Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Depression schleicht sich wieder ein - was tun? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 79

    Pfeil Depression schleicht sich wieder ein - was tun?

    hallo, ich bin mal wieder an dem Punkt:

    mache zurzeit ein Praktikum, das mich überfordert, bin knapp vor der Pleite, ab Ende Monat keinen Job in Aussicht.Jeden Tag merke ich, wie ich weniger Energie habe, auf Kritik nicht reagieren kann.

    Zudem Appetitslosigkeit, Schlafstörungen, ziehe mich zurück, etc.
    Kurz: ich vermute es schleicht sich wieder eine Depresssion ein.

    Zwischendurch ging mir besser, konnte sogar einsehr langjähriges Suchtproblem beseitigen. doch nun geht s wieder abwärts, und ich habe Angst vor der Zukunft (v.a. Finanziell/jombässig)

    Hätte jemand ein Tipp, was ich machen kann gegen die startende Depro?

    Psychiater kann ich mir im Moment finanziell nicht leisten, auf Medikamente habe ich gar kein Bock (schlechte Erfahrungen...)


    wäre froh um jeden Tipp...

    evtl noch gleich eine andere Frage: sollte schon lange zum Zahnarzt, kann mir den aber auch nicht leisten :-(. Gibts da eine Möglichkeit (evtl. hilfswerk oder so?)

    danke im voraus.

    Driven_dan

  2. #2
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Depression schleicht sich wieder ein - was tun?

    ? Nicht krankenversichert ? Für ´nen Psychiater benötigst Du ´ne Überweisung von ´nem Hausarzt! Oder fehlt Dir das Kleingeld für die Quartalsgebühr, driven_Dan?

    Läßt Du Dir helfen? Was kannst Du selbst an Deiner Situation verändern .. das Praktikum endet, dann hast Du schon wieder weniger Stress. Immerhin nutzt Dir das Praktikum,

    um für Dich herauszufinden, auf welche Art von Tätigkeit Du in Zukunft keinen Nerv hast.

    Du hast Deinen Frust hier aufgeschrieben, das ist der nächste Pluspunkt

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    Ausrufezeichen AW: Depression schleicht sich wieder ein - was tun?

    Wenn du Zeit und Geduld hast dann hab ich Dir sicher ein paar Tips. Kann leider nicht allzu lange an einem Stück schreiben.... warum wohl

    .... also, ich bin nicht besser als andere, ich bin einfach anders.... hab eben wie viele auch ADHD, hatte eine lange lange Vorgeschichte bis sie es raus gefunden haben, aber ich nehme keine Medi's nicht obwohl ich Ritalin oder so was in diese Richtung nehmen müsste. Habe auch immer wieder mal depressive Episoden (mal mehr mal weniger), wie in dieser Woche, auch da nehme ich keine Medi's.

    Kurz und bündig: ich bin Buddhist geworden.. das hilft mir sehr sehr weit. Hilft leider aber auch nicht für alle Lebenslagen, dann ist es eben sehr hart und die Tage werden sehr anstrengend. Dann braucht es einfach Geduld, denn die depressiven Episoden vergehen so wie sie gekommen sind..... das ist eine Tatsache und Erkentnis.

    Was willste genauer wissen??

    LG aus Zürich

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Depression schleicht sich wieder ein - was tun?

    Hallo,

    das sich bei Deiner Situation eine Depression entwickelt, ist sicher nicht ungewöhnlich,
    zumal Du dafür offensichtlich anfällig bist.
    Bei Depressionen rate ich grundsätzlich zu professioneller Hilfe, da man selbst nur schwer
    in der Lage ist, die eigene Situation reallistisch zu reflektieren.
    Als Soforthilfe hat sich Bewegung an der frischen Luft und auch moderater Sport erwiesen.
    Versuch es mal mit Spaziergängen im Wald oder leichtem Joggen.
    Dieses ersetzt aber keinen Arztbesuch!
    Über das Schweizer Krankenversicherungssystem kann ich leider nichts sagen, kann mir
    aber nicht vorstellen, dass man jemanden aus finanziellen Gründen notwendige medizinische
    Hilfe verweigert.

    Alles Gute
    deroptimist

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Depression schleicht sich wieder ein - was tun?

    Danke für Eure Antworten.

    In der Zwischenzeit habe ich an zwei Tagen Ritalin genommen, und bin wieder positiv durchgestartet.

    Eigentlich möchte ich ja ohne medis auskommen, aber so war das eine gute Lösung, punktuell und wirksam.
    Brauchte einfach wieder eine startzündung...

Ähnliche Themen

  1. ADHS-Erwachsenen-Selbsthilfegruppe Uelzen trifft sich wieder am 21.09.2010
    Von chaosprinces im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 13:24

Stichworte

Thema: Depression schleicht sich wieder ein - was tun? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum