Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 47

Diskutiere im Thema MP, Diss oder einfach nur bekloppt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    Naja, mich haben die letzten zwei Tage zumindest stark aufgewühlt und durcheinander gebracht. Unterm Strich war es gut, denn es hat zum nachdenekn angeregt. Es gibt Sachen von denen ich immer dachte ich hätte sie einfach verdrängt, bei näherem hinsehen stelle ich fest dass ich einfach keine Erinnerung habe. Ich bin jetzt gerade dabei mir sämtliche Unterlagen aus den ganzen Heimen zu besorgen in denen ich war. Denn da fängt es eigentlich mit den Lücken an. Nicht durchgehend, aber doch auffällig häufig. Sicher, ich weiß noch das ein oder andere. @ze_4 ich danke dir für deinen dezenten Hinweis vor einigen Tagen per PM. Ohne diesen hätte ich wohl nicht nachgedacht. Auf der anderen Seite (gerade im Moment, nur um es mal festhzuhalten- ich will dir eigentlich sagen es kann sein das du Recht hast, doch ein starker Gedanke- ich will nicht sagen es ist eine Stimme- ein verdammt starker Gedanke sagt Nein du hast kein Recht, gleichzeitig etwas schwächer ist da noch ein Gedanke der sagt er hat vielleicht Recht und mir ist es so als würde gleich der Kopf platzen weil ich einfach mit dem Denken nicht mehr hinterherkomme. Klick-Ich hab das Gefühl nicht zu wissen was jetzt gerade ist, oder nicht ist. Ich hatte heute mehrmals dass Gefühl dass eine Stimmung in mir kippt. Es fing an dass ich heute morgen aufstand, alles war super. Ging zur Arbeit hatte vieles vor. Ein Anruf kommt, ich nehme ihn an. Im Grunde genommen war ein netter Mensch dran, aber die als ich die Stimme hörte kippte Meine Stimmung.Klick- Ich war genervt, abweisend und kurz angebunden. Meine Muutert rief an, ich drückte sie weg, mein Chef kam die Treppe runter und ich ging in den Keller. Keine Lust auf Kontakte. Dort unten sah ich einen Karton, schaute rein und ich war plötzlich auf dem Tripp aufräumen zu müssen.Klick- Ging wieder hoch, war total freundlich auch mit meinem Chef, besprachen ein parr Dinge und ich war voll Tatendrang. Musste Fotos abholen, traf eine Mieterin von meinem Chef, unterhielt mich mitr ihr. Gab ihr viele Tipps, wollte ihr helfen, sie braucht grade Hilfe. Wollte sie aus dem Gespräch gar nicht merh rauslassen. Ich war nett und offen und mir gings gut.Danach ging wieder ich los, und hatte mir vorgenommen vielleicht eine Kur zu machen und mich vielleicht so einmal checken zu lassen. Die Pause kam, ich war zu Hause Klick - Gedanklich alles Scheiße. Dieses Forum = scheiße, sich ändern wollen und helfen lassen=scheiße, brauch ich nicht, ich lasse mir was einreden und glaube daran. Kurz davor mich abzumelden. PN von Herrn Winkler. Klick- In dem Moment wieder alles gedanklich neu. Hoffnung, Freude darüber das jemand anzwortet. Weitermachen, Licht am Ende des Tunnels. Abmeldung beim Forum kein Thema mehr. Zack in die Kücje was Essen machen, Klick- den Abend planen, das Netzwerk mit meinem NAS-Server neu konfigurieren. Habe ich erst am Wochenende gemacht. Alles gelöscht, alles neu aufgesetzt, Festplatten formatiert, User neu angelegt, Netzwerkzugriffe und Ordner konfiguriert und alle Daten uzm hundersten Mal draufkopieren. Heute abend wieder alles machen, es gibt keinen Grund, aber ich mache es. Manchmal ist es genauso am PC. Ich formatiere ihn, spiele alles neu auf. Am nächsten Tag nochmal, und wenns sein muss am selben Tag nochmal. Immer und immer wieder. Es lenkt ab. Ich nehme es mir für heute wieder vor. Auch meinem Chef einen text zu faxen indem ich mich für seine Geduld und Nachsicht bedanken will. Alles super, eine Kur, er hat dafür verständnis und unterstützt mich. Vielleicht abends noch mit einem Freund kochen, die Sonne scheint. Ich fühl mich gut. Komme ins Büro, er hats eilig, grüßt nur kurz. klick- Der Mundwinkel von ihm, das kurze Grüßen, er geht auf Abstand. Will mich ersetzen wenn ich weg bin, er wartet nur drauf. Fange an Sachen zu überlegen um mich an ihm zu rächen, entweder bevor er mich austauscht oder für danach. Kopfkino, Bilder, Gespräche und Abläufe. Alles rasend schnell aber immer noch so dass ich alles versteh und mitbekomme und dem ganzen folgen kann. Katze vom Chef sitzt auf der Fensterbank Klick- alles wieder super. Fühl mich gut, keinen Groll. Ratsol und überfordert gerade- aber alles in allem gut. Sitze hier habe jetzt eigentlich wenn ich es lese einen Text runtergetippt der gar nichts mehr mit der Ausgangssituation zu tun hat. Werde ihn aber nicht löschen, ich will ihn lassen. Ich habe auch Angst weil ich sehe dass nun etwas dabei ist was nicht stimmt. Ich bin nicht die Treppe in den Keller gegangen und meinem Chef aus dem Weg. Der Rest ist so wie es war, nur das mit dem Chef halt nicht. Ich hab später einen Karton mit altem Büromaterial runterbracht. Aber grade beim schreiben lief alles wie ein Film in mir runter und war nur noch dabei zu tippen was grade da war. Ich habe eigentlich grade tierische Angst. Ich weiß im Grunde gar nicht mehr wirklich was von dem was ich mache oder sage echt oder falsch ist. Ob ich vielleicht allen Menschen mit denen ich zu tun habe die ganze Zeit was vormache. Dass sind irgendwie geistige Momente in denen alles aufeinmal einbricht. Richtig und falsch, Schwarz und weiß. Ich wollte dir eigentlich nur Danke sagen für die Anregung in deiner PN und nun ist so ein großer Zusammenhangloser Text draus geworden. Tut mir leid, aber ich konnte mich grade beim schreiben nicht losreißen, musste einfach weitermachen. Ich werde nicht alles nlöschen und wieder nur auf das wesentliche konzentrieren. ich wills drinlassen, auch für mich. Vielleicht fange ich heute eine Art Tagebuch an, in dem ich, wenn ich merke ich habe einen Wechsel (also ich nenns immer noch Stimmungswechsel denn uu anderem bin ich auch irgendwie nicht bereit; jetzt gehts grad wieder los mit den Gedanken ja und nein und vielleicht ja doch. Ich hör hier lieber auf sonst tipp ich wieder nur Blödsinn zusammen.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    Naja, mich haben die letzten zwei Tage zumindest stark aufgewühlt und durcheinander gebracht. Unterm Strich war es gut, denn es hat zum nachdenekn angeregt. Es gibt Sachen von denen ich immer dachte ich hätte sie einfach verdrängt, bei näherem hinsehen stelle ich fest dass ich einfach keine Erinnerung habe. Ich bin jetzt gerade dabei mir sämtliche Unterlagen aus den ganzen Heimen zu besorgen in denen ich war. Denn da fängt es eigentlich mit den Lücken an. Nicht durchgehend, aber doch auffällig häufig. Sicher, ich weiß noch das ein oder andere. @ze_4 ich danke dir für deinen dezenten Hinweis vor einigen Tagen per PM. Ohne diesen hätte ich wohl nicht nachgedacht. Auf der anderen Seite (gerade im Moment, nur um es mal festhzuhalten- ich will dir eigentlich sagen es kann sein das du Recht hast, doch ein starker Gedanke- ich will nicht sagen es ist eine Stimme- ein verdammt starker Gedanke sagt Nein du hast kein Recht, gleichzeitig etwas schwächer ist da noch ein Gedanke der sagt er hat vielleicht Recht und mir ist es so als würde gleich der Kopf platzen weil ich einfach mit dem Denken nicht mehr hinterherkomme. Klick-Ich hab das Gefühl nicht zu wissen was jetzt gerade ist, oder nicht ist. Ich hatte heute mehrmals dass Gefühl dass eine Stimmung in mir kippt. Es fing an dass ich heute morgen aufstand, alles war super. Ging zur Arbeit hatte vieles vor. Ein Anruf kommt, ich nehme ihn an. Im Grunde genommen war ein netter Mensch dran, aber die als ich die Stimme hörte kippte Meine Stimmung.Klick- Ich war genervt, abweisend und kurz angebunden. Meine Muutert rief an, ich drückte sie weg, mein Chef kam die Treppe runter und ich ging in den Keller. Keine Lust auf Kontakte. Dort unten sah ich einen Karton, schaute rein und ich war plötzlich auf dem Tripp aufräumen zu müssen.Klick- Ging wieder hoch, war total freundlich auch mit meinem Chef, besprachen ein parr Dinge und ich war voll Tatendrang. Musste Fotos abholen, traf eine Mieterin von meinem Chef, unterhielt mich mitr ihr. Gab ihr viele Tipps, wollte ihr helfen, sie braucht grade Hilfe. Wollte sie aus dem Gespräch gar nicht merh rauslassen. Ich war nett und offen und mir gings gut.Danach ging wieder ich los, und hatte mir vorgenommen vielleicht eine Kur zu machen und mich vielleicht so einmal checken zu lassen. Die Pause kam, ich war zu Hause Klick - Gedanklich alles Scheiße. Dieses Forum = scheiße, sich ändern wollen und helfen lassen=scheiße, brauch ich nicht, ich lasse mir was einreden und glaube daran. Kurz davor mich abzumelden. PN von Herrn Winkler. Klick- In dem Moment wieder alles gedanklich neu. Hoffnung, Freude darüber das jemand anzwortet. Weitermachen, Licht am Ende des Tunnels. Abmeldung beim Forum kein Thema mehr. Zack in die Kücje was Essen machen, Klick- den Abend planen, das Netzwerk mit meinem NAS-Server neu konfigurieren. Habe ich erst am Wochenende gemacht. Alles gelöscht, alles neu aufgesetzt, Festplatten formatiert, User neu angelegt, Netzwerkzugriffe und Ordner konfiguriert und alle Daten uzm hundersten Mal draufkopieren. Heute abend wieder alles machen, es gibt keinen Grund, aber ich mache es. Manchmal ist es genauso am PC. Ich formatiere ihn, spiele alles neu auf. Am nächsten Tag nochmal, und wenns sein muss am selben Tag nochmal. Immer und immer wieder. Es lenkt ab. Ich nehme es mir für heute wieder vor. Auch meinem Chef einen text zu faxen indem ich mich für seine Geduld und Nachsicht bedanken will. Alles super, eine Kur, er hat dafür verständnis und unterstützt mich. Vielleicht abends noch mit einem Freund kochen, die Sonne scheint. Ich fühl mich gut. Komme ins Büro, er hats eilig, grüßt nur kurz. klick- Der Mundwinkel von ihm, das kurze Grüßen, er geht auf Abstand. Will mich ersetzen wenn ich weg bin, er wartet nur drauf. Fange an Sachen zu überlegen um mich an ihm zu rächen, entweder bevor er mich austauscht oder für danach. Kopfkino, Bilder, Gespräche und Abläufe. Alles rasend schnell aber immer noch so dass ich alles versteh und mitbekomme und dem ganzen folgen kann. Katze vom Chef sitzt auf der Fensterbank Klick- alles wieder super. Fühl mich gut, keinen Groll. Ratsol und überfordert gerade- aber alles in allem gut. Sitze hier habe jetzt eigentlich wenn ich es lese einen Text runtergetippt der gar nichts mehr mit der Ausgangssituation zu tun hat. Werde ihn aber nicht löschen, ich will ihn lassen. Ich habe auch Angst weil ich sehe dass nun etwas dabei ist was nicht stimmt. Ich bin nicht die Treppe in den Keller gegangen und meinem Chef aus dem Weg. Der Rest ist so wie es war, nur das mit dem Chef halt nicht. Ich hab später einen Karton mit altem Büromaterial runterbracht. Aber grade beim schreiben lief alles wie ein Film in mir runter und war nur noch dabei zu tippen was grade da war. Ich habe eigentlich grade tierische Angst. Ich weiß im Grunde gar nicht mehr wirklich was von dem was ich mache oder sage echt oder falsch ist. Ob ich vielleicht allen Menschen mit denen ich zu tun habe die ganze Zeit was vormache. Dass sind irgendwie geistige Momente in denen alles aufeinmal einbricht. Richtig und falsch, Schwarz und weiß. Ich wollte dir eigentlich nur Danke sagen für die Anregung in deiner PN und nun ist so ein großer Zusammenhangloser Text draus geworden. Tut mir leid, aber ich konnte mich grade beim schreiben nicht losreißen, musste einfach weitermachen. Ich werde nicht alles nlöschen und wieder nur auf das wesentliche konzentrieren. ich wills drinlassen, auch für mich. Vielleicht fange ich heute eine Art Tagebuch an, in dem ich, wenn ich merke ich habe einen Wechsel (also ich nenns immer noch Stimmungswechsel denn uu anderem bin ich auch irgendwie nicht bereit; jetzt gehts grad wieder los mit den Gedanken ja und nein und vielleicht ja doch. Ich hör hier lieber auf sonst tipp ich wieder nur Blödsinn zusammen.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    Sorry, da lief was schief- kann denn ein Admin einen Beitrag rausnehmen? Ich wollte eigentlich nur ein PS hinzufügen. Nämlich dass ich im Text die "Klick" eingefügt hab um sichtbar zu machen wann meine Stimmung wehcselte. Sorry fürs doppelt posten.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    Gut, dass es unabsichtlich ein Doppelpost wurde, so konnte ich Dir das Doppeldanke geben, das ich Dir für diesen Text geben wollte.
    Gut, dass Du mit Herrn Winkler in PN-Kontakt bist.
    Beruhigt mich.

    Ich werde mich jetzt mit weiteren Eindringlichkeiten erst einmal zurück halten, um Nichts in eine falsche Richtung zu stubsen.
    Das bedeutet aber nicht, dass ich mich aus dem Thema zurückziehe.
    Bin auf jeden Fall gerne anschreibbar.
    Geändert von ze_4 (12.04.2012 um 15:25 Uhr) Grund: das 'wahrscheinlich' vor dem 'unabsichtlich' entfernt

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96
    Und sorry nochmal für so viel Text, war eigentlich nicht beabsichtigt...

  6. #26
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    ich finde deinen text ganz und gar nicht zusammenhanglos.

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96
    Doch ich finde schon. Bin vom Thema abgekommen-irgendwie

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    Andycgn78 schreibt:
    Doch ich finde schon. Bin vom Thema abgekommen-irgendwie
    Ne, find ich nicht.
    Könntest du eventuell bei deinen Beiträgen Absätze reinmachen?
    Das wäre toll, dann könnte man die leichter lesen. Ich habe da Probleme mit, wenn da so eine Masse an Text ist.
    Und deine Texte sind es wert, dass man sie liest. Die gefallen mir, so vom Stil her und so.

  9. #29
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: MP, Diss oder einfach nur bekloppt?

    ich finde es auch nicht wie Fliegenpilz

    p.s. um mich besser zu verstehen hilft es mir sehr -
    die gedanken drauf los zu schreiben (und glaube mir, was da bei MIR, auf papier kommt, IST wirr /chaotisch)
    oder ich führe selbstgespräche / und wenn ich es nicht in worte fassen kann, "male" ich.
    deine gefühlsschwankungen sind mir nicht fremd - das sich orientieren nach aussen.

    das spicken mit vollstästigem erinnerungsverlust - kenne ich jetzt nicht so stark, wie bei dir.

    ich wünsche dir den mut und das selbstvertrauen, den weg zu wählen, der DICH weiterbringt - und
    es gibt kein schwarz / weiss, nur du sollst dich selbst finden, wichtig sein -
    ich wünsche das du eine Bezugsperson findest, die einfach für dich da ist.

    (bin kein thera/ kein fachmann)

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 96
    Dank dir. Ja ich werd mich da schon irgendwie durchfummeln. Sind wohl einfach auch nur viel Eindrücke die letzten Tage. Ja, ich kenne das mit den Absätzen, hab es vergessen ;0

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Könnte es ADS sein oder bin ich einfach so?
    Von Chaoticus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 00:35
  2. ADS oder einfach nur Enttäuschungen?
    Von Kotek im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 19:18

Stichworte

Thema: MP, Diss oder einfach nur bekloppt? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten bei ADHS bei Erwachsenen Forum
ADS/ADHS und Depressionen, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Borderline, Abhängigkeit/Sucht, Messie-Syndrom und andere typische Komorbiditäten (Begleiterkrankungen und Folgeerkrankungen)
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum