Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Depressionen: Geht es euch heute besser? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 202

    Depressionen: Geht es euch heute besser?

    Hallo liebe Chaoten,

    Ich wollte euch dazu befragen, ob ihr einen Weg aus den Depressionen gefunden habt?

    Was habt ihr dafür getan und geht es euch heute gut?

    Lieben Gruß,

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Depressionen: Geht es euch heute besser?

    Ja, dank richtiger Diagnose und funtkionierenden Medikamenten sowie insgesamt 6 Jahre Psychotherapie. Eigentlich brauchte ich auch noch VT, aber die Wartelisten sind so lang.

    Bei mir ist die Depression immer auf eine Überforderung durch mein Strukturlosigkeit gefolgt. Im Moment bin ich in der Lage, mir rechtzeitig Hilfe zu suchen, wenn sich die Überlastung ankündigt. Ob das dauerhaft so bleibt, weiss ich nicht.

    LG Trine

  3. #3
    Inventar-Nr. 847

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 525

    AW: Depressionen: Geht es euch heute besser?

    Kann mich der Trine anschliessen: seit Diagnose und Medikation keine Depression mehr. Bin aber erst seit 2 Monaten diagnostiziert, hoffe, es bleibt alles so positiv wie es im Moment ist.

    LG

    Lasa

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Depressionen: Geht es euch heute besser?

    Ein Traumartikel kompakt zusammengefasst und von allen Seiten beleuchtet.Wege-aus-der-Depression:

    http://www.dr-mueck.de/pdfs/Wege-aus-der-Depression.pdf

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.392

    AW: Depressionen: Geht es euch heute besser?

    Den Artikel finde ich auch gut!

    Mir geht es heute sehr viel besser. Zwar muss ich immer noch an meinem Denken arbeiten und generell am Ball bleiben - aber ich denke ich habe einen Weg aus der Depression gefunden...

    Mir hat erst die Diagnose des ADS, ein Klinikaufenthalt und die anschließende Neuausrichtung meines Lebens geholfen. Die vorherigen Therapien und Versuche gingen nicht in die richtige Richtung. Ich nehme immer noch Antidepressiva und bin in Verhaltenstherapie bei einem ADHS-kompetenten Psychotherapeuten.

    Ich mache regelmäßig Sport, achte auf Regelmäßigkeit, genügend Schlaf und gesunde Ernährung. Ich akzeptiere, dass meine Kräfte begrenzt sind und achte mehr auf Ausgleich, Entspannung und Erholung. ...Selbstwertgefühl stärken.
    Geändert von Wühlmaus ( 5.12.2012 um 11:46 Uhr) Grund: war mir bisschen zu persönlich

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Depressionen: Geht es euch heute besser?

    Dank Therapie und Medikamenten und auch dank neuer Motivation zum neuen Beruf und dank meiner Familie! Ich denke da spielte so alles zusammen!
    Bin froh, dass ich diese Zeit hinter mich gebracht habe und hoffe wirklich sehr, dass das so schnell nicht wieder kommt!

    LG

    Rose

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Depressionen: Geht es euch heute besser?

    Auch mir geht es besser, bin weniger niedergeschlagen, nörgel weniger rum und fühl mich insgesamt zufriedener.
    Leide trotzdem unter kognitiven Leistungseinbußen, ob die von der Depression kommen, den Medikamenten oder vom ADHS weiß ich nicht.
    Was auch geblieben ist sind Schlafstörungen aber die gehören ja leider häufig zu ADHS.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Depressionen: Geht es euch heute besser?

    In dem Artikel finde ich Mich selbst auch wieder. Nur mittlerweile handhabe Ich es so, dass meine Umwelt von meinen Depris nichts mehr mitbekommt. Früher habe Ich geklammert, gejammert und angeklagt. Aber da ja keiner was dafür kann, dass es Mir in depressiven Phasen schlecht geht, mache Ich das mit Mir selbst aus. Dazu muss Ich gestehen, dass Alkohol bei Mir auch eine große Rolle spielt.

  9. #9
    werwiewas

    Gast

    AW: Depressionen: Geht es euch heute besser?

    Hallo,

    also mir haben vor allem die Medikamente Sertralin (Morgens zur Besserung von Stimmung und Antrieb) und Amitriptilin (zum Schlafanstoß) sehr geholfen.
    Hab es damit eine ganze Weile gepackt, trotz massivem Bossing, Mobbing und Schlafdefizit meine anstrengende Arbeit zu verrichten.

    Dann gewannen meine bossenden Vorgesetzten doch die Überhand. Ich stand als absolute Versagerin da und es blieb mir erstmal nur die Krankschreibung.
    Als ob das nicht genug gewesen wäre, verlies mich in dieser schwierigen Situation noch mein Lebenspartner, nachdem ich ihn darauf angesprochen hatte, dass er wohl keine gemeinsame Zukunft mit mir will, wenn er Null Interesse an einem gemeinsamen Weihnachtsfest und Kind hat, und nicht mal Zeit hatte, als ich mich nach meiner berufsmä0igen Eskalation bei ihm ausheulen wollte. Und das alles in der Weihnachtszeit.
    Und dazu noch ein paar richtig fette Rechnungen von Rechtsanwälten, die mir fast Null geholfen haben.

    Jetzt ist das alles gut 10 Tage her. Hätte ich nicht meine Depri-Medis, weiß ich nicht, ob ich überhaupt noch am Leben wäre.
    Aber die Medis haben mir sehr geholfen.
    Hätte das nie gedacht.

    Wenn du die Möglichkeit hast, gehe zu einem guten Neurologen ! Das hat mir sehr viel mehr gebracht als das Gelaver bei meiner Psychotherapeutin, die von Mobbing und Bossing in meinem Beruf leider null Ahnung hat.

    Hoffe, dir geht es auch bald besser.

    Das wichtigste ist: Sich selbst zu lieben und zu sehen, worin man sich im positiven von den Mitmenschen unterscheidet, und nicht nur immer seine Fehler in den Fokus zu nehmen. Jeder Mensch hat Fehler, auch die stinos.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.392

    AW: Depressionen: Geht es euch heute besser?

    Ich empfinde die Depri-Medis auch nach wie vor als große Hilfe. Ich bin seither kaum mehr richtig tief abgestürzt, habe aber auch in der Klinik gelernt, viel früher gegenzusteuern.... ich war (unbehandelt) lange nicht in der Lage, zu arbeiten. Nur als Studentin an einer Massenuni hab ich mir das selbst lang nicht eingestanden und hielt mich selbst für die größtre Versagerin. Aber das war wohl auch Teil der Krankheit. Jetzt hingegen kann ich mich wieder mit anderen auseinandersetzen, wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, wieder arbeiten... vor zwei Jahren hab ich nur noch geweint und konnte einfach keiner Begegnung standhalten...


    @ werwiewas: ich war vor zweiandhalb Jahren in einer ähnlichen Situation: krankgeschrieben und aus dem Nebenjob quasi gefeuert, das hat sehr wehgetan, vor allem, weil ich mich noch lange bemüht hatte ohne Ende... Die Trennung von meinem Ex-Freund war zwei Jahre vorher auch in der Weihnachtszeit, er hatte mich total im Stich gelassen... fühlt sich furchtbar an... ich sende Dir ein ganz herzliche Grüße, ich kann Dich verstehen... mir geht es mittlerweile viel besser, aber auch erst, seit ich in der Klinik war und seitdem ich dort auch den Kontakt zu meinem Ex-Freund abgebrochen habe (und dann auch das ADS diagnostiziert).... bin zwar immer noch Single, aber ich habe eine tolle Familie (Eltern, Schwester) und gute Freundinnen und hab mir mein Leben mittlerweile so eingerichtet, dass es mir gefällt. Es ist besser, als mit jemandem zusammen zu sein, der einem nicht gut tut und einen im Stich lässt...

    Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung für die Depris... Du kannst mir auch gern per PN schreiben, wenn Du magst.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Medikament hat euch bei folgenden Symptomen besser geholfen:
    Von Ehem. Mitglied 213 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 22:13
  2. Ohne Arbeit geht es besser...
    Von paddy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 10:28

Stichworte

Thema: Depressionen: Geht es euch heute besser? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum