Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Wer hat auch MS ( Multiple Sklerose) und AD(H)S? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 88

    Wer hat auch MS ( Multiple Sklerose) und AD(H)S?

    Da ich seit kurzem persönlich betroffen bin (und außerdem neugierig), wollte ich mal nachfragen wie das bei euch so aussieht ^^

    Also, seit wann habt ihr MS, was für eine Form (sofern bekannt) und wie ist der Verlauf.
    Nehmt ihr Medikamente dagegen, wie viele Schübe hattet ihr schon, habt ihr viele/wenige Läsionen (Hirn/Wirbelsäule), geht ihr noch "normal" Arbeiten (Beruf?), leidet ihr schon unter Beeinträchtigungen, weis euer Umfeld davon, habt ihr das eurem Arbeitgeber erzählt und wie wurde dort damit umgegangen? etc.

    Ich weiss das sind ganz schön viele Fragen, natürlich müsst ihr die nicht (alle) beantworten wenn ihr nicht wollt, aber es interessiert mich echt brennend :]

    Fairerweise mache ich mal den Anfang ^^


    Meine Diagnose hab ich seit Dezember 2012, bin ins Krankenhaus weil meine rechte Hand und rechte Gesichtshälfte taub waren und sich das auch in den Bereichen ausgebreitet hat. Bin dann stationär aufgenommen worden, Lumbalpunktion, Mrt etc. pp. folgten und drei Tage später hatte ich die Diagnose und ne Kortison Behandlung an der Backe.
    Mitte Januar hatte ich vermutlich noch einen zweiten Schub der mit heftigen Gangstörungen, Koordinationsstörungen der rechten Hand und Gleichgewichtsstörungen einher ging. Das wurde wieder mit Kortison behandelt und mittlerweile bin ich quasi beschwerdefrei, sind nur "Kleinigkeiten" zurückgeblieben die mich aber so erstmal nicht weiter stören.

    Seit letzter Woche habe ich mit Avonex begonnen, die Nebenwirkungen sind verkraftbar, und wenn das Zeug anschlägt werde ich wohl auch dabei bleiben.
    Ich habe wohl 10 kleine Läsionen, die selbst im Mrt kaum sichtbar sind, keine in der Wirbelsäule.
    Momentan bin ich noch krankgeschrieben aber ab nächster Woche gehe ich wieder normal arbeiten, ich mache ne Ausbildung zur Industriemechanikerin. Von der Krankheit wissen nur meine engsten Freunde und meine Familie, demnächst werde ich das auch meinem Chef erzählen denke ich (wie waren eure Erfahrungen damit?), sonst würde ich aber gerne den Kreis der "Mitwisser" klein halten da ich nicht will das ich wie ein Krüppel behandelt werde, der ich ja nicht bin.

    Hijaaa .. soviel erstmal zu mir.
    Ich bin gespannt auf eure Antworten :]

    Ihr dürft natürlich Fragen hinzufügen die ich vielleicht nicht bedacht habe ...

  2. #2
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Wer hat auch MS ( Multiple Sklerose) und AD(H)S?

    Hi du,

    eine weitläufige Bekannte, mitte 20, hat auch seit 1 Woche diese Diagnose und ist total geschockt. Sie hat direkt einen Nervenzusammenbruch erlitten.

    Irgendwie und irgendwann rechne ich auch damit.....keine Ahnung warum. Bei so vielen AI's, die ich schon habe, lässt die nächste nicht lange auf sich warten. Naja vielleicht mache ich mich auch selber verrückt.

    Würde mich freuen, wenn du deine Erfahrungen mit den Medis hier noch postest, damit ich dem Mädel vielleicht mal Hoffnung machen kann.

    lg Heike

    PS: warum willst du es dem Chef melden? Oder muss man das? Hm keine Ahnung.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Wer hat auch MS ( Multiple Sklerose) und AD(H)S?

    Also mit 49 "erkrankt" eigentlich keiner mehr an MS, das passiert im Schnitt zwischen 20 und 40, mittlerweile auch schon bei jugendlichen.
    Du bist also relativ sicher :]

    Nein, dem Chef melden muss man Erkrankungen ja grundsätzlich nicht, aber eventuell würde es die Situation etwas entspannen da ich ja nicht weiss ob und wann der nächste Schub kommt.
    Außerdem arbeite ich mit Maschinen und da ist es Versicherungstechnisch und auch generell im Hinblick auf die Arbeitssicherheit wichtig das ich körperlich und geistig fit bin. Da passieren ja gerne mal schlimme Unfälle, auch ohne MS.

    Wie schon oben geschrieben, ich nehme Avonex und ich vertrage das ganz gut. Habe praktisch keine Nebenwirkungen.
    Andere haben aber zum Teil heftige Symptome einer Grippe, also Fieber, Glieder/Kopfschmerzen, Schüttelfrost etc.
    Generell kommt man dem aber ganz gut mit Ibuprofen bei und das verschwindet auch innerhalb von 24 Stunden.

    Und ein Grund für einen Nervenzusammenbruch ist diese Diagnose eigentlich nicht. Viele haben ja das Bild im Kopf das alle mit MS im Rollstuhl landen, das ist aber heute nicht mehr der Fall. In dem Gebiet schreitet die Medizinische Forschung seit etwa 10 Jahren mit großen Schritten voran.
    Ich selbst kenne einige Betroffene denen man auch nach 20 Jahren die Erkrankung nicht einmal ansieht, klar es gibt auch schlimme Verlaufsformen, aber die machen nur etwa 10% aus.

    Wird schon werden, erstmal sollte sie optimistisch sein, MS ist ja kein Todesurteil. Und auf einen milden Verlauf kann man immer hoffen, gerade zu Beginn ist da ja noch alles offen.

  4. #4
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Wer hat auch MS ( Multiple Sklerose) und AD(H)S?

    Ich gebe dir mal ihre Telefon-Nr.....sie ist wirklich total durch den Wind und will sich nichts erklären lassen. Auch nicht vom Arzt. Ihre Tante hat MS und sitzt seit Jahren im Rollstuhl und der geht es echt schlecht. Das hat sie jetzt immer im Kopf.

    Und was das andere betrifft, dass man mit 49 keine MS mehr bekommt.....ach wie schön wäre das. Aber ich habe auch mit 37 eine manifestierte Osteoporose bekommen. Und das ist halt auch nicht normal bei mir.

    Von daher.....

    lg Heike

    PS: schön, dass es dir gut geht, freut mich

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 88

    AW: Wer hat auch MS ( Multiple Sklerose) und AD(H)S?

    Sagt mal Leute, es gibt doch hier auch einige Leute mit MS, das ist mir aus anderen Threads bekannt, wie kommt es dann das sich hier niemand beteiligt? :/
    Sonst werden doch auch immer alle anderen Krankheiten großzügig diskutiert.

    Ich bin verärgert Freunde!^^

Ähnliche Themen

  1. Multiple Sklerose / MS und ADS / ADHS ????
    Von Anni im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 20:21
  2. Multiple Choice - Durch Klausur geflogen - Ich kann kein MC
    Von bricklayer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 23:19
  3. MPH / Methylphenidat und Multiple Sklerose
    Von Funkelstern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 17:11
  4. sind Multiple choice Testbögen wirklich hilfreich????Fragen zum Test
    Von babygirl im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 6.03.2011, 17:01

Stichworte

Thema: Wer hat auch MS ( Multiple Sklerose) und AD(H)S? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum