Seite 1 von 14 123456 ... Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 139

Diskutiere im Thema ADS und Sozialphobie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    ADS und Sozialphobie

    Hallo,

    wenn ich z.B. einen Geburtstag besuche, die Anderen sitzen schon alle, und ich laufe alleine in den Saal/Raum, dann bin ich total unter Strom. Bring dann auch kaum ein Wort raus, und das belastet mich extrem.
    Mangelndes Selbstbewusstsein und Depressionen spielen auch eine Rolle.

    Wer kennt das?

    lg Mustang

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: ADS und Sozialphobie

    bei mir ist es zwar nicht tragisch, aber ähnlich, z.b. beim einkaufen, oder in kino, disco oder so, wenn es halt viele leute gibt.
    ich brauche zeit bis ich mich beruhigen kann, um halbwegs normal zu reden und mich zu verhalten.
    und es funktioniert nicht immer...
    auch mit bekannten ist es mittlerweiler oft so, das ich mich nicht wirklich wohl fühle.

  3. #3
    Stefanus

    Gast

    AW: ADS und Sozialphobie

    Du sprichst mir aus der Seele Mir ergeht das genauso. Ich würde dieses Problem zugar als eines der stärksten bzw. hinderlichsten bei mir definieren. Wenn ich irgendwo hinkomme, mich mit Freunden treffe, in einem Club Frauen ansprechen will, eigentlich in jeder neuen Situation in der ich nicht alles genau kenne, stehe ich unter enormen Strom und würde am liebsten einen 400 Meter Sprint einlegen um die ganze "Energie" rauszulassen. Ich selbst habe noch keine Medis genommen die helfen das ADS zu lindern, wäre aber mal interessant ob dieses Phänomen dadurch weg gehen würde. Es wäre so eine unglaubliche Entlastung

    Danke, dass du dieses Thema aufgemacht hast!

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 113

    AW: ADS und Sozialphobie

    Hallo Mustang,
    ich kenne das auch sehr gut ich leide unter Aggrophobie -Angst vor Menschen-wenn ich irgendwo dazustoße wie in deinem Fall Geburstag o.ä.dann stehe ich unglaubliche Ängste aus,mangelndes Selbstbewustsein Unsicherheit und was sonst noch in meinem Kopf vorgeht.Aber am schlimsten ist es das gefühl nicht zu wissen was auf mich zu kommt Blike die ich nicht einordnen kann Unterschwellige Stimmungen die im Raum liegen und ich diese aufsage wie ein Magnet und esrt mal ewig brauche um mich davon zu befreien,aber wenn sich mal eine Gelegen heit ergibt dann bekomme ich immer gesagt das hat man dir garnicht angemerkt o.du bist so Suveren Aufgetreten.Ich weiß ja nicht wie es bei dir ist aber ich glaube wenn du mal eine Möglichkeit hast,wo du dir sicher sein kann einfach mal zu fragen,ich glaube es würde dir keiner deine Unsicherheit anmerken.
    Lg.Jasriii

  5. #5
    Stefanus

    Gast

    AW: ADS und Sozialphobie

    Ich frage mich aber ernsthaft ob es eine Begleiterscheinung ist oder doch direkt von dem ADS aus kommt. Ich würde nicht sagen dass ich ein minderwertiges Selbstbewusstsein habe, dennoch kann ich es nicht verhindern, dass unglaublich viele neue Reize auf mich einschlagen wenn ich in eine neue Situation komme. Ob da dann wirklich das Selbstbewusstsein eine Rolle spielt? Ich persönlich weiss es nicht aber aus meiner eigenen Erfahrung trifft dieses "unter Strom" sein immer ein wenn ich in eine neue Situation komme, egal wie sehr ich mir über mich im klaren bin und was für Erfahrungen ich zuvor gemacht habe.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 26

    AW: ADS und Sozialphobie

    ...das kenne ich nur zu gut und ist ein SEHR großes Problem für mich, da es täglich viiele Situationen gibt. Am liebsten würd ich das Haus gar nicht verlassen wollen, aber ich habe 2 kleine Kinder und das ist überhaupt nicht möglich. Es ist immer eine enorme Überwindung rauszugehen, das ist es allerdings schon mein ganzes Leben lang. Ich habe vor einem Vierteljahr ca. erfahren was mit mir los ist (hochsensibel, introvertiert, stark empatisch und nun der Verdacht auf ADS) seitdem ich das weiß, habe ich das Gefühl es ist NOCH schlimmer geworden damit
    Wenn ich mich mit Leuten unterhalten muss, dann sehe ich mich durch deren Augen, wie peinlich ich mir einen zurechstammele. Am liebsten bin ich alleine...

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 214

    AW: ADS und Sozialphobie

    Danke für diesen Thread, das ist auch mein Thema.

    Ich glaube, es hat bei mir indirekt mit ADS zu tun.
    Es gab in meiner Erinnerung ein Ereignis, was in meinem Hirn eine Erfahrung einprägte und damit den Grundstein für ein Angstgebäude gelegt und immer tiefer eingegraben hat.

    Wie alt ich war, weiß ich nicht mehr, es war in der Grundschulzeit. Eine mehrtägige Klassenfahrt in ein Landschulheim.
    Ein Lehrer organisierte eine Schülerveranstaltung, sowas wie ein Sketchabend mit Musik, der Lehrer hatte eine Band, die musikalisch die Sketche unterstützte.
    Aus irgendeinen mir heute unerfindlichen Grund, kam dieser Lehrer auf die Idee, mich in diese Veranstaltung mit einzubinden, es fehlte noch ein Moderator, der die Veranstaltung ansagt etc.

    Tja, klein marccc ließ sich breitschlagen, keine Ahnung wie der das geschafft hatte, wahrscheinlich war ich zu feige um nein zu sagen und hab meinen üblichen magischen Zaubertrick angewandt und bin aus der Situation mit einem Ja ausgebüchst.

    Man ahnt es schon, es kommt wie es kommen mußte, der Abend sollte beginnen und Blondlöckchen stand verloren vor einem gefühlt riesigem Publikum ( zu diesem Ereignis sind extra die Eltern angereist, Schulheim war nur ca 30km entfernt).

    Seitlich hinter mir die Band, der Lehrer grinste mich aufmunternd an und deutete auf den Zettel in meiner Hand, den er mir vorsorglich geschrieben hatte. Er muß wohl ein netter Mensch gewesen sein, zumindest war er das für mich, bis zu diesem Augenblick.
    Ein Teufel in freundlicher Hülle, der mir die schlimmste Ewigkeit meines noch kurzen Lebens aufgezwungen hat. Er hat es sicher nur gut gemeint, ganz sicher.

    Totenstille im Saal, alle Augen auf mich gerichtet, ich hielt krampfhaft diesen Zettel fest und konnte kein Wort mehr erkennen. es wäre auch egal gewesen, mein Mund war weg.
    Die Stille wurde immer lauter, ich schwitzte immer mehr in meinem siebziger Jahre Nylonhemd und mein Gesicht wurde ganz heiß. Hätte man das Licht ausgemacht, hätte ich den Saal in rotes Birnenlicht getaucht.

    Es kam nix aus mir raus, ausser Schweiß und Hitze, mitleidige Blicke aus allen Reihen, es gab kein Entrinnen, kein Loch im Boden, nichts als pure Peinlichkeit.
    Hier reißt meine Erinnerung ab, ich glaube die Band fing einfach an zu spielen und eröffnete den Abend, ich weiß es nicht mehr.

    Fakt ist, ich wurde quasi öffentlich gedemütigt, alle waren da.
    Meine ganze damalige Aussenwelt nahm an meinem Scheitern teil.
    Der Grundstein war gelegt, ich werde heute noch rot...

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 243

    AW: ADS und Sozialphobie

    Das finde ich auch ganz schrecklich, irgendwo hin zu kommen, wo schon viele da sind (wie z.B. auf einen Geburtstag).
    Habe dann das Gefühl, alle starren dich an - ob es wirklich so ist... ich weiß es nicht - vielleicht nehmen mich die meisten der Anwesenden noch nicht mal wahr...

    Aber auch wenn ich unterwegs bin und jemandem begegne, auf der Straße oder beim einkaufen oder so, ist es mir unangenehm denjenigen zu treffen, also bei Menschen, die ich näher kenne.

    Ja und Reklame für Osram mache ich schon immer... es ist so schrecklich mit dem rot werden.
    Es gibt Phasen, da geht`s und manchmal passiert es ständig - einfach wegen ganz unbedeutender Dinge.
    Und noch schlimmer wird`s, wenn man noch darauf hingewiesen wird *am liebsten im Boden versink*

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 330

    AW: ADS und Sozialphobie

    Bei mir hat es auch was mit Minderwertigkeitskomplexen zu tun, einfach durch geringes Selbstbewusstsein.
    Das blöde ist ja, dass ich stolz sein könnte, auf das, was ich erreicht hab(als ADSler Mit Depressionen).Das mit dem rotwerden kenn ich, und ist mir unfassbar peinlich.

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: ADS und Sozialphobie

    Mustang 68 schreibt:
    Hallo,

    wenn ich z.B. einen Geburtstag besuche, die Anderen sitzen schon alle, und ich laufe alleine in den Saal/Raum, dann bin ich total unter Strom. Bring dann auch kaum ein Wort raus, und das belastet mich extrem.
    Mangelndes Selbstbewusstsein und Depressionen spielen auch eine Rolle.
    Jp, genau so ischd des.

    "unter Strom" würde ich vielleicht durch "verwirrt und überfordert" ersetzen...

Seite 1 von 14 123456 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS , Depression, Sozialphobie
    Von newandylife im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 7.03.2012, 22:21
  2. ADS oder nur leichte, chronische Depression u.Sozialphobie?
    Von Monedula im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 21:09
  3. ADHS mit Sozialphobie- ich möchte doch nur dazugehören........
    Von Alwine im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 15:10
  4. Sozialphobie
    Von Schurkin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 14:51

Stichworte

Thema: ADS und Sozialphobie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum