stargazer schreibt:
Noch ne Möglichkeit:
Wenn Du die Summe x nicht brauchst, geh hocherhobenen Hauptes da hin und verlange einen Auflösungsvertrag aus persönlichen Gründen, ansonsten kündige jetzt bereits fristgerecht, dann hast Du was zum drauf freuen (nur noch so und so lang dahin) und mehr Motivation was besseres, schöneres zu suchen. Klingt komisch? Könnte aber ein Weg sein, der Dich vom Druck der jetzigen Arbeitsstelle befreit-...Ich habs selbst so gemacht, unter geringfügig anderen Vorzeichen, musste mir nicht mal was anhören im AAmt, die hatte ich nämlich vorher gefragt, was wäre wenn.

Klar kann es Einbussen geben, aber was ist wichtiger?

Natürlich DU!



P.S. Ich kenne so belastende Arbeitsplätze. Meinen Respekt, das Du Dich da hinquälst, aber vergiss nicht Du hast jede Menge andere Notbremsen. Deine innere Stimme wollte Dir wohl deutlichst klarmachen wie schlecht es Dir da geht.Hör auf Dich selbst. Ach ja - und auf Deinen tollen Mann!
Wenn ich das Geld nicht brauchen würde hätte ich das sicherlich schon getan.
Nur leider haben wir noch einiges offen was abgezahlt werden muss. Von daher kann ich das nicht so machen.

Was zum freuen habe ich auch so, den ich habe einen 1 Jahresvertrag und der würde spätestens mitte Januar enden und ich werde ihn 100%ig nicht verlängern. Bis dahin muss ich spätestens was neues haben. Ich denke aber, dass ich es vorher schaffe.