Seite 8 von 25 Erste ... 345678910111213 ... Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 250

Diskutiere im Thema Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen?? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #71
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf AD(H)S
    Forum-Beiträge: 661

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Bei mir:
    • ADHS (angeblich nur geringfügige Anzeichen, für eine Diagnose nicht ausreichend)
    • Asperger Syndrom

    Letzteres ist nicht als Krankheit definiert, sondern als Entwicklungsstörung bzw. als neurologische Andersartigkeit.

  2. #72
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Hallo zusammen,

    bei mir ist es eine Persönlichkeitsstörung/Borderline (schon sehr früh aufgetreten, bzw. hat sich gehalten.)
    Dazu passend hatte ich auch jahrelange Panikstörungen und damit verbundene Ticks, Zwänge. (Passt ja auch irgendwo zu BL)
    ADHS ist eindeutig, aber nicht zu 100% diagnostizierbar. (Symptome vermischen sich)
    Ein Rundum-Paket also

    Grüße,
    Larisahri

  3. #73
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Larisahri schreibt:
    Hallo zusammen,

    bei mir ist es eine Persönlichkeitsstörung/Borderline (schon sehr früh aufgetreten, bzw. hat sich gehalten.)
    Dazu passend hatte ich auch jahrelange Panikstörungen und damit verbundene Ticks, Zwänge. (Passt ja auch irgendwo zu BL)
    ADHS ist eindeutig, aber nicht zu 100% diagnostizierbar. (Symptome vermischen sich)
    Ein Rundum-Paket also

    Grüße,
    Larisahri
    Ich denk das Borderline und AD(H)S sich ziemlich ähnlich sind, ich hatte mal einen DSM-IV Borderlinetest im Netz gemacht und der war positiv obwohl ich wohl kein BL selbst habe xD
    Ich denk auch, eine pessimistische Lebenseinstellung auf Grund der negativen Lebenserfahrungen sorgt für eine ordentliche Überschneidung.
    Hatte mich in der Klinik über Persönlichkeitsstörungen informiert und festgestellt, das sich bei mir z.B. histrionische, narzisstische und BL-Anteile überschneiden ohne eine dieser Störungen zu haben ^^

  4. #74
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Ja das stimmt. Die Ärztin und meine Therapeutin wollten sich darauf auch nicht zu 100% festlegen, eben wegen der Borderline-Sache.
    Hauptsache man kriegt diese 1000 Facetten und Symptome irgendwie unter einen Hut
    Gut möglich, dass sich gewisse Faktoren aus Erfahrung entstehen und irgendwann auch wieder verschwinden.

  5. #75
    mum


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    - Arthrose Schulter
    - degenerative Halswirbelsäule
    - degenerative Brustwirbelsäule
    - Depression
    - jahrelanger Substanzmissbrauch
    - und natürlich ADS

  6. #76
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    mum schreibt:
    - Depression
    - jahrelanger Substanzmissbrauch
    - und natürlich ADS

    Da bin ich auch mit dabei. Mittlerweile bin ich aber zum Glück auf einer Therapieeinrichtung angelangt wo ich mich verstanden fühle und auch deswegen medikamentös behandelt werde

  7. #77
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Ich bin ja soooo normal.

    Also wenn ich das hier so lese, dann gehts mir wieder richtig gut. (mach nur Spass)

    Naja etwas Galgenhumor schadet nicht.

    Dann will ich auch mal aufzählen.

    - ADHS
    - Borderline Persönlickeitsstörung
    - Ticks (Muskelzucken, Muskelanspannen zB Grimassen, Finger spreizen)
    - Harn Inkontinenz
    - Spielsucht
    - ups... mehr fällt mir gerade nicht ein ... reicht aber auch

    Borderline:
    Es kribbelt es juckt ich will und machs nicht. Ich will mich verletzten weils einfach nur "geil" ist. Ein unbeschreiblich befreiendes Gefühl. So lebendig so frei so absichtlich. Und doch mache ich es nicht. Es ist falsch. Ein Trugbild. nicht wirklich ich,nicht der, der ich gerne wäre. ich streichel meine Naben und erinnere mich an das Gefüh,l dass ich hatte als ich mich verletzt hatte und trotzdem trage ich auch im sommer meist lange Sachen damit man die Narben nicht sieht. Es ist mein inneres Geheimnis. Es ist ein Teil von mir, den ich so gern habe und doch niemals haben wollte. Es war da und hatte kurzzeitig gesiegt. es kam aus mir heraus und ist doch in mir geblieben. Ich habe es nie bereut und fühlte mich doch nicht besser. Es ist wie ein Rauch den man erst bemerkt wenn er vorbei ist.
    Und ich sage nein zu mir selbst weil ich mich nicht betrügen möchte.

    Ticks:
    Als Kind schon gehabt. Grimassen schneiden. Habs als Kind nicht bemerkt und mich gewundert warum andere Kinder vor mir Grimassen schneiden. Da wars schon zu spät. Habs halbwegs unter Kontrolle. Hab mir techniken beigebracht es in der öffentlickeit zu unterdrücken.

    Harn inko:
    Naja ... is halt so. Habs akzeptiert und komm damit klar. Sieht ja keiner dass ich Windeln trage. Urinalkondom probiert, aber hat leider nicht funktiniert. Ansonsten alles easy. Wenn nur die Krankenkasse mehr für Hilfsmittel zahlen würde. Qualität wird immer schlimmer. Meine Kasse zahlt gerade mal 21€ pro monat und dass für ne 24 Stunden Versorgung, Macht in etwa 15 Cent pro Stück. Für den Preis kann man keine vernünftige Windel herstellen und versenden.

    Spielsucht:
    Beginne heute mit der Therapie *freu mich.

    noch mehr? nichts was jetzt direkt mit adhs zu tun hätte.

  8. #78
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 314

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    ich wünsche Dir ganz viel Kradft und durchhaltevermögen bei der Therapie!!!!

    Ich habe:
    Borderline
    ärztlichen Verdacht auf AD(h)S wird noch alles korrekt geprüft
    Essstörung
    Medikamentabhängigkeit, abusus von sedativa
    Benzodiazepinabhängigkeit
    PTBS
    generalisierte Angst und Panikstörung
    schwere rezidivierende Depression mit psychotischem Symptom (Psychose ist aber gott sei dank futschikato)
    Zwänge
    Schilddrüsenunterfunktion, erhöhten Cholesterin
    Suchtverhalten
    hypersensibilitäts-persönlichkeitsstörung (HPS)
    Helfersyndrom
    Hochbegabung (auch wenn ich es persönlich nicht so empfinde...)

  9. #79
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Yeah ... lese gerade
    hitori schreibt:
    ......
    .....
    Hochbegabung (auch wenn ich es persönlich nicht so empfinde...)
    Naja ... würde es nicht als Erkrankung ansehen.

    Das eigentliche Problem ist nur, dass man auch etwas daraus machen muss. Begabt sein kann jeder. Die Begabung nutzen nicht.
    Ich habe ein unheimliches Allgemeinwissen. Aber was nützt es wenn mich niemand danach fragt.
    Ich kann gut singen und hab als Laie im Theaterchor Opern gesungen. Konnte aber nicht weitermachen, weil ich mich für zuverlässig genug hielt um mich für weitere Produktionen die ja etwa ein Jahr (Spielzeit )jeweils gehen eintragen zu lassen.
    Ich hab sehr viele Ideen, die aber bis dato wenn ich sie jemandem vom "Fach" erzählt habe alle "geklaut" wurden weil ich zu gutmütig war.
    Ich kann mir blitzschnell Sachen merken, bekomm es dann aber nicht mehr aus dem Kopf bekomme Kopfschmerzen davon
    Ich bin ein guter Autididakt und habe den Zwang jede logische Frage für mich beantworten zu müssen in dem ich es mir lerne, nachlese, beibringe, einübe.
    Ich finde spielend leicht Lösungsweg selbst bei schierigen Problemen, schaffe es aber nicht vorgegebene Lösungswege zu beschreiten wenn sie mir nicht als logisch erscheinen.
    Ich könnte jedem helfen wenn er Formulare auszufüllen hat und schaffe es nicht mein eigenes Fomular auszufüllen.
    Ich weis bei den Fernsehquiz Shows fast jede Antwort und wäre im Studion beim start der Show durch die Leute, das Gemurmel, das Licht und viele andere Faktoren so im Datenkrieg gefangen, dass Ich vielleicht nichtmal mitbekommen würde dass mir der Moderator ne Frage gestellt hat.

    Also. Ist Hochbegabung eine Krankheit? Nein. Aber ich wäre bestimmt nicht unglücklich wenn ich nicht den Zwang hätte mich selbst verstehen zu müssen.
    Ich glaube alle Zusammenhänge zu verstehen und schaffe es vom kopf her nicht mein Leben in den Griff zu bekommen. Ich halte nur noch smalltalk mit anderen weil ich nicht als Klugscheißer mehr gelten will. Ich betrachte jede Information als unnütz und sauge sie trotzdem auf wie ein Schwamm.

    Resümee: Hochbegabung kann echt ne Last sein die man verdrängen möchte. Es kann also durchaus möglich sein dass man daduirch eine erkrankung entwickelt die man ohne Hochbegabung nicht hätte.

    Ich lasse es also zu, dass man Hochbegabung in eine Bezug einer Erkrankung bringt, wohlwissend das es maximal ein Auslöser sein kann.

  10. #80
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 314

    AW: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen??

    Ja es ist keine Krankheit in dem Sinne, aber es ist belastend und ein Segen und Fluch zugleich.
    Auch, dass man sich alles komplizierter macht, als es ist, schnell gelangweilt ist, immer tiefer gehen möchte, weil da ja doch wieder etwas ist, was widersprüchlich ist, das ist für einen persönlich nicht immer dolle, sondern auch für das Umfeld sehr anstrengend.
    Ende vom Lied:

    Man verfällt (wie Du schon sagst, eine andere Erkrankung kann dadurch entstehen) in Depressionen
    Sozialer Rückzug
    Suizidgedanken
    Druckaufbau, enorme Anspannung ......

Seite 8 von 25 Erste ... 345678910111213 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Fühlt Ihr Euch auch an manchen Tagen auch voll "normal"?
    Von superwoman im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 4.05.2012, 11:04
  2. Was habt ihr bezüglich "Klarkommen" mit ADS / ADHS schon erreicht?
    Von Wazoon im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 19:09
  3. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 7.06.2011, 21:01
  4. "ADHS und komorbide Erkrankungen" - Freitag, Retz
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS Bücher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 23:14

Stichworte

Thema: Habt Ihr auch "viele" weitere Erkrankungen?? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum