Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Diskutiere im Thema Messie!! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Messie!!

    Hi,

    das mit dem Messie-Syndrom ist ein Problem, das sich bei mir (und dummerweise auch bei meinem Mann) in letzter Zeit ziemlich zuspitzt. Das Problem ist nicht, dass ich nichts wegschmeißen kann. Aber mittlerweile liegt so viel rum (in irgenwelchen Kisten auf den Schränken, in Stapeln überall auf den Tischen, in Tüten, Schubladen etc.) ... wenn ich anfange, das zu Sortieren - ich schätze, mindestens 70% davon ist Altpapier - dann werde ich nie fertig. Meist habe ich dann schon mal mehrere Haufen gemacht oder Kisten hingestellt, wo die verschiedenen Sachen vorsortiert sind (in Müll, wichtige Dokumente, Aktuelles und und und) und dann ist es Mitternacht und ich beschließe am nächsten Tag weiterzumachen (klappt nie). Oder es hat sich "Besuch" angekündigt und ich schmeiße alles wieder panisch zusammen, stopfe es wild gemischt in irgendwelche Kisten oder Schubladen ... und dann bin ich wieder da, wo ich angefangen habe. Meine Klamotten auszusortieren, habe ich schon mal geschafft, aber das nimmt schon wieder irgendwie überhand. Mittlerweile belastet mich das schon so stark, dass ich möglichst vermeide, daheim zu sein. Auch wenn bei uns (bin verheiratet) der Boden noch zu sehen ist, macht mir das zunehmend Angst, weil die Motivation, aufzuräumen, gar nicht mehr da ist. Und selbst wenn ich es schaffe, mich aufzuraffen, macht mein Mann alles zunichte. Dem ist es offensichtlich völlig egal, wie zugestellt und verdreckt unsere Wohnung ist. Der lässt a l l e s liegen, wenn er was verschüttet, lässt er es eben eintrocknen. Wenn Teller mit irgendwelchen Resten rumstehen, lässt er es vor sich hinschimmeln - und, wenn ich es einmal im Vierteljahr nach langem Kampf geschafft habe, mit dem Aufräumen anzufangen, unterstützt er mich überhaupt nicht. Im Gegenteil, meist kommen wir dann deswegen ins Streiten und nach kürzester Zeit höre ich wieder auf, weil das ganze ja sowieso völlig sinnlos ist. Als ich jünger war (ich bin jetzt 47!) hatte ich zwar nie den Drang, die perfekte Hausfrau zu sein, aber es hielt sich doch in Grenzen.
    Momentan bin ich ziemlich ratlos ...

    Hilflose Grüße
    Inka

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Messie!!

    Hallo Inka!

    Das ist sicher keine einfache Situation. Vor allem leidet deine Motivation ja auch darunter, wenn dein Mann so gar nicht mithilft. Hast du denn eine Vorstellung, warum das so ist? War das schon immer so (seit ihr zusammen seid) oder erst in letzter Zeit? Vielleicht befindet er sich ja gerade in einer schwierigen Phase?

    Kenne das zum Teil bei uns auch. Wobei ich es z.Zt. bin, die es nicht mit dem Aufräumen hat.

    Was mir jedoch hilft, ist, wenn jemand bei mir ist, sprich eine Freundin oder so. Die muss auch gar nichts machen, aber ich schaffe es dann, anzufangen. Und wenn ich angefangen hab, geht es meist auch ganz gut voran. Manchmal klappt das auch schon, wenn ich nur telefoniere. Irgendwie lasse ich mich dann nicht so leicht ablenken, sondern kann beim Aufräumen, Bügeln, etc. dran bleiben....
    Gibt es vielleicht jemanden, mit dem du sowas mal probieren kannst? Vielleicht auch nur erst telefonieren, wenn dir die Anwesenheit von jemandem unangenehm ist?

    Denke es ist erst mal wichtig, wieder einen Anfang zu machen, auch wenn er klein ist....
    Wenn du möchtest, kannst du dir ja mal die Interessensgemeinschaft "Projekte" anschauen, weil sich da einige User (auch ich) ein bestimmtes Ziel (z.B. auch nur mal ein Teilziel, wie Stapel xy aufarbeiten) gesteckt haben. Hilft auch dabei, sich aufzuraffen und von dem was man geschafft hat, zu berichten. Auch wenn es mal nicht so läuft, erhält man da Zuspruch...

    LG
    Erika

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Messie!!

    Hallo Erika,

    mein Mann hat sich nur ganz am Anfang unserer Beziehung sozusagen zusammengerissen. Danach hat es sich ziemlich schnell eingeschlichen, dass er sich in allem (wirklich in a l l e m !) auf mich verlassen hat. Er kümmert sich einfach nicht drum - selbst wenn es seine Angelegenheit ist. Und wenn sich dann keiner zuständig fühlt und es dadurch Probleme gibt, ist es ihm egal. Wir sind jetzt mehr als 14 Jahre verheiratet und mittlerweile ist es so schlimm, dass ich beschlossen habe, parallel ein eigenes Leben, ohne ihn, zu leben. Vor unserer Heirat war er auch fast 15 Jahre mit einer Frau zusammen, die dann die Beziehung beendet hat. Inzwischen weiß ich, dass es da ähnlich abgelaufen ist. Diese Rücksichtslosigkeit und Gleichgültigkeit macht mich ziemlich fertig (das mit dem Aufräumen und Sich-kümmern ist nur ein ganz winziger Teil von dem Problem). Auch wenn ich weiß, dass er wahrscheinlich nichts dafür kann - seine gesamte Familie ist extrem gefühlskalt (als Kind ist er von einem Psychologen zum anderen durchgereicht worden) - bin ich mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass ich nur eine Chance habe: ich muss mich ausschließlich auf mich konzentrieren.

    Unterstützung werde ich mir in Kürze holen. Ich habe einen guten Freund (ADS diagnostiziert) gebeten, mir zu helfen, das Chaos in Angriff zu nehmen. Dem habe ich auch schon geholfen mit der Steuer und ich habe auch keine Angst, ihn in unsere Wohnung zu lassen. Seine sieht mindestens doppelt so schlimm aus. Ich habe ähnliche Situationen zuvor auch schon ganz allein bewältigt (war in den letzten 2 Jahren schon mehrmals an diesem Punkt, dass ich den Überblick völlig verloren hatte). Aber so langsam werde ich einfach müde, weil ich weiß, dass die neu geschaffene Ordnung nicht lange vorhält.

    Bei der Interessengemeinschaft Projekte wollte ich mich schon mal anmelden, das ging aber nicht, weil ich mich noch nicht vorgestellt habe. Wollte ich gestern abend endlich nachholen, da hat mir aber die Grippe einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das ist das nächste kleine Ziel für heute.

    Sorry, dass es wieder so lange geworden ist, momentan schreibe ich wirklich Romane!

    LG, Inka

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Messie!!

    Inka, wenn es gut ist kannst du schon Romane schreiben. Äh, meine Frau wirft mir auch vor, ich würde mich nicht um die Post kümmern und so. Mit der Ordnung klappt es so einigermassen. - Stelle fest, es ist der 2. Thread über Messies, der andere ads und Messie ist älter.

    Also, ich hab mich auch mal ziemlich intensiv "wissenschaftlich" mit dem Messie-Syndrom befast, da ich auch davon befallen bin. Es gibt verschiedene Theorien:
    S. messie.blog.de und ads (ohne www). Guckt mal nach dort. Wenn's zu klein ist könnte ihr copy und paste in Word machen und vergrössern.

    Das Messietum wird bei mir in Grenzen gehalten von meiner Frau, die mal halt Zeitungen wegräumt auch wenn sie nicht optimal gelesen sind, oder gegen meinen Willen die "schönen" oder grässlichen Hosen wegschmeisst, die ich noch so gut gebrauchen konnte.

    Ich habe zu viel interessen und beim Auf- und Wegräumen vertiefe ich mich schnell lesend in etwas "Interessantes". Dann vergeht die Zeit und ich mach nichts oder nur wenig. Die vielen Interessen sind (bei mir) klar Zeichen für ADS. Das hat mir eine Psychiaterin in der ersten Sitzung gesagt und mir ein Buch über ADS bei Erwachsenen empfohlen. Bin aber mit der "Therapie" nicht weiter gekommen, d.h. ich verstand mich nicht mit der Therapeutin und in der 3. Sitzung war Schluss. Ich denke, da wäre eine Selbsthilfegruppe hilfreicher.

    Ja, dann fehlt dann halt auch oft noch die Energie, was dann als Faulheit bezeichnet wird. Vlt. ist das Depression, was meine Mutter auch hatte. Vlt. habe ich was von ihr geerbt.

    Das ist vorweg mal mein Beitrag zum Thema Messie.
    Geändert von kalenji (24.10.2009 um 12:08 Uhr)

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Messie!!

    Hallo Kalenji,

    danke für die Tipps, ich werde mich auf jeden Fall mal intensiver im Internet etc. dazu umtun. Dummerweise habe ich keinen Ehepartner, der gegensteuert (ist eher umgekehrt). Ich habe auch kein Problem, was wegzuschmeißen oder auszusortieren, aber das dauert bei mir immer ... ich hab´ auch die Angewohnheit, mich dann irgendwie festzulesen oder beim Aussortieren (z. B. Klamotten) zu kompliziert vorzugehen. Was gebe ich dem Roten Kreuz, was könnte die Freundin brauchen, was könnte ich ummodeln (färben, umnähen etc.), damit ich es wieder gerne anziehe und und und.

    Aber ich arbeite dran. Ist auf jeden Fall gut zu wissen, dass ich nicht als Einzige dieses Problem habe!

    LG, Inka

  6. #16
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Messie!!

    Hallo Inka

    ja das ist das schlimmste,wenn man aussortiert ...das verkauf ich im Flomarkt..dies mag vielleicht... da könnt ich noch was basteln oder ähnliches.
    Ich machte es letztens anders ,hatte eben die Schnauze dermaßen voll ,auch wegen chronischen Platzmangel und weil wenn es zwar sortiert ist so bleibt es ja wieder ewig liegen und irgendwann wirds wieder verstaut .
    Also packte ich alles in die Mülltüte und alles ab in die Tonne ...war zwar wegen paar Dinge schade und Tonne hatte dann Platzproblem ,aber ich war doch erleichtert : endlich ist es weg ..jippie es ist weg.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Messie!!

    Hallo Inka habs ähnlich wie Dipsi gemacht.
    Da ich beim versuch aufzuräumen auch immer denke das könnteste aber
    auch noch mal gebrauchen,irgend wann mal
    Hab dann alles wo ich gedacht habe das könntest du gebrauchen in einen Müllsack gepackt und ab in den Keller.Nach einem halben Jahr habe
    ich dann den Sack ohne zu öffnen weggeschmissen.
    1.wusste ich eh nicht mehr was drin war
    2.was ich 1halbes Jahr nicht vermisst habe,brauche ich nicht wirklich
    Nur bloß den Sack nicht öffnen.

    L G molli

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Messie!!

    Hi Dipsi, hi Molli,

    ja, das hab´ ich mittlerweile auch schon ausprobiert und zumindest bedingt hat es auch schon geklappt. Ansonsten hätte ich es nicht fertig gebracht, 4 Müllsäcke und 3 große Kartons Altkleider (!!!) zu einer gemeinnützigen Einrichtung zu bringen. Monentan habe ich noch 2 Kartons übrig, wo Klamotten drin sind, die ich evtl. noch ummodeln will, ich habe mir aber (nach dem Lesen Eurer Beiträge!) eine Notiz im Kalender gemacht. Wenn ich bis dahin (in ca. 6 Monaten) noch immer nichts mit diesen Sachen angestellt habe (Färben, Umnähen etc.), werde ich sie auch noch zum Spenden wegbringen.

    Danke, Eure Beiträge machen mir echt Mut!

    LG, Inka

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Messie!!

    Auch wenn das Thema älter ist denke ich kann ich vielleicht was da zu sagen ..Aus meiner Sicht die sehr aktuell ist ..
    Ich bin ADHS betroffen seit mein zweiten Lebensjahr bereits ...Das Chaos meines Zimmer´s war von Kind auf an immer da ich bekam es nie in den griff und es gab sehr sehr oft Streit mit meinen Eltern deswegen ..
    Vor 11 Jahren bekam ich meine eigene kleine Wohnung in der ich Privat leben konnte ..Und damit nahm alles sein Lauf ...Es häufte sich immer mehr an ...und mehr ..ich wusste ich musste was tun m aber ich konnte es nicht..Ich verlagerte Dinge von A nach C ums dann wieder nach B zu verlagern.....Und so wurde es immer mehr und mehr ...Durch ein Heizungsschaden in meiner Wohnung bekam der Vermieter nun raus wie ich lebe ..Zwei Tage später hatte ich die fristlose Kündigung im Haus ...Es ist Grade meine Aktuelle Persönliche Lage mit der ich maßlos überfordert bin ...Ich selber weis um meine Unordnung sie war immer schon da zeit meines Lebens ..aber auch bei mir hat es Züge wie bei dir , tagtraum, was die vermüllung angeht ...Ich schäme mich dafuer das alles nun so gekommen ist wie es ist .Aber ich bin nahe zu Ohmaechtig irgend was zu tun da gegen ..Ich habe immer wieder 100 kleiner versuche gemacht irgend ne ecke Frei zu bekommen und es im grunde nie geschafft ...Durch die aktuelle kuendigung nun ist natuerlich auch " Meine" Welt nun voellig zusammen gebrochen und ich weis nicht wie es weiter geht ...

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Messie!!

    An alle Messies,

    hallo Traveler und alle anderen Betroffenen. Ihr seid nicht allein - auch ich habe leider festgestellt, dass der Platz nie ausreicht.

    Besonders an Dich Traveler - es tut mir leid für Dich, dass Du aufgrund Deiner Wohnung jetzt die Kündigung bekommen hast. Es ist schlimm genug, sich dafür zu schämen - dann sieht es jemand und Du erfährst auch noch so schlimme Konsequenzen. Ich arbeite jetzt schon seit Jahren daran, aber ich kann Dir nur meine Erfahrungen nennen. Nein, keine Aufräumtips. Die helfen jedenfalls nicht in der besonders schweren Kobination Messie mit ADHS.

    Trotz Therapie habe ich bis vor kurzem keinen Durchbruch erlebt. Erst die Diagnose von ADHS und dann die Medikamente ermöglichen es mir jetzt, etwas zu tun. Dabei auch noch eine lange Krankschreibung der Psychiaterin - und endlich ist auch die Zeit da. Aber ein leichter Weg ist es nicht. Ich hoffe für Dich Traveler, dass Du eine Möglichkeit hast, schnell Hilfe zu holen. Da kann auch mal ein Arzt sein, der Dir eine Auszeit ermöglicht.

    Um dann doch irgendwann einen Weg daraus zu finden, mach ich es oft ähnlich wie Dipsi. Manche Dinge gehen am besten in die Mülltonne und sind auf ewig weg. Wenn etwas zu einer karitativen Einrichtung o.ä. gehen soll, dann muss dies möglichst schnell geschehen - also Karton ins Auto und weg. Da wichtigste ist - wie es ja auch ADHSler gut kennen, dass sich im Laufe der Zeit eine Struktur aufbaut, d.h. jedes Teil bekommt einen Platz zugewiesen und da muss es wieder hin. Wenn kein Platz da ist, dann schmeiß ich es schon mal weg.

    Habt ihr denn auch schon mal die Erfahrung gemacht, dass mit Methylphenidat sozusagen "der Vorhang lichtet" und Entscheidungen, auch ob ein Gegenstand noch gebraucht wird oder nicht, leichter fallen ?

    Gruß
    xnonex

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. TV-Tipp Heute RTL II, Messie-Dokus
    Von Eiselein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 16:29
Thema: Messie!! im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum