Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Diskutiere im Thema ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Ich habe auch seit meiner Teenagerzeit eine SD-Unterfunktion. Es wurde bei mir zum ersten Mal in meiner Schwangerschaft festgestellt, in der Zeit behandelt und dann ist das Ganze wieder eingeschlafen (woran ich sicher nicht unschuldig bin).

    Im Laufe der Zeit verschlechterte sich aber mein Allgemeinzustand. Hab ständig gefroren, war dauermüde und lethargisch. Allerdings habe ich auch zusätzlich noch eher typische Überfunktions-Anzeichen, wie z.B. geringes Gewicht etc.

    Mein Hausarzt machte dann ein großes Blutbild und siehe da: meine SD-Werte hatten sich allgemein verschlechtert. Hier ist ganz wichtig auch ft3 und ft4 messen zu lassen. Der TSH-Wert alleine ist nicht aussagekräftig, sondern nur ein Indiz. Was ich dir aber aus meiner Erfahrung heraus sagen kann, ist, dass der optimale klinische SD-Wert und dein Wohlfühlwert zwei völlig verschiedene Paar Schuhe sind. Ein guter Endokrinologe weiß das und wird versuchen dich medikamentös so einzustellen, dass ihr beide zufrieden seid.

    Hashimoto kann ganz leicht über den Antikörperwert im Blut mitbestimmt werden. Ansonsten macht der Arzt z.B. eine Szintigrafie. Mit der Untersuchung kann er sehr gut feststellen, wie die Hormone in der SD verteilt sind, ob Knoten oder Entzündungen vorhanden sind etc. Eine sehr gutes Forum rund ums Thema SD bietet z.B. Schmetterlinge e.V. Musst Du mal nach googlen.

    Wie bekommt man eine Unterfunktion? Da gibt es tausend Gründe für... Jodmangel, ein beginnender Hashimoto (Autoimmunerkrankung, der Körper bildet Antikörper gegen das eigene SD-Gewebe, weswegen sie langsam zerstört wird), Entzündungen oder Knoten, Störungen der "Kommunikation" zwichen SD und Hypophyse und ganz ganz selten auch Tumore z.B. in der Hypophyse, die die Ausschüttung der Hormone behindern.
    Oder wie bei mir: meine SD ist schlicht und ergreifend zu klein geraten (ohne äußere Einflüsse) und kann dadurch nicht genügend Hormone produzieren.

    Eine Unterfunktion kann man im Regelfall sehr gut behandeln. Und wer weiß, vielleicht sind dann bei dir tatsächlich ein paar ADS-Symptome schon geringer ausgeprägt und Du benötigst dann evtl. weniger MPH.

    Im Übrigen ist der Satz deiner Psychologin bzgl. eine Unterfunktion wäre ja nur ein "Mückenstich" im Vergleich zu xy, unterste Schublade... Das zeigt nur, dass sie überhaupt gar keine Ahnung über die Auswirkungen von unbehandelten SD-Problemen hat. Die Hormone der SD beeinflussen den gesamten Körper: Haut, Haare, Libido, Gedächtnis, kann Depressionen begünstigen usw...

    Ich spüre z.B. ganz genau, wann meine Werte nicht stimmen (meistens weil ich dann die Medis zu unregelmäßig oder gar nicht genommen habe - ADHS lässt grüßen). Ich habe dann auch schon ganz bewusst einen Bluttest machen lassen um zu schauen, ob mein Gefühl und die tatsächlichen Werte übereinstimmen. Sie tun es...

    In diesem Sinne... suche dir einen guten Endokrinologen für die Weiterbehandlung.

    Alles Gute!

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Pucki schreibt:
    So ich bin euch noch eine Antwort schuldig.

    ich habe diese Frage an die Firma weitergeleitet, die Concerta herstellt.

    Folgende Antwort habe ich vom "Medical Advisor Psychiatry & Neurology" dieser Firma erhalten.



    Also eigentlich genau das was auch sonst bekannt ist. Erst die Schilddrüse anschauen lassen, bevor mph verschrieben wird.

    LG Pucki

    Vielen Dank für deine Antwort, aber der Thread ist ja bezogen auf eine Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) und nicht Hyperthyreose (~überfunktion). Der Text vom »Medical Advisor Psychiatry & Neurology« bezieht sich nur auf die Hyperthyreose

    Soweit ich inzwischen weiß, ist die Gabe von MPH bei einer Unterfunktion der SD soweit kein Problem.

    lG

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Hallo loekoe,

    Danke für deine sehr ausführliche Antwort!!

    Inzwischen bin ich auch beruhigter, habe soviele Bücher schon angelesen, dass meine Besorgnis auch schon nachgelassen hat.

    Mein Arzt wird alle nötigen Untersuchungen machen und ich werde sorgfältig auf eine Substitutionstherapie (heißt das so?) eingestellt.

    Was mich allerdings direkt schonmal nervt, ist, dass ich morgens das eine Medi nüchtern nehmen muss, eine halbe Stunde warten muss, dann erst frühstücken darf und danach erst das Medikinet adult nehmen darf. Wenn ich das mal nicht alles in meiner Müdigkeit durcheinanderbringen werde

    Aber die Aussicht, dass meine Liste an unangenehmen Symptomen mit der Zeit kleiner wird, wäre echt toll!

    Nochmals Danke für deine vielen Infos!!

    lG

  4. #24
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Gern geschehen. Ich nehme z.B. morgens nach dem Aufstehen die SD-Tablette, mache mich fertig und esse entweder im Auto oder auf Arbeit mein Frühstück (ist bei mir kein Problem da ich sooo früh eh noch keinen Hunger habe). Danach nehme ich erst meine ADHS-Medis.

    Am Wochenende stehe ich natürlich erst später auf und habe dann meistens schon Hunger. Da fällt durchaus mal die eine oder andere Tablette aus. Das ist aber nicht sooo dramatisch, da die SD-Werte nicht so schnell fallen.

    Ich habe aber von meinem Endokrinologen den Tipp bekommen, dass man auch am späten Abend das Medikament nehmen kann. Es sollte nur zwischen dem Abendessen und der Einnahme mind. 2-3 Stunden liegen. Dann ist die Nahrung soweit aus dem Magen raus, dass man quasi wieder als nüchtern gilt.

    Dummerweise vergesse ich dann die Tabletten aber noch mehr als morgens... Aber vielleicht wäre das ja für dich eine Alternative.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    @loekoe: ein guter Tipp mit der Einnahme abends, das las ich auch in einem Buch, dass das möglich wäre.

    Aber da ich immer am liebsten in festgefahrenen Systemen funktioniere, tut es mir auch mal ganz gut, was neues zu etablieren und mich an das morgentliche neue Ritual zu gewöhnen



    Darf man hier BuchTipps geben oder ist das schon SchleichWerbung ???

    Ich mache es einfach mal Mir persönlich hat ein TRIAS Ratgeber von Prof. Dr. med Lothar-Andreas Hotze sehr zugesagt, Titel »Schilddrüse Mehr wissen – besser verstehen«.

    Fand das schön »ADSler-tauglich« übersichtlich. Er handelt alles sehr übersichtlich ab und für einen Laien gut verständlich (Symptome, Diagnose, Ursachen, Therapie, Erkrankungen, Selbsthilfe, ...).


    Wichtig fand ich auch den Hinweis, dass Laborwerte immer individuell interpretiert werden müssen (und auch, dass sich Mediziner gar nicht mal einig sind, was den oberen TSH-Grenzwert angeht).


    Vielleicht war mein Wert immer oder schon länger in einem Bereich, der für mich persönlich schon Symptome hervorgerufen hat, aber die bisherigen Ärzte diesen Wert noch als »normal« ansahen.

    Von daher bin ich schon sehr gespannt, ob sich vielleicht sogar etwas beim ADS + den Komorbiditätsstörungen tut.

    lG

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Noel schreibt:
    Wichtig fand ich auch den Hinweis, dass Laborwerte immer individuell interpretiert werden müssen (und auch, dass sich Mediziner gar nicht mal einig sind, was den oberen TSH-Grenzwert angeht).

    Vielleicht war mein Wert immer oder schon länger in einem Bereich, der für mich persönlich schon Symptome hervorgerufen hat, aber die bisherigen Ärzte diesen Wert noch als »normal« ansahen.

    Genau das meinte ich mit dem Unterschied zwischen dem klinischen Wert und deinem persönlichen Wohlfühlwert.

    Aber es ist ja schon ein riesiger Fortschritt, dass auch die Ärzte das mittlerweile erkannt haben. Bei meinem älteren Sohn habe ich diese Diskussion allerdings immer wieder mit seiner Kinderärztin. Laut seinen Blutwerten ist er noch innerhalb der Norm, aber an der oberen Grenze und dementsprechend nicht behandlungsbedürftig... Symptome sind aber durchaus da....

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 97

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Arzt wechseln wär eine Idee – ich sehe das inzwischen ganz pragmatisch, dass Ärzte schlicht Dienstleister sind. Wenn sie nach meinem Empfinden ihre Arbeit nicht ordentlich leisten, wechsle ich sofort. Sie verdienen ja an mir und nicht ich an ihnen. Und das Wegbleiben als Patient ist die deutlichste Kritik, die man geben kann natürlich nur, wenn es wirklich angebracht ist

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen?

    Das stimmt wohl. Allerdings ist das tatsächlich meine einzige Kritik an ihr. Beim ganzen Rest ist sie wirklich top.

    Naja, ich bin ja hartnäckig. Und spätestens nächsten Monat soll eh wieder Blut abgenommen werden. Wenn sich die Werte verschlechtert haben oder noch immer nur gerade so in der Norm sind, werde ich ihr auf alle Fälle eine Überweisung zum Facharzt abschwatzen.

    So halte ich das auch bei meinem Hausarzt. Manchmal muss man die Guten echt mit der Nase drauf stoßen, was nicht stimmt.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Behandlung bei ADHS und sozialen Problemen mit 20
    Von mr91 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 22:18
  2. Erneute leichte Verunsicherung bzgl. Diagnose, weil Schilddrüsenunterfunktion
    Von postaldude im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 6.12.2012, 11:37
  3. ADHS / Schilddrüsenunterfunktion
    Von Lenny im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 23:04
  4. Hilfe / Vorsorge bei kleinen Alltags-Problemen?
    Von hexe im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 8.08.2010, 10:04
  5. Wie grenzt ihr euch vor den Problemen eurer ADS-Kinder ab?
    Von Pucki im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 15:22

Stichworte

Thema: ADS + Schilddrüsenunterfunktion • Kein MPH bei SD-Problemen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum