Seite 4 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 63

Diskutiere im Thema Hsp / zart besaitet im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #31
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.392

    AW: Hsp / zart besaitet

    Wühlmaus schreibt:
    ... ich habe jetzt auch mal den Test gemacht und habe 251 Punkte... ich finde es oft nicht leicht, mit dieser Empfindsamkeit umzugehen, aber ein Stück weit kann man lernen, damit gut zu leben...
    das klingt widersprüchlich - ich denke in letzter Zeit oft, dass es mir heute unterm Strich besser geht als noch vor einigen Jahren (ohne Diagnose, unbehandelt), was nicht unwesentlich daran liegt, dass ich gelernt habe, Dinge und Menschen, die mir nicht gut tun, konsequent von mir abzuschirmen bzw. nicht an mich heranlasse, Kontakte zum Teil abgebrochen habe - und nur noch Familie und gute Freunde näher an mich heranlasse, bei denen ich mich wohl fühle... so kann ich den Rest und andere Umwelteinflüse besser kompensieren...
    Geändert von Wühlmaus (30.11.2012 um 22:22 Uhr)

  2. #32
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Hsp / zart besaitet

    Ich werde diesen Test nicht machen.
    Da hätte ich echt Angst davor, -noch eine üble Komorbidität kann ich mir nicht leisten.
    Anbei sei bemerkt,daß Mensch, wenn er nich so sensibel, also hochsensibel wäre, ganz schön in der Evolutionsskala
    absacken würde.
    Erdbeerkäse mit Vitamin 'C'...oder wars Leberwurst.
    Naja, is ja wurst, letztendlich.
    Wenn ich den Test jetzt nicht mache, dann....
    wo sind denn eigentlich die 'Lichtblödel' hingekommen? Die Kristallkin...
    aber lassen wir das.
    Hochsensibel. Ja, das sind wohl alle Menschen, die einigermaßen überleben wollen.
    Hochsensibel...man möge mir diese Worte verzeihen:
    'Scheiß drauf!'

    LG --hirnbeiß--

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 102

    AW: Hsp / zart besaitet

    Also ich glaube nicht, dass HSP und ADHS das selbe sind. Ich denke das beißt sich in bestimmten Punkten. Ich bin mit sicherheit die emotionalste und sensibelste Person, die ich kenne. und ich krieg das kotzen, wenn ich den Satz: jetzt stell dich nicht so an" noch ein weiteres mal hören muss...

    aber wenn ich gerade mit meinen Gedanken in einer anderen Welt bin, oder mein Gehirn nicht genug Nahrung hat, dann kann ich auch unglaublich arrogant und eiskalt rüberkommen. Und dann merk ich mit großer Sicherheit nicht, was in meiner Umgebung so abgeht, obwohl ich sonst riechen kann, wer schon wieder was für ein Problem hat.

    Ich denke aus meiner Sicht verhält es sich so:

    HSP ist keine Krankheit, sondern eine Wesensart, die auf ca 10% der Menschen zu trifft. und das ist gut so. Die Natur sucht die Vielfalt.

    Und hätte ich kein ADHS, dann wär ich wahrscheinlich eine HSP. Aber mein ADHS funkt da eben dazwischen.

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 190

    AW: Hsp / zart besaitet

    Ich hab 226 Punkte und bin auch etwas skeptisch. Also nicht ob ich sehr sensibel bin, sondern ob das eine Krankheit oder Störung oder so ist. Hm.

  5. #35
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    AW: Hsp / zart besaitet

    wusste gar nicht,dsss das gibt.......als ich das alles gerade gelesen habe,hab ich mich wieder gefunden und dann auch gleich mal den test gemacht.....275 punkte.

    also....auch ich bin hsp' ler.

    mir hatten das schon mehrere heilpraktiker gesagt,das ich extrem sensibel wäre und spirituelles gespür habe.

    war schon immer so,das ich ein extrem starken gefühl dafür habe,wenn was passiert,aber leider nie was oder zum glück.

    ich spüre auch schon,wie jemand drauf ist,obwohl er/sie noch schläft.

    mir schiessen stellenweise schon tränen in die augen,wenn ich nur tatü höre.....

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 596

    AW: Hsp / zart besaitet

    Morgan schreibt:
    aber wenn ich gerade mit meinen Gedanken in einer anderen Welt bin, oder mein Gehirn nicht genug Nahrung hat, dann kann ich auch unglaublich arrogant und eiskalt rüberkommen. Und dann merk ich mit großer Sicherheit nicht, was in meiner Umgebung so abgeht, obwohl ich sonst riechen kann, wer schon wieder was für ein Problem hat.

    ohja....das kenn ich auch und später hab ich schlechtes gewissen,das ich es nicht überissen habe....

  7. #37
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.101

    AW: Hsp / zart besaitet

    Sie haben 235 Punkte


    Sie sind mit an Gewissheit grenzender Sicherheit eine HSP.


    Hmm na ja ich fand, dass die Fragen schon in vielen punkten richtung ADHS hindeuten. Sich am liebsten zurückziehen wollen bei zu viel trubel. Klar weil man es ja ungefiltert mit bekommt. Veränderungen bringen einen ducheinander, ja weil man seinem Tagesablauf eine feste Strucktur gegeben hat

    Da war noch mehr was zu dem vergleich passt nur habe ich das meiste schon wieder vergessen.

    Das ich sehr sensibel bin weis ich nur wusste ich nicht, dass es dafür einen eigenen Begriff gibt.

    Sachen gibt es...

  8. #38
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Hsp / zart besaitet

    Ja, ich finde auch, vieles errinert mich an ADS... Wie wenn ADSler meistens auch HSP sind. Was HSP nicht von ADS haben ist die impulsivität und ungeduld. So nach meine eindruck.

    Sonst kann wohl sein dass die übergängen zwischen ADS und HSP auch fliessend sind... Vielleicht sind einige genen bei beiden beteiligt...

    lg

  9. #39
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.625

    AW: Hsp / zart besaitet

    230 Punkte

    Ich bin ein sehr schmerzempfindlicher Mensch. Z. B. könnte ich mich niemals tätowieren oder piercen lassen, das würde ich nicht aushalten. Zahnfüllungen gehen auch nur mit Betäubungsspritze. Mit 8 habe ich eine Füllung ohne Spritze bekommen, da wäre ich schier die Wände hochgegangen. Ich habe auch große Panik vor unangenehmen Eingriffen am Körper, z. B. habe ich vor der Magenspiegelung eine Betäubungsspritze gebraucht, und der Arzt hatte trotzdem große Mühe mit mir. Vor der Darmspiegelung habe ich mich bisher gedrückt (ich habe keine Magen- und Darmprobleme, bin aber familiär vorbelastet und sollte mich wenigstens alle paar Jahre untersuchen lassen).

    Meine Höhenangst steht in enger Verbindung mit der Angst vor körperlichen Verletzungen. Ich vermeide steile Wanderwege und würde niemals klettern. Wenn ich keinen sicheren Boden unter den Füßen habe, brauche ich etwas zum Festhalten. Einmal habe ich an einer archäologischen Ausgrabung mitgearbeitet. Wenn ich über eine etwas tiefere Grube springen musste, hielt mich immer jemand von den Kollegen an der Hand.

    Ich habe auch Angst vor plötzlich eintretendem Lärm. Alles was knallt, ist pures Gift für mich. An Silvester bleibe ich zum Jahreswechsel in der Wohnung oder in der Location, in der ich feiere, weil die Böller mich zu Tode erschrecken. Dasselbe gilt für Faschingspistolen, platzende Luftballons, plötzlich laut bellende Hunde und Kinder, die eine kleine Tüte aufblasen und sie dann mit der flachen Hand platzen lassen. Grausam.

    Ich schaue mir ausschließlich Filme an, die ab 12 bzw. maximal ab 16 freigegeben sind. Sehr gewaltreiche und/oder ekelhafte Szenen lösen bei mir einen heftigen Brechreiz aus. Es könnte sein, dass ich mich daraufhin übergeben müsste. Ich erinnere mich noch, als ich den Film „Sieben“ im Fernsehen gesehen habe. Beim Hinschauen hatte ich keine Probleme, aber am nächsten Tag konnte ich die Suppe nicht essen, die meine Mutter gekocht hatte.

    Von den Stimmungen anderer Menschen kann ich mich aber gut abgrenzen. Ich kann auch traurige Musik hören, wenn ich gut drauf bin, ohne dass meine Laune in den Keller sinkt. Außerdem gehöre ich nicht zu der Sorte Mensch, die wegen einer nicht böse gemeinten Bemerkung ewig lang eingeschnappt ist, andere deshalb ständig mit bissigen Kommentaren straft oder sich von heute auf morgen wortlos zurückzieht. Ich bin keine Person, die jahrelang an einer Kränkung durch Worte zu knabbern hat und es ihre Außenwelt spüren lässt. Es ist eher der Fall, dass ich unter solchen Menschen leide, wenn ich sie unbewusst verletzt habe und sie mir das immer wieder zu verstehen geben. Ich kann es nicht vermeiden, dass ich immer mal wieder mit solchen Menschen – egal ob beruflich oder privat – in Kontakt komme und möchte versuchen, sie besser zu verstehen.

    Mir ist es schon einige Male passiert, dass sich Menschen durch eine unbewusste Äußerung von mir verletzt gefühlt und danach von mir zurückgezogen oder ein ambivalentes Verhalten an den Tag gelegt haben. Ich frage mich ob es überhaupt noch möglich ist, dass nach einer unbewussten Kränkung wieder eines Tages alles so wird wie früher und so ein Mensch wieder unbefangen mit mir umgehen kann.

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Hsp / zart besaitet

    mj71 schreibt:
    und dort sagten sie mich dass ich zu ein 1/5 ADSler gehöre die auf äussere reizen seh heftig reagiere, was auch zu selbe symptomen führt als zu wenig drauf reagieren.
    Spannend. Bei Geräuschen habe ich das Gefühl bei mir sowieso. Dazu habe ich hier meinen ersten Thread eröffnet. Wenn ich jedes Geräusch wahrnehme, anstatt die unwichtigen auszublenden, dann werden die wichtigen Geräusche natürlich relativ gesehen nicht so intensiv wahrgenommen wie bei denen, die selektiv hören können.

    Unter unangenehmen Gerüchen leide ich auch deutlich mehr als andere. Visuelles geht meistens. Berührungen, bzw. diverse taktile Reize, haben bei mir aber auch auffallend heftigere Wirkung als normal. Und tatsächlich kann ich dann aber oft gar nicht einschätzen, wann Schmerzen tatsächlich nach einer Behandlung oder einem Arztbesuch verlangen. Also auch: Zu heftig reagieren ist ähnlich wie gar nicht reagieren. Nachdem ich meine Mutter mal zu meiner Kindheit interviewt habe, kam raus, dass ich ein Mimöschen war. Ihre Erklärung zu der Bezeichnung war dann, dass ich genau diese Überempfindlichkeit gegenüber Sinneseindrücken, die ich auch jetzt noch habe, schon als kleines Kind extrem gezeigt habe.

    Wenn viel los ist, dann dreh ich irgendwann am Rad. Wenn es überall laut ist und Bewegung herrscht, kann ich nicht still bei der Sache bleiben, sondern will am liebsten rumtoben und mich gleichzeitig absetzen. Und und und... also da passt ja schon einiges, z.B. auch dass ich mir als Kind Ungerechtigkeiten unheimlich zu Herzen genommen habe, auch wenn ich gar nicht betroffen war.

    Aber: Bestimmt bin ich in manchen Bereichen deutlich sensibler als der Durchschnitt, vielleicht gehört das zu ADS, vielleicht ist es etwas anderes, vielleicht liegt es dem ADS zugrunde, vielleicht hat beides die gleiche Ursache. Aber mit HSP als "Diagnose" kann ich mich nicht identifizieren. So wie es auf der Seite beschrieben steht, beschreibt es einen anderen Menschen als mich. Da wäre ich wieder bei "Ich hab ein bisschen hiervon und ein bisschen davon, aber wo das herkommt, kann ich nicht sagen."

    mj71 schreibt:
    Selber sage ich nicht oft dass ich ADS habe. Ich weiss nicht was leute hinten diese 3 buchstaben verstehen. Ich will dass menschen mich so kennenlernen und sehen wie ich bin, wie man mit alle anderen macht. Wenn nötig rede ich von eine oder andere eigenart von mich, mit wörter dass jeden versteht, aber anderen machen es sowieso auch.
    lg
    Jepp, aus dem Grund habe es auch nicht mit solchen Abkürzungen und Bezeichnungen im Allgemeinen. Da kann man erfolgreich aneinander vorbeireden, ohne dass man es merkt.

    Übrigens: Je nachdem wo man nachliest, schreibt man manchen Genies, die längst tot sind, mal AD(H)S, mal Asperger Autismus, mal HSP zu. Das hat alles Ähnlichkeiten. Ich denke, dass man in 100 Jahren deutlich mehr Wissen über alles mögliche haben wird und dass diese Konzepte alle neu geordnet sein werden. Wer weiß wie das alles zusammenhängt. Es erinnert mich ein bisschen an Dinge aus der Evolutionsbiologie. Da werden auch immer wieder neue Kladogramme erstellt, wenn man erkennt, dass manches gar nicht so verwandt ist, wie man dachte und dafür anderes den gleichen Ursprung hat, wo man es gar nicht vermutete. Manches ist sogar eigentlich gleich und sieht nur äußerlich völlig anders aus usw. ;-)


    Edit: Zu den taktilen Reizen noch was: Piercing und Tätowierung ist gar kein Problem. Ich habe das Gefühl, dass ich das was dabei unangenehm sein könnte, "wegmeditieren" kann. Außerdem finde ich heftige körperliche Reize manchmal auch total angenehm. Irgendwie ambivalent... ein "gegen den Strich" gestreichelt zu werden ist für mich viel schlimmer als eine stundenlange Tätowiersitzung.
    Geändert von Chao (30.04.2013 um 00:36 Uhr)

Thema: Hsp / zart besaitet im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum