Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 35

Diskutiere im Thema ADHS und Borderline im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 34

    ADHS und Borderline

    Hallo!

    Ich hätte mal eine Frage. Wie ich bereits in meiner Vorstellung schrieb, habe ich eine Überweisung zum Neurologen mit Verdacht auf ADHS bekommen. Termin habe ich leider keinen bekommen aber ein Termin bei einem Psychologen.

    Derzeit ist es so, dass ich total reizüberflutet bin und am Wochenende war das wieder so extrem, dass ich mir (zum ersten Mal in meinem Leben) beide Arme mit einer Schere zerschnitten habe (ca. 25 Schnitte gesamt) weil ich einfach nicht zu mir selbst gefunden habe. Mir ist das furchtbar peinlich und im Nachhinein begreif ich es nicht.

    Nun ist es so, dass ich Ende Juni einen Termin bei einem Psychologen habe und am liebsten würde ich das verschweigen weil ich Angst habe, dass er mich für eine Borderlinerin hält und den ADHS-Verdacht sofort vom Tisch wischt.

    Kann mir bitte jemand sagen ob das kontraproduktiv ist? Ich verstehe den Zusammenhang zwischen ADHS und Borderline nicht bzw kann ich den nicht nachvollziehen nachdem was ich über Borderline gelesen habe.

    Vielen Dank!

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 344

    AW: ADHS und Borderline

    Hallo Simona,
    hm, ich denk das kommt auf den Arzt an. Aber letztendlich werden doch die Tests die der Arzt machen wird ans Licht bringen ob Du ADHS hast oder nicht.
    Und, jetzt bitte nicht falsch verstehen, wenn Du Dir die Arme aufschneidest, liegt der Verdacht doch nahe, daß Du Borderlinerin bist. Und auch da gibt es doch dann Hilfe vom Arzt.
    Es kann auch sein, dass Du ADHS und Borderline "hast".
    Letztendlich gehst Du doch zum Arzt, weil Du Hilfe suchst. Da würde ich dann schon die ganze Wahrheit auspacken. Wenn er dann auf ADHS so gar nicht eingehen will, kannst Du ja immer noch einen anderen Arzt aufsuchen.

    LG
    secret

    P.S. Hier im Forum gibt es eine Borderlinegruppe, vielleicht fragst Du da auch nochmal nach.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 34

    AW: ADHS und Borderline

    Danke für deine Antwort secret!

    Dein erster Satz beantwortet im Grunde genommen schon meine Frage "Aber letztendlich werden doch die Tests die der Arzt machen wird ans Licht bringen ob Du ADHS hast oder nicht."
    Ich hab mich grad selbst blöd gemacht aber du hast ja vollkommen recht!

    Dankeschön!

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 351

    AW: ADHS und Borderline

    Simona schreibt:

    Nun ist es so, dass ich Ende Juni einen Termin bei einem Psychologen habe und am liebsten würde ich das verschweigen weil ich Angst habe, dass er mich für eine Borderlinerin hält und den ADHS-Verdacht sofort vom Tisch wischt.

    Kann mir bitte jemand sagen ob das kontraproduktiv ist? Ich verstehe den Zusammenhang zwischen ADHS und Borderline nicht bzw kann ich den nicht nachvollziehen nachdem was ich über Borderline gelesen habe.

    Hältst du dich für eine Borderlinerin? Hast du die Borderline-Test gemacht?

    Ich hatte mal die BPS-Diagnose. Als ich meine Ärztin diesbezüglich gefragt habe, weil mir das nicht passte und die Testkriterien dafür habe ich nicht erfüllt, hat sie mir gesagt, dass ich untypisch bin, dass ich eigentlich nur diese Borderline-Impulsivität habe.

    Ich habe irgendwo gelesen, dass 90% Borderline ADHS-ler sind.


    LG
    Surre

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 344

    AW: ADHS und Borderline

    Also, zu mir wurde vor einigen Jahren während eines stationären Aufenthalts gesagt, ich hätte

    Borderline in milder Ausprägung

    kam mir so vor, wie "ein bißchen schwanger"

    Aber in irgendeine Schublade haben sie mich ja stecken müssen

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 34

    AW: ADHS und Borderline

    Hallo Sure!

    Oh, ich hab mir grad zwei Onlinetests angesehen und im Schnellverfahren- jedoch absolut ehrlich- gemacht und muss sagen, das trifft auf mich gar nicht zu, da finde ich mich überhaupt nicht wieder. Dementsprechend war auch das Ergebnis.

    Danke für die Antwort!

    @secret: wie kamen die auf die Diagnose, was hast du vorher gemacht oder wie hat sich das in deren Augen gezeigt?

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: ADHS und Borderline

    wurde mit 18 auch in die Border Schublade gesteckt ^^

    das war vor 20 Jahren

    nun gut, ich finde, es ist auch oft schwierig da Diagnosen zu stellen...

    mit dem was ich jetzt habe kann ich gut leben.....


    Border immer am Ritzen fest machen??

    lg


    - - - Aktualisiert - - -
    man darf übrigens nicht sagen dass man das hat, ne Thera hat das vor Jahren mal zu mir gesagt: Border sind anscheinend Horror Patienten für die Psychologen


  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 344

    AW: ADHS und Borderline

    Wie die da drauf kamen??
    Haben mir einen Test zum ausfüllen gegeben, danach hatte ich meine Diagnose!!!

    Muß aber sagen, dass ich mich da schon wiederfinden kann, obwohl ich nie geritzt habe oder so. Selbstverletzung ist aber auch ein dehnbares Feld.

    So ganz stimmig war es für mich nie und so bin ich dann auf ADHS gekommen.

  9. #9
    Lysander

    Gast

    AW: ADHS und Borderline


  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: ADHS und Borderline

    secret schreibt:
    Und, jetzt bitte nicht falsch verstehen, wenn Du Dir die Arme aufschneidest, liegt der Verdacht doch nahe, daß Du Borderlinerin bist. Und auch da gibt es doch dann Hilfe vom Arzt.
    Also secret, entschuldige bitte, aber das ist ziemlicher Blödsinn!

    1. Gibt es auch Nicht-Borderliner die sich selbst verletzen,
    2. machen das nicht alle Borderliner.

    Das ist ein Vorurteil, welches leider immer noch in den Köpfen der Leute rumgeistert. Dass es auch ADHSler gibt die ritzen wenn der Druck zu gross ist wird auch in der Literatur darüber immer wieder beschrieben.

    Wichtig ist wohl vor allem, wie oft so etwas geschieht, und wann es anfängt ... aber auch dann sagt es noch nichts über die möglichen Diagnosen aus! Bei mir war es ähnlich wie bei Dir Simona, und es hatte überhaupt keine Auswirkung auf meine ADHS Diagnose.

    Hoffe das beruhigt dich jetzt ein Bisschen Ist übrigens auch typisch für ADHS-ler, dass man sich gerne in Dinge reinsteigert


    lg
    Lineli

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Borderline?
    Von jetztaber im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.12.2012, 17:26
  2. ADHS und Borderline
    Von freak im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 9.03.2012, 13:10

Stichworte

Thema: ADHS und Borderline im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum