Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 44

Diskutiere im Thema ADHS mit Depression im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: ADHS mit Depression

    Hallo Hypertoni,

    kenne den Druck. den Druck weg zu wollen wo man gar nicht hin will.
    Bin seit letztem Jahr EU Rentnerin , davor habe ich ewig versucht aus dem raus zu kommen, und da bei ging es mir immer schlechter...

    Lange krank, Angst vor finanziellem Chaos, bloß zurück in "mein" Leben....
    hat ja toll geklappt....

    Mein Hund ist so ziemlich der einzige, der mich die Pobacken zusammen kneifen lässt...
    Stell bitte alle Anträge rechtzeitig :-)

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 795

    AW: ADHS mit Depression

    Jeleo schreibt:
    Hallo ihr lieben,
    der beitrag spricht mich sehr an. im dezember letzen jahres ging bei mir aufgrund der depression nichts mehr, es war sehr sehr schlimm.
    in der zuwischenzeit bin ich adhs diagnostiziert.
    ich wurde auf cymbalta eingestellt, seit zwei wochen geht es mir richtig richtig gut.
    ich wünsche dir sehr, das du bald wieder am leben teil haben kannst.
    für den nebel im kopf war cymbalta sehr nützlich.
    liebe grüße
    jeleo

    Hi, ich komme gerade von meinem Termin. Bei mir wurde auch zum ADHS eine Depression diagnostiziert. Die wird erst behandelt und dann das ADHS. Bin auch mit Cymbalta versorgt worden. Mal sehen was passiert.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: ADHS mit Depression

    Hallo,

    Ich möchte dazu folgendes sagen.

    Diese Ratschläge mit geh raus, mach was.

    Das stimmt schon.

    Doch jeder der einmal in einer richtigen Depression gefangen war weiß, dass dann eben gar nix geht.

    Man versucht sich selbst ja auch zu motivieren eben mit, ich sollte rausgehen, was machen....

    aber es geht nicht, man bleibt liegen oder was auch immer.

    Genau das ist ja das s glömme an einer schweren Depression vielleicht noch in Kombination mit Angst, Pa ok und Antriensstörung.

    Also ein bisschen mehr Einfühlungsvermögen bitte!


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  4. #24
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: ADHS mit Depression

    Joe2301 schreibt:
    Hallo,

    Ich möchte dazu folgendes sagen.

    Diese Ratschläge mit geh raus, mach was.

    Das stimmt schon.

    Doch jeder der einmal in einer richtigen Depression gefangen war weiß, dass dann eben gar nix geht.

    Man versucht sich selbst ja auch zu motivieren eben mit, ich sollte rausgehen, was machen....

    aber es geht nicht, man bleibt liegen oder was auch immer.

    Genau das ist ja das s glömme an einer schweren Depression vielleicht noch in Kombination mit Angst, Pa ok und Antriensstörung.

    Also ein bisschen mehr Einfühlungsvermögen bitte!


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
    Stimmt. Zur Depression gehört, "Nicht Wollen zu können." Und ich finde es wichtig, dass du das noch mal deutlich machst, Joe.

    Dennoch "darf" es auch so sein, sich gegenseitig (hier) zu ermuntern - raus gehen, was machen....

    Es ist allerdings kontraproduktiv, wenn man davon ausgeht, dass reine Willenskraft dann schon wieder den nötigen Anschub gibt. Das tut es nicht - deshalb sind Depressionen ja auch behandlungsbedürftig!!

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 319

    AW: ADHS mit Depression

    Vor allem verleitet die Scheiß-Depression einen oft dazu, zu denken, dass
    1. man nicht rausgehen könnte - doch, wir können. Unsere Beine funktionieren! oder
    2. dass es eh alles nix bringt - doch doch doch, vor allem bei diesem Wetter!


    Ich hab's gestern wieder gemerkt, jegliche Termine usw machen mich zur Zeit vollkommen fertig und ich hatte mich blind date -mäßig mit jmd. aus dem Internet verabredet, also keine Ahnung, wer mich da erwartet. An sich hab ich damit keine Probleme, aber mir ging es super-kacke. Hab aber, wie immer, gedacht "wird schon". Tja, dann war's zu spät, abzusagen, weil sie schon im Zug saß und ich MUSSTE hin.
    Mein Freund hat mich aus dem Bett gerüttelt und rausge"zwungen" und mir ging es wirklich kacke, ich wusste kaum mehr, wie man Schuhe auszieht.
    Aber kaum war ich da, kaum hatte ich mich überwunden - und hey, Sonne! - ging es wirklich einigermaßen und das hat sich dann den Tag über sogar gehalten!

  6. #26
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 613

    AW: ADHS mit Depression

    ja was die Sonne ausmachen kann, unglaublich
    vieles fühlt sich freier und leichter an....

    und doch hocke ich auch in der Bude

    frag mich nicht warum, ob nun depri oder leichte Angst ( ich vermute beides), aber draußen sehen die mich ja, und sehen auch was mit mir los ist und denken bestimmt ( auch) so ein Asi......

    Huch? doofes Selbstbild? JA!

    mit sich selbst nicht klar, dann auch noch draußen bestehen, die ( vermeintlichen ) Blicke aushalten
    klingt dämlich? JA! weiß ich,nutzt nur nix....weil ich gegen meine bösen Stimmen sehr schwer ankomme....

    zum Glück muss Hundi raus, MUSS, und auch da gibt es Schwierigkeiten
    warum laufen da draußen so viele (doofe) Menschen herum ????


    P.S: ich denke, das hat derzeit wirklich ganz viel mit meiner derzeitigen Lage zu tun: aber ich frage mich auch öfter: wozu soll ich das jetzt tun? ( abwaschen, Haushalt, duschen....)
    ich nenne das ein leichtes sich gehen lassen, und keine Sorge, ich bin nicht ungepflegt


    sonnigen Gruß

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 114

    AW: ADHS mit Depression

    @Katichaos

    -und doch hocke ich auch in der Bude
    -aber draußen sehen die mich ja, und sehen auch was mit mir los ist und denken bestimmt ( auch) so ein asi
    -dann auch noch draußen bestehen, die ( vermeintlichen ) Blicke aushalten
    -warum laufen da draußen so viele (doofe) Menschen herum ????
    -wozu soll ich das jetzt tun? ( abwaschen, Haushalt, duschen....)



    Oh Mann,
    du sprichst mir voll aus der Seele!!!
    Hab gedacht es geht nur mir so...
    Das is echt krass...
    Wenn ich meinen Sohn (10)nicht hätte, wäre ich wahrscheinlich jetzt nicht mehr da.
    Er gibt mir die Kraft rauszugehen u.das Gefühl gebraucht zu werden.
    Aber ohne Medis hätten sie mich bestimmt schon längst eingewiesen.
    Ich bin auch seit einiger Zeit in Therapie, die mir ,sorry, SAUGUT tut.

    gglg
    Geändert von AnFabi (26.04.2013 um 09:10 Uhr)

  8. #28
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: ADHS mit Depression

    Tommy72 schreibt:
    ads bzw adhs können Depresionen auslösen.
    ohja, erst als ich wusste was ich habe und mein adhs akzeptieren konnte, verschwand meine leichte Depression aus meinem Leben

  9. #29
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 114

    AW: ADHS mit Depression

    Meine sind etwas stärker u.ich kann mich immernoch schlecht aufraffen obwohl ich mir täglich vornehme was zu tun.Mit Müh u.Not kann ich manchmal was tun. Das ist totale Katastrophe. Dazu kommt noch das ich sehr wenige Kontakte habe u. alleinerziehend bin. 2 Adis allein zu Haus...

  10. #30
    Comicus Divinius

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.200

    AW: ADHS mit Depression

    Ja das ist schwer Antifabi, aber vielleicht gibt dir, der Gedanke an deine Kinder die Kraft auf zu stehen. Ich werde auf jeden Fall in deinen Namen eine Kerze anzünden, ob du willst oder nicht


Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS wenig Neigung zur Depression?
    Von Junie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 18:31
  2. Cymbalta bei Depression und ADHS - sinnvoll?
    Von Tichaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 15:30
  3. ADHS , Depression, Sozialphobie
    Von newandylife im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 7.03.2012, 22:21
  4. Agitierte Depression oder ADHS?
    Von Redfox im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 5.02.2011, 13:55
  5. Medikamente bei Komorbidität Depression & ADHS
    Von pocoloco im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 23:40

Stichworte

Thema: ADHS mit Depression im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum