Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 52

Diskutiere im Thema ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 190

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    Auch für mich ist das mit dem Selbstvertrauen ein nicht enden wollender K(r)ampf. Sind wir doch aufgrund der eingeschränkten Selbstwahrnehmung oft nicht in der Lage unsere positiven Eigenschaften und Leistungen überhaupt zu erkennen. Da hilft es ungemein wenn da Leute sind, die uns immer wieder vor Augen halten was wir alles schon toll machen.

  2. #42
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    Habe nicht den ganzen Thread gelesen. Muss aber sagen, dass es mir so geht, wie im ersten Beitrag beschrieben wurden.
    Einfach ätzend und dieses Karussell hört nie auf.


    Edit:
    Hier gab es einen ähnlichen Thread:
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...rankungen.html
    Geändert von empathie9 ( 5.10.2012 um 18:51 Uhr)

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 14

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    Hallo Elwirrwarr,
    verstehe was du beschrieben hast. Solche Ansätze, die Leistungen anderer nicht für Leistungen zu halten oder sofort zu sehen, was verbessert werden könnte, habe ich auch. Vielleicht kommt das auch daher, dass man ständig das Gefühl hat sich für alltägliche Dinge deutlich mehr anzustrengen als andere und sich ständig zusammenreißt. Und wenn dann jemand Freude darüber zeigt, aufzustehen, wenn der wecker schellt, dann ist das für manch einen nicht als Erfolgserlebnis zu bewerten, sondern klingt sehr banal (damit will ich es jetzt nicht abwerten). Allein in solch kleinen , geduldigen Schritten zu denken ist für mich auch ein erhebliches Problem. Vor allem weil ich weiß, dass ich eigentlich zu recht vielen Dingen fähig bin. Trotzdem kostet es viel Anstrengung. Und ich bin froh, dass ich das Aufstehen schaffe (es gab auch andere Zeiten).
    Viele Grüße

    Taube

  4. #44
    Jenny

    Gast

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    Tja, Selbstvertrauen ist bei mir leider so schlecht, dass es quasi nicht vorhanden ist. Ganz schlimm

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 94

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    Das kommt von früher..... das ist nervig und hält dich klein. Machst du ne Therapie? Wenn ja welche??

    Wenn du das überhaupt sagen magst.

    LG curse

    Allem neuen wohnt ein Zauber inne...

  6. #46
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    hey,

    wahnsinn!!!!!bin mit jedem thread den ich hier lese (bin noch neu) begeisterter/erleichterter und was sonst noch alles...

    ich bin mittlerweile 26, hab abi, nen bachelor, master fast in der tasche, seh nicht schlecht aus (denke ich), hab nen guten charakter (denke ich), kann einige sportarten ganz gut und frage mich trotzdem täglich:
    wer bist du???, was kannst du??? was wird aus dir??? irgendwie kaum selbstvertrauen...und mir ist auch total wichtig was andere von mir denken...und da man ja ohnehin immer ziemlich durch die welt rast, steigert man sich dann in diese gedanken natürlich auf der einen seite gerne hinein, schafftsts aber auf der anderen seite auch nicht wirklich sich einfach mal auf sich selbst und seine fähigkeiten zu besinnen...warte immer noch drauf dass der knoten mal platzt

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 11

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    Clockwork schreibt:
    hey,

    wahnsinn!!!!!bin mit jedem thread den ich hier lese (bin noch neu) begeisterter/erleichterter und was sonst noch alles...

    ich bin mittlerweile 26, hab abi, nen bachelor, master fast in der tasche, seh nicht schlecht aus (denke ich), hab nen guten charakter (denke ich), kann einige sportarten ganz gut und frage mich trotzdem täglich:
    wer bist du???, was kannst du??? was wird aus dir??? irgendwie kaum selbstvertrauen...und mir ist auch total wichtig was andere von mir denken...und da man ja ohnehin immer ziemlich durch die welt rast, steigert man sich dann in diese gedanken natürlich auf der einen seite gerne hinein, schafftsts aber auf der anderen seite auch nicht wirklich sich einfach mal auf sich selbst und seine fähigkeiten zu besinnen...warte immer noch drauf dass der knoten mal platzt

    Bis auf ein paar Details (hab keinen Bachelor, bin bisschen älter als du und weiblich) könnte ich deinen Text absolut so unterschrieben. Geht mir nicht anders. Glücklicherweise kann ich es in notwendigen Situationen überspielen bzw meine Maske aufsetzen. Nicht auszudenken, wenn ich da meine Seele nach aussen tragen würde.

    LG Hydra

  8. #48
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    Hallo ihr Lieben

    zur Zeit ist es wieder so ein merkwürdiges Hin und Her mit mir und meinem Selbstwert. Die letzte Woche ging es mir ganz gut. Ich hatte einen Termin (Emoflex) und die Zeit vor diesem Termin vor voller Erwartungsfreude und Hoffnung und es war eine gute Zeit. Jetzt war diese Woche dieser Termin und da ist die wieder, diese langweilige Leere. Ich versuche sehr konsequent das Erlernte anzuwenden, gerade in Bezug auch auf diese langweilige Leere und es bleibt langweilig leer.

    Schwubs, da ist es wieder - diese Gefühl nix zu können noch nicht einmal dieses Emoflex zu begreifen und anwenden zu können. Allen möglichen Leuten bringt es was, sie fühlen sich gut dabei oder haben wenigstens das Gefühl, es verändert sich was und ich - ich bekomme es nicht hin.

    Schon wieder mache ich da wohl was falsch und da ist wieder diese Spirale nach unten

    Kacke

    bis denne Elwirrwarr

  9. #49
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    Hallo alle,

    Selbstvetrauen ist auch so eine sache bei mich... Durch druck von umfeld, lerne ich zu denken, ich sei falsch und will nun wie die andere sein. Aber es bringt mich nur leiden... Schon vor die diagnose, komme ich auf die idee mich selber zu mögen und erreiche schon etwas. Aber irgendwie sehe ich mich noch als versagerin, weil ich kein job behalten kann...

    Aber die diagnose hat echt sehr viel geholfen! Je mehr ich mich so annehme wie ich bin, als anders, aber nicht falsch, je besser geht es mich. Mit diese thema geht es seit einige zeit richtig aufwärts.

    Nun merke ich dass menschen die meinen besser als ich zu wissen was ich brauche und was mit mich los ist und mich dann nicht glauben, wenn ich sage "nein, es stimmt nicht", obwohl ich für meinungen von andere froh bin, nerven mich echt tierisch! Eine zeichen dass noch etwas wachsen muss. Eine stabile vertrauen dass ich selber weiss was für mich stimmt. Eigentlich weiss ich dass ich eine sehr gute bauchgefühl habe, aber zweifele ich ab und zu wenn jemand einfach ein andere meinung hat und es so aufdringlich vertretet.

    Kennt ihr es auch?

    @ Elwirrwarr: Lass dich nicht ermutigen! Du bist nicht schlecht weil du mit emoflex mühe hast. Vielleicht brauchst du noch zeit, oder ein andere methode hilft dich mehr. Du bist gerade am anfang und es kann noch viel passieren.

    lg

  10. #50
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 22

    AW: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen

    Kann hier mit ich meinen 38 Lenzen sehr vieles von dem geäußertem "Unterschreiben"

    Was kann ich tun um Ball zu bleiben, das interesse nicht zu verlieren. (es geht ja bei interessanten Dingen)

    Ich möchte es doch gerne allen "Recht" machen, bei Druck kommt das "Kleine Kind " hervor,
    möchte es doch alles richtig machen. (Das nervt schon mit 38 in dieses Verhalten zu fallen)

    Warum fühle ich alles auf mich gemünzt, immer diese Selbstkritik. Ich habe feine Antennen für das Befinden
    anderer, meine immer zuerst bei mir schauen zu müssen warum ihnen schlecht geht.
    Mein Selbstwert lässt dann grüßen.
    Grübel "was falsches gesagt" vielleicht hätte ich es anders formulieren sollen...

    Ich nehme mich in vielen Momenten zurücknehme, wenn andere anfangen über Probleme zu reden,
    Gedanken anfangen auszusprechen...irgendwie auf der Stelle streten.
    Habe ich diese schon zu Ende gedacht, könnte denen das "Lösungspaket" hinlegen.

    (Mache es aber nicht aus Respekt, übe mich in Geduld)

    Gerade auch in der Partnerschaft kommen immer wieder diese Momente mit der Waagschale...
    habe ich genügend Vetrauen kann ich alles sagen ? Oder muss ich erst mal wieder fünf Anläufe
    gedanklich Starten, durchdenken bevor ich es dann anspreche...

    Das ist aktuell mein großes Dings nach der Diagnose im letzten Jahr nicht vor meiner Frau wie
    der letzte dazustehen. Der sich mit seinen 38 Jahren in vielen -für Normalos- banalen Dingen
    im Alltag richtig abmühen muss / kämpfen muss.

    Beispiel? Mal wieder einen neuen Stromanbieter aussuchen. Banal Aufgabe, alle Daten sind bekannt.
    Schnell im Netz auf die bekannten Vergleichsseiten .. und dann "Ende" kann mich nicht entscheiden,
    aus Angst was falsch zu machen ! Rational betrachtet völliger banal. Aber ich hadere mit mir :-(

    Marco

Seite 5 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Praktikumssuche endet bei mangelndes Selbstvertrauen
    Von Virtual im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.11.2011, 00:31
  2. ADS und Selbstvertrauen
    Von Turisas im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 1.09.2010, 14:51
  3. mein selbstvertrauen ist weg.. (verzweiflungstext)
    Von xindria im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 05:45

Stichworte

Thema: ADHS und Vertrauen/Selbstvertrauen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum