Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema bewußte Einflußnahme auf unbewußte Prozesse (Tics und Aufmerksamkeitsstörungen) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    bewußte Einflußnahme auf unbewußte Prozesse (Tics und Aufmerksamkeitsstörungen)

    Ich befass mich schon seit längerem mit den Erkenntnissen und Techniken, die Dr. J. Dispenza in seinem "Gassenhauer" Evolve your Brain (dtsch.: Schöpfer der Wirklichkeit) beschreibt (mach mir die Erklärung hier mal so einfach %).
    In anderen Europäischen Ländern, z. B. Schweden ist dieses "Gedankengut" schon sehr viel verbreiteter als hier, wo das manchem Neurologen / Psychiater noch unbekannt ist.
    Mein persönlicher Bezug ist die Frage, ob / wie ich meine Tics, ADHS-Probleme und die Folgeprobleme (Schmerzen, Depressionen, Versagensängste, etc.) durch diese Techniken und Erkenntnisse beeinflussen kann.
    Scheint in den ersten Ansätzen frappierend zu klappen! *lock*

    Befasst sich sonst noch jemand im Großraum HH damit?
    Interessiert sich jemand dafür?

    Ich halte das für ein sehr potentes, wirkungvolles Konzept und würd' da glatt 'ne Selbsthilfegruppe (Raum Norderstedt) vom Zaun brechen!
    Für schwedischsprachige Interessenten, guckt z. B. auch mal in Facebook bei "Tankar i kaos", oder per Browser unter http://www.tankarikaos.se/index.php?p=1_16_Lisas-blogg.
    Höre gerne "Rückfutter" hierzu!
    LG Manu

    Sent from my iPad using Tapatalk HD

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 61

    AW: bewußte Einflußnahme auf unbewußte Prozesse (Tics und Aufmerksamkeitsstörung

    ich schau und lese mich mal durch hoffe ich verstehe das auch alles

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217
    frauke r schreibt:
    ich schau und lese mich mal durch hoffe ich verstehe das auch alles
    Du, ich bin da jederzeit gern zu Diskussionen und Erläuterungen, etc. bereit und daran interessiert! *begeistertsei*

    LG Manu

    Sent from my iPad using Tapatalk HD

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 61

    AW: bewußte Einflußnahme auf unbewußte Prozesse (Tics und Aufmerksamkeitsstörung

    so habe mir mal den film angesehen und reden tun wir am 14 habe es nicht so mit dem schreiben und dann Diskussionen und Erläuterungen, etc. bereit mache ich am liebsten persönlich ok ist aber sehr interessant was der Dr. J. Dispenza so sagt

    danke für den tipp
    http://www.gesundheitlicheaufklaerung .de

    ja genau erst dachte ich mir nee alles in englisch aber auch in deutscher Sprache freu freu
    Geändert von frauke r (15.06.2012 um 23:21 Uhr)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217
    frauke r schreibt:
    so habe mir mal den film angesehen und reden tun wir am 14 habe es nicht so mit dem schreiben und dann Diskussionen und Erläuterungen, etc. bereit mache ich am liebsten persönlich ok ist aber sehr interessant was der Dr. J. Dispenza so sagt

    danke für den tipp

    Du meinst den Flm "What the bleep do we know"?

    Sent from my iPad using Tapatalk HD

  6. #6
    wee


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 5

    AW: bewußte Einflußnahme auf unbewußte Prozesse (Tics und Aufmerksamkeitsstörung

    Der Thread-titel klingt sehr interessant, kannst du bitte etwas genauer darauf eingehen manusch?
    Ich habe mir auch schon oft darüber Gedanken gemacht, dass ich extrem detalliert auf meine Wirkung beim Gegenüber achte, Prozesse die bei anderen unbewusst ablaufen sind für mich eine riesen Herausforderung, vor allem das Verhalten was Gestik und Mimik angeht and öffentlichen Orten, sei es bei sowas einfachen wie dem Einsteigen in einen Bus und bezahlen des Tickets, in den 30 Sekunden die ich da vorne stehe und weiß dass ich von diversen Menschen angeschaut werde versuche ich mich zu 100% normal zu verhalten obwohl in meinem Kopf ein ständiges Abfragen meiner Aussenwirkung von statten geht.
    Ich hoffe ich habe den Threadtitel nicht falsch verstanden.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217
    wee schreibt:
    Der Thread-titel klingt sehr interessant, kannst du bitte etwas genauer darauf eingehen manusch?
    Ich habe mir auch schon oft darüber Gedanken gemacht, dass ich extrem detalliert auf meine Wirkung beim Gegenüber achte, Prozesse die bei anderen unbewusst ablaufen sind für mich eine riesen Herausforderung, vor allem das Verhalten was Gestik und Mimik angeht and öffentlichen Orten, sei es bei sowas einfachen wie dem Einsteigen in einen Bus und bezahlen des Tickets, in den 30 Sekunden die ich da vorne stehe und weiß dass ich von diversen Menschen angeschaut werde versuche ich mich zu 100% normal zu verhalten obwohl in meinem Kopf ein ständiges Abfragen meiner Aussenwirkung von statten geht.
    Ich hoffe ich habe den Threadtitel nicht falsch verstanden.
    Hi, nein, hast Du nicht falsch verstanden! Du, eigentlich geht das Thema doch noch weit über die Frage der Eigenbewertung / Aussenwirkung in Situationen hinaus, nämlich in die Richtung, was eigentlich mit meinem EIGENEN Bewustsein / Unterbewustsein los is' und welche Bedeutung das für mich hat?!
    Der Gedanke von dem Buch des Dr. Dispenza ist ja ein Handbuch für die Hirnbenutzung des modernen Menschen zu sein, auf Basis des aktuellen Standes der Hirnforschung.
    Da geht es also darum, was ich selbst über mich wahrnehme und verstehe und wie ich dann eigentlich selbst meine Wirklichkeit "bestimme" (schöpfe), indem ich die Initiative ergreife.
    Er erklärt das sehr gut und "laientauglich" und man lernt tatsächlich wie aus einer Bedienungsanleitung, wie man seine eigene Realität verstehen (wie sie eigentlich zustande kommt) und unter Kontrolle bringen kann und vor allem wie man sie (sich) WEITERETWICKELN kann! Also schon ein echter "Geheimtip"!

    LG Manu

    Sent from my iPad using Tapatalk HD

  8. #8
    wee


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 5

    AW: bewußte Einflußnahme auf unbewußte Prozesse (Tics und Aufmerksamkeitsstörung

    manusch schreibt:
    Hi, nein, hast Du nicht falsch verstanden! Du, eigentlich geht das Thema doch noch weit über die Frage der Eigenbewertung / Aussenwirkung in Situationen hinaus, nämlich in die Richtung, was eigentlich mit meinem EIGENEN Bewustsein / Unterbewustsein los is' und welche Bedeutung das für mich hat?!
    Der Gedanke von dem Buch des Dr. Dispenza ist ja ein Handbuch für die Hirnbenutzung des modernen Menschen zu sein, auf Basis des aktuellen Standes der Hirnforschung.
    Da geht es also darum, was ich selbst über mich wahrnehme und verstehe und wie ich dann eigentlich selbst meine Wirklichkeit "bestimme" (schöpfe), indem ich die Initiative ergreife.
    Er erklärt das sehr gut und "laientauglich" und man lernt tatsächlich wie aus einer Bedienungsanleitung, wie man seine eigene Realität verstehen (wie sie eigentlich zustande kommt) und unter Kontrolle bringen kann und vor allem wie man sie (sich) WEITERETWICKELN kann! Also schon ein echter "Geheimtip"!

    LG Manu

    Sent from my iPad using Tapatalk HD
    Vielen Dank, werde versuchen an das Buch zu kommen.
    Habe bisher immer versucht Abstand von Büchern zu halten die sich mit der Interpretation der Psyche befassen, weil ich schnell anfange diese Infos dann als Maßstab für jegliches Handeln zu benutzen und befürchtet habe sie würden mich in meiner Persönlichkeit noch weiter verändern oder einschränken. Aber so wie das klingt scheint das Buch ja das Gegenteil zu bewirken

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217
    wee schreibt:
    Vielen Dank, werde versuchen an das Buch zu kommen.
    Habe bisher immer versucht Abstand von Büchern zu halten die sich mit der Interpretation der Psyche befassen, weil ich schnell anfange diese Infos dann als Maßstab für jegliches Handeln zu benutzen und befürchtet habe sie würden mich in meiner Persönlichkeit noch weiter verändern oder einschränken. Aber so wie das klingt scheint das Buch ja das Gegenteil zu bewirken
    Hi Du, ja ist tatsächlich eher das Gegenteil! Also mehr Weiterentwicklung, Lernen und Gewinn von Einfluss (Macht / Bewusstsein) über die eigene Realität. So entsteht schnell eine gewisse "Größe" und Gelassenheit beim Lesen, Ausprobieren, Umsetzen und Erfahren!
    Und keine Angst vor "Psychoscheiß"! Das ist eigentlich eher eine "veraltete" Baustelle, wenn sie diese ganzen neuen Aspekte nicht auch mit einschließt.
    In diesem Sinne viel Spaß und Erfolg!

    LG Manu

    Sent from my iPad using Tapatalk HD

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 266

    AW: bewußte Einflußnahme auf unbewußte Prozesse (Tics und Aufmerksamkeitsstörung

    Für mich ist die Antwort - Selbstakzeptanz und Cooping innerhalb der neurologisch vorgegeben Parameter. Vollständige Anerkennung der Kondition.

    Weder Tourette noch ADHS noch Asperger und alles in diesem Spektrum sind psychische Erkrankungen. Es sind neurologische Besonderheiten. Daher ist es m.E. nicht möglich über die Psyche dirket daran arbeiten zu wollen.

    Tics, Zwangsgedanken, unwillkürliche Gedanken und Handlungen kann man sehr gut unterdrücken und umleiten. Das führt m.E. sehr oft genau dann zu Depressionen und Ängsten. Wer stark tic weiß das, wenn er oder sie seine Tics tagsüber im Zaum hält, er sich abends richtig "austicen" muss.

    Wer sich in einem akzeptierenden Umfeld wägt, hat oft weniger Tics. Für "Nur-ADHSler" stimmt das wohl auch. Wer chaotisch sein darf und hibbelig und auch mal aufbrausend und dann darüber lachen darf - der wird an sich ruhiger und gelassener.

    Ich lebe schon so lange mit dieser Diagnose und schon immer mit meinem Zustand - ich habe es während ca. 10 Jahre versucht, unbewusst, durch eine Esstörung zu unterdrücken. Und so ruhiggestellt und träge bin ich traurig geworden und unglücklich. Jetzt "tice" ich in meinem Kopf wieder munter, bin wieder nervös, hibbelig und aufgedreht und erlebnishunrig - und wieder glücklich. Wenn ich eben aufgebraust bin, weil mein Freund mich etwas fragte während ich hier schrieb, dann erkläre ich es kurz und lache dann mit ihm darüber.

    Es geht mir viel besser, wenn ich mich ausleben kann.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Tourette / Tics
    Von manusch im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 21:57

Stichworte

Thema: bewußte Einflußnahme auf unbewußte Prozesse (Tics und Aufmerksamkeitsstörungen) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum