Seite 4 von 9 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 87

Diskutiere im Thema Bin ich therapiemüde??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #31
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Bin ich therapiemüde???

    Wenn Du nicht weißt, was Du ihr sagen könntest, wie wäre es, wenn Du hier einfache Deine Beiträge aus diesen Thread rauskopierst und ausdrucken läßt? Das habe ich auch schon öfters mal gemacht, weil mir das Schreiben hier im Forum immer sehr gut hilft, meine Gedanken zu sortieren..

  2. #32
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Bin ich therapiemüde???

    Schnubbel schreibt:
    Vielleicht fühl ich mich dadurch getrieben, dass es klappen muss, überfordere mich damit aber..
    .
    Das liest sich für mich auf jeden Fall sehr plausibel - das Ende ist jetzt schon klar,
    es ist verkopft, aber mich können solche Situationen auch mächtig ausbremsen ...
    hm, vielleicht würde ich ihr genau das sagen und sie um Hilfestellung bitten,
    wie man mit der Situation umgehen kann ...

    hm ... kommst du denn mit ihr zurecht? fühlst du dich wohl bei ihr?

  3. #33
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Bin ich therapiemüde???

    Ja, ich komm schon mit ihr zurecht. Sehr gut sogar.. Ich freu mich für sie, aber mit der Ansage hatte sie mich vor 2 Wochen total überfahren.. Ich kam dorthin.. mir ging es wirklich mies und bevor sie mich fragte, wie es mir geht, was sie sonst immer zuerst macht, sagte sie mir, dass sie im Juni eben in Mutterschutz geht... da tat sich in mir der Gedanke auf.. Wieso haben wir gerade erst verlängert???? Wieso war sie nicht gleich ehrlich zu mir???? Ich verstehe, dass man in den ersten 3 Monaten nichts sagt, aber ich fühl mich da irgendwie gegen die Wand gefahren. Ich hab verlängert, um das zu Ende zu bringen... richtig zu Ende.. Die Option noch 5 oder mehr Stunden übrig zu haben, aufzuheben oder bei einer Kollegin, mit der ich noch keinen Kontakt hatte, abzuhandeln missfällt mir stark... Ich will nichts aufheben. Wenn ich dort abschließe, will ich fertig sein und nicht auf Reserve noch Stunden haben, weil ich mich so mental auch nicht lösen kann.. und zu einer Kollegin zu gehen, die ich nicht kenne, die meine Geschichte nicht kennt: vollkommen indiskutabel.. da sind wir 4 Stunden mit Anamnese beschäftigt und der Rest ist für die Katz..

    Eine oder zwei Wochen davor haben wir verlängert.. wieso hat sie nichts gesagt??? Ich hätte mit Sicherheit dann nicht verlängert... aber so... und nun weiß ich nichts mehr.. Nun ist die Birne voll, Zeitdruck.. Was, wenn wir es bis Juni nicht hin bekommen??? Klar, dann bin ich so doof und will noch ne Pause.. geht noch mehr Zeit ins Land.. aber mal ehrlich.. Wenn ich in der Pause nicht zurecht käme, dann wenn sie nicht da ist, muss es doch auch gehen???

    Kann grad nicht sagen, was ich fühle.. Enttäuschung, Wut.. Ratlosigkeit.. Und nein, ich suche mir keinen neunen Therapeuten.. *bockig*

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Bin ich therapiemüde???

    och schnubbi...
    Lass dich mal ärmeln und drücken und trösten
    Ich kann dich da gut verstehen...
    Ist echt eine schwierige situation.....
    ich denke das solltest du mit ihr auch klären...sonst nagt es die ganze zeit an dir

  5. #35
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Bin ich therapiemüde???

    Ich weiß nur nicht, wie ich das machen soll, weil das ja wirklich was sehr persönliches ist und ich nicht übergriffig wirken will... Sicherlich hätte sie mir nicht vor den 3 Monaten aufs Brot schmieren müssen, dass sie schwanger ist.. aber sie hätte fairerweise abwägen können, ob es Sinn macht, zu verlängern, zudem sie ja zwei Wochen später wusste, wann der Mutterschutz beginnt und sie auch weiß, dass ich aus beruflichen Gründen ab nächste Woche noch weniger verfügbar bin, als jetzt.. Das ist das, was ich nicht fair finde..

    Hätte sie gesagt, ich denke sie auf einem guten Weg, wir pausieren ein Jahr, anderthalb und ich gebe ihnen proforma einen Termin, um eine neue Therapie bei Bedarf zu beginnen, wäre alles gut gewesen.. aber so fühl ich mich doof..

  6. #36
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Bin ich therapiemüde???

    Hi Schnubbel,

    das ist wirklich interessant zu lesen :
    merkst du selbst wie es sich ändert? Von ich hab grad keine Lust, ich komm nicht weiter, ich bin nicht aufnahmefähig zu ich bin sauer auf meine Therapeutin

    Das meine ich gar nicht vorwurfsvoll sondern finde es wirklich interessant, dass da etwas völlig anderes brodelt als auch du selbst am Anfang siehst. Und ich finde es auch verständlich. Beide Seiten. Vielleicht findet sie nicht, dass du ein Jahr pausieren solltest aber sie kann natürlich auch nicht ihre Familienplanung von ihren Patientinnen abhängig machen ;-)
    Ich verstehe aber auch dich sehr gut wobei ich denke, wenn das eine Praxisgemeinschaft ist (ist es? dachte ich hätte das so rausgelesen) dann ist das doch super, dass all ihr Wissen und KnowHow über dich direkt weitergegeben werden kann und vielleicht sogar in einem Gespräch zu dritt aufgegriffen werden kann.

    Dazu kann ich nur auf meine verkorksten Therapeuten-Erfahrungen sagen, dass ich jedes Mal wieder bei Null angefangen habe und fast alle Stunden nur dafür drauf gingen erstmal mich und meine Situation zu erklären...

    Ich finde die o.g. Idee sehr gut ihr den Thread zu kopieren. Das ist sehr ehrlich und das was dich beschäftigt und eine Therapeutin sollte in der Lage sein, daraus was machen zu können.

    Stell dich dem Ärger ich denke das ist sehr hilfreich. Und ich weiß, dass ich da als Außenstehende gut reden habe weil ich es selbst vmtl. auch nicht so einfach machen würde....

    Ah, und Aufschreiben ist natürlich immer, gerade bei ES das non plus ultra!!!!
    Ob du es über längere Zeit durchziehst sei mal dahingestellt aber ein Versuch ist es definitv wert!!

    Liebe Grüße

  7. #37
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Bin ich therapiemüde???

    Hallo Launebärchen,

    ja es ist ne Praxisgemeinschaft, aber die Kollegin kommt wohl aus der Elternzeit, wenn sie in Mutterschutz geht. Sonst hätte ich gesagt, dass ich gleich zu ihr gehe. Von einem Dreiergespräch war noch keine Rede..

    Ich fühle mich schon überfordert mit der Therapie, da ich wirklich momentan nicht weiter komme. Hätten wir nicht verlängert, hätten wir mit der ES nicht angefangen, diese zu behandeln. Dann wäre ich denk ich mit nem gut therapierten Burnout ins wilde Leben gegangen und hätte mich der Menschheit gestellt wie ein Mann (haha.. ) So aber, haben wir wegen der Verlängerung die ES begonnen zu besprechen und dann das.. Das hatte ich in der Tagesklinik ähnlich.. angerissen und offen liegen lassen, nur noch krasser.. Ich hab da keinen Bock drauf..

    Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll, damit ich, wenn sie weg ist, halbwegs klar komme.. Ich weiß, ich bin beruflich bis Juni nicht wirklich oft zugegen, also schmeiß ich bald lieber das Handtuch, als dass ich was aufreißen lasse, was mich wieder lange belastet..
    Bekomm einfach den Fokus nicht auf das Thema ES... Und das wurmt mich.. (kotzt mich an, sollte man bei einer ES vermutlich eher vermeiden zu schreiben)... Meine Güte, nichtmal jetzt geht einem der Sarkasmus aus..

    Den Thread zu kopieren.. da hätte ich Angst.... das trau ich mich nicht..

    LG Schnubb

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Bin ich therapiemüde???

    mmhh das was launebärchen da schreibt...ist interessant. Ich bemerke selbst, das du dem problem grad auf die spur kommst.
    Mir hilft es auch immer darüber reden und schreiben....irgendwann verändert sich die sichtweise und plötzlich mittendrin...kommt man dem knoten auf die spur...und fängt an ihn stück für stück zu lösen.....um dann im prinzip das eigendliche kernproblem da zu haben, woran man dann auch arbeiten kann.
    Verstehst du wie ich es meine?

  9. #39
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Bin ich therapiemüde???

    Liebe Schnubbel,

    wenn du Skrupel haben solltest, den Thread hier
    wg der anderen Threadteilnehmer zu kopieren, mach
    doch einfach eine Umfrage, wem es Recht wäre,
    auf dem Papier dich zu deiner Tante Thera zu begleiten ...

    ich mach mal den Anfang und gebe gleich grünes Licht:
    kopier mich und nimm mich mit - blos unter einer Bedingung:
    bitte knautsch mich in deine Tasche nicht ganz so
    dolle zusammen und schaukel mich in deiner Tasche
    nicht so hin und her .... mir wird so schnell schwindelig

  10. #40
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Bin ich therapiemüde???

    also ich hät da auch kein problem mit....nur die bitte pack mich net mit schokizeugs zusammen...sonst müffel ich das noch auf

Seite 4 von 9 Erste 12345678 ... Letzte

Stichworte

Thema: Bin ich therapiemüde??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum