Seite 1 von 18 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 172

Diskutiere im Thema Winterdepression...was kann man tun? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    hirnbeiß

    Gast

    Winterdepression...was kann man tun?

    Jo. Wiederzeit, Winterzeit.
    Zeit für Depressionen, Durchhänger und überhaupt.
    ...wer kennt das auch? Da spaziert man munter vor sich hin und eins aufs allemal werden die Schritte müder und langsamer,
    bis hin zum absoluten Stillstand. Und keiner hebt dich auf und wirft dich in die Mülltonne, wo man gefühltermaßen auch hingehört.
    Ich nehm jetzt (als absoluter Medinegierer) auch noch Insidon. Schmeckt echt scheiße das Zeug.
    Therapiestunden hab ich verdoppelt.
    Aber gar nichts machen geht halt auch nicht (naja schon, geht eigentlich schon) man will ja nix machen.
    Doch, man will was machen, aber man kann nicht.
    Ich versuche am Laufen zu bleiben, nicht am Rinnstein des Lebens festzufrieren.
    Hab mir ein Auto gekauft, weil mein Bubu zusammengefahren wurde.
    Wer zur Hölle freut sich nicht, wenn er ein neues Auto hat? Jo...--hirnbeiß--
    Ich fahr da heute hin und hol mein Auto, weil ich muß.
    Eine Schande, eigentlich. Aber ich kann mich nicht freuen.
    Ich funktioniere. Wenigstens etwas.
    Angetrieben durch die strenge Erziehung eines Vaters, der schon lange tot ist
    und mit seinem knöchrigen Fingern aus der Hölle auf mich zeigt und:
    *** Du bäst mäin Sohn und mach mir käine Schandä!!!***
    Am liebsten würde ich mich einfach unter einem alten Teppich verkriechen und nix mehr spüren...noch mehr nix mehr als jetzt...

    Was macht ihr denn bei einem Dimensionsverfall?

    LG --hirnbeiß--

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: Winterdepression...was kann man tun?

    kann ich mich mit verstecken?

  3. #3
    salamander

    Gast

    AW: Winterdepression...was kann man tun?

    Depressionsverfall? Warten bis er vorbei ist, anschließend schauen was noch übrig ist.
    Könnt sich aber blöd ausgehen...

    Couching, Cocooning, Welt aussperren. Bleibt aber leider nicht stehen, dreht sich einfach
    weiter, das Mistding. Gefahrenpotial zwecks Gefahr diverser Schwelbrände in alltäglichem.

    Teppiche raus schmeißen und gegen Parkett ersetzen. Minimiert die Gefahr sich drunter
    verkriechen zu wollen, selbes gilt für Bettdecken und sonstige Bedeckungsmaterialien,
    die zur Tarnung / Abdeckung / sich darunter verkriechen wollen, einladen. Kann dann
    aber ganz schön kalt werden...

    Bei Stinos soll'n so Sachen wie Johanniskrauttee, Spaziergänge, künstliches Sonnenlicht,
    nicht Solarium, sondern das für die Pflanzen, helfen. Manche raten noch zu Globoli, aber
    ist das was für Medinegierer?

    Ansonsten aushalten, warten, dass es vergeht. Bücher lesen, Musik hören, sich auf das
    beschränken, was wichtig und notwendig ist, Rest sein lassen.

    Oder eine Woche auf eine Hütte verkrümeln. Schnee schippen, Sonnenkollektoren mehr-
    fach täglich vom Schnee befreien, sonst funktioniert das Licht nicht mehr. Schlecht für
    Depressionsanwärter. Sich um die wirklich elementaren Dinge des Lebens kümmern:
    Feuer am Laufen halten und nachschüren, Stuhl auf die Aussichtplattform, oder Terrasse,
    beobachten, wie sich ein Berg von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang mit Licht
    und Schatten verändert. Bei Schneefall, Schneeflocken zählen und zusehen, wie sie
    vom Himmeln zu Boden rieseln.

    Das Ganze eine Woche lang, danach dreht die Welt sich wieder anders.

    Salamander

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Winterdepression...was kann man tun?

    Hallo Hirnbeiß

    Winter ist Mist, großer Mist.

    Ich mache es eigentlich genau so wie du - es macht keinen großen Spaß - es macht eigentlich überhaupt keinen Spaß - aber ich mach es trotzdem (sich unterm Teppich verkriechen macht auch keinen Spaß)

    Vor 10 Tagen wurde ich am Po operiert und obwohl das sau weh tut habe ich eine bessere Laune als in der Zeit davor. Ich habe was zu tun - ich muß ständig Sitzbäder machen, ich kann fluchen und mich ärgern (ohne mich über mich ärgern zu müssen). Die Langeweile - diese schreckliche Winterlangeweile hat eine Unterbrechung bekommen.

    Jetzt ist es nicht die Lösung sich jeden Winter operieren zu lassen. Aber vielleicht lerne ich aus dieser Erfahrung - "Im Winter brauche ich ein Programm - eine Aufgabe, die mich interessiert - die ich nicht verdröseln kann."

    Wahrscheinlich lerne ich es nicht - ich bin ja ADHSler

    alles Liebe Elwirrwarr

  5. #5
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: Winterdepression...was kann man tun?

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...epression.html


    Hallo Zusammen, ich leide auch unter Winterdepressionen. Die dunklen Wintermonate schlagen ja den meisten Menschen auf Stimmung und Gemüt, dazu gibt es ja auch Untersuchungen. Nur eben, wenn daraus fette depressive Symptome werden, dann wird´s zum Problem wie bei mir. Auch, dass man im Winter etwas verlangsamt und müde ist, ist bestimmt auch bis zu einer gewissen Grenze natürlich, auch wenn unsre Arbeitswelt das ignoriert. Aber auch hier gibt es eben dann auch Grenzen hin zur Krankheit.

    In diesem Jahr kam ich aber monatelang super klar mit einer guten Tageslichtlampe (s.o. den link).

    Dass ich nun doch mittlerweile eine leichte Dosis Antidepressivum brauche, liegt an anderem überforderndem Ärger. Die Tageslichtdusche genehmige ich mir trotzdem noch täglich und bin fitter als sonst im Winter, brauche auch nur eine leichte Medidosis.


    LG! Maggy

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: Winterdepression...was kann man tun?

    Ich glaube, ich besorge mir auch mal so eine Lampe.

    Ansonsten helfen mir solche Sachen, wie an diesem Wochenende. Ich bin mit meinem Bruder und Hund Schlitten fahren gewesen. Je schneller desto besser und dabei ordentlich brüllen. Das hat geholfen. Ich war danach beschwingt und hatte viel bessere Laune, als in letzter Zeit. Ich glaube, es ist wichtig nicht alles alleine zu machen. Man braucht manchmal jemanden mit dem man lachen kann. Oft reicht schon der Hund der mit mir faxen macht. Ist leider nicht meiner.

    LG und virtuelles Versenden von mehr Licht, Freude und Spaß

  7. #7
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Winterdepression...was kann man tun?

    hirnbeiß schreibt:
    und mit seinem knöchrigen Fingern aus der Hölle auf mich zeigt und:
    *** Du bäst mäin Sohn und mach mir käine Schandä!!!***
    Am liebsten würde ich mich einfach unter einem alten Teppich verkriechen und nix mehr spüren...noch mehr nix mehr als jetzt...
    Hey hirnbeiß, sag deinem Vater, dass man nicht mit dem Finger auf andere Leute zeigt!
    ... und sag ihm, dass es eine Schande ist, dass es eine Schande ist, wenn man sich fühlt, wie man sich fühlt.... und sag dir das auch....

    Honigkuchenpferde sind beliebt... beliebter als bittere Pillen (das nur wegen des Wortspiels und nicht autobiographisch)
    Sag dass es dir schlecht geht... es gibt auch Menschen die bittere Pillen schlucken... das sind wenige, aber es gibt sie....


    Wenn du versuchst dich zu freuen, obwohl keine Freude aufkommen will, ist das selbstverachtend... oder so.... wo steht geschrieben, dass man sich freuen muss? *sackzementno'moi*


    Naja... und der Winter... der hört auf...
    Auf der anderen Seite der Erde ist Sommer... das ist auch nicht nur schön....


    Wenn du kannst... aber auch nur dann.... versuche es mit Bescheidenheit (klickst du auf meine Signatur)...
    Du hast heute schon geatmet! Hast du vllt auch schon 2 Schritte vor die Tür gemacht?.... prima!


    Aber bloß keine falsche Bescheiden kann.... es kommt eben aus dir raus, was im Moment drin ist.... so ist das.... keine Schande!



    Ich würde ja sagen, dass alles gut wird... aber das kommt aus mir nicht raus...
    deshalb vllt
    Abwarten und Tee trinken...

    Ich mach uns mal einen....


  8. #8
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Winterdepression...was kann man tun?

    Menno...ich funktioniere ja einigermaßen. Es ist alles so eindimensional, so flach und unausgegoren.
    Der Sinn allein entzieht sich mir, der Sinn des Seins.
    Bis wohin muß ich meinen Kadaver schleifen, so dass er sich wieder aufrichten kann..jammerjammer...
    Mal ehrlich, ist mein Hintern stets so schlecht gelaunt, weil da nie Licht hinkommt? (plöder Witz, echt plöder Witz)
    Mal ehrlich, das mit dem Licht probier ich aus..(nicht am Hintern, nee nicht dort)
    ..positiv denken, meine Scheiße...wie soll das denn gehen?
    '..alles wird gut?...alles wird gut!'..allein der Drang zu glauben schwirrt in den Wäldern von Ursk herum, ungehört.
    Bähhhhhh!....jammerdijammerdi jammer....

    Möööööööp!

    LG --hirnbeiß--

  9. #9
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Winterdepression...was kann man tun?

    Wie schaut's aus mit Vitamin D? In den USA gibt 's Forschungen dazu, dass Winterdepressionen auch im Zusammenhang mit einem Vitamin D-Mangel stehen. Ich nehm mir jedes Jahr vor, auszutesten, ob es mir im Winter mit Vitamin D besser geht, weil ich ja nur noch im Dunkeln rauskomme und Sonnenlicht gleich Null ist, aber ich vergesse es jedes Mal wieder...

    Was ich ganz schön gemerkt habe, ist das komplette fehlen der Sonne von vor Weihnachten bis vorige Woche, wir hatten hier keine Sonnenminute. Meine Tageslichtlampe ist leider verliehen...Seit dem es hier schneit, finde ich es deutlich angenehmer, weil es einfach viel heller ist. Aber meine Freude über den Schnee teilt hier irgendwie keiner...Am liebsten würd ich frei machen und die Skier rausholen...

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Winterdepression...was kann man tun?

    Ich habe diesen Winter u.a. Vitamin D genommen. Normalerweise gehen bei mir die Winterdepressionen immer im November los. Diesen Winter waren sie aber extrem früh dran. Ging schon Ende September bei dem Schmuddelwetter los und dieses Jahr wesentlich schlimmer als sonst. Müde und mies drauf ohne Ende. Da mein Alltag alles andere als langweilig ist, brauchte ich nicht noch mehr 'Belebung'. Zudem musste ich irgendwie für die Familie 'funktionieren' , es war daher nichts mit unter dem Teppich verkriechen.

    Also bei Wikipedia geguckt, was da so zum Thema steht. Für die Lampe war ich dann doch erstmal zu geizig, das hab ich gedanklich als weiteren Notfallplan abgespeichert. Aber ich bin zum nächsten dm getapert und hab mich mit Vitamin-Pillen versorgt: Vitamin D, ein Präparat mit Rosenwurz (Rhodiola rosea) in Kombi mit Magnesium und B-Vitaminen und obendrein für die Abwehr noch Vitamin C + Zink.

    Habe damit die schlimme Zeit überstanden. Wie jedes Jahr ist im Januar zum Glück der Spuk wieder vorbei, so dass ich jetzt wieder ohne die Vitamin-Pillen durch den Tag komme. Ob das ganze nur ein Placebo-Effekt war? Keine Ahnung! Mir hat auf jeden Fall der Gedanke gut getan, dass ich etwas unternehme, um mir zu helfen. Vielleicht war das schon genug, vielleicht wirken auch die Vitamine/Rosenwurz. Kann da für nichts garantieren, ist aber eventuell einen Versuch wert.

Seite 1 von 18 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was kann ich tun?
    Von flower-girl im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 21:50
  2. ADS / ADHS und saisonale Depression / Winterdepression
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 19:25

Stichworte

Thema: Winterdepression...was kann man tun? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum