Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Diskutiere im Thema Probleme mit den Augen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Probleme mit den Augen

    Hallo Pete,

    ich werde in einigen Wochen (wenn ich einen Termin beim Augenarzt habe) wissen, ob ich tatsächlich auch unter dieser Winkelfehlsichtigkeit leide. Ich denke aber schon, denn ich habe seit Jahren ähnliche Probleme, wie sie hier von vielen aus dem Forum beschrieben wurden. Allerdings habe ich noch nie Ritalin oder ein ähnliches Medikament genommen. Vor Jahren hatte ich übrigens auch schon Probleme mit dem Augeninnendruck, jetzt aber nicht mehr. Vielleicht sind diese Augenprobleme zum einen typisch für ADSler und zum anderen werden unter bestimmten Voraussetzungen manche Dinge durch die Einnahme von Ritalin noch verstärkt?

    LG, Inka

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Probleme mit den Augen

    Hallo Inka,

    Diese Winkelfehlsichtigkeit von der du berichtest, hat man bei mir beim Optiker festgestellt. Der Augenarzt war jedoch der Meinung, dass die Abweichung bei mir so gering ist, dass ich dafür keine besondere Brille benötige. Ich arbeite als Ubersetzer beruflich jeden Tag mit Texten. Ab und zu mache ich sogenannte Flüchtigkeitsfehler, worüber ich mich sehr ärgere. Ich vergesse dann manchmal ein Wort oder sogar mehrere Wörter, weil ich sie einfach nicht sehe in dem Moment wo ich uebersetze. Manchmal sehe ich Wörter die in der oberen Zeile stehen in der unteren Zeile, oder zwei Zeilen werden zu einer Zeile.
    Was kann man dagegen machen? Selber hätte ich am Liebsten eine besondere Brille dafür gehabt. Mir wurde jedoch eine Sehschule empfohlen.

    Frage: hast du beim Augenarzt auch einen sogenannten Sehfeldtest machen müssen? Bei mir war das Ergebnis erstaunlicherweise gut.

    Zum Thema "Augeninnendruck" kann ich dir sagen, dass es vielleicht möglich ist, dass ADS-ler in stärkerem Umfang an einem erhöhten Innendruck leiden, aber dafür gibt es noch keine empirischen Beweise. Selber hatte ich als ADS-ler in der Vergangenheit nie Probleme wegen erhöhten Augeninnendrucks. Meine Werte lagen immer im Normbereich.

    Ich bin froh, dass du bis jetzt kein Ritalin genommen hast und hoffe auch, dass du dieses Medikament nich brauchen wirst, denn es hat einige unangenehme Nebenwirkungen und die Forscher wissen noch lange nicht, welche Langzeitfolgen den Konsum von Ritalin haben könnte.

    Ok, schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal,

    schöne Grüsse,

    Pete

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Probleme mit den Augen

    Hi Pete,

    diese Winkelfehlsichtigkeit wurde bei mir bislang noch gar nicht diagnostihiert. Ich will das aber schnellstmöglich abklären lassen, hab´ schon einen Augenarztermin gemacht. Ich bin erst durch dieses Forum überhaupt auf die Idee gekommen, weil ich seit Jahren die gleichen Probleme habe (undeutliches z. Teil leicht verdoppeltes Sehen). Nachdem ich bei mehreren verschiedenen Augenärzten war, die mir immer bescheinigt haben, dass meine Sehkraft O.K. ist und keinerlei Ursache für meine Probleme ersichtlich ist (die Vermutungen gingen von Kreislaufstörungen, mangelnder Durchblutung über falschen Sitz der Brille bis zu Einbildung oder psychischen Problemen ...), habe ich es schlichtweg aufgegeben. Deswegen bin ich ziemlich froh, dass es doch noch Hoffnung auf Besserung gibt. Bei mir wird das nämlich so allmählich wirklich zum Problem. Denn ich arbeite u.a. auch mit einer Kundendatenbank, wo die Größe der Bildschirmdarstellung nur bedingt einstellbar ist.

    Das mit den Flüchtigkeitsfehlern kenne ich (hab´ u.a. eine kleine Weile als selbstständige Texterin und Übersetzerin gearbeitet). Ich glaube aber, dass das bei mir nicht wirklich mit den Augenproblemen zu tun hat. Ich springe einfach während des Schreibens schon zum nächsten Thema bzw. Satz und merke daher gar nicht, dass der Prozess des Tippens noch nicht abgeschlossen ist. Daher habe ich mir (sowohl beruflich als auch privat) angewöhnt, bei allem, was ich schreibe, mindestens 2 Korrekturläufe einzubauen: einen zur Korrektur von Rechtschreibfehlern und zum Ergänzen fehlender Worte oder Satzteile, einen zum Überarbeiten in stilistischer Hinsicht. Je nachdem, wie ich drauf bin, klappt es zwar nicht immer 100%tig, aber es ist zumindest lesbar für einen "normal" denkenden und lesenden Menschen.

    Hier gibt es, meiner Ansicht nach, auch eine positive Seite. Genau, wie beim Schreiben läuft das bei mir oft beim Zuhören ab (beim Reden zum Glück weniger, das passiert mit dem Denken meist zeitgleich). D.h. ich springe - während mein Gegenüber noch den Satz beendet - schon zum nächsten Punkt. Das hat mir schon manchen Pluspunkt im alltäglichen Leben eingebracht.

    LG, Inka

Seite 2 von 2 Erste 12

Stichworte

Thema: Probleme mit den Augen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum