Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Diskutiere im Thema ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Hallo,

    hab gesehen, dass hier einige auch Schilddrüsenprobleme nebst AD(H)S haben, vielleicht kommen euch meine Fragen ja bekannt vor

    Wieso steht in der Packungsbeilage, man solle Medikinet adult nicht bei Schilddrüsenproblemen einnehmen?

    Viele haben doch beides, also AD(H)S plus Schilddrüsenprobleme...


    Bei mir wurde jetzt erst eine (leichte) Schilddrüsenunterfunktion (TSH 4.21) festgestellt.

    Bei früheren Untersuchungen waren die Werte wohl ok. Kann das vielleicht daran liegen, dass man früher 4.20 z.B. noch als ok empfand und heute die Grenze bei ca. 2 (soweit ich weiß) ansetzt?


    Könnte es also sein, dass ich vielleicht schon immer eine leichte Unterfunktion (nach heutigen Kriterien) hatte und deshalb auch tendenziell antriebsloser und depressiver bin?

    Kann das sogar die Stärke von ADS beeinflussen?


    Ist es sinnvoll, bei diesem relativ niedrigen Wert direkt schon einen Endokrinologen aufzusuchen oder reicht der Hausarzt? Der wollte mir direkt Hormone verschreiben, das wollte ich aber noch nicht.

    Zur Zeit nehme ich nur MPH, also Medikinet adult.

    Liebe Grüße

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Also prinzipiell kann Schilddrüsenunterfunktion ähnliche Symptome auslösen wie ADHS bzw. vorhandenes ADHS verstärken.
    Ich meine gelesen zu haben, dass nur eine Überfunktion der Schilddrüse eine Kontraindikation für MPH darstellt. Dafür leg ich jetzt aber nicht meine Hand ins Feuer, ich weiß grad nicht, wann das in meinem Gehirn abgelegt wurde

    Also mein Psychotherapeut wollte, dass ich ein Blutbild machen lasse, bevor ich die Therapie beginne, vor allem um die Schilddrüse als Ursache für meine Ängste und Depression auszuschließen. Einen Endokrinologen aufzusuchen, kann sicherlich nicht schaden. Das sog. Hashimotosyndrom (erblich bedingte Autoimmunerkrankung) z.B. löst im Verlauf eine Schilddrüsenunterfunktion aus und da sind ca. 10% der Leute prädisponiert (Wikipedia ). Frauen allerdings deutlich häufiger als Männer. Im weiteren Verlauf führt es dazu, dass der Rest der Schilddrüse irgendwann chirurgisch entfernt werden muss. Das ist alles nicht gefährlich und gut zu behandeln, aber halt gut, es mal abklären zu lassen.

    Ich sage ehrlich, dass ich von Schilddrüsenkram nicht besonders viel Hintergrundwissen habe. Über Hashimoto weiß ich nur ein paar Dinge, weil meine Mutter ihre Schilddrüse (bzw. was davon übrig ist ) bald los sein wird deshalb.

    Lass es kurz abklären, solange man in unserem schönen Land noch so oft und mit noch so geringem Anlass zum Arzt gehen kann, wie man will

    Grüße,
    Käsebrot


    edit:
    Wikipedia schreibt:
    [Symptome] der Schilddrüsenunterfunktion [...]: niedrige Körpertemperatur, erhöhte Kälteempfindlichkeit, Ödeme (Schwellungen durch Wassereinlagerungen, besonders an Lidern, Gesicht, Extremitäten), Kloß im Hals, Druckgefühl am oder im Hals, Strangulationsgefühl (auch nur phasenweise), häufiges Räuspern und Hüsteln, heisere oder belegte Stimme (Stimmbandödem), depressive Verstimmung, Motivationslosigkeit, Antriebslosigkeit, Muskelschwäche, Muskelverhärtungen, trockene, rissige Haut und damit verbundener Juckreiz, trockene Schleimhäute, brüchige Haare und Fingernägel, Haarausfall, schnelle und starke (fast unkontrollierbare) Gewichtszunahme, Übelkeit, Verdauungsstörungen, Wachstumsstörungen, Herzvergrößerung, verlangsamter Herzschlag, verringerte Libido, veränderter Zyklus (bei Frauen), Augenerkrankung (endokrine Orbitopathie), Gelenkschmerzen, Konzentrations- u. Gedächtnisstörungen, Müdigkeit.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 89

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Hallo,
    Habe seit Jahren schilddruesenunterfunktion nehme momentan euthyrox 112 und mph.verträgt sich gut miteinander jedenfalls habe ich keine Probleme festgestellt.
    Ärztin hat auch nix gesagt.
    Schönen Tag noch

    Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    hey danke für die Antwort, Käsebrot!

    ja, das würde schon Sinn machen, dass man eher bei einer Überfunktion evtl. die MPH-Einnahme überdenkt.

    Dass mit den eventuellen Konsequenzen bei Hashimoto klingt ja gruselig, hoffe nicht, dass es so einen Weg nehmen wird

    Die Mehrzahl der Symptome habe ich, die wiki da aufzählt.... oje


    Bleibt für mich trotzdem die Frage, wo kommt das plötzlich her? Und kann man das vielleicht doch wieder loswerden?


    Werde erstmal mit dem Hausarzt reden und mich dann überweisen lassen. Wenn Ärzte so wenig Infos rausrücken, macht mir das immer am meisten Sorgen, weniger irgendeine gesundheitliche Konsequenz, ehrlich gesagt

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Hallo wirbelsturm

    danke für die Antwort!

    Ok, das beruhigt mich, dass ich trotzdem auch weiterhin erstmal MPH einnehmen kann – unabhängig davon, was jetzt weitere SD Untersuchungen ergeben werden.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 416

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Noel schreibt:
    Bleibt für mich trotzdem die Frage, wo kommt das plötzlich her? Und kann man das vielleicht doch wieder loswerden?


    Werde erstmal mit dem Hausarzt reden und mich dann überweisen lassen.
    Eine Unterfunktion der Schilddrüse kann auch durch Jodmangel hervorgerufen werden. Was es da sonst noch für Formen gibt, weiß ich nicht. Aber da so viele Leute Schilddrüsenhormone nehmen, scheint es wohl oft nicht möglich zu sein, die Funktion zufriedenstellend anzuregen...

    Im Fall von Hashimoto wird die Unterfunktion halt mit der Zeit stärker bzw. tritt erst im weiteren Verlauf des Lebens auf, weil die Schilddrüse vom Immunsystem immer weiter "bearbeitet" und dadurch kleiner wird.

    Ich fühl mich grad wie ein Panikmacher, ich höre lieber auf damit!

    Ein schönes Wochenende!

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Käsebrot schreibt:
    Eine Unterfunktion der Schilddrüse kann auch durch Jodmangel hervorgerufen werden
    das halte ich in unserem Land eher für unwahrscheinlich, soweit ich weiß, ist in der ganzen Ernährung mehr als genug Jod.

    Käsebrot schreibt:
    Ich fühl mich grad wie ein Panikmacher, ich höre lieber auf damit!
    dafür bin ich auch total empfänglich nein, kein Problem, ich will lieber mehr als zu wenig wissen!!!

    Danke nochmal für deine Infos!!

    Und dir auch ein schönes Wochenende!!

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Hallo Noel,

    mit einem TSH von 4,xyz ist deine Unterfunktion nicht nur leicht du solltest unbedingt einen Termin beim Internisten/Endokrinologen machen, und unbedingt auch deine freien Werte (Ft3 und ft4 messen lassen) sowie auf einer Sonografie deiner Schilddrüse bestehen. Ach ja, und auf Antikörper testen...so kann man auch feststellen, ob du eine reine Unterfunktion oder tatsächlich Hashi hast.

    Wenn du gut eingestellt bist mit Schilddrüsenhormonen, dürfte die MPH-Einnahme kein Problem sein.

    Viele Grüße von Amn

  9. #9


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.171

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Hallo zusammen

    Ich hatte schon Medikamente wegen meiner Schilddrüsenunterfunktion 6Jahre bevor ich wusste dass ich auch ADHS habe.

    Ich weiss, dass zu einer sorgfälltigen ADHS-Diagnose auch die Überprüfung der Schilddrüsenfunktionen gehört. Sollte eine Fehlfunktion vorhanden sein, sollten diese vor der ADHS Therapie behandelt werden um auszuschliessen, dass die ADHS-Symptome von der Schilddrüse her rühren.

    Aber ich habe noch nie gehört, dass sich ADS-Medis und Schilddrüsenhormone (bei mir heissen sie Eltroxin) sich gegenseitig ausschliessen.Und ich habe sehr viele Fachtagungen zum Thema ADHS besucht.
    Aber in dem Beipackzettel vom Concerta steht es auch drin.

    Ich werde da mal nachfragen.

    Bis dahin lg
    Pucki

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Amneris schreibt:
    mit einem TSH von 4,xyz ist deine Unterfunktion nicht nur leicht
    nicht? mmmmhhh... mein Hausarzt (Internist) meinte das so und bot mir an, auch erstmal 2 Monate abzuwarten und dann nochmal die Blutwerte zu bestimmen, aber mir ist es auch lieber, wenn das gründlicher untersucht würde.

    Als ich meine Psychiaterin gestern darauf ansprach (eine nicht ganz unbekannte in Frankfurt ) regte sie sich furchtbar (unprofessionell) darüber auf, dass ich dazu noch Fragen hätte und verglich SD-Probleme in ihrer Harmlosigkeit mit einem Mückenstich und es sei totaler Schwachsinn (ihre Worte), hierfür zu einem Endokrinologen zu gehen.

    Hier im Forum fühle ich mich schon verstandener mit Fragen und auch Sorgen. Also Danke für die Infos!!!

    lG

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Behandlung bei ADHS und sozialen Problemen mit 20
    Von mr91 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 22:18
  2. Erneute leichte Verunsicherung bzgl. Diagnose, weil Schilddrüsenunterfunktion
    Von postaldude im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 6.12.2012, 11:37
  3. ADHS / Schilddrüsenunterfunktion
    Von Lenny im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 23:04
  4. Hilfe / Vorsorge bei kleinen Alltags-Problemen?
    Von hexe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 8.08.2010, 10:04
  5. Wie grenzt ihr euch vor den Problemen eurer ADS-Kinder ab?
    Von Pucki im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 15:22

Stichworte

Thema: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum