Hallo Marcus

Danke Marcus. Bin erleichtert, manchmal habe ich das Gefühl, dass ich sehr hart mit anderen umgehe.

Nein, bin im Moment nicht in Therapie. Am Anfang der Diagnose hatte ich sehr wohl einen Therapeuten - die Gespräche taten mir
gut. Doch es beschränkte sich.... auf mein Monolog.

Ich schustere mir die Dinge... (schon auch mit dem Hintergedanken mich nicht in etwas einzusteigern was nicht ist.)
so zusammen, dass sie für mich stimmig sind... und versuche eigene Lösungswege zu finden.

Ich dramatisiere gerne.... würde ich all das was mich so beschäftigt im "Realen Leben" offen kunden - würde man
sich von mir "distanzieren" ... die Extremen, das wäre für manchen überfordernd.

Ev. muss ich wirklich mal einen guten Therapeuten suchen - um mal meine Gedanken zu sortieren.
lg