Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Probleme mit den Augen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252

    Probleme mit den Augen

    Hey

    Ich habe folgendes Problem: Ich habe seit Anfang August eine Brille (Weitsichtigkeit). In den ersten 3 Tagen konnte ich sehr gut sehen.
    Danach hatte und habe ich das Gefühl, das ich nicht scharf sehen kann, bzw. das mein rechtes Auge "wegrutscht".

    Also was macht man? (Mann bleibt liegen - Frau geht zum Arzt )

    Der sagte mir, das ich mit Brille 100 % Sehkraft hätte. Aber die Ärzten schickte mich weiter in eine Augenklinik, um sich ganz sicher zu sein.

    Auch dort war das Ergebnis in Ordung. Die Ärzte in der Augenklinik schicken mich jetzt zum Neurologen, da es mit dem ADS bzw. mit den mph zutun haben könnte.

    Meine Frage - hat jemand ähnliche Probleme - dann bitte melden.

    Danke Chaot01

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Probleme mit den Augen

    Hallo Chaot

    ich hab viele Jahre die falsche Brille gehabt angeblich wegen Kurzsichtigkeit ,die Brillenstärke wurde alle paar Jahre stärker ,sehen konnte ich dann schlechter

    Aber ständig wie ein Maulwurf wollte ich auch nich rumlaufen ,wurde ständig veräppelt weil ich ständig mit zusammen gekniffenen Augen rumlief,wenn ich was lesen wollte.

    Endlich wurde die richtige Diagnose gestellt ,eine Winkelfehlsichtigkeit!!!!!!!!
    Richtige Brille und ein Seherlebnis suuuuuuuuper,muß nicht mehr kneifen ,weniger Kopfschmerzen .

    Muß dazu sagen Optiker können besser die Augen ausmessen als Augenärzte,Augenärzte lernen mehr die Krankheiten des Auges und Optiker können viel besser ausmessen. ,noch besser Optometrist der hat es gelernt Augen von verschiedenen Aspekten her zu untersuchen .

    LG Dori

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252

    AW: Probleme mit den Augen

    Hey

    Winkelfehlsichtigkeit ist ausgeschlossen - Unser Augenarzt in Berlin hat sich darauf spezialiesiert und unserem Sohn damit sehr geholfen. Seit er eine Prismenbrille hat, geht es ihm gut, er kann sehen und hat kaum noch Kopfschmerzen.

    Daran liegt es leider nicht - wäre auch zu einfach gewesen.

    Trotzdem danke
    chaot01

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Probleme mit den Augen

    Hallo Chaot ,

    eine Hornhautverkrümung wird teiweise mit einer Winkelfehlsichtigkeit verwechselt, ist das auch untersucht worden ? Eine Hornhautverkrümung kann alleine vorkommen, meist jedoch findet sich auch Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit.

    Auch gibt es Augenmuskeltraining /Sehschule ,wenn es sich um den Augenmuskel handelt .

    Auf alle Fälle ,wenn du mit Brille schlechter siehst ,nachsehen lassen ,also ich kann da echt sagen ,da haben mir die Optiker besser helfen können ,als die Augenärzte ,
    manchmal müssen sich die Augen auch erst an die Brille gewöhnen , das sie jetzt "entspannen" können ,das kann anfangs unangenehm sein . Einfach dranbleiben , bis es paßt und du wirklich besser mit der Brille siehst.

    LG Dori

  5. #5
    Patty

    Gast

    AW: Probleme mit den Augen

    Die Erfahrung, daß Optiker die Brillenstärke besser ausmessen, habe ich auch gemacht.

    Lasse das, nach vielen schlechten Erfahrungen mit Augenärzten, nur noch beim Optiker machen.

    Mit Medikinet habe ich die Erfahrung gemacht, daß ich grundsätzlich besser sehe, liegt vielleicht an der Wahrnehmung.

    Manchmal jedoch verschwimmt mir jetzt alles kurzzeitig vor den Augen. Muß mich dann sehr konzentrieren, um klar zu sehen.

    Danke für den Hinweis auf den möglichen Zusammenhang zum MPH.

    LG Patty

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Probleme mit den Augen

    Hallo,
    das Sehproblem habe ich auch zeitweise. Hatte schon versuchen wollen meine Gleitsichtbrille wieder gegen meine alte auszutauschen.
    Mein behandelnder Arzt riet mir, den Augeninnendruck messen zu lassen. Das mache ich auch nächste Woche.
    Ich kann die Wirkweise von Methylpheni TAD eh bei mir noch nicht so richtig beschreiben/einschätzen, d. h. ich bin ja noch nicht auf die richtige Dosis eingestellt und hatte letzte Woche bemerkt, dass ich mich zwar leichter konzentrieren könne, aber es trotz allem anstrengend sei und ich daraufhin auch mal Kopfschmerzen verspüre, die aber gehen, wie sie kommen. Kurz nach der Einnahme und nach Ende der Wirkung? Jetzt probiere ich halt die nächsten Wochen'ne andere Einnahmedosis.

    Für die Arbeit nutze ich halt soweit möglich die Zoomeinstellung, da bemerke ich auch schneller Flüchtigkeitsfehler. Ansonsten empfinde ich es auch hilfreich den Blick zwischendurch von den Buchstaben abzuwenden.und eine Konzentrationspause einzulegen.

    I.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Probleme mit den Augen

    Hallo,

    bin ganz neu hier und gleich an Deinem Beitrag hängen geblieben. Das Problem mit den Augen habe ich seit einigen Jahren, in letzter Zeit ist es nochmals wesentlich schlimmer geworden. Ich trage eine Brille wegen meiner Kurzsichtigkeit (über 5 Dioptrien) und war in den vergangenen Jahren mehrfach beim Augenarzt, weil ich zeitweise undeutlich sehe. Genau wie Du habe ich aber jedesmal die Auskunft bekommen, dass ich optimal sehe. Das ich beim Lesen der Test-Buchstaben zwar halbwegs erkennen kann, was da steht (mittlerweile habe ich ja auch Übung im Undeutlich-Sehen bzw. Lesen!), aber trotzdem alles nur irgendwie verschwommen wahrnehme, ist offensichtlich nicht wichtig (?!). Bislang dachte ich immer, dass das mit meiner Schilddrüse zusammenhängt. Vor ca.20 Jahren hatte ich massiv Probleme damit und habe fast täglich stundenweise leicht doppelt gesehen. Dass da evtl. ein Zusammenhang mit ADS bestehen könnte, ist für mich was völlig Neues! Allerdings bin ich bislang noch nicht diagnostiziert (hab´ schon einen Termin vereinbart), bin aber in einer ADS-Selbsthilfegruppe, wo ich jedesmal auf neue Gemeinsamkeiten stoße. Und bei den Selbsttests auf verschiedenen ADS-Seiten habe ich immer den Jackpot abgeräumt.

    Danke für den Hinweis! Aus den Antworten auf Deinen Beitrag nehme ich mir auf jeden Fall den Tip mit der Winkelfehlsichtigkeit mit und ansonsten werde ich mal genau drauf achten, ob meine Sehfähigkeit irgendwie mit meiner "Tagesform" oder Gefühlslage zusammenhängt.

    LG Inka

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Probleme mit den Augen

    Hallo,

    ich hatte immer Probleme mit den Augen. 100% Sehkraft zusammen. Das eine kurz- das andere Auge weitsichtig. Linsen haben nicht geholfen. Erst vor kurzem hat ein Optiker verdecktes Schielen, also auch diese Winkelfehlsichtigkeit, festgestellt und mich zum Arzt geschickt um mich evtl operieren zu lassen... ich war noch nicht da, aber ein anderer Arzt sagte mir, dass das bei AD(H)S häufig ist...
    Hat davon schon mal jemand gehört?

    LG

    bluetomcat

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Probleme mit den Augen

    Ich habe diese Winkelfehlsichtigkeit seit der Kindheit (ist frueher nicht entdeckt worden) und zudem eine Hornhautverkruemmung. Komme mit Kontaktlinsen am Besten zurecht und trage Brille daher nur selten.

    Mein Sohn Jon, 9, hat auch eine Winkelfehlsichtigkeit, ich mache auf Anraten des Augenarztes Augentraining mit ihm und zum lesen, schreiben etc. muss er Brille tragen. Klappt soweit ganz gut. Denke dass diese Winkelfehlsichtigkeit verstaerkt bei ADHSlern auftritt, warum auch immer.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Probleme mit den Augen

    Hallo zusammen,

    ich wollte kurz auf ein mögliches Problem mit den Augen in Zusammenhang mit der Einnahme des Medikaments "Ritalin" hinweisen. Bei mir wurde vor ein paar Monaten am linken Auge ein Augeninnendruck von 32 und am rechten Auge ein Innendruck von 28 gemessen. Seitdem habe ich nach Rücksprache mit meinem Neurologen das Medikament Ritalin schrittweise abgebaut und nehme es jetzt nicht mehr.
    Bei einer Augenmessung vor ein paar Wochen war der Augeninnendruck bei beiden Augen erstaunlicherweise wieder im normalen Bereich. In einem Monat möchte mein Augenarzt den Innendruck nochmal messen. Mein Hausarzt, der mich immer davor gewarnt hat, Ritalin ein zu nehmen, hat mir gesagt, dass Ritalin bei erwachsenen ADS-ler in einigen Fällen einen erhöhten Augeninnendruck zur Folge haben kann. Ein erhöhter Augeninnendruck kann zu Glaukom führen.

    So, das wäre es. Ich hoffe, ihr hattet heute einen angenehmen Tag, wünsche euch allen in allen Hinsichten viel Erfolg, Liebe und gute Gesundheit!

    Schöne Grüsse,

    Pete

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Probleme mit den Augen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum