Seite 6 von 6 Erste ... 23456
Zeige Ergebnis 51 bis 52 von 52

Diskutiere im Thema ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #51
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    Hallo...
    und erstmal ein großes Dankeschön, dass ihr eure Erfahrungen und Gefühle mit den anderen teilt !! Ich finde das so schön! Ich meine, die Probleme sind natürlich nicht schön, aber..
    Ihr wisst sicher, was ich meine, oder?
    Das Gewissen, dass man nicht alleine ist, mit seinen Problemen und Schwierigkeiten hier und da..

    Ich habe auch ein totales Problem damit ! Ich meine nicht, dass ich kein Selbstwertgefühl habe.. Aber es schwankt zur Zeit wieder ganz fürchterlich!!!

    Zum einen ist da die Sache, dass ich das in verschiedene Bereiche aufgeteilt habe. Ich weiß ja, wo ich gut bin, und wo eher weniger...

    Im Moment besuche ich noch das Gymnasium und mache (hoffentlich!!!) nächstes Jahr Abitur, ich habe die 12 schon einmal wiederholt. Hätte ich mir sparen können, weil die zweite 12 genau so schlecht gelaufen ist, trotz Medikinet und Therapie, und deswegen habe ich mich wieder sehr runterziehen lassen.

    Habe in Bio Nachhilfe, damit es da besser läuft. Und bin auch überall besser geworden. Aber der kleinste Misserfolg, der macht wieder alles kaputt und ich verliere jegliches neu aufgebautes Vertrauen zu mir selbst. Und wenn dann andere Leute kommen mit diesem fürchterlich geheucheltem "Öhh, entspann dich blablabla", da kriege ich die Krise!!!
    Ich KANN mich da nicht entspannen. Und bisher hat leider nichts geholfen.

    Ich gehe anderen Leuten mit meinen zweifeln auf die Nerven und den Rückfragen, aber ich brauche so oft Bestätigung, weil ich mich selbst kennenlernen will, weil Lob mich einfach aufbaut, das sollte jedem so gehen. Ich brauche nur offenbar ein wenig mehr .. und deutlich, sehr deutlich... Darauf reagiere ich positiv und es baut mich wirklich auf, wenn es ernst gemeint ist !

    Allerdings ist es sehr schade, dass die Leute auch davon genervt sind, wenn ich mal einen Höhenflug habe und diese Erlebnisse teilen will. Diese Ablehnung macht es mir auch wieder zunichte.

    Ich habe oft das Gefühl, dass ich anderen nur zur Last falle und dass man mich anlügt, damit ich die Schnauze halte... Ich gebe mir immer Mühe, es will aber nicht funktionieren, dabei strenge ich mich wirklich wirklich an !!..aber das sehen wenige, nach ner Weile mache ich mich selbst mit dem Gedanken fertig, dass ich einfach für die und die Person nur ein Dorn im Auge bin, dass ich alles falsch mache, wenn ich es richtig machen will, und vor allem, da ich mich so oft mit Leuten streite, gebe ich mir die Schuld an allem, denn das wird einem ja immer deutlich gemacht mit dem permanenten "Lass dies, Hör auf damit, etc pp"... und das zieht mich immer öfter in ein duuunkles, grooooßes schwarzes Loch.

    Immer sehr wechselhaft, leider....

    Ich hoffe aber, dass ihr alle das Selbstvertrauen beibehaltet bzw. wieder erlangt !! Das wünsche ich jedem von Herzen !!

    LG
    Lilly

  2. #52
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 399

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    Lihibra schreibt:
    Ich habe oft das Gefühl, dass ich anderen nur zur Last falle und dass man mich anlügt, damit ich die Schnauze halte... Ich gebe mir immer Mühe, es will aber nicht funktionieren, dabei strenge ich mich wirklich wirklich an !!..aber das sehen wenige,
    hallo lilly,
    ja, diese gefühle kenne ich zur genüge . das ist immer und immer wieder der teufelskreis. mal gelingt es mir mehr mal weniger auszubrechen. das gefühl lästig zu sein kann verdammt runterziehen aber was ich noch schlimmer finde .... wenn ich mir bis über die schmerzgrenze mühe gebe und darüber hinaus .... und ich das gefühl habe es sieht keiner ... und wenn dann noch jemand sagt
    "Lass dies, Hör auf damit, etc pp"...
    und dann versteht keiner das man am boden liegt.(... gefalle ich mir dann selbst noch )

    ... also warum so viel mühe geben ? ich gebe mir jetzt viel öfter mühe das herauszufinden was mir gut tut. wenn ich ja zu etwas sage, weil ich es wirklich will ... kann ich es besser wegstecken, wenn es nicht gut läuft. wenn ich lerne was mir gut tut habe ich viel gelernt, denn dann kann ich dafür sorgen, dass es mir längere zeit gut geht. wenn ich meinen weg gehe und die energie dafür einsetze, dann akzetieren die anderen viel eher mein verhalten (grenzen setzen eine echte herausforderung) , weil ich nicht immer wieder einen rückzieher mache um anderen zu gefallen . mit mir muss ich leben da ist es doch besser ich gefalle mir . dann mag mich wenigstens einer , lg lichtstrahl

Seite 6 von 6 Erste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Praktikumssuche endet bei mangelndes Selbstvertrauen
    Von Virtual im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 00:31
  2. ADS und Selbstvertrauen
    Von Turisas im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 1.09.2010, 14:51
  3. mein selbstvertrauen ist weg.. (verzweiflungstext)
    Von xindria im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 05:45

Stichworte

Thema: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum