Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Depression im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    Böse Depression

    Hey Leute,

    ich habe heute echt nen miesen Tag und muss mir das mal von der Seele reden. Ich war lange hier nicht aktiv, da ich eigentlich alles im Griff hatte und mein Tag voll durchplant war. Jetzt habe ich aber einen starken Einbruch. Heute habe ich darüber nachgedacht, dass ich überhaupt nicht glücklich bin mit meinem Leben.

    ich habe noch nichts nenneswertes erreicht, bin undiszipliniert, faul und unstrukturiert. Weiterhin habe ich heute überlegt ob ich vllt. dumm bin. Ich habe als fünfjähriger einen TQ Test gemacht und als Ergebnis kam damals 116 raus. In der Schule hat mir das aber nichts gebracht, weil meine Hyperaktivität mich zum Problemschüler machte. Ich wäre fast auf die Sonderschule gekommen. Nach meinem Grundschulabschluss hatte ich zwar eine Empfehlung für das Gymnasium aber fast alle Lehrer haben mir zur Sonderschule geraten (oder besser gesagt meinen Eltern). Auf dem Gymnasium hatte ich noch super Noten (in der 5ten Klasse) aber auch nur weil meine Mutter mich zum Lernen getrieben hat. Ab da ging es für mich bergab. Einmal fast sitzen geblieben und dann in der neunten Klasse schließlich sitzen geblieben. In der neunten bin ich im zweiten Halbjahr auf eine Realschule gewechselt wo es wieder besser wurde. Hab zwar gar nichts gemacht und habs trotzdem mit 3,2 im Abschluss geschafft. Dann auf dem Berufskolleg mein Fachabi mit 2,8 gmeacht und auch hierfür fast nichts getan. Mir iist klar iich kann gar nicht so dumm sein, da ich mit kaum Arbeitsaufwand viel schaffe und wenn ich mal arbeite kann ich super eistungen erzielen. Das Problem ist das strukturierte Arbeiten was mir kaum bis gar nicht gelingt. Ich bin 21 Jahre alt, studiere Psychologie auf einer Uni wo man mit Fachabi studieren kann (allerdings mit Studiengebühren), weiß gar nicht wohin mich mein Leben bringt, habe nichts erreicht und das macht mich extrem fertig. Im Vergleich zu vielen anderen, denke ich zwar, dass ich es ganz gut getroffen habe aber bei manchen denke ich eher, ich hab verkackt.

    Ich hab echt hohe Ziele aber weiß nicht wie ich die schaffen soll. Ich denke ich bin dümmer geworden weil ich die letzten zehn Jahre anstatt zu lernen eher getrödet habe als mich zu bilden und was sinnvolles zu tun. Ich habe so viel Zeit in Computer spielen, Playstation spielen, TV schauen und sonstigen Kram investiert und hab Angst, dass ich jetzt überhaupt noch irgendwas erreichen kann. Mein Leben, also mein junges und agiles Leben ist fast vorbei.

    Wer kann mich da ein wenig aufmuntern oder mir ähnliches erzählen.

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Depression

    Hi Zenheiser,

    was für ein außergewöhnlicher Name, wenn man dich sucht, findet man dich wenigestens gleich.

    Ich weiß nicht, wo deine Leidensgenossen stecken, hier hat ja noch niemand geantwortet, und es ist schon fast 8 Uhr abends.

    Du schreibst "ADHS-Diagnose seit der Kindheit"? Mit MPH hast du aber wahrscheinlich noch keine Erfahrungen, oder?
    Weil du eine liebe Mama hast, die an dich geglaubt hat?


    Also, ich will dich gerne "ein bisschen aufmuntern oder dir ähnliches erzählen":

    Ich habe zwei Kinder, das eine ist so ein bisschen gestrickt wie du, begreift sehr schnell, aber ist sozusagen nach landläufiger
    Meinung "faul", zudem mehr musisch kreativ gegabt.

    Das andere hat nicht so hoch gepunktet beim IQ wie das erste, und musste sich alles mühsam erarbeiten, auch Umwege gehen, aber
    wenn es sich einmal was in den Kopf gesetzt hat, hat es einen unglaublich starken Willen. Es studiert übrigens Psychologie nach
    Abschluss eines Hochschulstudiums.

    Vielleicht musst du auch mal einen Umweg gehen (ich habe jetzt nicht gefunden, wie als du bist), musst dich selbst in die Arbeit
    treiben. Vielleicht ein Praktikum an anderen Ende der Welt? Theater spielen? Sport und Musik?

    Hände weg von den elektronischen Verführern, die machen dich nur einsam.

    Und deine Mutter hat dich vermutlich lange genug angetrieben (Mütter brauchen mal Erholung!), jetzt musst du dich selbst antreiben.
    Und du darfst dir natürlich alles aneignen, was über ADHS geschrieben wurde ..... Hier im Forum wurden mal Bücher speziell für
    Studenten rezensiert, dass müsste unter ...Beruf und Studium stehen.

    Okay, mehr fällt mir nicht ein - hast du dich eigentlich schon unter "Vorstellung" vorgestellt? Na ich werd mal nachschauen.

    LG Gretchen

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Depression

    P.S. Ich habe mal deinen Thread vom letzten Jahr angeschaut.

    Ich hoffe, deine Eltern haben die "Drohne" inzwischen aus dem Nest bzw.
    aus dem Bienenkorb geworfen.

    Wegen deiner "Überschrift" darfst du natürlich auch fachärztliche Hilfe aufsuchen.

  4. #4
    pero

    Gast

    AW: Depression

    Ich denke ich bin dümmer geworden weil ich die letzten zehn Jahre anstatt zu lernen eher getrödet habe als mich zu bilden und was sinnvolles zu tun.
    Also ich finde es ist kein Zeichen von Dummheit wenn man seine Probleme kennt und versucht daran zu arbeiten. Dumm wäre es nichts zu tun.
    Und schon das Du diese Forum gefunden hast ist doch schon ein gutes Zeichen. Finde ich.

    Mein Leben, also mein junges und agiles Leben ist fast vorbei.
    Wie alt bist Du? 75? Dann würde ich dem vielleicht zustimmen, aber selbst dann kann man noch eine Menge erleben. Ich habe 75 jährige auf einem Schnorcheltripp in Thailand erlebt. Für mich waren die noch ziemlich agil.
    Das Alter ist nur eine Ausrede nicht zu tun....

    Und jeder hat mein einen richtigen sch... Tag. Das ist weder eine Frage des Alters noch der Diagnose. Morgen wird ein neuer Tag kommen, damit auch neue Chancen und vielleicht auch wieder Enttäuschungen. Aber nur wenn man sich dem stellt, kann man das herausfinden.

    Aber manchmal hat man auch Tage da möchte man nur auf den Arm und getröstet werden. Auch das ist völlig normal, das kennt wirklich jeder.

    Ich finde es gut das Du Deinen Frust hier so offen rauslässt, das zeigt das Du nicht aufgegeben hast....

    LG
    pero

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Depression

    Nun ja Medikamente habe ich schon zur Genüge ausprobiert und genommen. ich selbst bin 21. Ich selbst bin musikalisch finde aber überhaupt kein gefallen daran. Sportlich bin ich schwer aktiv, sechs Tage die Woche aber das möchte ich nicht zu meinem Beruf machen. Es ist als Augleich gedacht.

  6. #6
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Depression

    Zenheiser schreibt:

    ich habe noch nichts nenneswertes erreicht, bin undiszipliniert, faul und unstrukturiert.
    Du hast Deine Schullaufbahn mit einem Fachabi beendet und studierst nun ein anspruchsvolles Fach, ist das nicht nennenswert? Sicher gibt es noch viel mehr, was Du erreicht hast, nur im Moment nicht sehen kannst...

    (...) weiß gar nicht wohin mich mein Leben bringt, habe nichts erreicht und das macht mich extrem fertig. Im Vergleich zu vielen anderen, denke ich zwar, dass ich es ganz gut getroffen habe aber bei manchen denke ich eher, ich hab verkackt.
    hey, mit 21 bist Du noch sehr jung, ich habe viele junge Erwachsene in Deinem Alter kennengelernt, die keinen Schulabschluss hatten, sei stolz auf das, was Du geschafft hast und vergleiche Dich nicht mit anderen, jeder handelt nach seinen Möglichkeiten (und die hängen nunmal auch von äusseren Faktoren ab)

    Ich hab echt hohe Ziele aber weiß nicht wie ich die schaffen soll. Ich denke ich bin dümmer geworden weil ich die letzten zehn Jahre anstatt zu lernen eher getrödet habe als mich zu bilden und was sinnvolles zu tun. Ich habe so viel Zeit in Computer spielen, Playstation spielen, TV schauen und sonstigen Kram investiert und hab Angst, dass ich jetzt überhaupt noch irgendwas erreichen kann. Mein Leben, also mein junges und agiles Leben ist fast vorbei.
    Du hast viellecht einfach diese "Auszeit" gebraucht, wozu auch immer, und in den letzten 10 Jahren hast Du ja nicht nur ferngesehen und Computerspiele gespielt, sondern so ganz nebenbei Deine Schule und das Fachabi gemacht...

    Als ich 21 Jahre alt war habe ich in einer Fabrik Tüten geklebt und auf einen Studienplatz gewartet, da bist Du doch schon weiter...

    LG Tanja

  7. #7
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Depression

    Hallo Zenheiser,

    dann kauf dir doch mal das Buch "Einblick ins Gehirn von Dieter Braus (Thieme Verlag), dem
    kannst du entnehmen, dass die Pubertät oder besser gesagt der damit verbundene nötige Umbau
    des Gehirns erst mit 26 abgeschlossen ist. Bei deinem hat es wahrscheinlich ein Sperrfeuer durch
    TV und Computerspielen gegeben. Da solltest du dran arbeiten und ansonsten mach dich halt
    mal auf dem Weg, vielleicht findest du etwas, das dich wirklich fasziniert (Psychologie in den unteren
    Semestern ist es offenbar nicht?)

    LG Gretchen

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Depression

    ich glaube nicht, dass du dümmer geworden bist! lernnekann man trainieren! es gibt gute fachleute, die dir sicher helfen können!

Ähnliche Themen

  1. Depression
    Von anika_90 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 16:23
  2. Angst vor Depression
    Von Silram42 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2010, 14:55

Stichworte

Thema: Depression im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum