Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Diskutiere im Thema (Kein) Verständnis für Ironie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 328

    (Kein) Verständnis für Ironie

    Kennt ihr das auch?

    Früher haben mich bestimmte Lehrer total aggressiv gemacht, weil sie so "dumme Sprüche" sagten. Meine Mutter klärte mich dann zuhause darüber auf, dass das "ironisch" gemeint war und eigentlich lustig sein sollte.

    Viele Jahre später hab ich mir dann selbst die Ironie zueigen gemacht - mein bevorzugter Stil ist das Selbstironische - und studiere u.a. sogar Sprachwissenschaft, wo man ja genau solche feinen Untertöne analysiert.

    Und doch bin ich immer wieder erstaunt darüber, aus welchen Zeilen&Situationen andere Menschen Ironie herauslesen... Grad derletzt wieder passiert in nem Seminar, in dem wir den Text "Die Braut" von Luisa Hölzl gelesen haben. Hatte ich glatt für bare Münze genommen....

    Also, Ironie selbst anwenden is kein Problem für mich. Aber sie bei anderen zu sehen (wenn derjenige mir gegenüber steht und ich ihn gut kenn, dann weiß ich auch, wo ich dran bin - aber sie aus Texten rauszulesen ist ein Unding für mich. Es sei denn, ich kenn den Stil des Schreibers...), da komm ich gar nicht drauf...

    LG, isteddu

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: (Kein) Verständnis für Ironie

    Ich glaube, das fällt mir auch manchmal schwer.

    Ich bin immer die, über die gelacht wird, weil ich alles "zu" ernst nehme.

    Obwohl ich eigentlich denke, ich habe feine Sinne auch für Zwischentöne.

    Das dumme ist nur, in dem Moment, wo ich WEISS, der meint es eigentlich IRONISCH,
    MUSS ich einfach trotzdem ERNSTHAFT antworten, es könnte ja auch (ganz <->vielleicht) anders gemeint sein.

    Zumindest der Gesamtheit der Erörterung wegen.



    Muss eine Überlagerung der ADHS Symptomatik mit Asperger o.ä. sein.

    (kenn ich mich nicht so mit aus)

    Edit:
    Ich habe-auch wenn ich weiss, das jemand eigentlich nur einen (unbedachten) Scherz macht-
    totale Probleme damit, Randgruppenwitze oder aufziehenden Humor hinzunehmen.
    In bestimmten Gruppen halte ich dann lieber meinen Mund, bevor ich einen Vortrag halte, warum bestimmte Ausdrücke nicht lustig sein sollten.
    Geändert von stargazer ( 4.11.2012 um 12:36 Uhr)

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: (Kein) Verständnis für Ironie

    das mit der ironie hat mich auch kürzlich erst beschäftigt. selbst anwenden kann ich prima, fast zu gut. bei anderen raushören? fehlanzeige.
    ironie verstehe ich dann, wenn sie auf irgendeine art und weise als solche kenntlich gemacht wird. bei texten ginge das durch überspitzen, beim reden durch die art und weise, tonlage etc. ansonsten (und das bezieht sich nicht nur auf die ironie) nehme ich eben das, was jemand sagt oder schreibt, als das, was er sagt. also ernst. so bekomme ich es oft auch nicht mit, wenn man einfach mal auf die schippe genommen wird....

    mir ist bisher auch nichts eingefallen, woran das liegen könnte. denn sonst bin ich für zwischentöne und unausgesprochenes, was mitschwingt, sehr empfänglich.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 35

    AW: (Kein) Verständnis für Ironie

    stargazer schreibt:




    Ich bin immer die, über die gelacht wird, weil ich alles "zu" ernst nehme.

    Obwohl ich eigentlich denke, ich habe feine Sinne auch für Zwischentöne.

    Das dumme ist nur, in dem Moment, wo ich WEISS, der meint es eigentlich IRONISCH,
    MUSS ich einfach trotzdem ERNSTHAFT antworten, es könnte ja auch (ganz <->vielleicht) anders gemeint sein.
    Das unterschreibe ich voll und ganz ... hast du bei mir abgesehen?
    Ich weiß, dass mein Chef sehr viel mit Ironie arbeitet - ich denke, ich sehe ihn sehr oft so an. Ich bekomme den größten Teil seines Spaßes gar nicht mit. Ich reagiere erst es schon weh tun muss - und dann tuts weh, weil ich zu ernst bin.


    Leider hört er bei mir immer irgendwelche Spitzfindigkeiten heraus.

    Ein Bsp.:

    Er ist ein Qualitätsmanager, d.h. er beobachtet und unterschreibt , dass alles in Ordnung ist.
    Auf einer Baustelle, steht ein Bauarbeiter, der beobachtet, wie die anderen Bauarbeiter arbeiten. Und ich sage, der ist ein Qualitätsmanager.
    Und was hat mein Chef gedacht - ihr könnt es euch bestimmt denken.

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: (Kein) Verständnis für Ironie

    Grins, ein süsses Beispiel. Wenn er selbst nicht so ironisch wäre, hätte er den Humor beweisen können, der viel schöner ist: Selbstironie und über die Schlussfolgerung und mit einem Augenzwinkern über sich selbst und seinen Titel gelacht.

    Mach dir nichts draus. Er wird dich schon verstanden haben. Da war vielleicht nur das Ego zu gross.

    Ich find uns trotzdem richtig. :-)

    Kennt einer die Serie 30 Rock? Kenneth ist finde ich da ein geniales Beispiel. Mutterwitz aber gnadenlos alles wörtlich nehmen.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: (Kein) Verständnis für Ironie

    kenne ich nicht, aber klingt lustig. :-)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 6

    AW: (Kein) Verständnis für Ironie

    stargazer schreibt:
    Ich glaube, das fällt mir auch manchmal schwer.


    Muss eine Überlagerung der ADHS Symptomatik mit Asperger o.ä. sein.
    Kann wohl was heißen, aber muss nichts. Das nicht Verstehen von Ironie kann natürlich auf Autismus hindeuten, muss es aber nicht. Jeder versteht sicher mal keine Ironie. Z.B. wenn ihn gerade etwas anderes Beschäftigt hat, was bei Ad(h)s zum Glück selten vorkommt, man also unkonzentriert ist oder man schlicht mit dem gesagten etwas anderes assoziiert, was bei jedem Menschen vorkommen kann. Dazu verstehen Kinder Ironie allgemein nicht einfach, ohne dass sie das Erkennen von Ironie schrittweise gelernt haben. Sprich: Du wirst wenig Kleinkinder treffen, die nur ironisch verpackte Sätze benutzen und eben oft auch nicht verstehen.

    Nicht umsonst hatte meine kleine Schwester schon das eine ohne andere Mal geweint, da sie dachte, dass wir uns über sie lustig machen würden, aber wir hatten da nur gerade eine ironisch extrem lustige Situation, die uns veranlasst hatte zu lachen, die sie nur leider noch nicht verstehen konnte. Wie erklärt man dann einem Kind, dass man etwas anders meint, als man es sagt? Die Frage trifft wohl insbesondere mit der Arbeit von Kindern auf, wenn man da Ironie benutzt. (meine Erfahrung)

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 523

    AW: (Kein) Verständnis für Ironie

    mh selbstironie.. wenn man das jeden tag bringt,
    bringt es dich aber selbst iwann auf die palme.

    daher muss ironie/sarkasmus ran,
    ich bin quasi ein sprudelnder sarkasmus/ironie Brunnen..
    meine gegenüber würden mir alles "zu trauen", was ich so von mir gebe.

    1. weil sie mich nicht gut genug kennen und ich nicht viele infos preisgebe,
    außer das was ich zeige und wie gesagt meinen humor
    2. weil ich mich selbst nicht kenne
    3. weil ihnen der humor fehlt


    manchmal kann man den gegenüber wie ein Buch "lesen"
    und weiß ungefähr was er sagen würde,
    das bei anderen zu erkennen.. ist manchmal ziemlich schwierig,

    meine kommilitonen zb kenn ich nicht sehr gut,
    zum teil da kein interesse, zu unterschiedlich,
    und wenn sie dann mit sarkasmus oder ironie ankommen,
    fühlt man sich persönlich dann sofort angegriffen :o

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 6

    AW: (Kein) Verständnis für Ironie

    DerTyp schreibt:
    2. weil ich mich selbst nicht kenne
    Kenne es selbst so, dass viele andere, die einfach nicht auf den Blickwinkel kommen, die Ironie nicht verstehen. Kommt besonders auf deren Alter und Bildung usw. oft an.

    Findest du nicht dass man sich fragen kann was du damit meinst? "weil ich mich selbst nicht kenne"? Wie du kennst dich selbst nicht? Die Ironie war gut.

    Und die Ironie von deinen Kommilitonen solltest du ganz einfach mit einem anderen Blickwinkel verstehen können. Und wenn man die Ironie eines Menschen einmal verstanden hat, versteht man sie meist immer schnell. Einfach mal mit einer ironischem Satz deiner Kommilitonen beschäftigen.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 3

    AW: (Kein) Verständnis für Ironie

    Hallo,

    es ist doch bei ADHSlern normal, dass sie Probleme mit ironischer Sprechweise haben (wurde uns im ADHS-Seminar gesagt). Ich finde sowieso, dass das nicht so wichtig ist. Ausserdem nerven mich Leute, die versuchen, dauernd ironisch zu sein. Das Leben ist nunmal voller Ernst und kein Witz!

    Liebe Grüsse

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kein Verständnis von Familie
    Von Hilti86 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 18:36
Thema: (Kein) Verständnis für Ironie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum