Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Diskutiere im Thema Pyrrolurie? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    Pyrrolurie?

    Hey an alle,

    als ich vor einigen Tagen wild im Internet am rumgurken war, bin ich mal wieder über ADHS gestolpert auf einer Seite die auch auf Komorbiditäten einging.
    Darunter war auch Pyrrolurie.
    Kann mir einer sagen wie mans ausspricht?

    Jedenfalls hab ich einiges darüber gelesen und welche Auffälligkeiten damit einvergehen. Und dachte mir nur, passt. Es passt wirklich alles extrem zusammen, auch die Charaktaristika die davon betroffene haben.
    Was mir dann klar wurde, warum es mir vor zwei Jahren einigermaßen gut ging. Ich laß etwas über die Behandlung mit Mikronährstoffen. Diese besteht hauptsächlich aus Vitaminen B und Zink, jenachdem welche Werte noch verändert sind, werden noch andere Mikronährstoffe verordnet.
    Das was ich mir vor 2Jahren reingezogen hab bedingt durch den Kraftsport waren:
    - Zink
    - Eisen
    - Magnesium
    - Vitamin E
    - Vitamin B-Komplex
    - und Omega-3 & -6 Fettsäuren

    Ich find den Zusammenhang doch beachtlich.

    Mein jetztiger körperlicher Zustand ist ehr schlecht.

    Nun ist meine Frage, lohnt es sich darauf testen zu lassen? Oder mit meinem Arzt diesen Verdacht zu bereden, da ich schon häufiger bei Ihm wegen Beschwerden unterschiedlischter Art war, Er aber nichts festellen konnte trotz großem Blutbild, Urintest?

    Gut, das einzige was er festgestellt hatte, war das meine Schilddrüsenwerte nurnoch ganz knapp über einer Unterversorgung lagen. Medikamente hab ich dafür bekommt und die nehm ich auch schon seit ein paar Wochen, eine Besserung verspür ich aber nicht.

    Mfg

    p.s. hier noch die Links der Seiten durch die ich auch den Verdacht bekommen bin:
    den ersten und besten Link find ich nicht mehr -.-
    http://reckhaus.info/adhskissreflex/adhs-pyrrolurie.htm

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Pyrrolurie?

    Hm, also ich hab davon schonmal gehört! Ist das nicht aber eine genetisch bedingte Stoffwechselstörung ? Hieße doch dann, dass das in Deiner Familie mit hoher Wahrscheinlichkeit schonmal aufgetaucht sein müsste oder???

    Wenn es Dir körperlich generell schlecht geht würde ich auf jeden Fall mal mit dem Arzt sprechen und der wird dann entscheiden ob und was zu unternehmen ist, denke ich ...oder?

    Ich wünsch Dir auf jeden Fall, dass es Dir bald besser geht !

    LG

    Rose

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Pyrrolurie?

    Ja, mit meinem Arzt hab ich schon drüber gesprochen und die Dinge die Er tat, waren halt Urintest und großem Blutbild. Das wars.
    Gut, das einzige was er festgestellt hatte, war das meine Schilddrüsenwerte nurnoch ganz knapp über einer Unterversorgung lagen. Medikamente hab ich dafür bekommt und die nehm ich auch schon seit ein paar Wochen, eine Besserung verspür ich aber nicht.
    Genetisch, das hab ich gelesen und Anzeichen gibt es dafür deutlich in meiner Familie mütterlicherseits.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Pyrrolurie?

    sorry hab ich wohl überlesen ... ich bin heut teilweise etwas wirr !

    Naja und das Blutbild müsste doch aber schon was aussagen können oder?

    Gibt es denn einen speziellen Test der Aussagekräftiger wäre?

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Pyrrolurie?

    Jepp, bei dieser Erkrankung kann nur ein spezieller Test aufschluß gegen und den muss man aus eigner Tasche zahlen.

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Pyrrolurie?

    Hmmm dann würde ich auf jeden Fall den Arzt fragen ob er es für ratsam hält und im Zweifel auch noch eine zweite Meinung einholen, je nachdem über was für eine Summe wir hier reden ist das denke ich dann besser ...

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Pyrrolurie?

    Die Kosten für den Test liegen bei ca.60€. Mal n bisschen mehr, mal weniger. Allerdings soll es auch häufiger vorkommen, dass es falsche Zestergebnisse gibt.

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Pyrrolurie?

    Kompletter Unsinn. Das ist eine - weil wissenschaftlich klingende - von Scharlatanen gerne genommene Beutelschneiderei.

    Etwas arg wissenschaftlich verklausuliert steht das auch hier:

    http://www.rki.de/DE/Content/Kommiss...ublicationFile

    Zitat aus diesem Artikel:

    Die in der früheren Literatur geäußerten Hypothesen über einen Zusammenhang zwischen Pyrrolen im Urin und verschiedenen Erkrankungen wurden nicht bestätigt. ... Eine darauf aufbauende Diagnose oder gar Therapieform entbehrt beim heutigen Kenntnisstand der wissenschaftlichen Grundlage. Die Pyrrolurie ist ein Befund, der nach wissenschaftlichen Kriterien keiner Krankheit zugeordnet werden kann. Die Bestimmung von Pyrrolen fällt damit unter Kategorie IV der RKI-Kommission „Methoden und Qualifikations- sicherung in der Umweltmedizin“ („Eine Maßnahme kann nicht empfohlen werden, weil keine ausreichenden, dies begründenden Untersuchungsergebnisse vorliegen [keine eindeutige Identität der Substanz und kein Bezug zu Erkrankungen] und theoretische Überlegungen [sehr breites Symptomenspektrum] gegen eine Anwendung sprechen“ [60]). Untersuchungen zur Diagnose der Pyrrolurie können demnach beim gegenwärtigen Stand der Wissenschaft nicht empfohlen werden.



  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Pyrrolurie?

    Also alles Quatsch?

    Du scheinst dich mit solchen Dingen auszukennen, was kannst du mir über nitrosativen Stress sagen?

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Pyrrolurie?

    was kannst du mir über nitrosativen Stress sagen?
    Da gerät man in deutlich ganz seichte pseudomedizinsche Gewässer: Erfinder ist Bodo Kuklinski, Anhänger der Orthomolekularen Medizin, Verfechter der Mitochonraletherapie und Dozent am Instituts für transkulturelle Gesundheitswissenschaften (IntraG) der Europa-Universität Viadrina.

    Dazu fällt mir dann ein - oh jetzt wird mir schlecht deswegen zitiere ich lieber wider, sonst werd ich unsachlich:

    Uni Viadrina: Komplementärmedizin droht das Aus - SPIEGEL ONLINE

    .. und ich bin hier nicht als Spiegel-Fan bekannt

    Das ist dermaßen daneben dass man noch nichtmal mehr sagen kann "wenn's hilft" ... mein Rat zu dem ganzen Komplex: Finger weg.

Seite 1 von 3 123 Letzte

Stichworte

Thema: Pyrrolurie? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum