Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema AD(H)S <-> Hochsensibilitaet im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AD(H)S <-> Hochsensibilitaet

    Hallo ihr Lieben,

    mich beschaeftigt gerade folgendes: Ich bin kein diagnostizierter AD(H)S ler, denke aber, dass ich in Eigendiagnose fuenf der entsprechenden Eigenschaften, die zur Feststellung herangezogen werden, locker erfuelle. Jetzt habe ich gestern mal in meinen alten Zeugnissen gekramt und mehrfach gelesen:

    Introvertiert - phantasievoll - uebersensibel

    Kein Wort von Zappelfillip, obwohl ich mich sehr wohl daran erinnern kann, wie ich immer mit dem Stuhl hin und her juckelte und zur Beruhigung Baldrian verabreicht bekam. Aber gut, ich stuerzte mich auf das Uebersensibel - > Hochsensibel -> Hochsensibilitaet.

    Was ich dann zu dem Thema fand, war erstaunlich, ueberdecken sich die Symptome doch stark mit denen des AD(H)S.
    Regelmäßig gestellte Fragen (Frage sieben hat da so einen Hinweis).

    Kann jemand hier in dem Forum zu dem Thema sagen? Ich habe darueber nachgedacht, Coaching in Anspruch zu nehmen, noch bevor ich eine Diagnose erhalten. Was aber, wenn ich voellig falsch liege mit meinem AD(H)S Verdacht? Solche Einzelcoachings sind ja dann doch ganz schoen teuer...Was wuerdet ihr mir raten?

  2. #2
    Immer eingeloggt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 464

    AW: AD(H)S <-> Hochsensibilitaet

    Dann versuche ich es mal:

    Was für eine Art von Coaching willst du denn in Anspruch nehmen?

    Meiner Meinung nach liegt sowieso eine Hochsensibilität bei jedem AD(H)Sler vor. Die Hochsensiblen sehen dies aber anders. Kannst es ja gerne mal ausprobieren und Kontakt über das IFHS (da, wo du auch die Fragen her hast) aufnehmen.

    Demnächst bekomme ich das Buch von Aron, wohl das Grundlagenbuch bezüglich Hochsensibilität. Im Moment habe ich halt das Gefühl, dass die Hochsensiblen sich von der krankhaften Form der 'scheinbaren' Hochsensibiltät, wie sie bei AD(H)S vorkommen mag, abgrenzen wollen. Hochsensibilität ist keine Krankeit, AD(H)S schon (ich sehe es durchaus differenzierter!).

    Wie du siehst, beschäftige ich mich gerade auch mit dem Thema. Werde mir auch mal ein Gesprächskreis für Hochsensible anschauen, was ich jetzt auch dir als Tip geben könnte, ebenso könntest du zu einem AD(H)Sler Treffen bzw. Selbsthilfegruppe mal gehen.

    Ein Coaching kann ja in jedem Fall mal hilfreich sein, dazu bräuchtest du meiner Meinung nach keine Abgrenzung zwischen HS und AD(H)S zu ziehen sondern du arbeitest halt an einem dich betreffenden Thema - so zumindest stelle ich mir ein Coaching vor. Vielleicht könntest du noch etwas dazu schreiben, worin du eine mögliche Problematik bei einem Coaching sehen würdest.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 89

    AW: AD(H)S <-> Hochsensibilitaet

    Hallo Isnogud! (Cooler Name übrigens! )

    Ich bin auch neu hier und weiß nicht genau, ob ich dir helfen oder eine nützliche Info geben kann, aber ich will es einfach mal versuchen, weil mich dein Thema gleich angesprochen hat:

    Also ich hab mittlerweile bei mir auch den Verdacht von ADS, aber das ist noch nicht lange so und bis jetzt habe ich einfach von mir gedacht, dass ich sehr emotional und reizempfindlich bin. Als ich dann ganz durch Zufall auf ein Buch über "Hochsensibilität" gestoßen bin, habe ich es mit Begeisterung verschlungen und mich sehr darin wiedergefunden!
    Ich denke, dass sich zum Beispiel eine Ablenkung durch Reize auch auf die Konzentration auswirkt - oder dass das hochsensible einen dazu bringt, Dinge nicht zuende zu führen usw. Also würde ich da schon einen großen Zusammenhang sehen zwischen AD(H)S und Hochsensibilität.

    Bei mir war es erst so, dass ich dachte: Ich bin einfach so! Das ist mein Charakter und der lässt sich nicht so leicht ändern!
    Mittlerweile merke ich aber, dass ich keine temporären Probleme habe, sondern dass sich die ganzen Anzeichen langsam entwickelt haben und ich schon starke Schwierigkeiten (z.B. im Unterhalten, in Beziehungen) habe. Naja jedenfalls hab ich auch diese "Entwicklung" vom Hochsensiblen hin zu ADS gemacht und würde sagen, dass das eine ein Teil von dem anderen ist, vielleicht auch einfach eine besondere Ausprägung.

    So, bevor ich zu lange ausschweife wollte ich dir nur sagen dass es mir ähnlich geht und wenn du willst kannst du mir ja einfach mal ne Frage stellen.. Oder ich sage dir wie das Buch heißt oder so...
    Ich persönlich habe mich jetzt erstmal gegen Therapie, Beratung, Coaching usw. entschieden, sich zum Beispiel hier mit anderen Austauschen finde ich schonmal eine gute Sache, um Klarheit zu bekommen und zu erleben, wie "richtige" AD(H)Sler sich wahrnehmen!

    Naja jedenfalls liebe Grüße
    von Chenoa

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 1.388

    AW: AD(H)S <-> Hochsensibilitaet

    isnogud schreibt:
    Introvertiert - phantasievoll - uebersensibel
    Das bin ich auch! Ich habe sehr hohe Erwartungen an mich und mein Gegenüberg. Und das kombiniert mit der Sensibilität macht mich sehr verletzlich und leicht kränkbar.

    Bezüglich deiner Diagnose würde ich dir raten, das primär anzugehen. Es dauert ohnehin lange bis man einen Termine bekommt.

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 314

    AW: AD(H)S <-> Hochsensibilitaet

    Schau dir dieses PDF mal an, also ich habe mich da 1:1 wieder erkannt...... O.O
    http://www.ads-beratung.ch/elpost42.pdf
    Geändert von hitori (21.11.2012 um 09:00 Uhr) Grund: link war nur halb angezeigt

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 16

    AW: AD(H)S <-> Hochsensibilitaet

    Es gibt bei mir Zeiten, da haelt sich meine Sensibilitaet zurueck und ich kann mich recht gut zurechtfinden. Manchmal aber gibt es so Tage, da fuehle ich mich - auch ohne ersichtlichen Grund - einfach ausgelaugt und leer. An diesen Tagen bin ich leichter reizbar und wegen meiner Uebersensibilitaet beziehe ich alles auf mich, dann zeige ich Reaktionen, die ich sonst nicht zeigen wuerde und mir dann echt unangenehm sind. Klassiker sind Antwortmails die total daneben sind. Ganz aehnlich zu der Geschichte mit dem Hammer (Anleitung zum Ungluecklichsein, Hammer).

    Heute schon wieder. Ich bin eigentlich gut gelaunt, ich arbeite hier nur noch zwei Tage und lasse mich durch Kleinigkeiten aus dem Konzept bringen. Auf einmal rede ich mir komische Dinge ein und werde fuer Leute unverstaendlich emotional. Echt komisch.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 157

    AW: AD(H)S <-> Hochsensibilitaet

    Hochsensibilität. Ja, das trifft auch auf mich zu. Ich beobachte in meinem Umfeld alles Mögliche und beziehe das dann auf mich. Wenn jemand eine unvorhersehbare Bemerkung macht, sehe ich manchmal schon den "Weltuntergang".

    Oft wurde ich als "Mimose" bezeichnet, was es aber auch genau trifft. Ich stelle mir dann die schlimmsten Dinge vor, was alles passieren kann und mal mir alles in schwärzesten Farben aus. Da bin ich wirklich gut drin, ich kann blitzschnell alle Möglichkeiten durchdenken, die aus einer Situation entstehen können. Die guten blende ich dabei gerne aus, nach dem Motto, es geht sowieso schief und alle sind gegen mich.

    Alle anderen sind sowieso besser, als ich. Deshalb verstecke ich mich lieber und mache nichts, damit meine "Unfähigkeit" nicht offensichtlich wird.

Stichworte

Thema: AD(H)S <-> Hochsensibilitaet im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum