Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema Hörgeräte oder Lärmschutz, um konzentrierter und besser zu hören? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Hörgeräte oder Lärmschutz, um konzentrierter und besser zu hören?

    auri schreibt:
    Wenn du im Internet als Suchbegriff "auditive Wahrnehmungsstörung" eingibst, wirst du zahlreiche Seiten mit Infos über Adhs und mögliche Zusammenhänge zu den von dir beschriebenen Problemen finden. Es scheint recht viele Adhsler zu geben, bei denen beides zusammenhängt und erst richtig behandelt werden kann, wenn dem Behandler diese Zusammenhänge bekannt sind. Evtl. gibts ja einen passenden HNO/Neuro in deiner Region?
    Hallo, mir ist bei deiner Problembeschreibung auch gleich die AVWS (Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung) eingefallen.
    Bei AVWS kann der Betroffene den Nutzschall nicht vom Störschall unterscheiden.
    d.h. in einer lauten Umgebung ist es nicht möglich das gesprochene Wort heraus zu hören.

    Abklären kann dies ein Hno Arzt,er sollte sich aber mit AVWS auskennen ( Pädaudiologe)
    Noch besser Unikliniken für Phoniatrie und Pädaudiologie.

    Ein Logopäde kann spezielle Trainingsprogramme durchführen.
    z.B. muss man bestimmte Wörter hören, wenn es im Hintergrund rauscht.




    dem Arzt (HNO-Phoniatrie)

  2. #12
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Hörgeräte oder Lärmschutz, um konzentrierter und besser zu hören?

    Steintor schreibt:
    Wird Dir schnell schwindlig?

    Also mir wird schnell schwindlig. Vor allem bei Unruhe und Stress.

    Magst du noch was dazu sagen, zum Schwindelig-Werden, Steintor?

  3. #13
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.856

    AW: Hörgeräte oder Lärmschutz, um konzentrierter und besser zu hören?

    Luzie schreibt:
    Also mir wird schnell schwindlig. Vor allem bei Unruhe und Stress.

    Magst du noch was dazu sagen, zum Schwindelig-Werden, Steintor?
    Bei mir ist das Schwindlig-werden mit hohem Stress verbunden. Überhaupt habe ich massive Schwierigkeiten mit dem Innenohr, sei es die Cochlea (Tinitus und, wie ich gerade gelernt habe, AVWS) oder seien es die Bogengänge (Schwindel). Manchmal, ca. einmal im Jahr, überkommen mich extreme Schwindelattacken, die bis zu 6 Stunden anhalten. Aufgrund all dieser Symptome vermute ich, dass ich Morbus Menière habe. Vor 4 Jahren habe ich mich auf den Weg gemacht, mich dahingehend untersuchen zu lassen, doch habe ich diese Untersuchungen leider unterbrochen. Das Problem bei Morbus Menière ist, dass man dann zu Arzt geht, wenn man keine Probleme hat. Daher sollte man gleich zu einem Schwindel-HNO gehen. Leider bin ich da noch nicht weiter gekommen.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Hörgeräte oder Lärmschutz, um konzentrierter und besser zu hören?

    Steintor schreibt:
    Hi Chao,

    das ist ein tragisches Problem; aufgrund meines verminderten Richtungshörens, was das aufmerksame zuhören erst ermöglicht, sind Freundschaften kaputt gegangen, denn Freunde wollen, dass man ihnen zuhört.
    Ich habe seit ein paar Jahren ein paar wenige, dafür richtig gute Freunde, bei denen es einfach passt. Wenn ich dann z.B. mitkriege, dass einer selber etwas total verschusselt hat, bzw. eine Info, die ich ihm gegeben habe, einfach vergessen hat - dann freue ich mich. Ich weiß, dass die das genau so wenig böse meinen oder genau so wenig desinteressiert sind wie ich.

    Steintor schreibt:
    Der HNO scheint Recht zu haben. Bei mir sind der Tinitus und das verminderte Richtungshören (Hörverarbeitungsstörung ist auch ein schöner Begriff und scheint ja der in der Medizin anerkannte Begriff zu sein) augenscheinlich ein ADS-Effekt, da ich mit Medikament tatsächlich besser und selektiv hören kann. Eine derartige Diagnose zu bekommen, erscheint mir sehr langwierig zu sein. Nimmst Di Medikamente gegen ADHS ein?
    Nein, aktuell bin ich noch vor der Diagnose. Ein mal habe ich einen Termin verpasst, weil Menschen auf den Gleisen waren und ich eine dreiviertel Stunde am Bahnhof stand (wobei ich auch gerade noch rechtzeitig gekommen wäre, wenn die Bahn pünktlich gefahren wäre) und ein Mal hat die Klinik den Termin abgesagt (der Arzt war nicht im Hause, keine Ahnung warum). Jetzt warte ich auf meinen ersten Termin im Juni...


    Steintor schreibt:
    Lange Zeit habe ich die Orte gemieden, an denen ich schlecht hören konnte. Nun, mit dem Medikament, konnte ich das Problem relativieren.

    Wird Dir schnell schwindlig?
    Ich habe schon immer wieder mit Schwindel zu kämpfen oder knalle unkoordiniert gegen Türrahmen u.ä. Stimmt - hängt ja mit den Ohren zusammen.

    Dass das Medikament auch das hinkriegen kann, klingt ja traumhaft! Noch habe ich etwas Bammel, dass mich das zu einem völlig anderen Menschen macht und verwirrt, aber in dem Fall könnte ich es ja auch einfach wieder absetzen.

    Also Auditive Wahrnehmungsstörung, AVWS, etc. klingt schon sehr genau nach meinem Problem. Wobei manche das wohl noch heftiger haben als ich. Meine Mutter hat das gleiche Problem und hat bei sich auch schon mal ADS vermutet. Die wird sich freuen, wenn ich da weiter komme und etwas hilfreiches finde, was ich dann auch ihr empfehlen kann.

    Die Otoplastiken klingen schon mal interessant. Ich habe tatsächlich auf dem Heimweg bei einem Hörgeräteakustiker rein geschaut und lasse mich da bei einem weiteren Termin beraten. Es sollte am Ende eben nicht so sein, dass ich in einer normalen Umgebung gar nichts mehr verstehen kann weil alles zu leise ist. Und auch wenn das mit ADS jetzt angegangen wird, kann immer noch herauskommen, dass ich irgend etwas anderes habe. Auf die Medikamente mag ich nicht warten, jetzt wo ich das Hörproblem endlich mal in Angriff genommen habe.

    Mein MP3-Player hat jetzt wenigstens wieder Saft. ;-) Bisher ist aber noch kein Rauschen drauf. Das müsste ich von meinem Rechner erst mal auf einen Stick (den ich erst finden muss), dann auf den Rechner mit dem Uralt-Itunes schaffen (wenn der gerade nicht besetzt ist) und dann noch auf den MP3-Player usw.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Hörgeräte oder Lärmschutz, um konzentrierter und besser zu hören?

    frag doch deinen hausarzt! er wird dich schon an jemanden weiterweisen`!

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Hörgeräte oder Lärmschutz, um konzentrierter und besser zu hören?

    oh jaa, das hab ich auch!! und wie...
    findet man auch in div adhs-sachbüchern immer wieder bei problemen im alltag... ich hatte immer das gefühl, dass mich dieses "nicht unterscheiden können" von vorder- und hintergrundgeräuschen wesentlich beeinträchtigt und zwar hpts wenn ich wichtige u vorallem neue informationen aufnehmen soll...

    jetzt nehme ich schon einige zeit medikamente um mich (besser) konzentrieren zu können und es ist besser geworden, allerdings hat das ganze auch nachteile wie ich meine:

    1. ich hör nicht mehr richtig hin was in meiner umgebung passiert und
    2. höre ich jetzt noch störende geräusche lauter als normale menschen, werde ich schnell richtig genervt, oft auch aggressiv (bibliothek, vorlesungen, prüfungen,...)

    ich habe bei mir festgestellt, dass es nicht das gleich starke wahrnehmen von geräuschen ist, was mich belastet, sondern eher die unfähigkeit geräusche auszublenden - aufgrund der miesen konzentration.
    es hilft mir sehr, wenn ich die geräusche rasch zuordnen kann, sie mir bekannt sind und wo das nicht geht, nehm ich ohropax - dann hör ich alles zumindest nur sehr, sehr leise

    und trotz der überflutung von reizen mag ich diese eigenheit besonders, denn wer kann denn schon behaupten, das gespräch 2 reihen weiter hinten, den vortrag des professors, die vögel vor dem fenster, die kirchturmuhr, das surren der lampe, husten des hausmeisters und den käfer der ständig gegen die scheibe fliegt, gleichzeitig hören zu können... ;-)

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Welche Klinik ist besser? Lünebürger Heide (Bad Bevensen) oder SchönKlinik
    Von ivanDrago im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2013, 02:06
  2. Nähe und Distanz oder besser.... Gar keine nähe!
    Von mads im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 20:45
  3. Was ist besser, Haus oder Wohnung?
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 2.03.2010, 20:07

Stichworte

Thema: Hörgeräte oder Lärmschutz, um konzentrierter und besser zu hören? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum