Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema Borderlins, ADHS, SVV im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5.009

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Canary schreibt:
    Es soll ja so sein das 50% aller borderliner auch Adhs haben und 50% aller ADHSler auch Borderline haben.
    .............................. ........

    Meine Therapeutin sagte mir ADHS Kinder seien durch die sozialen Probleme die durch ADHS im Kindesalter eben entstehen (Mobbing, Stress in der Schule, Probleme mit den Eltern) eben prädestiniert ne Borderline-Störung zu entwickeln.

    Hallo Canary
    Wo hast Du denn die These mit den 50% her???

    Auch wäre es mir persönlich zu simpel zu sagen, dass eine Borderline-Persönlichkeitsstörung durch Mobbing, Stress in der Schule und "Probleme mit den Eltern" entsteht...


    LG Emely

  2. #12
    pi pa po

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Canary schreibt:
    Es soll ja so sein das 50% aller borderliner auch Adhs haben und 50% aller ADHSler auch Borderline haben.
    ??? das ist (wäre) mir nun wirklich neu

  3. #13
    Zappelphillipp!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 459

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Die These hab ich glaub ich aus dem Borderline Buch "Ich hasse dich verlass mich nicht" (bin mir net sicher), Stand glaub ich auch bei Wikipedia und meine Therapeutin sagte mir das auch so. Ob's stimmt. Es überlappt sich halt auch irgenwie, manche Symptome sind bei beidem zu finden. Und da Adhs Kinder es sozial schwer haben begünstigt es nun mal ne Borderlinestörung- Ich zitiere grad meine Therapeutin.....
    Es steht halt nicht dabei geschrieben woher es kommt, ich weis nur das ich es schon oft gehört habe das beide gern gemeinsam auftritt.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Ich habe mich seid meiner Kindheit selbst verletzt,teilweise war es für mich wie ein Zwang und teilweise um den inneren Druck loszuwerden.
    Warum dies so war oder ist,kann und konnte ich mir niemals selber erklären.
    Seid letztes Jahr gehe ich zur Therapeutin und dort konnte ich auch das erste mal wirklich darüber reden.Sie ist auch eigentlich die Erste die den Verdacht ADHS äusserte.
    Seid Anfang diesen Jahres habe ich auch die Diagnose ADHS und nehme Medikamente. Durch das Medikament habe ich nicht mehr den so extrem starken inneren Druck und den Zwang mich selber zu verletzten,ganz möchte ich mich nicht davon freisprechen weil das wäre dann gelogen aber ich habe das Gefühl das ich durch das Medikament dies besser unter Kontrolle habe,vielleicht ist es auch nur Einbildung meiner Seits..
    Ich habe immer gedacht das ich alleine mit dem Problem da stehe und das ich niemals aus dem Kreislauf herraus komme aber seid dem ich hier angemeldet bin,weiss ich das ich nicht die einzigste bin und es vielen anderen Menschen genauso geht.
    Ich danke euch allen daher sehr das ihr so offen und ehrlich über eure Probleme schreibt,denn nun fühle ich mich zum ersten mal in meinem Leben nicht mehr alleine gelassen.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Ich hab mich auch seit ich ca. 10 oder 11 Jaher alt war regelmäßig selbtverletzt. Nicht übermäßig dolle, nicht übermäßig oft (durchschnittlich 2 mal im Jahr), an effektiven Stellen. Ich hoffe so so so so so sehr, dass ich das nicht mehr machen werde. Ich hab manchmal Angst, dass mein Kopf sich mal wieder ausklingt und ich anfange mir im Gesicht rumzuschneiden... das kam zwar bisher dort noch nicht vor, aber in depressiven Momenten gräbt sich die Vorstellung ein und ich weiß nie, was passiert wenn sich der Verstand mal verabschiedet.

    Ich bin noch auf der Suche nach einem Therapeuten.

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.074

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Hi ihr Lieben.

    Ich möchte grundsätzlich mal was zum Thema Svv schreiben. Ich habe lange Zeit angenommmen dass diese Thematik hauptsächlich das gern benutze "ri--zen" , "schne--den" etc beinhaltet.

    Das ist so nicht richtig. Es umfasst alles was selbstzerstörerische Auswirkungen haben kann. z.B. Essstörungen, abwertungen gegenüber sich selber und alles was dem Menschen über lange sich hin eben "Selbst-schädigt" also seinem Selbst schaden zufügt.

    Und dann verwundert es mich nicht das AdHS und Borderlein so oft "in einen topf" geschmissen werden.

    Sind es doch beides "krankheitsbilder" die viel mit "grenz-gängen" zu tun haben.

    Beides kann auch eine instabile Emotionalität mit sich führen.

    Es bleibt dann eben herauszufinden wo der "leidensdruck" am größten ist.

    Ich will damit niemandem zu nahe tretten.

    Es war mir nur grad mal ein Bedürfniss.

    lg dream

  7. #17
    Wer bin ich?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Im Grunde kann man unterscheiden zwischen:

    A) Selbst verletzendem Verhalten, sich körperlich Wunden zufügen

    B) Selbst schädigendem Verhalten, meistens schädliche Kompensationsmöglichkeiten


    Dabei hat gerade Selbst schädigendes Verhalten eine Milliarde Gesichter und Ursachen.
    Jeder Mensch hat selbst schädigende Verhaltensweisen, es ist nur die Frage wie weit ausgeprägt.

    Ich hab gerade mit schädlichem Verhalten enorm zu kämpfen was in den letzten Jahren zu enormen Problemen geführt hat.
    Meine eigenen Erfahrungen sind das man sich niemals komplett ohne selbst Schädigung durch´s Leben gehen kann.
    Wenn man wirklich an diesem Punkt ist wo man alles tut um in keinster Weise solche Verhaltensweisen zu zeigen fällt man ganz schnell in einen Kontrollzwang was dann wiederum selbst schädigend wirkt weil man sich vieles nimmt was zum Ausgleich unseres Lebens notwendig ist.

    Ich denke das Maß finden schafft hier den Ausgleich

    Diese Thema ist enorm komplex und vielfältig

  8. #18
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.275

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Mich würde mal von denen, die ADHS und Borderline diagnostiziert bekommen haben, interessieren, ob ihr das folgende Verhaltensmuster o.ä. von euch selbst kennt (bzw. ob euch dieses nachgesagt wird):

    1. nach aussen hin kalt und abweisend wirken, während ihr euch in einem Zustand einer sich selbst verstärkenden Selbsthassspirale befindet - das Gegenüber führt dieses Verhalten möglicherweise auf sich selbst zurück und ist enttäuscht und verwirrt, aber für euch fühlt es sich an, als würde die andere Person in dem Moment gar nicht existieren

    2. diesem Zustand geht ein Hoch voraus, in dem ihr übermässig gesprächig seid, die Unsicherheit überspielt und Überlegenheit ausstrahlt oder zumindest das Gefühl vermittelt, alles mit links schaffen zu können

    3. in der Phase unter Punkt 1 "nicht ansprechbar" sein und keine emotionale Verbindung zur Umgebung herstellen können - sowohl negative Reaktionen des Gegenübers als auch gut gemeinte Ratschläge würden alles nur noch verschlimmern


    Falls dies jemandem hier bekannt vorkommt: Habt ihr gelernt, dieses Muster in der Situation selbst zu erfassen und es zu kommunizieren? Habt ihr eine Ahnung, was sowas auslösen könnte - könnt ihr es an bestimmten Triggern festmachen oder nicht? Hängt sein Auftreten mit einem ganz bestimmten Typ von Beziehungen zusammen?


    Liebe Grüsse

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Also ich hab ADHS, Bordi auch noch und nee essstörung hab ich auch. Ja mh Jackpot würd ich sagen ....:-/ obwohl wahrscheinlich viel zusammen liegt.Ich habe letztens gelesen das borderline das erwachsene adhs ist obwohl eigentlich die Stimmungsschwankungen und die Impulsivität. Und noch einiges mehr unterschiedlich ist, von daher kann man das nicht so sagen finde ich zumindest.
    Aber es ist immer unterschiedlich mal steht das adhs im Vordergrund dann die BS, die essstörung ist immer da :-( mal mehr mal weniger, aber ein wahrscheinlich Begleiter auf Lebenszeit.
    Mit Selbstverletzung habe ich so einige Erfahrungen, auch mit Suizidversuchen. Aber im
    Moment geht es also vorallem
    suizid Gedanken sind wirklich sehr selten und werden. Direkt wieder verworfen, ich hab's etwas länger her einem meiner besten freunde versprochen genauso mit dem Schneidedruck mind. 24 Std. Zu warten meist geht es ja dann. Aber ich glaube die meisten adhsler sind komorbid,irgendwelche Begleiterscheinung hat es ja meistens. Liegt wohl auch daran das es oft erst im erwachsenalter erkannt wurde.

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 23
    Forum-Beiträge: 617

    AW: Borderlins, ADHS, SVV

    Hi,
    jetztaber schreibt:

    1. nach aussen hin kalt und abweisend wirken, während ihr euch in einem Zustand einer sich selbst verstärkenden Selbsthassspirale befindet - das Gegenüber führt dieses Verhalten möglicherweise auf sich selbst zurück und ist enttäuscht und verwirrt, aber für euch fühlt es sich an, als würde die andere Person in dem Moment gar nicht existieren

    2. diesem Zustand geht ein Hoch voraus, in dem ihr übermässig gesprächig seid, die Unsicherheit überspielt und Überlegenheit ausstrahlt oder zumindest das Gefühl vermittelt, alles mit links schaffen zu können
    Der Zustand scheint wohl typisch zu sein, das kenn ich von mir auch genau so. Du bist so damit beschäftigt, dich selbst niederzumachen, dass der Selbsthass sonst nichts zulässt. Wenn noch ein Reiz dazu kommt, kippt der Kopf das Zusätzliche duch die Reaktion wieder über.
    Kommunizieren kann oder will ich da gar nicht, entweder ist noch wenig Druck da und ich geh schlafen, Skills oder sonstiges, muss einfach allein sein. Oder ich bin nicht rechtzeitig ausgestiegen, dann suche ich Leute auf und bleibe am Liebsten in einem ZImmer sitzen, wo Leute selber für Ablenkung sorgen und mich in Ruhe lassen.
    Das Muster habe ich länger erfasst, erklären tu ich es eher in ruhigem Zustand und sonst zurückziehen. Keine Ahnung wohin mit diesen Scheisszuständen.
    Trigger sind bei mir bestimmte Varianten der Möglichkeit der Ablehnung durch Menschen, die ich nicht als *triggerauslösend* oder "unbedenklich" einstufen konnte. Je nach dem, wie viel Selbstwert durch sozioKontakt ich zu der Zeit habe, und wie sehr wir einander schlecht machen könnten. Die holländischen Touristen sind die stressfreie Variante gegenüber Komilitonen, bringt aber auch nicht weit Als Tipp hab ich bekommen, jedesmal wenn ich am Spiegel vorbeigehe, mich anzugrinsen und meinen, wie gut ich denn bin. Das machts garan tiertauch

    mich würde auch interessieren wie viel andere Trigger ausmachen und wieviel davon einfach so auftritt.

    lg, coccinelle
    Geändert von coccinelle (23.09.2014 um 16:56 Uhr) Grund: Themaklauen aufgehoben

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Stichworte

Thema: Borderlins, ADHS, SVV im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum