Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Spiegel TV Vox 22.15 Uhr Thema Depression im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    Spiegel TV Vox 22.15 Uhr Thema Depression

    .......... ..........

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177
    wieso gucksch du schon so verdruckt aus der wäsche bevor du es gesehen
    hast

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633
    Reine Vorsichtsmaßnahm.

    I glaub nämlich, da wird uns wieder was aufdischd.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633
    Also was meinen Teil betrfifft, für mi war des dr absolute Horrorfilm, weniger a Doku.

    Man könnt jetzt au net sagen, dass die wirklichen Abläufe in Psychiatrien nicht gezeigt worden wären, weil die Abläufe gar nit gezeigt worden sind.

    Kurzum, i du mi da schwer, des richtig einzuordnen.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 16
    Ich hab ihn bis zur ersten Werbepause ansehen können.... aber das ist alles zu nah, zu frisch..... der Abend war gelaufen.... Schlaf konnte ich vergessen

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633
    Jo, genauso war's.

    I hab's aber aufgnommen (Instandaufnahme, i weiss ja net wie man des Ding programmieren kann , des heisst i habs mal gwusst, aber dann hats au nie aufgnommen, wann i des wollt, dann hab is wieder aufgeben ), weil ich was intelligentes zu der Doku sagen wollt.

    Aber leider ischd mir no nix drzu eingfallen.


    Verdächtig ist jedenfalls, die schlagartige Verbesserung des Zustands sämtlicher in der Psychiatrie Einsitzender (nach der Werbepause), sodass beim unbedarften Zuschauer der Eindruck entstehen kann, die Psychiatrie wäre per se etwas wirksames, was sich in der Praxis mitunter als fataler Irrtum herausstellt.

    Besonders erschütternd sind die Aussagen des einen Depressiven, der von seiner Frau verlassen wurde. Er spricht teilweise gar nicht seine eigene Sprache, sondern exakt das Psycho-Sprech, dass ihm von seinen Therapeuten und Ärzten eingebläut wurde.

    Nicht missverstehen: Es geht ihm tatsächlich besser, aber er spricht nachdem es ihm besser geht, nicht mehr in seinen eigenen Worten wie zu Beginn, sondern er spricht 1:1 Therapeutensprech. Das habe ich in Kliniken mehrfach erlebt, dass Patienten nach drei, vier Wochen, die Phrasen ihrer Behandler roboterhaft repetierten, bei den meisten zeigte sich allerdings dadurch nicht eine Verbesserung ihres Zustandes, sondern eher eine Verschlechterung, oder zumindest aber eine scheinbare Verbesserung durch schleichendes Einverständnis mit der Verschlechterung.

    Also, wie dem auch sei, i can't help it, etwas stinkt hier.

    Auch der Nach-EKT euphorische Begeisterungssturm der Depressiven, bei der keine ADs geholfen haben, kommt mir sehr verdächtig vor. Das war ja schon so unglaubwürdig, dass die Ärzte selbst darüber ins Grübeln kamen. Und nachgerade versuchten, das Wundermittel EKT wieder in einen realistischen Rahmen zu diskutieren.

    Also kurz: irgendwas stinkt hier gewaltig.

Thema: Spiegel TV Vox 22.15 Uhr Thema Depression im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum