Seite 9 von 25 Erste ... 4567891011121314 ... Letzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 250

Diskutiere im Thema Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen?? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #81
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Sorry für's OT aber eine Frage bzgl. Hochbegabung:
    Wie kann man denn lernen damit richtig umzugehen und nicht für jeden Scheiß einen todsicheren Plan zu haben?
    Mich bremsen diese vielen Gedanken enorm. Wenn es nicht meine Hibbeligkeit ist die mich vom Thema ablenkt,
    dann sind es diese Gedanken. Gibt es da einen "Masterplan"?

    Habe Schwierigkeiten meinem Umfeld zu erklären, wieso ich was wie sehe.
    Habe eine Sichtweise, weiß dass sie richtig ist aber kann nicht erklären warum,
    weil es zu komplex ist. Dadurch wirke ich widerum dumm.
    Kann aber schlecht sagen "ihr seid zu blöd, werdet es eh nicht verstehen".
    Hinterfrage auch immer alles und versuche jede Kleinigkeit zu verstehen.
    Mich interessiert alles und warum weshalb wieso das alles so ist, wie es ist.

    Mir wurde von Therapeutin gesagt, dass ich Hochbegabung habe aber damit nicht umzugehen weiß...
    Geändert von empathie9 ( 8.10.2012 um 09:35 Uhr)

  2. #82
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 314

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Ja keine Ahnung, wie man das ändern kann :-( frag mich was besseres, wenn ich das wüsste, hätte ich ein Patent angemeldet.
    Bei mir ist es leider noch so, dass ich depressiv werde und resigniere, aber denke eine verhaltenstherapie ist nützlich, indem man sich eine reihe macht, man lernt jetzt dies und nicht das , weil das *das* kommt später an die reihe, es läuft ja nicht weg

    oder so in der art

    Also ich kann mich eigentlich mittlerweile ganz gut ausdrücken und es auch in einfach erklären, zwar dann nicht komplex, aber so, dass die anderen verstehen worum es geht und wissen was gemeint ist (z.b wirkmechanismen bei medikamenten, ich könnte ihnen auch die ganze biopsychologie und neuropsychologie erklären lol)
    ich denke auch nicht, dass sie dumm sind, sondern, sie haben andere kenntnisse, womit ich dann nichts anfangen kann und überlege wie ich meine sachen am besten rüberbringe, und wenn ich es aufmale.

    ich habe mal gelernt: ein kluger mensch kann wissen auf einfache weise darstellen
    Geändert von hitori ( 8.10.2012 um 09:41 Uhr)

  3. #83
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Da hilf echt nur eine Verhaltenstherapie.

    Wie mache ich was wann.
    Wie lange nehme ich mir für was Zeit
    Wie teile ich meinen Tag ein.
    Welche Aufgabe mache ich wann
    usw.

  4. #84
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Bin gerade in einer tiefenpsychologischen Therapie (wird in den nächsten Sitzungen verlängert).
    War schon mal bei einer VT aber nur 3-4 mal. Hat mir persönlich nicht gereicht.
    Konnte zwar meine Gedanken ein wenig ordnen aber habe/hatte immernoch das Verlangen meine Kindheit zu verarbeiten.
    Werde mich bzgl. VT noch mal informieren.

    Danke euch zwei!

  5. #85
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 65

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    ich hatte auch ca. ein halbes Jahr eine VT - aber wenn man selber nicht dran bleibt bringt es überhaupt nichts... Ich weiß zwar jetzt was Gefühle sind und wie diese entstehen und könnte ein Protokoll ausfüllen, aber wie gesagt ich halte mich nicht mehr daran, weil ich es vergesse....

    Ich glaube das bei ADHS eine Mischung aus VT und Coaching der bessere Weg ist, dafür muss man aber erstmal jemanden finden, der das auch machen kann!!!!

    @empathie9 eine VT bezieht sich nicht auf Vergangenes sondern auf die Gegenwart - wenn du deine Kindheit aufarbeiten willst, solltest du eine andere Form einer Therapie erwägen.

  6. #86
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Danke dafür, dass du deine Erfahrungen mitgeteilt hast. VT klingt nach viel Arbeit bzw. Motivation...

    quirks schreibt:
    @empathie9 eine VT bezieht sich nicht auf Vergangenes sondern auf die Gegenwart - wenn du deine Kindheit aufarbeiten willst, solltest du eine andere Form einer Therapie erwägen.
    Das weiß ich. Deshalb bin ich ja in einer tiefenpsychologischen Vielleicht kann ich ja danach wieder eine VT versuchen.
    Kann auch sein, dass ich bis dahin meine Diagnose habe und eh anders "therapiert" werden muss. Mal schauen wie es weitergeht.
    Geändert von empathie9 ( 8.10.2012 um 10:14 Uhr)

  7. #87
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 65

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    das mit der Diagnose ist nie einfach - ich habe mittlerweile durch "Psychologen Hopping" viele Diagnosen und keine richtig ;-) Wichtig ist das man sich selber wieder lieben und akzeptieren kann (bin ich noch meilenweit entfernt)

  8. #88
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Ich wurde durch die Rentenkasse zu eine Reha geschickt die angeblich auf ADHS spezialisiert sei.
    Nach meiner Ankunft stellte ich fest, dass ich der einzige Patient mit ADS/ADHS bin. Nachdem ich nach einigen Tage die Depressions Gruppe verweigert habe, aus der Entspannungsgruppe geflogen bin und mich schon der 3. Arzt gefragt hatte warum ich denn nen Teddy mit zur Reha schleppe, musste ich doch mal nachfragen warum man mich überhaupt kommen lies.

    Der Oberarzt meinte dann, dass er in 2 Wochen eine Gruppe eröffen möchte. Auf mein Unverständnis äußerte er dann noch, dass er sich ja gar nicht sicher sei ob ich überhaupt ADHS habe. Ich wies ihn dann auf die Diagnose der vorherigen klinik hin, in der ich fast 5 Monate stationär war. Doch er versuchte mir zu erläutern,ich hätte eine Narzistische Störung und auf Grund meiner Intelligenz mir das Wissen über die Krankheit angeeignet....... Und das alles in der ersten Woche Reha.

    Nachdem in der 4. Woche dann 2 Patienten bereit waren sich gemeinsam mit mir in eine Kleinsgruppe zum Thema ADHS zu begeben, abgesehen davon, dass diese Patienten der Meinung waren sie hätten nichts mit ADHS zu tun sondern maximal Konzentrationstörungen, hatte ich sage und schreibe 4 Gruppengespräche und beendete danach die Reha mit einem Schreiben der Klinik in der dringend empfohlen wurde mich 6 Monate in einer auf ADHS spezialisierten Klinik inkl. Verhaltenstherapie behandeln zu lassen. Nachdem ich dieses Schreiben dann der rentenkasse vorlegte folgte ich deren Rat und suchte mir eine Klinik. Hatte dort auch Gespräche mit den zuständigen Chefärzten. Diese wollten mich auch aufnehmen und verfügten über dementsprechende Einzel und Gruppentherapien.

    Doch hatte ich nicht mit der Rentenversicherung gerechnet. Diese meinten auf einmal: Nö... die erste Reha käme von ihnen und die 2. Müsste die Krankenkasse bezahlen. Die Krankenkasse meinte aber, ich hätte schließlich bereits eine Reha gehabr und müsse jetzt die Jahre abwarten bis mir eine neue zusteht. Da mein damaliger Betreuer nicht wirklich Hilfreich war, hab ich dies Therapie bis heute nicht erhalten. sind nun 5 Jahre her


    Deshalb immer vorher mit der Klinik sprechen. Hinfahren, anschauen, informieren, abklären.

  9. #89
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Das klingt frustrierend Denny und zeigt nur einmal mehr wie wichtig es ist, sich selbst schlau zu machen.

    Genau so wie in deinem letzten Absatz.

  10. #90
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 354

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Habe auch ein lange Liste.

    Als Kind häufig Mittelohrentzündungen.

    Als Teenager
    Boderline
    Eßsüchte
    Alkoholprobleme
    Reflux

    Aktuell

    -HWS
    -Blasenentzündungen/Reizblase
    -Tinnitus
    -Stimmungsschwankungen
    -Artrose in den Daumen
    -Reflux
    - leichtev Magenbeschwerden
    -Zahn Wurzelbehandlungen

    Maedelmerlin

Seite 9 von 25 Erste ... 4567891011121314 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fühlt Ihr Euch auch an manchen Tagen auch voll "normal"?
    Von superwoman im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 4.05.2012, 11:04
  2. Was habt ihr bezüglich "Klarkommen" mit ADS / ADHS schon erreicht?
    Von Wazoon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 19:09
  3. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 7.06.2011, 21:01
  4. "ADHS und komorbide Erkrankungen" - Freitag, Retz
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 23:14

Stichworte

Thema: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen?? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum