führen eine rege Unterhaltung. Anstatt mich einzubringen sitze ich da und denke:
    "Die hören mir eh nicht zu, ich werde ignoriert, scheinbar sind die von mir genervt. Ich rede eh nur langweiliges Zeug, wer soll sich schon da für mich interessieren."
    Dabei gibt es objektiv betrachtet überhaupt keinen Grund für mich, so zu denken.
    Dieses Denkverhalten basiert vor allem auf zwei Faktoren: zu wenig Aufmerksamkeit von den Eltern und Mobbing.
    Das steht in keinerlei Widerspruch zum AD(H)S, allerdings sind beide Faktoren wohl durch AD(H)S verstärkt worden (Schreibaby, sensibel,...).

    Ich gehöre insgesamt zum Glück zu den eher harmloseren Borderlinern, sprich größtenteils nur oberflächliches SVV und auch sonst alles eher gemäßigt.
    Habe meinen Partner seit 3 Jahren (da war die Thera wirklich erstaunt, als ich das gesagt habe).
    Okay, zugegeben: Ich habe schon mindestens 10mal Schluss gemacht. Aber für einen Borderliner ist das noch eher harmlos.

    Es gibt Punkte, die bei mir stärker ausgeprägt sind, das sind vor allem die, die auch zu den AD(H)S-Symptomen gehören.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Hallo,

    bei mir ist unter anderem auch die Boderline-Störung (stark) und ADHS vorhanden. Borderline wurde sogut es ging bisher behandelt. Habe mich sehr stark selbst verletzt. Aber derzeit ist es tausendmal besser geworden... Dank vieler Therapien.

    LG
    FreakyBubele

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Du solltest den Therapeuten noch mal anrufen und fragen, wann du dich wegen eines Termins wieder melden kannst. Man muss da ein bischen am Ball bleiben, bis man einen Termin bekommt. Du kannst auch Probetermine bei mehreren Therapeuten vereinbaren, bis du einen gefunden hast, mit dem du arbeiten kannst.

    Viel Glück!

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Huhu,
    auch ich habe eine Doppeldiagnose! Allerdings überwiegt bei mir das ADHS definitiv gegenüber dem Borderline.

    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit DBT gemacht (sowohl für Borderline als auch ADHS geeignet), eine Verhaltenstherapie.
    Mittlerweile bin ich damit "durch" und es geht mir sehr gut.
    Ich werde nun noch eine Gesprächtherapie anhängen, einfach um gewisse Dinge besser reflektieren zu können.

    Die Kombination ist nicht unüblich, allerdings wird bei vielen ADHS´lern (so meine Erfahrungen und das was man so von überall hört) auch fälschlicher Weise schnell und gerne eine Borderline Diagnose gestellt.

    SVV kann sowohl bei Borderline als auch bei ADHS vorkommen, muss aber nicht, weder beim Borderline noch bei ADHS, ist also kein Kriterium für eine Borderline oder ADHS Diagnose.

    Ich denke am besten ist es, wenn man einen Therapeuten findet der sich mit beidem auskennt und auch die "Unterschiede" klar erkennen kann.

    LG

    Rose

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Ich weiss von einer befreundeten Kinder-und Jugendtherapeutin, dass viele Psychiatrische Institutsambulanzen auch ambulante Gruppentherapien für Borderline-Patienten anbieten. Diese Gruppen haben aber auch Wartezeiten. Je eher man sich darum kümmert, desto besser, denke ich. Vielleicht macht es für dich auch Sinn, da zweigleisig zu fahren, also Gruppen- und EInzeltherapie? Ist nur so ne Idee, ich selbst bin ADHS(Mischtyp) mit Depression als Komorbidität. Ich kenne Borderline nur durch Berichte von befreundeten Therapeutinnen/Sozialarbeiterinnen.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    So eine Gruppen-Borderline-Therapie hab ich auch gemacht. Aber wenn du sie machst, musst du auf jeden Fall auch Einzeltherapie daneben haben. Weil oftmals viel in solchen Gruppen ausgelöst wird und nicht alles kann man in der Gruppe bearbeiten oder besprechen.
    Die Gruppe war klasse! Und hat mir bei sehr vielen extrem viel geholfen. Bis ich liebevoll "rausgeworfen" worden bin, weil ich die Gruppe fast hätte alleine leiten können haha

  8. #8
    Indigowoman

    Gast

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Hallo danareise (was für ein fantasievoller Name!),

    bevor du dich mit deinem Diagnosen - und daraus folgend deiner Weiterentwicklung - beschäftigst, würde ich sagen, du musst dringend aus deinem Heile-Welt-Dorf raus. Und auch erst einmal eine Zeitlang deinen offenbar ignoranten Eltern (sonst hätten die sich ja längst mal bemüht, dir bei deinen Schwierigkeiten zu helfen und dich zu fördern) den Rücken kehren. Da darfst du dir dann wirklich keine Gedanken machen, dass es ihnen damit schlecht gehen könnte, dass du nichts mehr von dir hören lässt. Denn meine eigene Erfahrung und durch Miterleben ähnlicher Fälle bei Bekannten, werden dich solche Eltern beim Weiterkommen immer nur bremsen. Du musst dich überwinden (zunächst?) alle Brücken abzubrechen, dann hast du auch richtige Chancen, was aus deinem Leben zu machen. Keiner, der das gemacht hat, hat das je bereut. Also höre bloß nicht auf die ganzen Schwaller, die dir einreden wollen, es sei doch böse, seinen Eltern den Rücken zu kehren. Von wegen eine Mutter macht sich starke Sorgen etc. (Die hätte sie sich mal vorher machen sollen.)

    Ein berühmtes Sprichwort sagt: Wer seine Freiheit für (materielle) Sicherheiten zurückstellt, wird am Ende beides verlieren.
    Geändert von Indigowoman (21.06.2013 um 16:29 Uhr) Grund: Noch was eingefallen.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Soweit ich weiß kann SVV bei nicht Therapierten Psychosen auftreten. Bei mir hat es angefangen als meine ADHS Medies abgesetzt wurden.
    LG

  10. #10
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Also, ich hab auch die Borderline diagnose seit Jahren mit Verdacht auf ADHS. Es soll ja so sein das 50% aller borderliner auch Adhs haben und 50% aller ADHSler auch Borderline haben. Für mich ist es so das sich manche Kriterien beider Störungen auch ganz schön überlappen. Selbstverletz habe ich mich auch schwer mit richtig tiefem Schneiden. Es hat aber mit guter Therapie aufgehört und ist jetzt kein Thema mehr für mich. Meine Therapeutin sagte mir ADHS Kinder seien durch die sozialen Probleme die durch ADHS im Kindesalter eben entstehen (Mobbing, Stress in der Schule, Probleme mit den Eltern) eben prädestiniert ne Borderline-Störung zu entwickeln. Bei mir wurde immer zu arg auf Borderline geachtet und ich bekam dann immer diese typischen Medikamente die bei mir immer total nix gebracht haben oder paradox wirkten, zb. weil beruhigungsmittel bei ADHS nicht helfen können! Da muss man unbedingt aufpassen!

Seite 1 von 3 123 Letzte

Stichworte

Thema: Borderlins, ADHS, SVV im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum