Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Nervenzusammenbruch (akut) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 75

    AW: Nervenzusammenbruch (akut)

    Hallo Tmson,

    das mit der Atemnot kann Vieles sein, von Schlafentzugsfolgen, Depressionssymptom , Angst, bis Lungenproblemen oder Herz. Ich denke, mal richtig untersuchen, ob nichts somatisches los ist schadet ja nix.
    Kannst du dich mit irgendwas beruhigen? Ich meine damit nicht unbedingt Stoffe, sondern die Anwesenheit eines Freundes, Gedanken, Musik, Bewegung draußen....

    Ich hatte so was ähnliches auch mal nach monatelangem Schlafentzug- war die Hölle
    Hast du was, was dir hilft? Kennst du den Zustand?
    Oder ist er neu?

    Liebe Grüße und
    Geändert von Frauke (23.08.2012 um 21:53 Uhr) Grund: vorherige Beiträge zu spät gesehen. Mein Beitrag war unpassend

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Nervenzusammenbruch (akut)

    leider neu, aber ich werde seit langem auf ein moegliches burnout dass sich langsam bemrkbar machen soll hingewiesen...dummerweise ignoriert...bin aber grade wiede retwas runter gekommen durch all die netten worte und hilfe im chat/forum. danke nochmal alle


  3. #13
    Octoroo

    Gast

    AW: Nervenzusammenbruch (akut)

    Ruf bitte den psychiatrische Krisendienst an oder zumindest ein Notarzt !

    Ich habe meinen ersten Nervenzusammenbruch im Sommer 2010 bekommen, habe gleich Hilfe gesucht.
    Einmal habe ich ein Arzt kommen lassen !

    Ok, weder Arzt noch den Krisendienst konnte den Grund nicht nehmen, aber passiert ist mir nix !

    Ja, damit ist echt nicht zu spassen !!!

    P.S.: damals waren meine beiden Kinder 5 Monate und 22 Monate -> Schlafentzug ! *HORROR*

    Mein Mann war im Krankenhaus !
    Da fing die ganze Scheisse bei mir dann an - mit akuten Nervenzusammenbrueche und Ueberforderung.
    Geändert von Octoroo (23.08.2012 um 23:27 Uhr)

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Nervenzusammenbruch (akut)

    ok, war gestern beim arzt und bin jetzt ersmal bis mitte naechsten monat krankgeschrieben, danke nochmal allen fuer den zuspruch und das interesse. mal schaun wies weitergeht. das schlimmste is wohl ueberstanden. nun muss ich nur noch meine frau endlich davon ueberzeugen dass sie mich eben nur auf bestimmte art und weise nehmen kann. anders wird eine beziehung wohl nicht mehr moeglich sein ich hab versucht mich anzupassen, und das kam dabei raus... naja.


    ps: ich haette mir keinen besseren zeitpunkt aussuchen koennen mich in diesem forum anzumelden, mein unterbewusstsein hat wohl schon was gerochen ^^


  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Nervenzusammenbruch (akut)

    hallo timson,

    Auszeit ist schonmal gut, aber kümmer Dich bitte drum, dass Du so schnell es geht einen guten Therapieplatz findest! Es bringt nichts nur eine Belastung wegzunehmen und den Rest mit sich selber ausmachen zu wollen (meine Erfahrung)! Ich wünsch Dir, dass es Dir bald besser geht!

    Und die Beziehung... manchmal muss erst der große Knall kommen bis sich was ändert... wirfs nich zu schnell hin, wenn Dir noch was daran liegt!

    LG

    Rose

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 67

    AW: Nervenzusammenbruch (akut)

    mir liegt sogar sehr viel dran, nicht zuletzt wegen meinem sohn.
    aber das mit dem grossen knall ist so ne sache, der war glaub ich schon mehr als einmal da, bisher hats nich den erhofften erfolg gebracht. naja, werd ma schaun wies weiter geht. gegen therapie straeube ich mich noch, will halt versuchen dass erst selbst auf die reihe zu bekommen, denn wenn das klappt dann ist es auch besser verankert. ausserdem...naja...muss ich denk ich nich erklaern. trotzdem weiss ich deine sorge zu schaetzen.

    lg timson

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Nervenzusammenbruch (akut)

    Ich denke es ist halt besser die Warnsignale früh zu erkennen und danach zu handeln als nacher im ganz tiefen Loch zu liegen ... ich verstehe Deine Einstellung, ich war ganz genauso und noch "härter".... aber umso länger hat es dann später gedauert .... aber das musst du mit Dir selbst ausmachen!

    Beziehungen sind kompliziert und individuell, da kann man auch nichts raten ohne die Situation richtig zu kennen.... aber ich denke Deine Einstellung dazu klint gut, ich wünsche Dir, dass ihr es wieder hinbekommt!

    Alles Liebe

    Rose

  8. #18
    Octoroo

    Gast

    AW: Nervenzusammenbruch (akut)

    timson schreibt:
    nun muss ich nur noch meine frau endlich davon ueberzeugen dass sie mich eben nur auf bestimmte art und weise nehmen kann. anders wird eine beziehung wohl nicht mehr moeglich sein ich hab versucht mich anzupassen, und das kam dabei raus... naja.
    Da sind wir dann schon zu 2t...

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Suche Klinik für ADS bei Erwachsenen (Akut-/ Krankenhauseinweisung)
    Von tapsi2012 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 13:05
  2. Nervenzusammenbruch...???
    Von Fritzchen im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:54
Thema: Nervenzusammenbruch (akut) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum