Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 35

Diskutiere im Thema sich selbst mögen aber wie? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    kathi-

    Gast

    sich selbst mögen aber wie?

    Ich brauch mal Tipps wie man lernt sich selbst zu mögen und selbst zu akzeptieren denn ich zusätzlich zu meinen Adhs starke Selbstzweifel und ich mag mich nicht

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: sich selbst mögen aber wie?

    kathi- schreibt:
    Ich brauch mal Tipps wie man lernt sich selbst zu mögen und selbst zu akzeptieren denn ich zusätzlich zu meinen Adhs starke Selbstzweifel und ich mag mich nicht

    mir hat eine Verhaltenstherapie geholfen

    und menschen die mir nicht gut tun,haben mein leben verlassen



    mehr fällt mir im moment nicht ein

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: sich selbst mögen aber wie?

    die frage wäre erst mal, was an dir magst du nicht? (ich mag mich nicht ist sehr pauschal)

    eine "richtige" Antwort wird es nicht geben.... denn ..

    1. du musst es ändern wollen und dich darauf einlassen können... (kannst du das, wenn du an dir selbst zweifelst?)

    und 2. hab ich vergessen

    versuch es doch mal mit listen (was ich mag und was ich nicht mag)

    ich habe irgendwann festgestellt, dass ich eigentlich nur "unter" 5% in meinem Leben nicht mag - oder eben verbesserungsfähig finde... und na ja, warum konzentrieren wir uns auf 5 %, wenn es doch 95 % besseres gibt?...

    also sichtweise und fokus ändern

    frag menschen, die dich mögen, warum sie es tun ....

    nur mal ein paar ansätze...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 89

    AW: sich selbst mögen aber wie?

    Hallo kathi,

    Du stellst zu recht die Frage! aber Du stellst damit auch eine der schwersten Frage der Menschheit - zu mindestens der der ADHS-Welt!?

    Ich hätte viele Ratschläge wie man sich nicht so viel lieben kann. Stets nach dem Ratgeber "Anleitung zum Umglücklich sein!"

    Aber Butterblume hat recht: Therapie, viel Zeit und kleine Schritte. Aber auch, sich von Menschen und Settings fernhalten die einen nicht gut tun!

    Aber das ist auch ein Kunst sich nicht von allen zu trennen, welche mir bzw. uns das Gefühl geben, wir sind nicht liebenswert! Ich glaube es Ist auch eine Wechselwirkung zwischen, ich fühle mich nix Wert und mein gegenüber signalisiert es mir auch, und die gleichen Menschen geben uns ein Super Feedback, wenn wir uns es Wert sind!

    Also entweder Abwärts- oder Aufwärtsspirale? Da helfen aufgesetzte Gefühle und vorgetäuschte Selbstsicherheit nicht, die werden aller best als Arroganz und Überheblichkeit gesehen. Und das haben sicherlich auch schon viele erlebt!?

    Ich denke wirklich, kleineSchritte = kleine Ziele. Etwas für mich tun, was für mich ein Erfolg ist, nicht was für einen anderen etwas tolles ist. Da kann ich mich über mich selber freuen und mit etwas mehr Selbstwertgefühl vorsichtig sich positives Feedback von, am besten ausgewählten, Menschen, Vertrauten, Verständnisvollen abholen. Ganz langsam die Spirale von unten aufbauen.

    Also mehr bei sich bleiben und nicht immer denken, was die anderen denken oder denken könnten!! Nicht die anderen sollen es gut finden was ich mach, sondern ICH muss es gut finden, der Rest kommt dann vielleicht von selbst!

    Oh! Mann! Das hört sich so toll an ... da werde ich gleich morgen damit anfangen! Heute will ich aber erstmal abwarten, was die anderen zu meinen Beitrag sagen? Wahrscheinlich geht da keiner drauf ein ... oder ich habe Butterblume falsch interpretiert?? oder wie stand es immer unter der Deutscharbeit:" Du hast dir viel Mühe gemacht, aber leider am Thema vorbei!"


    Eines passt aber noch zum thema:
    Was ich bei Martin Winkler gelesen habe (man möge ich korrektiveren), ist das ADHSler es schwer fällt Lob und Anerkennung anzunehmen!
    Das habe ich mit meine Therapeuten in der tiefenpsychologischen fundierten Psychotherapie für mich auch festgestellt! Doch leider suchte er dann bei meine Eltern und den Umständen in der Kindheit usw. nach den Ursachen!

    SCHEIŚSßE! Ich bin ne ADHSler, deshalb kann ich Lob nicht anmehmen Punkt UNd nix anderes muß mich kümmern! Um so mehr freue ich mich, wenn ich es einmal nur kurz in der Hand hatte (das Glück des angenommen Lobes)!

    Ich find es toll, dass Du diese Thema ansprichst! Wenn Du Dich damit auch besser fühlst, dann hast DU den ersten Schritt gemacht!!

    Gruß
    Christoph

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: sich selbst mögen aber wie?

    Hallo Kathi,

    das ist eine sehr schwierige Frage. Ich stelle sie mir auch immer wieder.

    Ich habe mich eine Zeit lang wirklich abgrundtief für meine Unfähigkeit zu allem gehasst. Ein Freund sagte mir: Wie soll dich irgendjemand mögen können, wenn du dich selbst nicht magst?
    Leider hat er da recht. Man strahlt ja immer aus, wie man sich fühlt. Mal kann man es mehr mal weniger verbergen. Aber wer mit sich selbst absolut im Unreinen ist, kann das nicht richtig verbergen.

    Dazu kommt, dass wir ADHSler extrem auf unsere Gegenüber angewiesen sind. Wir brauchen das Feedback, die Reaktion, die Anwesenheit unseres Gegenüber. Da unsere Stimmung ja von jetzt auf nachher wechseln kann, um dann gleich schon wieder ins andere Extrem umzuschlagen...
    Jedenfalls, was ich an mir selbst beobachtet habe: Wenn mein Gegenüber sehr gut drauf ist, lasse ich mich mitreißen - auch wenn es mir vorher gar nicht gut ging. Natürlich nicht immer. Aber wir sind sehr anfällig für die Emotionen unserer Umwelt und übernehmen sie gerne.

    Das setzt allerdings voraus, dass man sich selbst positive Kontakte gönnt. Weil wer sich nicht mag, will sich anderen nicht antun und vergräbt sich gerne. Das führt dann wieder zu dem Gedanken, dass man für die Umwelt ja doch nicht zu ertragen ist.... kurzum Teufelskreis.

    IchUndDu schreibt:
    Also mehr bei sich bleiben und nicht immer denken, was die anderen denken oder denken könnten!! Nicht die anderen sollen es gut finden was ich mach, sondern ICH muss es gut finden, der Rest kommt dann vielleicht von selbst!
    ... die Umwelt meint es in der Regel ja nicht böse mit uns und werden daher auch respektieren, was wir tun. Und wer das nicht kann, auf den kannst du sowieso verzichten.

    Meine Ärztin hat mir etwas erzählt von Belohnungskultur und Genusstraining, was sie an einer früheren Arbeitsstelle gemacht haben. Man soll dabei lernen, sich selbst etwas Gutes zu tun und eigene Leistungen anzuerkennen. Das ist für mich mehr oder weniger ein Ding der Unmöglichkeit.
    Ich zwinge mich manchmal dazu, mir etwas zu gönnen. Gestern z. B. war ich im Starbucks. Mein Verstand sagt: spinnst du. Kaffee gibt es billiger beim Bäcker nebenan. Und für was überhaupt? Hast du dir sowieso nicht verdient.... kennst du ja sicher alles...
    Hinterher tat es gut.

    Das ganze wird in meinen Augen durch unsere vielen negativen Erfahrungen verstärkt. Wie soll man sich denn mögen, wenn man sich selbst immer wieder enttäuscht und Ziele nicht erreicht... Das ist nicht gut für's Ego. Und mir geht es so, dass alles was ich schaffe, für mich selbstverständlich ist. Das musste ich ja schaffen und das war ja klar, dass das geht. Ich sehe nur, was ich nicht kann, schaffe oder vergesse...
    Also auch das ist ein Ansatz: Nein, es ist nicht selbstverständlich! Und nein, es kann nicht jeder!

    Also... offen gestanden. Mir fällt das so unendlich schwer, mich selbst zu mögen. Ich versuche es auch mit kleinen Schritten. Aber das ist ein verdammt weiter Weg...

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: sich selbst mögen aber wie?

    Hallo Kathi,

    so geschätzt die letzten 15 Jahre meines Lebens gings mir wie dir. Daran hat sich in der letzten Woche geändert, dass ich nun diese Selbst-Nicht-Liebe beenden will. Davor habe ich es immer nur zur Kenntniss genommen.

    Okay, also du willst es ändern? Das ist schonmal genial!

    Als erstes ist es (war es für mich) wichtig, dass du dir bewusst machst, dass du mindestens genauso liebenswert bist, wie all die anderen Mensch um dich herum. Wurden ja schon ein paar Posts gepostet.

    Diesen Schritt habe ich schon seit ungefähr 4 Jahren hinter mir, aber es ging mir nicht besser.
    Ich hab erkannt, dass ich dieses Wissen noch in "Neurologische Wirklichkeit" umsetzen muss, ich muss also mein Hirn daran gewöhnen, dass auf mich bezogene Liebe etwas normales, sogar etwas gutes ist. Ich mach im Moment eine Übung, bei der im mich vor einen Spiegel stelle und sag "Ich liebe dich". Und dann vlt. noch, warum oder was genau. Am Anfang klingt das echt komisch, aber man sollte es einfach versuchen Beim ersten Mal hat sich mein Magen richtig zusammengekrampft, als ich den Satz geflüstert und mich dabei gesehen habe. Das hat mich dann bestätigt, dass ich wohl ein Problem in diese Richtung habe. Bin mal gespannt, wie weit ich mit dieser Übung komme

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen, VIEL GLÜCK!!

    Du bist nämlich ein wunderbarer Mensch, auch wenn dein Kopf und deine Gefühle das noch nicht wissen

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: sich selbst mögen aber wie?

    manchmal denke ich, völlig allein zu sein ist von vorteil-
    weil dich kein mensch (!) mehr runter machen, erniedrigen, beleidigen kann etc-
    also würde das selbstbewusstsein auch nicht leiden,
    aber würde es den begriff selbstbewusstsein dann überhaupt noch geben?
    wen sollen wir uns dann noch beweisen, vor wem rechtfertigen, wortgewandt sein?

    aber es gibt noch eine bessere lösung:

    und zwar mit menschen die dich mögen zeit zu verbringen!
    300 freunde auf facebook, was bedeutet das,

    wenn kein einziger dich davon wirklich kennt,
    wenn keiner weiß, wie du dich gerade fühlst,
    wenn keiner weiß, was für ein toller mensch du bist,
    wenn keiner sich erinnern kann, wieso er dich getroffen hat?

    ohne gute freunde ist man nur ein grauer schatten in der gesellschaft
    freunde sind wichtig!
    das ist mir auch gerade erst bewusst geworden

    man kann sich selbst 100 mal am tag sagen, dass man sich okay findet-
    es gibt so viele menschen da draußen, die dir das gegenteil tagtäglich weißmachen wollen,
    die dich erniedrigen, beleidigen, ausnutzen und belügen wollen.
    deswegen ist, denk ich- rückendeckung von freunden und familie sehr wichtig

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 65

    AW: sich selbst mögen aber wie?

    mmmh diese Frage finde ich auch sehr schwer zu beantworten -

    jedesmal wenn ich in den Spiegel schaue
    jedesmal wenn ich wieder zynisch werden
    jedesmal wenn ich wieder traurig bin
    jedesmal wenn ich mir die Schuld für alles gebe
    jedesmal wenn ich denke, der lobt mich ja nur um seine Ruhe zu haben

    dann weiß ich das ich mich selber nicht mag, aber warum ist das so... mmmh keine Ahnung..

    Und die teuer bezahlten "Psychodocs" haben es in 15 Jahren verschiedenster Behandlung noch nicht kuriert (vielleicht bin ich auch
    Behandlungsresistent),

    Aber die anderen hier haben vollkommen recht, man muss kleine Schritte machen und jeden Tag etwas Neues an sich entdecken, was
    einem gefällt -

    Lobe dich selber und freue dich über kleine Fortschritte im Leben...

  9. #9
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: sich selbst mögen aber wie?

    Ich habe dasselbe Problem.. das ich mich nicht mag, meine Schwächen akzeptieren kann.. Und oh ja, Lob kann ich nicht annehmen, dafür werte ich Kritik dann sofort doppelt und persönlich..

    "Anleitung zum Unglücklichsein" habe ich auch gelesen und dann fällt mir gerade noch ein "Die 10 Fehler erfolgreicher Leute" (oder so ähnlich) - in beiden geht es darum, wie man sich durch falsche Erwartungen, Strategie und Verhalten unglücklich macht. Das gab schon ein paar wichtige Einsichten, aber für dem, bei dem das Selbstwertgefühl total im Keller ist, reicht das natürlich nicht aus.

    Aber trotzdem erstmal wichtig zu erkennen, dass Verhalten und Denkmuster gibt, die dazu führen, dass das Selbstwertgefühl reduziert wird... also das gerade die mit niedrigen Selbstwertgefühl in solchen Denkmustern gefangen sind. Der erste Schritt sich davon zu lösen, ist erstmal diese als solche zu erkennen. Der nächste Schritt sind dann Gegenmaßnahmen zu finden..

    Bei mir ist es jetzt so, dass ich mich mein Selbstzweifel immer wieder überfällt.. also zwar mir schon sagen kann, Du hast was geschafft, aber auf einmal werde ich wieder von tausend negativen Gedanken überrollt.. und mich selber mögen.. scheint mir unmöglich zu sein..


    Nun, was ich zum Beispiel merke, womit ich mich nieder mache ist folgendes:

    - mich nur mit denen zu vergleichen, die mehr geschafft haben als ich
    - das, was ich geschafft habe, nicht als Erfolg zu betrachten, sondern nur wegen einer glücklichen Fügung erreicht/geschafft
    - unrealistischen hohe Anfoderungen an mich zu stellen, die ich gar nicht schaffen kann

  10. #10
    Celestis

    Gast

    AW: sich selbst mögen aber wie?

    Wir müssen uns selbst akzeptieren,dass wir so sind .
    Wir können nicht änder,was die Natur mit uns macht .

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Sich selbst finden ?!
    Von Amy24 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 02:34
  2. Ohne Arbeit mit sich selbst überfordert?
    Von Jenny92 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 14:57
  3. sich selbst im weg stehen ist anstrengend
    Von FlyPow im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 14:27
Thema: sich selbst mögen aber wie? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum