Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Ritalin entspannt Augen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    Frage Ritalin entspannt Augen?

    Hi Leute!
    Ich hab mit 1.5 Jahren meine erste Brille bekommen, weil ich schon schielend zur Welt gekommen bin. Nach langer Brillen-Therapie und Auge-Zukleb-Aktionen hab ich das immerhin soweit im Griff, dass ich nur noch schiele, wenn ich müde bin. (Das linke Auge ist das schwächere, das verabschiedet sich dann von Zeit zu Zeit einfach und ich schau nur noch mit dem rechten) Das ganze nennt sich wohl "verstecktes" schielen.

    Jedenfalls bin ich vor einem Jahr zum Augenarzt, weil ich das Gefühl hatte, dass sich das wieder verschlimmert hat. (Ist äusserst peinlich wenn ich merke, dass das linke Auge sich verabschiedet. Man sieht nunmal echt dämlich aus, wenn man sich gerade mit jemandem unterhält und anfängt zu schielen... ) Der hat mich gefragt, ob ich jetzt Medikamente nehme, die ich davor nicht hatte. Ich bejahte und seine nächste Frage war: Ritalin?

    Tja, anscheinend scheint das Ritalin mich soweit zu entspannen, dass das Auge fleissig mitmacht und das Gefühl hat, es werde nicht mehr gebraucht. Kennt das jemand? Hat der mir Quatsch erzählt? Wenn ich logisch überlege würds ja schon Sinn machen. Aber jetzt steh ich natürlich vor der Frage: mit Ritalin geordnet durchs Leben kommen oder lieber gerade durch die Gegend schauen? Eine echt miese Entscheidung..

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 346

    AW: Ritalin entspannt Augen?

    Jedenfalls kann ich an manchen Tagen nur schwer zwischen Nah-und Weitsicht wechseln und habe das Gefühl, einen Schleier vor den Augen zu haben.
    Allerdings hab ich das bislang immer auf Blutdruckschwankungen (zu niedrig) zurück geführt.

    Es ist auch nur manchmal so stark ausgeprägt, dass es mich richtig stört.

  3. #3
    infected me !

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.197
    Hey yoko


    Kann man das schielende Auge nicht mehr trainieren???


    Zb ,wenn man das starke Auge wieder zudeckt???

    Ich könnte mir so vorstellen,dass der Muskel nur zu schwach ist.

    Wenn man viel vorm pc Sitz usw soll man seine Augen ja auch immer mal wieder am Tag trainieren (im Kreis drehen und so,fernSicht und weitsicht im Wechsel) usw????

    Vielleicht muss das Auge einfach nur mehr Training bekommen und es hört vielleicht auf?!


    Bin aber kein AugenArzt

    Naja aber logisch wäre es oder???


    Und zu der Sicht unter mph-also ich komm mir immer vor als wenn ich in HD sehen kann wenn es anflutet.

    Nix mit verschwommen sehen!!

    Alles wird so klar, ... Finde ich immer umwerfend schön!


    GreetIngs keva
    Gesendet von meinem LT18i mit Tapatalk 2

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Ritalin entspannt Augen?

    Ja, das mit dem Training habe ich auch schon versucht. Da ich aber eh schon schusselig bin, ists nicht sooo einfach mit einem abgeklebten Auge.. Hmm, vielleicht sollte ich den Doc mal fragen, ob man das trainieren kann. Wäre für mich eigentlich auch logisch..
    Bei mir ists einfach so, dass ich die Dinge anders wahrnehme und mir Dinge auffallen, ich davor so nicht bemerkt habe. Aber in HD sehen wär schon auch mal was.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Ritalin entspannt Augen?

    Mit Ritalin wird das ganze wohl nichts zu tun haben, das wirkt im Gehirn und nicht in normaler Skelettmuskulatur, die Augen werden von Skelettmuskeln gesteuert.
    Du solltest eine Sehschule aufsuchen, die sind auf Strabismus (so nennt man Schielen medizinisch) spezialisiert.

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Ritalin entspannt Augen?

    Na ja, ich würde da mal ein bisschen widersprechen!

    Ab einem gewissen Alter funktioniert die Sache mit dem Üben übrigens nicht mehr!

    Scheint eher so, als handelt es sich um eine Kombination aus echtem Strabismus und einer Blicksteuerungsschwäche, bedingt durch das ADHS.

    Ritalin sorgt ja bei uns für eine Entspannung, die sich auch auf die Augenmuskeln auswirkt. Deshalb klagen ja viele auch unter einer Lichtempfindlichkeit durch Ritalin. Die verbliebene Winkelfehlsicht (verstecktes Schielen) macht sich ja nur in Phasen der Müdigkeit bemerkbar.

    Ich hab schon mein ganzes Leben lang diese Winkelfehlsicht, ausgelöst durch eine nicht erkannte Achsenweitsicht. Hab das Problem tatsächlich selbst durch Üben gut in den Griff gekriegt, aber mit zunehmendem Alter und anderen Belastungen ging es nicht mehr.

    Jetzt nehm ich MPH und komme gut strukturiert durch den Tag, mir fällt es auch auf, wenn ich zu schielen anfange und ich gönn mir dann auch die notwendige Ruhe. Hab mittlerweile ne Brille mit allem Schnickschnack, aber manchmal nehme ich sie einfach ab. Dann kriege ich mit der Brille auch nichts mehr gebacken, übersehe alles mögliche usw.

    Und ne Lesebrille benutze ich weiterhin - was brauch ich den ganzen Schnickschnack, wenn ich abends nur lesen will! Nur im Alltag kann ich natürlich nicht ständig die Brillen wechseln.

    LG
    Waldsteinie

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Ritalin entspannt Augen?

    Danke für die Antworten!
    Also der Zusammenhang mit dem Ritalin besteht schon, das hab ich ausgetestet. Wenn ich kein MPH intus hab, dann schiel ich weniger. Besonders fällt mir das beim Autofahren auf. Wenn ich längere Strecken fahr, dann nehm ich des Schielens wegen kein MPH. Aber da ist dann wieder das andere Problem - ich bin dafür aber weniger Aufmerksam im Strassenverkehr. Eine echte Zwickmühle.
    Aber wie ich aus deinem Beitrag schliesse, Waldsteine, kann man gegen das Schielen wohl was mit einer Brille tun, oder sehe ich das falsch? Weil MIR wär das ja egal. Ich seh trotzdem was, eben nur mit einem Auge. Aber es ist mir etwas peinlich, so schielend durch die Gegend zu laufen...

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Ritalin entspannt Augen?

    Yoko schreibt:
    Danke für die Antworten!
    Also der Zusammenhang mit dem Ritalin besteht schon, das hab ich ausgetestet. Wenn ich kein MPH intus hab, dann schiel ich weniger. Besonders fällt mir das beim Autofahren auf. Wenn ich längere Strecken fahr, dann nehm ich des Schielens wegen kein MPH. Aber da ist dann wieder das andere Problem - ich bin dafür aber weniger Aufmerksam im Strassenverkehr. Eine echte Zwickmühle.
    Aber wie ich aus deinem Beitrag schliesse, Waldsteine, kann man gegen das Schielen wohl was mit einer Brille tun, oder sehe ich das falsch? Weil MIR wär das ja egal. Ich seh trotzdem was, eben nur mit einem Auge. Aber es ist mir etwas peinlich, so schielend durch die Gegend zu laufen...
    Na ja, wenn eine sehr lange Winkelfehlsichtigkeit besteht kann man mit der Brille das eine oder andere schon ausgleichen. Oft basiert die Winkelfehlsicht ja auch auf unterschiedlicher Sehkraft der Augen und sie legt sich dann mit einer geeigneten Brille. Will sagen: man muss nicht mehr schielen, um so zu sehen, dass der Kopf nicht völlig verwirrt ist.

    Ich habe zunächst auch Prismen für die Brille bekommen - hat nichts genützt. Dann kam ein äußerst aufwändiges und langes Anpassen geeigneter Brillenglässer. Dabei stellte sich raus, dass die Winkelfehlsicht keine großen Auswirkungen hat. Ergo wurde auf Prismen verzichtet. Hab jetzt aber für jedes Auge ein anderes Glas und vor allem unterschiedliche Dioptrin. Damit komme ich in meinem Alltag klar.

    Ganz ausgleichen lässt sich eben nicht alles, es ist ein Abwägen zwischen Vor- und Nachteilen. Die Brillenanpassung hab ich allerdings unter MPH gemacht, ich geh auch davon aus, dass ich das Zeug noch einige Jahre nehmen werde.

    LG
    Waldsteinie

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Ritalin entspannt Augen?

    Ich bin mir auch ziemlich sicher das die Augenschwäche vom Ritalin kommen kann!
    Aber du kannst auch was dagegen tun, man kann die Augen trainieren und dafür gibt es viele verschieden Sehübungen wenn man die dauerhaft macht dann kann das Auge besser wechseln zwischen weit und kurzsicht..

Ähnliche Themen

  1. Ausbildung zum Programmierer - bin ich überfordert? Wie entspannt ihr?
    Von Volucris im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 10:05
  2. Diagnose - jetzt Dosisfindung - zu entspannt werden normal?
    Von xilef im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 7.02.2012, 20:38
  3. Nicht in die Augen schauen können oder nicht in die Augen schauen wollen
    Von bricklayer im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 14:49

Stichworte

Thema: Ritalin entspannt Augen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum